Spüle: Anzahl Arbeitsbecken?

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von hijacker, 28. Mai 2009.

  1. hijacker

    hijacker Mitglied

    Seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    13
    Ort:
    SBG

    Hallo,

    würdet ihr eine Spüle in eurer Küche akzeptieren wo es nur ein Arbeitsbecken gibt? Ein eventuell zweites Arbeitsbecken kann zum Abtropfen nach der Abwasch dienen...

    Momentaner Gedanke. Ich brauche eine Küche in einer Mansarden-Wohnung, die Spüle wäre genau im Fenster. Eine 60er Spüle mit einem Arbeitsbecken würde gut passen, allerdings habe ich keine "Abtropfbecken" - Geschirrspüler ist links nebenbei. Alternativ könnte ich einen Auszüg der links neben dem Geschirrspüler angesiedelt ist um 20-30cm kleiner machen um den Spülenkorpus um diese 20-30cm größer machen zu können um dann ein zweites Arbeitsbecken unterbringen zu können...

    Andere Alternative wäre, quasi "Rippen" in der Arbeitsplatte einzulassen um das dann zum Abtropfen zu nutzen...
     
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Spüle: Anzahl Arbeitsbecken?

    Warum mußt du den Spülenunterschrank breiter machen, um z. B. über der Spüma den Abtropfteil der Spüle unterzubringen?

    In den Spülenschrank muss quasi nur das Becken passen. Für die Abtropfe wird zwar, z. B. über der Spüma, die APL ausgeschnitten, die Dicke der Abtropfe ist aber nicht stärker als die APL, so dass dadrunter problemlos die Spüma stehen kann.

    Ansonsten verlinke doch einfach mal eine Spüle (möglichst von einer Seite mit Maßangaben), die du dir vorstellen würdest ... dann kann man dein Problem vielleicht anders verstehen.

    VG
    Kerstin
     
  3. hijacker

    hijacker Mitglied

    Seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    13
    Ort:
    SBG
    AW: Spüle: Anzahl Arbeitsbecken?

    Hallo,

    momentan ist eine Franke Unterbau-Spüle vorgesehen. Aktuell ist derzeit, die vorletzte "GAX 40" auf dieser Seite. Unterbau dürfte ja nicht mehr als einem Arbeitsbecken gehen, hält auf Dauer doch nicht so mächtig gut an der Arbeitsplatte ;-)

    Alternative wäre vielleicht noch eine flächenbündige Spüle, eine aufgesetzte gefällt mir nicht so gut da das Kochfeld auch flächenbündig sein wird.

    Aber nochmal ... seht ihr es als MUSS ein zweites Arbeitsbecken in seiner Küche zu haben, vor allem wenn man sowieso auch einen Geschirrspüler hat?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Dez. 2009
  4. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.807
    Ort:
    Münster
    AW: Spüle: Anzahl Arbeitsbecken?

    Nein....,

    ich bin der festen Meinung, dass wenn man einen GS hat, man kein zweites Becken benötigt,

    auch eine Abtropffläche halte ich für totalen Humbug, wenn man für heiße Töpfe einen Unterleger benutzt, denn zum Geschirr abtropfen braucht man die Fläche sicherlich nicht, da tut es auch ein einfaches Geschirrhandtuch...

    mfg

    Racer
     
  5. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.302
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Spüle: Anzahl Arbeitsbecken?

    Also ich muß sagen das ich im Moment auch überlege mein heißgeliebtes Spülbecken mit Restebecken und Abtropffläche in der neuen Küche gegen Spülbecken nur mit Restebecken austausche.
    Die Spülenzeile steht dort extra und ist nur 160 breit.

    Erstens hab ich dann eh ne Spülmaschine. *2daumenhoch*

    Und zweitens hätte ich sonst auf der einen Seite nur noch 20 cm und auf der anderen Seite 40 cm zum abstellen. Dann lieber auf die Abtropffläche verzichten und noch mal mehr Platz haben.

    Und wenn ich doch mal was habe was nicht in die Spülmaschine darf, ich hab hier ein Abtropfgestell mit passendem Tablett drunter.
    Das verschwindet dann bei nichtgebrauch unten im Spülenschrank.

    LG
    Sabine
     
  6. rotkäppchen

    rotkäppchen Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2009
    Beiträge:
    27
    AW: Spüle: Anzahl Arbeitsbecken?

