Einbaugeräte- Preise?

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von carusine, 9. Feb. 2014.

  1. carusine

    carusine Mitglied

    Seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Nürnberg

    Hallo,

    wir planen eine neue Küche und suchen aktuell unsere Einbaugeräte aus.
    Wir haben uns folgende Geräte ausgesucht:

    1. Liebherr ICBP 3256 Kühl und Gefrierkombi (Einbaugerät)
    2. Miele DG 6600 ( Dampfgarer)
    3. Miele G 6515 SCi XXL
    4. Berbel BKH 90GL Kopffrei (Abluft) ( hier sind wir für Vorschläge offen...die Gutmann Adelante kopffrei hat uns auch sehr gut gefallen) Auf jeden Fall soll die Haube kopffrei und am besten was Schickes aus Glas, da sie alleine an der Wand hängen wird) Wichtig ist auch, dass sie gut funktioniert und die Gerüche abzieht und mit einem Fensterkontaktschalter funktioniert. (wegen Kamin im Raum nebenan)
    5. BLANCO AXIS II 6 S-IF

    Kochfeld und Backofen werden wir mitbringen. Die, die wir momentan benutzen sind sehr gut und wir wollen sie auf jeden Fall mitnehmen.

    Wie ist Eure Einschätzung, was der Preis betrifft. Mit wieviel Geld sollen wir rechnen, wenn wir diese Geräte zusammen mit der Küche bestellen?
    Nehmen die Küchenstudios den Katalogpreis und geben ihn an uns weiter?


    Danke für Eure Hilfe
     
  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.401
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Einbaugeräte- Preise?

    Bei Miele und Liebherr sind die Einkaufskonditionen so gestaltet, dass großartige Rabatte nicht möglich sind. Bei Berbel ist die Spanne zwar größer, aber die braucht der Händler auch um die doch recht zeitintensive Haubenmontage zu bezahlen. Einzig bei Blanco hast Du einen gewissen Verhandlungsspielraum.
     
  3. carusine

    carusine Mitglied

    Seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Nürnberg
    AW: Einbaugeräte- Preise?

    Danke für die schnelle Antwort.
    Es hat uns sehr irritiert, dass z.B. der Liebherr Kühlschrank im Inet ca 1300eur kostet und vom Küchenstudio kriegen wir ihn für 1900eur mit der Aussage: im Internet sind die preise niedriger, aber damit sollen wir uns abfinden.
     
  4. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.200
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    AW: Einbaugeräte- Preise?

    gut, die Aussage ist etwas sehr komisch.

    Es gibt aber einige Unterschiede:
    a) wird beim lokalen Händler der Einbau dabei sein
    b) hat man einen Ansprechpartner vor Ort
    c) sollte man nie die ersten Preise der Trefferliste der Preissuchmaschinen zum Vergleich hinzuziehen; die Erfahrung sagt dass die Onlineshops oft wechseln
    d) ist die Beratung auch wichtig, auch nach dem Kauf
    e)... ab hier dürfen mal die Kollegen ran, ich mache dann bei k) weiter ;-)
     
  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Einbaugeräte- Preise?

    :cool:, gut, dass ich kein Profi bin.

    Mal zwischendurch ... DANKE an die / den User möbelprofis für die vielen netten und vor allem brauchbaren Antworten.*rose*
     
  6. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Einbaugeräte- Preise?

    Liebherr kannst Du gut bei Möbelplus kaufen. Ist nicht der billigste Onlinehändler. Service wohl ganz OK. Dann lässt Du ihn irgendwie einbauen. Mittlerweile gibt es auch Onlinehändler mit Einbauservice. Den Unterschied von 600E fürs selbe Model Liebherr Kühli finde ich auch gewneuig. Auch wenn man Montagekosten dazu rechnet. Ich bin auch nicht eine, die den letzten Cent von einem Händler auspressen möchte oder so. Auch wenn man Raum lässt für Gewinnspanne eines Studios, bei solchem großen Preisunterschied fragt man sich schon, was der eigentliche Verkaufspreis des Herstellers an Händler u Studio ist und wegen Prozentsatz das Studio übertrieben hoch aufschlägt. Klar, auch wenn man berücksichtigt, dass Onlinehändler niedrigere Fixkosten hat, aber eben einige bieten heutzutage auch kostenlosen Versand- und preislich annehmbaren Montageservice auch mit an. So ein Angebot habe ich bei idealo.de zB für eine Miele Wama gesehen. Sorry, aber bei solcher übergroßen Preisdifferenz wandele ich auch leicht vom Studio ab.

