Abfallsammelsystem

Dieses Thema im Forum "Spülen und Zubehör" wurde erstellt von andrea2208, 26. Nov. 2014.

Blanco Spülenkonfigurator

  1. andrea2208

    andrea2208 Mitglied

    Seit:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    417
    Ort:
    Oberschwaben

    Hallo,

    ich bin gerade mit der Küchenplanung beschäftigt und habe nun auch die Küche soweit geplant, wie sie mir gefällt und wie ich sie praktisch finde. Nur ein Problem beschäftigt mich nun schon seit vorgestern: Wie integriere ich das Abfallsammelsystem und die Putzmittel am besten? Ich habe nun auch schon durch einige Threads geschaut, bin aber immer noch sehr unsicher. Vielleicht könnt ihr mir ja helfen.

    Der Müll soll als MUPL integriert werden. Dazu habe ich neben der Spüle ein 50er-Auszugsschrank vorgesehen. In der oberen Schublade soll das Abfallsortiersystem rein (da die untere Schublade mit Essig- und Ölflaschen verplant ist). Reicht eine 50er-Schublade dafür überhaupt aus? Benötigt wird ein Gefäß für Restmüll, Biomüll und zwei kleinere Gefäße für Altpapier und Werstoffe. Die beiden letzteren sammle ich hauptsächlich in der Speisekammer nebenan, aber gerade um nicht wegen jeder Kleinigkeit (die leere Tomatenmarktube, die leere Pappverpackung von TK-Kräutern) in den Raum nebenan zu müssen, würde ich das sozusagen gerne in der Schublade "zwischensammeln". Hat das alles in einem 50er-Auszug genügend Platz? Und wo werde ich die Putzsachen (Spülschwamm, Spülmaschinengeschirr-Reiniger etc.) unterbringen? Dafür scheint mir der 80er-Auszug unter der Spüle doch etwas zu groß. Wie schauen denn die Spülenunterschränke mit Auszügen in der Regel innen aus? Ist da vielleicht eine Ebene über dem Auszug, der für Reinigungsmittel verwendet werden kann?

    Danke schon mal für eure Hilfe!

    LG
    Andrea
     

    Anhänge:

  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    [​IMG]

    Beispielbild von einem 90er Spülenschrank mit 2 Becken. Idealer Platz für Putzmittel, kleiner Handtuchvorrat usw.

    Bei Hailo könntest du z. B. mit |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| die beiden kleineren Behälter für Bio/REstmüll wählen, den einen größeren für Wertstoffe und den anderen für Altpapier.
     
  3. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    Hallo,
    ich habe ein Service-Board, da meine Front vom Spülenschrank durchgänging ist.
    Dinge, die da draufstehen, muss man aber natürlich so platzieren, dass diese nicht mit der Spüle/Abfluß kollidieren. (Flach innen und am Rand quasi hoch.)
    Thema: Abfallsammelsystem - 311889 -  von Magnolia - Küche_100%-33.JPG
     
  4. andrea2208

    andrea2208 Mitglied

    Seit:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    417
    Ort:
    Oberschwaben
    Vielen Dank, Kerstin und Magnolia für eure Bilder! Ich war gestern in einer Schreinerei, die auch Küchen planen und hab dort meinen Wunsch wegen MUPL geäußert. Ich hatte ja damit gerechnet, dass ich auf Unverständnis stoße, aber das war gar nicht der Fall. Im Gegenteil, er sagte, dass mache Sinn. Allgemein machte er einen sehr guten Eindruck. Z.B. die Spange, die mir mal ein anderes Studio um den Kühlschrank plante, fand er zwar nett zum Angucken, aber unpraktisch zum Putzen (die Wange steht über den Sockel vor - sprich, es behindert beim Putzen). Die geplante Küche fand er super durchdacht - jetzt bin ich gespannt, wie der Preis ausschauen wird.

    Vielen Dank für eure Hilfe!