    Ich habe nun seit 2 Wochen meine neue Küche. Mit eineinhalb Becken + Abtropffläche. Ich habe wirklich lange überlegt, bin mit der Entscheidung nun aber 100%ig zufrieden. Ich brauche das. Trotz GS!
    LG Rotkäppchen
     
  7. hijacker

    hijacker Mitglied

    Seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    13
    Ort:
    SBG
    AW: Spüle: Anzahl Arbeitsbecken?

    Die Küche ist mittlerweile eingebaut, wohne aber selber noch nicht in der Wohnung ;D

    Die Entscheidung ist schlußendlich auf 1 Becken mit Abtropffläche gefallen (schräg Richtung Becken). Was meine Erfahrung in Küchen betrifft kann ich ja noch nicht so groß was sagen, aber man wird über die Zeit sehen wie ich damit leben kann...
     
  8. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.807
    Ort:
    Münster
    AW: Spüle: Anzahl Arbeitsbecken?

    Hallo,

    würde mich freuen, wenn Du über die Erfahrung mit der Abtropffläche berichtest, wenn Du erste Erfahrungen gesammelt hast....;D

    P.S. Stelle doch mal Fotos in das Forum, wir sehen hier so etwas gerne... :cool:

    Viel Freude weiterhin mit der neuen Anschaffung.

    mfg

    Racer
     
  9. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Spüle: Anzahl Arbeitsbecken?

    Hallo Ihr, bei der Frage: Wieviel Spüle/Abtropfbecken braucht man, ist meine Erfahrung, daß es 1001 Antworten gibt. Ich habe trotz GSP ein Becken und ein zweites Becken als Abstell- und Abtropffläche. Bei mir sammelt sich nämlich immer einiges an, was nicht in den GSP kommt und trotzdem abtropfen muß ;D. Gleichzeitig haben wir eine offene Wohnküche und deshalb wollte ich ein 2. Becken als "tiefergelegte" Abtropffläche, damit man nicht alles sieht ;-).

    Ich denke, jeder hat sehr individuelle Bedürfnisse.

    VG Ulla
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2010
  10. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Spüle: Anzahl Arbeitsbecken?

    ich würde sagen: das kommt darauf an.

    Ich habe hier fast alle Varianten bereits durch:
    * keine SpüMa, Spülbecken 2x normalgross -> sehr zu empfehlen, wenn keine SpüMa da ist (es geht aber auch mit einem Becken und temporär daneben stehender Schüssel... wenn es denn sein muss)

    * SpüMa, 1 Spülbecken ohne Abtropfe, ohne alles -> geht auch, wenn es sein muss

    * SpüMa, 1 Spülbecken mit Abtropfe und eigenem Wasserablauf -> besser, für eine kleine Single-Küche sicher überlegenswert

    * SpüMa, 1 Spülbecken, ein kleineres Restebecken (Abtropfe) -> Scheint mir derzeit die optimale Kombination.

    Ich weiss ja nicht, wie andere in ihrer Küche arbeiten, aber in meiner Spüle wird durchaus noch das ein oder andere Teil per Hand abgewaschen.

    Hin und wieder badet der Salat im Nachbarbecken schon an... oder tropft sich gemütlich ab, während ich noch die Salatschüssel von gestern Abend schnell abwasche, weil hat nicht mehr in die SpüMa gepasst.

    Und wenn ich schon dabei bin, kann ich auch gleich die gute Pfanne und den Topf mit dem etwas kräftig angebratenen Zwiebeln ...
    Oder einfach beim KlarSchiff machen, dann wird alles, was nicht mehr in die SpüMa ging (oder da nicht rein darf) abgewaschen.

    Also derzeitiges, viel genutztes Optimum: SpüMa (Gold wert), großes Becken, schmaleres, aber ebenfalls tiefes Becken, Abtropfe. Auch wenn das Forum hier was anderes favorisiert.

    neko
     
  11. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.807
    Ort:
    Münster
    AW: Spüle: Anzahl Arbeitsbecken?

    Mein Statement gegen Abtropfflächen,

    Voraussetzung:
    man hat zu Haus einen GSP....

    über ein oder zwei Becken, liese ich mit mir reden... warum nicht zwei, wenn man möchte...

    aber eine Abtropffläche ist nur etwas, was ich zusätzlich sauber machen muß... oder ich nutze es bei einer Kunststoffplatte als Topfabsteller... was jedoch mit der eigentlich zugedachten Funktion nichts zu tun hat...

    mit GSP lassen sich die Momente, in denen man eine Abtropffläche für das benötigt, für das sie gedacht ist, doch fast an einer Hand abzählen.