    VG, H-C
     
  7. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Einbaugeräte- Preise?

    Wenn man sich über die grossen Preisdifferenzen ärgert, warum gibt man dann eigentlich automatisch dem Verursacher den Vorzug?
    Der Händler kalkuliert mit etwa 30% und der Onlinehändler mit 5,- pro Gerät. Wer von beiden arbeitet jetzt seriös?
     
  8. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.304
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Einbaugeräte- Preise?

    Ich will auch meinen Senf dazu geben:

    e) der Händler vor Ort nimmt den Verpackungsmüll auch wieder mit. Beim Onlinehändler bist du für die Entsorgung selbst zuständig.

    LG
    Sabine
     
  9. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.628
    AW: Einbaugeräte- Preise?

    Jetzt habe ich mal nachgeschaut.Mit Versandkosten liegt das Liebherr Gerät eher bei 1400.-
    Wenn man jetzt noch 2 Mann Service + Montage dazubucht kommt man auf ca 1520.-
    -1550.-

    Das wäre eine Preisdifferenz von ca 350- 380.- Dafür hat der I-net Händler keine Ausstellung und deutlich weniger Personal,keine Planungskosten usw.Da kann man leicht 20%billiger sein.

    Sprich mit Deinem KFB über den Gesamtprojektpreis,einfach den obersten
    billigsten Preis im Netz als Verhandlunggsgrundlage zu nehmen finde ich unfair.

    Das gute Filetsteak ist beim Metzger auch billiger als fertig zubereitet im Restaurant ,obwohl das Ausgangsmaterial identisch ist.Es kommt eben nicht nur auf
    die Zutaten an, sondern auch aufs Rezept und den Koch.

    LG Bibbi
     
  10. carusine

    carusine Mitglied

    Seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Nürnberg
    AW: Einbaugeräte- Preise?

    Danke für die Antworten.
    Ich verstehe schon, dass der Online-Händler weniger Kosten hat. Aber 350eur für die Montage eines Kühlschranks sind ganz schön heftig.
    Ich denke, bei diesen Preisen werden viele Firmen in Deutschland Kunden verlieren.
    Wir hatten neulich den Fall, dass wir ein Angebot für die Montage von 5 Klimaanlagegeräten erhielten....die Montagekosten lagen bei 3.500eur für 2 Arbeiter und 2 Tage. Ein Angebot von einer Firma in Osteuropa ( genau diegleichen Geräte) - Montage lag bei 70eur am Tag (2 Tage). Auch wenn man die Fahrtkosten nach DE berücksichtigt, kommt man auf 500eur und nicht auf 3500eur.
    Hochzeitsbilder in DE- 2500eur für 2-3 Stunden. Fotografen aus dem Ausland geholt und für 1.100eur -wurden den ganzen Tag Bilder gemacht und Video in HD gedreht.
     
  11. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Einbaugeräte- Preise?

    ...die im Ausland wohnen wahrscheinlich auch deutlich billiger, zahlen weniger Sozialabgaben, haben weniger Lebenshaltungskosten... Das kannst ja wolh nicht vergleichen. Und viel Spaß, wenn es dann mal um Gewährleistungsansprüche usw. geht.

    Also entweder bestellst Dir das Gerät im Internet und baust es dann auch selber ein. Was mit etwas handwerklichem Geschick durchaus möglich ist.
    Oder Du akzeptierst, dass der Händler vor Ort eben auch von was leben muss und Du ja nicht gezwungen bist, dort was zu kaufen...

    Ich finde ggf. 500,- Unterschied für ein Geät auch zu teuer. Deswegen baue ich eben selber ein und bestelle im Netz. Schon allein deshalb, weil ich weder Zeit noch Lust habe, während meiner Arbeitszeit oder an Horror-Samstagen durch Geschäfte zu streunern und ewig rumzudiskutieren.
    Aber ich gehe eben nicht zum Händler und verlange dann von dem einen Internetpreis.
     
