3,45 m Küchenzeile - Wie teuer?

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von supernova, 29. Dez. 2013.

  1. supernova

    supernova Mitglied

    Seit:
    29. Dez. 2013
    Beiträge:
    10

    Da bei mir ein Küchenkauf ansteht, habe ich mich eben in eurem Forum angemeldet. Also Hallo erstmal an alle!

    Ich hatte noch keinen Termin im Küchenstudio oder so und würde gerne vorab eure Einschätzung einholen, wie preiswert eine 3,45m Küchenzeile zu haben sein müsste. Mir ist natürlich klar, dass es nach oben nie eine Grenze gibt, aber wenn man mal die die ganz extreme Billigabteilung (wegen der fehlenden Qualität) weglässt: Um welchen Preis müsste so eine Küche zu haben sein?
    Bei der Front hatte ich an Hochglanz gedacht, die Arbeitshöhe sollte so ca. 95-98 cm betragen. An Elektrogeräten sollte dabei sein: Kühlschrank (mit Gefrierfach, aber es sollte kein riesiger Kühlschrank sein, wie sie gerade in Mode sind), Backofen, Kochfeld extra (Ceran oder Induktion), Mikrowelle, Geschirrspüler.
    Was kostet so eine Küche
    - mit durchschnittlichen Elektrogeräten?
    - mit Elektrogeräten der jeweils besten Energieeffizienzklasse? (A+++)
    - ohne Elektrogeräte? (weil man sie selbst ev. billiger bekommen kann)

    Bei den Möbeln sollte die Qualität stimmen, aber ich brauche keine großartigen Extras wie Dämpfungselemente etc. Eine Wandverkleidung aus Glas sollte dabei sein, die Arbeitsplatte muss nicht aus Stein sein.

    Ich habe natürlich auch schon eine Preisvorstellung bzw. ein Budget, aber ich weiß nicht, ob da noch das eine oder andere Extra drinnen ist, oder ob ich froh sein muss, wenn ich um den Preis die Möbel und gute Elektrogeräte bekomme. Daher bin ich sehr auf eure Einschätzung zum Preis gespannt...
     
  2. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.296
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: 3,45 m Küchenzeile - Wie teuer?

    Das ist ungefähr so als ob du fragen würdest wie teuer ein Auto von 2,20m Länge mit 4 Rädern und einem Autoradio mit CD kostet.

    Da sollte man schon die genaue Planung wissen. Und dann ist das immer noch abhängig vom Hersteller, die Region wo du wohnst, Küchenstudio oder große Möbelkette ect.

    Heute ist Sonntag, da hast du bestimmt viel Zeit dich mal hier durchs Forum zu lesen, dann verstehst du was gemeint ist.

    LG
    Sabine
     
  3. supernova

    supernova Mitglied

    Seit:
    29. Dez. 2013
    Beiträge:
    10
    AW: 3,45 m Küchenzeile - Wie teuer?

    Das ließe sich ja problemlos mit einer Preisspanne beantworten...

    Bei einer Küchenzeile ist die Planung ja nun nicht sooo komplex... Außerdem bin ich ja noch am Anfang und möchte ja gerade die Planung an das Budget anpassen...

    Ob Küchenstudio oder Möbelkette, werde ich vom Preis abhängig machen. Beim Hersteller das gleiche (Ikea ist z.B. auch eine Option) Die Region ist Österreich, aber mich interessieren durchaus auch Preiseinschätzungen aus Norddeutschland, weil es mir ja nur um eine erste Vorstellung geht...

    Das habe ich schon gemacht und weiß ich schon. Ändert aber nichts daran, dass ich Einschätzungen zur möglichen Preisspanne suche... Vielleicht von Leuten, die sich gerade eine ähnlich große Küche gekauft haben. Oder eben von jedem anderen, der ein Gefühl für realistische Preise hat. (Im Gegensatz zu den hier und anderswo beschriebenen Phantasiepreisen, die man zuersteinmal genannt bekommt, um dann nach 60% Abzug immer noch bei einem zu hohen Preis zu stehen... :rolleyes:)
     
  4. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.376
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: 3,45 m Küchenzeile - Wie teuer?

    OK dann werde ich mal genauso konkret wie Du: der Preis wird sich zwischen knapp 1000 und 15000 Euro bewegen. Zufrieden?
     
  5. supernova

    supernova Mitglied

    Seit:
    29. Dez. 2013
    Beiträge:
    10
    AW: 3,45 m Küchenzeile - Wie teuer?