    Bei Stein und Rillen: Muß ich die Gegenstände entweder ausbalancieren, oder das Backblech ist so groß, dass es garantiert vor der vordersten Rille zum liegen kommt, somit tropft das Wasser dann wohlmöglich wieder an der Plattenkante runter...

    Bei Stein und schräger Fläche: Entsteht ein Wasserfilm, was wohlmöglich dafür sorgt, dass die abgelegten Gegenstände dann doch wieder im Spülbecken landen.

    Bei beiden Varianten zumindest bleibt das Wasser durch sein Oberflächenspannung in den Ecken und Kanten stehen und wird nicht abfliesen. Somit müssen diese Stellen zusätzlich gereinigt werden...

    Als normale Arbeitsplatte kann ich die Fläche ebenfalls nicht mehr nutzen, da die Funktion, z. B. einen Teig ausrollen, durch die Verformungen der Platte einfach nicht mehr funktioniert... (Arbeitsplattenverlust)

    Im Prinzip gilt das gleiche für die berühmte Edelstahlabtropffläche an der Spüle. Auch hier ist hinterher zusätzlicher Reinigungsaufwand nötig. Nun gut, hier lasse ich zwei Einschränkungen gelten. Zum ersten sind solche Becken meißtens aufliegend montiert, falls Wasser auf der Platte stünde, kann man es sonst nicht ins Becken wischen zum zweiten die Topf Geschichte von oben, bei Kunststoffplatten.

    Aber schön aussehen, ist etwas anderes...

    Zumal ein einfaches ausgelegtes Trockentuch wesentlich effizienter ist... nicht soviel kostet, nicht mit hohem "zusätzlichem" Aufwand gepflegt werden muß und zwischen den Spülgängen auch die Küche nicht verschandelt...

    darum mein Statement, ganz klar gegen Abtropfflächen....

    mfg

    Racer
     
  12. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Spüle: Anzahl Arbeitsbecken?

    Racer, da bin ich bei Dir *2daumenhoch* beim Plädoyer gegen Abtropfflächen.

    Mein 2. Spülbecken, das ich wahlweise als Abtropffläche "mißbrauche" kann ich eben auch zum Salatwaschen verwenden und es vereint NICHT all die Nachteile einer Abtropffläche, die Du oben erwähnst. Also wenn schon, dann statt Abtropffläche gleich ein 2. Becken. Neko schrieb es ja auch *top*.

    Viele Grüße, Ulla
     
  13. Tempo

    Tempo Mitglied

    Seit:
    15. Sep. 2009
    Beiträge:
    251
    AW: Spüle: Anzahl Arbeitsbecken?

    Eine weitere Alternative wäre die "Edelstahl-Rollmatte" von Eisinger" zu verwenden - wird hier besprochen:

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|


    Grüße Tempo
    :-)


    PS
    Hoffe es ist kein Problem, wenn man zu einem Konkurenzforum verlinkt.
    Ansonsten Link bitte wieder entfernen.
     
  14. hijacker

    hijacker Mitglied

    Seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    13
    Ort:
    SBG
    AW: Spüle: Anzahl Arbeitsbecken?

    Bilder kann ich euch derzeit nur aus einem anderen Thread anbieten, da war die Küche noch nicht 100% fertig, noch kein Wasserhahn z.B.

    Auf den Bildern sieht man links neben dem Becken die Fläche, aber ich werde nochmal bessere Bilder machen und dann einstellen ;-)

    Bei mir hat sich das mit der Abtropffläche so ergeben weil ich auf Grund der Mansarde in der Wohnung kein zweites Becken sinnvoll unterbekomme. Das Becken sollte im Bereich der Dachflächenfenster liegen und wenn ich da noch ein zweites Becken symmetrisch zum Fenster dazugepackt hätte wären beide Becken nicht wirklich im Bereich des Fensters gelegen und das Arbeiten wäre damit nicht gerade einfacher geworden. Natürlich hätte man auch so ein Becken dazupacken können ohne auf die Symmetrie zu achten nur würde dann die ganze Küche anders aussehen, der GSP der jetzt links daneben ist müsste weiter nach links rutschen und das anschließende Vollauszugskastel wäre wieder kleiner. Das alles hat in meinen Gedankenspielen eine Rolle gespielt, ich wollte schlußendlich wegen dieser Abtropffläche nicht mein großes Kastel opfern ... und weil eben kein zweites Becken gemacht wurde war die Abtropffläche das "geringere Übel".