  12. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.401
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Einbaugeräte- Preise?

    Wie schön, dass Deine Rente aus dem Ausland kommen wird, dass Deine Krankheitskosten aus ausländischen Quellen beglichen werden. Werden sie gar nicht? Wenn alle so handeln, wird es aber bald so sein.
     
  13. R.KlärBär

    R.KlärBär Mitglied

    Seit:
    19. Dez. 2013
    Beiträge:
    126
    AW: Einbaugeräte- Preise?

    @ carusine
    Wenn das deine Denke ist, dann stelle dir mal vor, was wäre, wenn genau dein Job bald irgendwo in Ausland billiger gemacht wird.

    @ martin
    Die Problematik auf den Punkt gebracht. *top*

    Gruß Jörg
     
  14. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.691
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Einbaugeräte- Preise?

    Und gibt so ein Gerät mal den Geist auf, rennen doch die meisten zum lokalen Fachändler, weil die Hoteline des I-Net Händlers zu teuer, oder nicht erreichbar ist und daß Gerät ja wieder hurtig funktionieren soll.

    Zudem habe ich beim lokalen Händler durchaus die Chance, ein Leihgerät zu bekommen, wenn ich bei selbigem Kunde bin.
     
  15. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.304
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Einbaugeräte- Preise?

    Stimmt, wir vergeben öfter Leihgeräte. Vom Bügeleisen über Waschmaschine bis Staubsauger. Manche Hersteller wollen während der Garantiezeit das Gerät selber reparieren und der Kunde säße dann ja auf dem Trockenen.

    Wir haben oft Kunden bei uns im Laden stehen die irgendwo was gekauft haben und dann mit dem Einbau nicht zurecht kommen. Oder das Gerät funktioniert nicht ect.

    Irgendwie muss ich da immer an Schönheits-OPs denken. Für billig Geld im Ausland machen lassen, aber wenn dann Pfusch dabei heraus kommt auf Krankenkassenkosten (also auf Kosten der Allgemeinheit) hier in Deutschland vom Fachpersonal wieder richten lassen. ;-)

    @Carusine: Ich hoffe für dich das die Arbeit deiner Firma nicht auch im Ausland billiger zu haben ist. Könnte sonst sein das dein Job dann auch irgendwann mal in Gefahr ist wenn alle so denken wie du.

    LG
    Sabine
     
  16. Tinolino

    Tinolino Spezialist

    Seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    1.109
    Ort:
    Berlin
    AW: Einbaugeräte- Preise?

    schade, leider ist dieser Thread ausgeufert. :-) Ich finde es schade, dass man immernoch erklären muss, wieso ein und der selbe Artikel bei verschiedenen Händlern auch verschiedene Preise haben? Einheitspreise gabs mal bis vor 25 Jahren in der DDR :-) und der Joghurt bei Rewe kostet auch was anderes, als der bei Kaufland.

    Carusine hatte das sicherlich nicht beabsichtigt. Auch wenn er/sie nochmal nachschlug mit den Klimanlagen und den Fotografen:-) zumindest hoffe ich das >:(

    Hallo Carusine

    Ich verstehe eher die Fragestellung nicht, jeder kann doch Preise vergleichen im Netz, dann weiss man doch womit man rechnen muss. Hier eine Preisanfrage zu starten, klappt doch nie, da jeder seine Preise hat und hier kann keiner beurteilen und/oder abschätzen, welchen Preis dein Händler mit der Küche dann verlangt. Auf jeden Fall, denke ich aus deinen Komms zu lesen, steht mal eins fest, er wird dir zu teuer sein. Aber bestellt mal alle ruhig im Internet. Ich wünsche viel Glück. ;-)

    LG Tino
     
  17. carusine

    carusine Mitglied

    Seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Nürnberg
    AW: Einbaugeräte- Preise?

    Hallo:-)

    ich komme selber aus Osteuropa. Und ich habe bist jetzt die Erfahrung gemacht, dass ich oft bessere Preise und bessere Qualität und Lösungen von Osteuropäischen Firmen bekommen habe.
    Schönheits OPs:-) Ich war in meinem Heimatland beim Zahnarzt und als ich danach hier beim Zahnarzt war, hat er gestaunt wie gut die Arbeit seines osteuropäischen Kollegen ist. Und die Krankenkasse übernimmt die Kosten im Ausland auch.