    LG
    Andrea
     
  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    Ja, das hört sich gut an. Ich bevorzuge auch die unten ausgeklinkten Wangen, damit man nicht lauter Schmutzecken im Sockelbereich hat. Und, wem MUPL einleuchtet, der kann kein schlechter Schreiner sein ;-)
     
  6. andrea2208

    andrea2208 Mitglied

    Seit:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    417
    Ort:
    Oberschwaben
    Das scheint in der Tat ein guter Schreiner zu sein. Irgendwie kam das Thema auf die Le Mans-Schränke (ach ja, das war, als ich sagte, dass ich ne tote Ecke möchte und er begrüßte es). Er erzählte, dass sie mal ausprobiert haben, was in einen Le Mans reinpasst und konnten das bequem in einen 60er-Auszug reinstellen (ich erinnerte mich dann gleich an das Bild hier ;-) ). Er findet das eine überteuerte Spielerei. Ich glaube, da bin ich ganz gut aufgehoben.

    Vielleicht kann mir noch jemand das beantworten:

    Ich möchte ja gerne eine V&B Subway-Spüle. Er empfahl mir nun aber eine Systemceram-Spüle, da diese wohl robuster sein sollen. Er hatte nun schon Kunden mit Beschädigungen an V&B-Spülen, während Systemceram wohl auch (wie er gestestet hat) aushalten sollen, wenn man Pfannen in die Spüle reinwirft). Sind die Systemceran-Spülen auch so gut zu reinigen, wie die V&B mit CeramicPlus-Veredelung?

    LG
    Andrea
     
  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    Ich hatte schon beides (erst V&B, dann Systemceram), beides ohne irgendwelche Beschichtungen. Keramik läßt sich generell gut reinigen, finde ich. Ich habe ja eine rechte helle Variante, wenn dann doch mal durch Kaffeetrester etc. alles etwas dunkler geworden ist, dann nehme ich etwas Flüssigata .. und fertig ist alles wieder.

    Ich denke, dass sich grundsätzlich beide nicht viel geben.
     
  8. andrea2208

    andrea2208 Mitglied

    Seit:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    417
    Ort:
    Oberschwaben
    Vielen Dank für deine Antwort, Kerstin! Mittlerweile freunde ich mich immer mehr mit Systemceram an. Ich möchte - vermutliche - eine Küchenfront in Magnolie (passt besser zum terracottafarbenen Boden), habe ich mich aber ein eine reinweiße, glänzende Spüle verguckt. Ob das auch harmoniert?

    LG
    Andrea
     
  9. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    Das mit der Front in Magnolie würde ich mir gerade zu dem terracottafarbenen Boden genau anschauen. Ich zweifle daran, dass das wirklich gut passt. Also genau hinsehen. Ich würde übrigens auf weiß gehen (siehe mein Thread).
    Glänzende Systemceram habe ich auch. Die ist sogar noch weißer als meine Front (Lack weiß), allerdings empfinde ich das als nicht störend, da obendrüber der (passende) sehr weiße Fensterrahmen ist. Weiß ist sowieso nie gleich weiß.
     
  10. andrea2208

    andrea2208 Mitglied

    Seit:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    417
    Ort:
    Oberschwaben
    Danke für deine Einschätzung, Magnolia. Was für eine Front würdest du empfehlen? Normales Weiß? Würde mir persönlich sogar eher gefallen als Magnolie. Es soll eine matte Front sein.

    LG
    Andrea
     
  11. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    Wenn Dir Magnolie sowieso nicht soooo gut gefällt und sogar weiß schöner findest, dann nehm doch auch weiß. Ich würde ein normales weiß nehmen (kein Polarweiß ooder ähnliches). Das normale weiß ist oftmals etwas gebrochen und nicht ganz so weiß wie z.B. ein weißes Druckerpapier.
     
  12. andrea2208

    andrea2208 Mitglied

    Seit:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    417
    Ort:
    Oberschwaben
    Ich glaube, so langsam kristallisiert sich immer mehr raus, dass es weiß werden wird. Ich kann mir vorstellen, dass ich mit magnolie nicht auf Dauer glücklich sein werde. Ich habe schon geschaut, bei ALNO (es wird vermutlich ne ALNO-Küche werden) gibt es bei der Schichtstoff-Oberfläche ein normales weiß.

    Womit ich derzeit auch noch nicht ganz glücklich bin, ist die Arbeitsplatte. Ich hab nun mehrere Küchenhersteller angeschaut und bei keinem das gefunden, was mir wirklich gefällt. Wir haben uns für Holzfensterbänke in Buche entschieden. Ich würde gerne eine Arbeitsplatte in hellerem (nicht zu hell), warmem Holz haben. Aber derzeit scheinen eher dunkles Holzdekor oder starke Maserung bzw. eher kühle Holzfarben in zu sein. Ich habe beim Schreiner schon nach Echtholzarbeitsplatte gefragt - aber a) ist es zu teuer und b) ist es auch relativ empfindlich. Da muss ich noch etwas drüber brüten....