    Ich kann eure Argumente alle nachvollziehen, aber ich sehe das mit der derzeit noch vorhandenen Distanz zu großen Erfahrungswerten nicht so tragisch. Wenn ich mal wirklich etwas mit Hand abwaschen sollte, bei der Aussicht aus dem Fenster werde ich das wohl öfter machen ;D lege ich mir schlimmstensfalls ein Geschirrtuch auf der Abtropffläche unter um das rutschen zu verhindern.

    Eines ist aber klar wenn es die Küche vom baulichen (keine Mansarde) zulässt, favorisiere ich auf alle Fälle eine Lösung mit zwei Becken. Wenn ich aber immer nach dem Baulichen gehe, hätte meine Küche auch keinen versenkbaren Dunstabzug ... ;D
     
  15. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Spüle: Anzahl Arbeitsbecken?

    Hallo Tempo,

    von hier darfst du gerne rüberlinken. Umgekehrt ist verboten. :cool:
     
  16. Kayleigh

    Kayleigh Mitglied

    Seit:
    8. Juni 2009
    Beiträge:
    102
    Ort:
    im Schwabenländle (LKR Tuttlingen)
    AW: Spüle: Anzahl Arbeitsbecken?

    Ja. Mir hat es bisher immer gereicht (besonders, wenn SpüMa vorhanden) und wird es weiterhin. Wenn es jetzt auch ein größeres Becken als bisher gibt - Subway 60xl. Mit Abtropffläche, klassisch eben. Was ich mit 2 Becken anstellen sollte, erschließt sich mir nicht unbedingt.
     
  17. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Spüle: Anzahl Arbeitsbecken?

    Mir ist vorallem wichtig, dass ich in mein Spülbecken die Backbleche GANZ hineinbekomme zum einweichen .. nicht einfach nur quer stellen ;-); zusätzlich schätze ich einen Ausguss in dem ich die Spülbürste unterbringe, wenn ich's grad nicht brauche :p
     
  18. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Spüle: Anzahl Arbeitsbecken?

    Wozu braucht man das, es gibt doch ................ MIELE ;-) :-)
     
  19. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Spüle: Anzahl Arbeitsbecken?

    Cooki - ich HAB Miele - sowohl SpüMa als auch BO & DG .. aber das ist ein verbreiteter Irrtum unter Männern; auch Perfect Clean Backbleche müssen gesäubert werden (auch wenn's leicht geht);

    Uebrigens: Töpfe und Pfannen müssen auch von AUSSEN :o gespült werden :knuppel: (das ist ein grosses Geheimnis - der Männerwelt bisher nie zu Ohren gekommen >:()
     
  20. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Spüle: Anzahl Arbeitsbecken?

    Vanessa, und was musst Du dann da einweichen lassen? Wenn ich was einweichen lasse, dann stell ich das Beckblech über das Becken, oder auf die APL. Warum muss das Blech die Spüle blockieren?

    Des Weiteren sollte eine Pfanne gar nicht geSPÜLT werden, sondern man soll Sie nur auswischen, der Frauenwelt bisher wohl auch noch nicht zu Ohren gekommen. ;-)

    Mach ich aber auch nicht und liebe Spüli !!! *** iiiihhh dreckige Pfanne stink*** :-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Siemens Geschirrspüler in Schüller Küche - passt nicht?! Montage-Details 20. Nov. 2016
Eckverbindung im Bereich der Spüle abdichten Tipps und Tricks zur Küchenmontage 16. Nov. 2016
Abdichten: VA-Spüle in Schichtstoff-APL Tipps und Tricks zur Küchenmontage 16. Nov. 2016
Geschirrspüler 45 oder 50 cm Tiefe Einbaugeräte 10. Nov. 2016
Abstand Spüle Kochfeld >Ergonomie Spülen und Zubehör 22. Okt. 2016
Unterbauspüle bei Granitarbeitsplatte Montage-Details 13. Okt. 2016
AEG Geschirrspüler - Unterkorblift Einbaugeräte 4. Okt. 2016
AEG Geschirrspüler F55310VI0 - Geschirrkorbschienen Elektro 29. Sep. 2016

Diese Seite empfehlen