    Und schaut euch um- welcher Bauträger hat auf seiner Baustelle deutsche Arbeiter? Und die Deutschen unterstützen das, indem sie diese von nicht Deutschen gebauten Wohnungen, kaufen.
    Fazit: Deutsche Firmen verlangen viel Geld, ihre Arbeitskräfte kommen aus Osteuropa und sind schlecht bezahlt. Dann nehme ich sie direkt aus Osteuropa und fülle nicht die Tasche der deutschen Firmen. Und die Gehälter in meinem Land sind teilweise höher als die Gehälter in Deutschland und die Lebenshaltungskosten sind fast genau so hoch wie in Deutschland, manche sogar höher....
     
  18. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Einbaugeräte- Preise?

    Naja, so ist es ja nun auch nicht.
    Deutsche Bauträger zahlen entweder nach Tarif oder sie setzen Illegale ein. Zweiteres ist ja nicht erst seit gestern strafbar.

    Zu den Lebenshaltungskosten:

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Und was Qualität im Allgemeinen angeht kann man sich die auch schönreden, wenn sie nur billig genug ist. Ich kenne jedenfalls keinen Zahnarzt, der sich aus dem Fenster lehnt und einen Kollegen, wo auch immer er herkommt, lobt.;-)

    Tatsache ist doch, dass man mit seinem hier versteuertem Geld machen kann was man will. Wenn man damit die Wirtschaft in den osteuropäischen Staaten ankurbeln will - bitteschön. Problematisch finde ich es, wenn solche Online-Shops den Kühlschrank aus Osteuropa reimportieren, da er dort ja günstiger eingekauft werden kann (Damit sich die Menschen dort den auch leisten können), um ihn dann hier wieder zu verkaufen.
    Dann hast du nämlich das Phänomen, dass der Shop den Kühli unter dem Einkaufspreis des Händlers (Der nicht im Osten kauft) anbieten kann. Ich kenne da sogar eine Truppe, die fand das so lukrativ, dass sie gleich in den Osten ausgewandert sind - spart einen Weg. :cool:
     
  19. Tinolino

    Tinolino Spezialist

    Seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    1.109
    Ort:
    Berlin
    AW: Einbaugeräte- Preise?

    hab ich da was verpasst? schick mal ne PN, wer ;D
     
  20. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.200
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    AW: Einbaugeräte- Preise?

    @bodybiene: so war das gedacht ;-)


    UND: wie will eine Laie einschätzen, was der Einbau eines Kühlschrankes an Aufwand macht?

    nochmal zu meiner Liste, auch wenn ich mich ungern selbst zitiere ;-) :
    "die Erfahrung sagt dass die Onlineshops oft wechseln"
    damit meine ich nicht, dass die Onlineshops dann aus dem Ranking fallen weil sie zu teuer wären. Sondern weil sie insolvent sind bzw. den Geschäftsbetrieb einstellen. Weil man eben von 5 € Aufschlag auf den Herstellerpreis nicht leben kann. Erst recht nicht wenn man seine Leute vernünftig bezahlt. Und wie bodybiene schon sagte: den Internetpreis wollen alle. Aber niemand den Internetservice. Für Ersatzteile o.ä. taugt dann wieder der lokale Händler.


    @Kerstin: danke für die Blumen :-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Überarbeitung der Einbaugeräte-Hersteller Feedback zum Forum 28. Apr. 2011
Einbaugeräte Preise Einbaugeräte 30. Nov. 2016
Novy Cloud 230 - jemand Erfahrungen/ Preise? Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 8. Apr. 2016
Hilfe bei Preiseinschätzung Nolte Küche Teilaspekte zur Küchenplanung 15. Feb. 2016
Status offen Küche mit Insel 25qm - Verbesserungen / Ideen / Preise Küchenplanung im Planungs-Board 20. Dez. 2015
Preiserhöhung Rational zum 01.01.2015 ? Teilaspekte zur Küchenplanung 15. Dez. 2014
Nachträgliche Preiserhöhung bei Fehlkalkulation Küche und Recht 27. Okt. 2013
Mondpreise & extreme Rabatte - normal? Teilaspekte zur Küchenplanung 24. März 2013

Diese Seite empfehlen