Metallfilter filtert nicht

Dieses Thema im Forum "Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik" wurde erstellt von Türdämpfer, 5. Mai 2014.

  1. Türdämpfer

    Türdämpfer Mitglied

    Seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    232

    Hallo,

    bei der Anschaffung unserer DAH mit Metallfilter vor ca 3 Jahren, war ich schon skeptisch, was die Effektivität des Filters angeht. Inzwischen habe ich festgestellt, dass so viel Fett den Filter passiert, dass an den Ansaugstutzen des Lüfters Fettnasen herunter laufen.
    Kann man bestehende Metallfilter durch zusätzliche Filterschichten verbessern?
    Gibt es vielleicht feinere Filter, die man einfach auf die bestehenden Filter drauf legen kann?

    Wiederverwendbare Filter wären mir am Liebsten, aber wenn es nicht geht, könnte ich auch mit Einwegfiltern leben.
    Ich möchte möglichst verhindern, dass sich so viel Fett im Gehäuse der DAH und dem Mauerkasten ablagert, dass es dort irgendwann olfaktorisch auf sich aufmerksam macht.

    Von innen kann man eine DAH meiner Meinung nach fast gar nicht reinigen. Dort gibt es zu viele unerreichbare Ecken und viel zu viele scharfe und spitze Teile, an denen man mit Reinigungsgerät und den Pfoten hängen bliebe.
     
  2. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.623
    AW: Metallfilter filtert nicht

    Was für eine DAH ist es denn ?


    LG Bibbi
     
  3. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.376
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Metallfilter filtert nicht

    Wie oft reinigst Du denn die Filter?
     
  4. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Metallfilter filtert nicht

    Wie hoch hängt die Haube über dem Kochfeld... ???

    Wir brauchen mehr Informationen....

    mfg

    Racer
     
  5. Türdämpfer

    Türdämpfer Mitglied

    Seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    232
    AW: Metallfilter filtert nicht

    Ups, ich dachte, meine Frage ließe sich allgemein beantworten :-)

    Ich versuch's:

    Die DAH hängt 78 cm über dem Kochfeld und ist 90x46 cm groß.
    Es ist eine F.Bayer, Opera 90 Basic mit angeblich 550 m³/h.
    Die Haube ist über einen Bogen direkt an einen Naber Flowstar 150 angeschlossen.

    Die Filter reinige ich nach Bedarf, eher selten. Alle paar Wochen lege ich die Filter mal in die Spülmaschine bei 65°C. In den letzten Jahren braten wir nur noch selten fettige Sachen. Meist sind es Nudeln, Gemüse, Kartoffeln, ...
     
  6. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Metallfilter filtert nicht

    Fette verharzen und der Fettfilter sollte somit spätestens alle 2 Wochen in die GSP. Hier sehe ich schon mal den ersten Fehler :(
     
  7. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.376
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Metallfilter filtert nicht

    Metallfettfilter müssen allerspätestens nch 4 Wochen gereinigt werden, besser alle 14 Tage.

    Und es ist egal, ob Du in dieser Zeit ein Kotelett oder 30 gebraten hast.
     
  8. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Metallfilter filtert nicht

    ....und, ich fürchte die Haube wird auch nicht richtig bedient.

    1.) soll sie immer vorlaufen, sprich ein paar Minuten vor dem entstehen von Kochdunst die Haube einschalten.

    2.) und noch wichtiger... die Haube muss nachlaufen. 3-5 Minuten, speziel um die Verharzung zu verhindern.
     
  9. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Metallfilter filtert nicht

    Nun ja... verharzen hin oder her... das Problem scheint ja zu sein, dass die Filter mehr durchlassen, als dem Endkunden lieb ist und sich das Fett dann am Motor absetzt und eben nicht im Filter hängen bleibt...

    er moniert ja gerade die hohe Durchlässigkeit und nicht den Zustand der verstopften Filter, wenn ich das richtig verstanden habe....

    die Höhe sollte passen...

    Vielleicht in der Tat mal Einwegfiltermatten kaufen und auf den Metallfilter legen, dann sieht man ja, ob das Ergebnis besser wird...

    andere Metallfilter für Deine Haube zu bekommen, dürfte schwierig werden... alternativ einfach mal über eine andere Haube nachdenken... Gutmann z.B. wenn man sich die Filter ansieht, sieht man auch gleich den Unterschied... ansonsten Berbel, die arbeiten ohne Filter mit Zentrifugalkraft... das ist es dann egal wieviel Fett anfällt...

    mfg

    Racer
     
  10. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.376
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Metallfilter filtert nicht

    Problem ist: wenn ein relativ schlechtes Filter so extrem zu selten gereinigt wird, veringert sich durch die Sättigung mit verharzten Fetten die Fähigkeit zur Fettaufnahme gegen Null. Bei hochwertigen Fettfiltern wird man auch bei schlechter Reinigung immer noch eine messbare Fettabscheidung erreichen. Bei einfachen Filtern geht's halt mit der Abscheidung sehr schnell gegen Null.

    Fakt ist: selbst bei Filtern mit sehr schlechter Fettabscheidung erreicht man durch häufiges Reinigen, dass Gebläse & Co. erst nach etlichen Jahren verfetten.
     
  11. Türdämpfer

    Türdämpfer Mitglied

    Seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    232
    AW: Metallfilter filtert nicht

    Ein paar Sachen kann ich (noch) nicht nachvollziehen.