    Wenn du die Spanne jetzt noch auf die drei Möglichkeiten (mit Geräten, mit Top-Geräten und ohne Geräte) aufteilen könntest: Ja.
    Für die Geräte hätte ich so um/ab 2000 Euro gerechnet. Für die Möbel auch nochmal mindestens um die 2000, womit ich bei ca. 4000 Euro wäre.
    Aber wenn mir jemand, der Ahnung hat, sagt, dass ich ein Küche mit A+++-Geräten wohl nicht unter 5, 6 (?) Tausend Euro bekommen werde, wenn ich die Geräte nicht selbst besorge, dann wäre das für mich z.B. auch schon eine hilfreiche Einschätzung...
     
  6. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: 3,45 m Küchenzeile - Wie teuer?

    stelle Dir mal eine IKEA-Küche zusammen plus dem von IKEA angebotenen Liefer-&Aufbaukosten.
    Dann hast Du eine Richtlinie was Dich so eine Küche in etwa auch von Nolte, Nobilia etc. kostet - wenn Du gleichwertige Fronten auswählst.

    Einzig echte Holzfronten gibt es bei IKEA wohl deutlich günstiger, als bei anderen Herstellern.
     
  7. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.393
    Ort:
    Lipperland
    AW: 3,45 m Küchenzeile - Wie teuer?

    Ich versuche es mal...;-)

    Ausgehend von unserem Unternehmen und Sortiment.

    Jeweils nur die Möbelteile mit Schichtstoff-Arbeitsplatte und ohne Zubehör wie Spüle, Wandverkleidung etc.

    Den Anfang macht ein günstiger Küchenhersteller = 1350.-

    Ein besseres Programm (hoher Korpus, Lackfront, sonst wie oben) = 2750.-

    Die Geräte mußt du ergoogeln. Da sind die Preisspannen enorm.
    Für die Montage würde ich mal pauschal um die 500 - 600.- rechnen, wenn Fremdgeräte mit verbaut werden sollen. Eher vielleicht ein wenig mehr.
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: 3,45 m Küchenzeile - Wie teuer?

    Wenn du Geräte für 2000 Euro schätzt, dann bewegst du dich am unteren Rand der Gerätepreise. Du darfst auch nicht jeweils vom günstigsten Internetpreis ausgehen, auch die Versandkosten nicht vergessen. Und, solltest du Montage der Geräte wünschen, mußt du auch dafür einen Preis einrechnen, der bei Fremdgeräten sicherlich höher ausfällt, als wenn das Küchenstudio die Geräte mitverkauft.

    @Wolfgang, ist in deiner Preisangabe 1 Auszugsunterschrank dabei?

    Wobei sich da ja gleich das nächste Problem auftut, so wie sich der Wunsch nach Backofen/Mikrowelle anhört und dem Kühlschrank, sind das schon 2 Hochschränke, bleiben noch ca. 220 cm für GSP, Kochfeld, Spüle.

    Also .. das Ganze wird eigentlich nur in Rate mal mit Rosenthal enden ;-)
     
  9. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.393
    Ort:
    Lipperland
    AW: 3,45 m Küchenzeile - Wie teuer?

     
  10. supernova

    supernova Mitglied

    Seit:
    29. Dez. 2013
    Beiträge:
    10
    AW: 3,45 m Küchenzeile - Wie teuer?

    Ok, interessant zu wissen, dass z.B. Nolte preislich mit Ikea vergleichbar ist.

    Holzfronten habe ich nicht geplant.

    @Wolfgang 01
    Danke für deine Schätzung!

    Ja, ich weiß. :( Ich befürchte, dass man mir im Küchenstudio oder Möbelhaus mittelmäßige Geräte zu einem Preis anbieten wird, von dem ich weiß, dass man für weniger Geld auch schon deutlich bessere Geräte bekommt.

    Nur würde es den Aufwand und die Fehlerquellen erhöhen, wenn ich die Geräte alle selbst besorge...


    Ok. Danke auch für diese Schätzung.

    @ Kerstin B

    Naja, ganz der unterste Rand ist es nicht mehr, weil es ja auch (Lock)Angebote für Küchen mit Geräten um 2000 Euro gibt. Aber ja, ich weiß, dass das für halbwegs passable Geräte schon die Untergrenze ist und dass es mehr wird, wenn ich A+++ Geräte will...
    Ja, das weiß ich.

    Das ist kein "nächstes Problem", weil die Spüle nur ein einzelnes Becken sein wird ohne Abtropffläche oder 2. Becken, insofern reicht der Platz der nach Abzug von 2 Hochschränken

    Genaue Kalkulationen, wenn alle Eckdaten stehen, sind ja kein Kunststück... Mich interessiert eben jetzt ein grober Erwartungswert, damit ich einschätzen kann, ob und wieviel Spielraum ich für Extras haben werde...