    LG
    Andrea
     
  13. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    Hm...... zu Holzfensterbänken würe ich wiederum kein anderes Holz nehmen. (Ggf. nur exakt das selbe, aber da kann die APL wieder ganz anders rauskommen als deine Fensterbänke).
    Welche Farben sollen denn in die Küche ? Zu Holz finde ich auch immer einen schönen Grünton gut.
     
  14. andrea2208

    andrea2208 Mitglied

    Seit:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    417
    Ort:
    Oberschwaben
    Ich werde die Wände vermutlich in weiß streichen. Den Boden möchten wir mit |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, Farbton braun. Schaut aus wie Terracotta. Die Türen sind auch mit Buchenfurnier. Die Fensterbank an der Küchenzeile wird die Arbeitsplatte ersetzen. Die Fron wird vermutlich in weiß sein.

    Grün ist - muss ich gestehen - nicht unbedingt meine Lieblingsfarbe. :-[

    LG
    Andrea
     
  15. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Sollen die Fensterbänke in oder aus Buche sein? Bei ersterem wäre es am einfachsten, wenn Ihr für die APL dasselbe Dekor nehmt wie bei den Festerbänken. Bei letzerem hängt es u.a. davon ab, wie weit das nächste Fenster entfernt ist.
     
  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    Wäre es da nicht eine Alternative die Fensterbank von dem einem Fenster in der Küche z. B. mit den Bodenfliesen zu gestalten und dann relativ frei in der Holzoptik-Wahl der APL zu sein? Mir gefallen ja diese "künstlichen" Eiche- oder Ahorntöne. Die Fliesen könnte man dann evtl. auch als Spritzschutz hinter dem Kochfeld wählen und so als Komponente oberhalb der APL wieder aufnehmen. In der Spülenzeile dann einfach nur streichen ... wischfest.
     
  17. andrea2208

    andrea2208 Mitglied

    Seit:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    417
    Ort:
    Oberschwaben
    @Keita,
    die Fensterbänke sind aus Multiplex mit Buchenfurnier. Leider haben die Küchenhersteller, die der Schreiner, bei dem wir die Küche fertigen lassen wollen, keine APL in Buchendekor im Sortiment. Nur in der Essecke sind zwei Hochschränke in der Nähe des Fensters. Ich hänge unten mal Bilder an.

    @Kerstin,
    in der Küche ist nur eine Fensterbank vor der Spüle, in die die Arbeitsplatte reinläuft. Also die Fensterbank fällt sowieso schon weg. Wir haben allerdings Küche, Esszimmer und Wohnzimmer in einem Raum, weswegen es miteinander harmonieren sollte.
    Hinter dem Herd werde ich vermutlich fliesen lassen (Wandverkleidung in APL-Dekor ist mir zu mächtig, Glas gefällt mir nicht so ganz). Ob das mit den von mir ausgewählten Fliesen aber gut ausschauen wird?

    LG
    Andrea
     

    Anhänge:

  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    Ich hatte mal auf die Brüstungshöhe im Planungsthread geguckt, da stand 101 cm.

    Wenn die Brüstungshöhe eh so ist, dass es APL-Höhe ist, dann verstehe ich gar nicht, warum da nicht wirklich die APL auch reinläuft und dann quasi gar keine Fensterbank gesondert ist. Alles andere wäre doch unverständlich.
     
  19. andrea2208

    andrea2208 Mitglied

    Seit:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    417
    Ort:
    Oberschwaben
    Die Brüstungshöhe wird so gemacht, dass die Arbeitsplatte reinlaufen kann. Das Fenster muss sowieso ausgewechselt werden. Daher fällt die Fensterbank vor der Spüle weg oder besser gesagt, sie wird durch die reinlaufende APL ersetzt. Da sich in dem Raum auch Wohn- und Esszimmer befinden, dachte ich, dass Fensterbänke und APL miteinander harmonieren sollten.

    LG
    Andrea
     
  20. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    Ach so .. na, aber da ist doch insgesamt die APL jeweils von einer Fensterbank weit genug entfernt. Es sollte schon etwas harmonieren insgesamt aber, da sind doch immer mindestens 2 Meter Luft dazwischen - oder?
     

Diese Seite empfehlen