    Zum Thema Auszüge: Wäre schon sehr praktisch (u.a. für den Müll), ist jetzt aber auch kein absolutes Muss für mich. Energieeffiziente (und leise!) Geräte sind da weiter oben in der Prioritätenliste...
     
  11. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.376
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: 3,45 m Küchenzeile - Wie teuer?

    Energieeffizienz ist nur beim Kühlschrank von hoher Wichtigkeit. Bei allen anderen Geräten wird das Sparpotential regelmäßig deutlich überschätzt.
     
  12. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: 3,45 m Küchenzeile - Wie teuer?

    Ich bekam meine Geräte im Küchenfachgeschäft zu einem fairen Preis, der dem mittleren Internetpreis entspricht.
     
  13. supernova

    supernova Mitglied

    Seit:
    29. Dez. 2013
    Beiträge:
    10
    AW: 3,45 m Küchenzeile - Wie teuer?

    @ martin
    Ja. Nur der Kühlschrank läuft dauernd. Ist daher das Gerät, das auf jedenfall A+++ sein soll. Aber was ich bis jetzt gesehen habe ist es tendentiell so, dass die Geräte, die in der Energieeffizienzklasse besser sind, auch die mit der niedrigeren Geräuschentwicklung sind. Deswegen wäre es mir auch bei den anderen Geräten lieber, wenn es jeweilssolche mit guter Energieeffizienz sind. (Kann sein, dass das ein etwas vorschnelles Urteil von mir ist; die großen Massen an Geräten habe ich noch nicht verglichen. Aber dass die Geräte mögichst leise sind, ist mir schon wichtig.)

    @ Mela

    Ok, gut zu wissen. Falls ich da ein bisschen nachhaken darf: Welcher Preis war das dann in Summe für welche Geräte (nicht die genaue Marke, aber vielleicht mit Energieklasse, wenn du es weißt)?
     
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: 3,45 m Küchenzeile - Wie teuer?

    Es reicht, einfach zu antworten. Die Zitate zerhacken den Text immer so und stören den Lesefluß ;-) *rose*

    Bevor du dir jetzt schon Gedanken über Extras etc. machst, wäre wirklich eine sinnvolle Planung der 345 cm und ein erstes Angebotseinholen viel wichtiger. Dann kann man sehen, was Sache ist.

    Wolfgangs Preiseinschätzung war z. B. jetzt mit recht einfachen Schränken. Ideal im Unterschrankbereich sind aber einfach Auszugsunterschränke, da sie einen bequemeren Zugang zum Staugut bringen usw.

    Ansonsten hast du die Komplettangebote angesprochen. Sie sind die Preisbasis, wenn man genau mit dieser Konfiguration leben kann. Alles, was geändert wird, bessere Geräte usw. kosten halt Aufpreis und der ist von Gegend zu Gegend, Hersteller zu Hersteller durchaus sehr unterschiedlich.
     
  15. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
  16. supernova

    supernova Mitglied

    Seit:
    29. Dez. 2013
    Beiträge:
    10
    AW: 3,45 m Küchenzeile - Wie teuer?

    @ Kerstin
    [h=2][/h]
    Ist das als Anregung gemeint oder als Anweisung?

    Ich empfinde es nämlich überhaupt nicht so, dass Zitate den Lesefluss stören, ganz im Gegenteil. Ich bin es so gewohnt und mag es, dass ich mit Zitaten in Internetforen mehrere Detailaspekte parallel diskutieren kann und ich nicht wie in einem Gespräch auf einen Gesprächsfaden beschränkt bin....
    Meinen Lesefluss stören vielmehr Signaturen und animierte Smileys. Aber das ist hier eben so und ich versuche darüber hinweg zulesen. Das Zitieren möchte ich dafür im Gegenzug aber eigentlich nicht verboten bekommen...

    Tja, das entscheide ich schon selbst, wann ich mir worüber Gedanken machen möchte und wann ich auf welche Frage eine Antwort suche...
    Zumal meine Planung ja sehr davon abhängt, welche Extras vorraussichtlich im Rahmen sind und welche nicht.

    Das war ja auch das wonach ich gefragt habe...

    Dass etwas praktisch ist/wäre, heißt noch lange nicht, dass man es als persönliches Must-Have einstuft. Ist schließlich auch alles eine Kostenfrage.

    @ Mela

    Oje, der Preis in deinem Faden schreckt mich jetzt doch etwas. :( Über 5500 Euro nur für die Geräte das wäre mir wohl zu teuer. Und mit A+++-Geräten wäre das dann ja nochmal teurer gewesen.:(
     
  17. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.376
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: 3,45 m Küchenzeile - Wie teuer?

    Nicht Du bestimmst, wie in diesem Forum geantwortet wird. Wenn Du Zitate unbedingt benötigst, scheint es mit Deinem Gedächtnis nicht besonders bestellt zu sein. Wir benötigen Zitate nur, wenn sonst kein Zusammenhang erkennbar ist.

    Du kannst natürlich selbst bestimmen, wann Du worüber entscheidest. Mit Kritik von Usern, die wesentlich mehr Erfahrung in Küchenkauf und -beratung haben, wirst Du leben müssen. Dein Weg der Entscheidungsfindung ist milde ausgedrückt suboptimal.
     
  18. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: 3,45 m Küchenzeile - Wie teuer?

    Ich lese die Texte auch lieber ohne Zitate, da sie den Lesefluss behindern. ;-)

    Ja die Geräte, vor allem die DA, sind teuer. Es ist aber meine letzte Küche und da wollte ich nicht zu viele Abstriche machen.

    Übrigens bewegt sich unser gesamter Energiebedarf nach den allgemeingültigen Tabellen zwischen gut und sehr gut.
     
  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: 3,45 m Küchenzeile - Wie teuer?

    Es ist ein Bitte, dich an die hiesigen Gepflogenheiten zu halten. Es kann halt passieren, dass es einfach zu mühsam wird, den Text zu lesen. ;-)

    Ansonsten ist zu dem Thema eben nicht mehr viel zu sagen.
     
  20. supernova

    supernova Mitglied

    Seit:
    29. Dez. 2013
    Beiträge:
    10
    AW: 3,45 m Küchenzeile - Wie teuer?

    Ist ja herzallerliebst, wie herablassend ihr hier reagiert, wenn man eine Funktion eurer Forumssoftware dafür, benützt wofür sie vorgesehen ist. ;D Aber der Stil der ersten Antwort, war ja schon eine Warnung, was mich hier erwartet... :rolleyes:

    Noch eine höchst freundliche Anmerkung zu meinen geistigen Kapazitäten. Sehr nett. *2daumenhoch*

    Kein Problem, das kann ich. :cool: Wobei ich es schon lustig finde, dass ihr nicht näher auf meine Fragen eingehen wollt, dafür aber am Stil herumkritisiert... Am besten für den Lesefluss sind nämlich inhaltlich substantielle Beiträge...

    Mein Weg der Entscheidungsfindung ist für mich optimal, sonst würde ich es ja anders machen. Außerdem kannst du den Gesamtprozess auf Grund einer einzigen Frage zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt im Entscheidungsablauf wohl kaum angemessen beurteilen.

    Naja wie auch immer, auf diese Stildiskussion (bezüglich meiner Beiträge und meiner Entscheidungsfindung) habe ich keine Lust.

    Wenn noch jemand etwas zu meiner Fragestellung schreiben mag, freue ich mich und würde mich auch gerne weiter darüber unterhalten (was bei mir unter anderem heißt, dass ich mit Zitaten antworte, weil ich das effizient finde).

    Wenn es hier nur auf Maßregelung bezüglich des Formats der Beiträge und der Dinge, die ich in meiner Küche wollen sollte, hinausläuft, dann verabschiede ich mich lieber wieder aus diesem Forum. Ich bin nämlich aus Foren einen anderen Umgangston und viel mehr Hilfsbereitschaft gewöhnt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Waschmaschine in der Küchenzeile Teilaspekte zur Küchenplanung 1. Nov. 2016
Küchenzeile optimale Anordnung Teilaspekte zur Küchenplanung 13. Juli 2016
Neue kleine Küchenzeile, Entscheidungshilfe Teilaspekte zur Küchenplanung 4. Juli 2016
Unbeendet Kleine Küchenzeile für Einlieger-Dachgeschosswohnung (Vermietung) Küchenplanung im Planungs-Board 23. Juni 2016
Status offen Studentin braucht Rat ! Günstige :/ Küchenzeile Küchenplanung im Planungs-Board 26. Mai 2016
freistehende Kühl-Gefrierkombi für Küchenzeile Teilaspekte zur Küchenplanung 24. Feb. 2016
Küchenzeile und Block im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 8. Feb. 2016
Wohnküche mit kleiner Küchenzeile und Insel in neuer ETW Küchenplanung im Planungs-Board 25. Jan. 2016

Diese Seite empfehlen