    Was wird beim Metallfilter gesättigt?
    Durch unseren Metallfilter kann man locker durch gucken. Der besteht aus vielleicht 4 dünnen Lagen grobmaschigem Metallgeflächt. Da sind keine Poren zu erahnen, die Fett oder verharztes Fett zusetzen könnte. Das ist auch der Grund, warum ich von Anfang an die Effektivität dieser Metallfilter angezweifelt habe.


    Wie hängt die Bedienung der DAH mit dem Fett am Ventilator zusammen?
    Wenn ich die DAH länger vor- und nachlaufen lasse, dann müsste eher noch mehr Fett bis zum Ventilator gesogen werden.
    Wie verhindert längere Motorlaufzeit das Verharzen? Das Fett soll doch möglichst im Filter bleiben und nicht durch längere Motorlaufzeit aus dem Filter abgesogen werden.
    Nachlaufen lassen, leuchtet mir noch ein, weil dann Fett aus der Umgebungsluft, welcher beim Kochen entstanden ist, noch abgesogen werden kann, aber wozu soll der Vorlauf gut sein?



    @racer
    Du hast mein Anliegen auf den Punkt gebracht :-)

    Ich werde es jetzt mal mit häufigerem Reinigen des Filters und mit zusätzlich aufgelegten Einwegfiltern probieren.

    Gibt es bei Einwegfiltern nennenswerte Qualitätsunterschiede?
    Ich kenne jetzt alleine 3 unterschiedliche Varianten.
    1. Flachfilter, die relativ dicht wirken und vielleicht 3mm dick sind
    2. "normale" Filterwatte, die viel großporiger wirkt und rund 1cm dick ist
    3. Doppelfilter mit Aktivkohle

    Welche der drei Varianten funktioniert am Besten?


    Gibt es Anbieter für Ersatzmetallfilter, die ihr empfehlen könnt? Dort würde ich mich dann mal umsehen, ob es etwas gibt, was hier in unsere DAH passt.


    Eine neue DAH sitzt hier im Moment nicht drin.
     
  12. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.376
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Metallfilter filtert nicht

    Am Metall des Fettfiltergewebes kondensiert (vereinfacht ausgedrückt) das Fett. Wenn da schon Fett drauf sitzt kann sich nichts mehr am Metall abscheiden. Das Fettfilter ist dann gesättigt. Besonders schlimm wird es, wenn das Fett verharzt ist. Eine vollständige Reinigung wird dann (fast) unmöglich.

    Einiges durchaus Wissens- und Beachtenswertes findet man übrigens in den Bedienungsanleitungen der Geräte.
     
  13. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Metallfilter filtert nicht

    Hallo Türdämpfer,

    der Vor- und Nachlauf hat eigentlich nichts mit der Verharzung am Motor zu tun. Der Vorlauf hat die Aufgabe, einen Luftsog aufzubauen, damit nicht der Schwaden der ersten Koch-Minuten an der Dunsthaube vorbeistreicht. Der Nachlauf sorgt im wesentlichen dafür, das nicht größere Mengen wassergesättigten Kochdunstes in den Abluftrohren stehen bleibt, dort kondensiert und dann evtl. die Rohre versifft oder sogar zurück tropft.

    Die Funktionsweise der Metallfilter liegt darin, das das im Wasserdampf gelöste Fett wesentlich schneller "kondensiert" als das Wasser selbst. Da reicht der Temperaturunterschied an den Filtern aus, um das Fett vom Wasser zu trennen und zu binden.
    Ob und wieviel Fett die Metallfettfilter aufnehmen können, hängt im Prinzip von drei Faktoren ab
    1. wieviel Oberfläche bieten die Metallfettfilter
    - größere Filter sind besser, mehr Lagen sind besser, kleinere Löcher sind besser
    2. wieviel Leistung hat die Dunsthaube
    sind die Filter größer, die Lagen mehr und die Löcher kleiner, muß der Motor einen wesentlich größeren Luftwiderstand überwinden. Deshalb haben schwache Motoren eher weniger Lagen und größere Löcher und stärkere Motoren mehr Lagen und kleinere Löcher
    3. wie gesättigt sind die Filter
    Sind die Metallfettfilter sauber, ist die "Kondensat"-wirkung größer und das Fett hält besser. Sind die Metallfilter schon mit einem Fettfilm überzogen, wirkt das Fett isolierend und behindert gleichzeitig die Anlagerung weiteren Fetts (der findet sich dann an den nächsten Kondensatflächen - was in der Regel der Motor ist)

    Darüber hinaus spielen auch noch weitere Faktoren wie Feinstruktur und Material der Filter, Abstand von Kochfläche zur Filterfläche oder Position des Motors zur Filterfläche eine Rolle, die wir hier aber vernachlässigen können.

    Fazit: Metallfettfilter sind relativ langlebig und Spülmaschinengeeignet. Daher empfehle ich immer, diese so oft wie möglich zu reinigen. Eigentlich kann man das immer machen, wenn man noch ein bisschen Platz in der Spülmaschine hat und die nächsten Stunden nicht mehr kochen muß.
    Da sich bei Spülgängen unter 65 Grad Speisefett nur schwer löst, empfehle ich die Benutzung eines Fettlösers. Sprüh die Fettfilter damit kurz ein, lass den Löser zwe-drei Minuten einwirken und pack die Filter dann in den Geschirrspüler. Dann werden sie auch in den Bio/Sparprogrammen sauber.

    Nachtrag: Zusatzfettfilter
    Falls Du mit der Reinigungslösung nicht zufrieden bist und wenn Du eine Lösung findest, wie Du die zusätzlichen Fettfilter so befestigst, das sie nicht vor den Ansaugstutzen des Motors gesogen werden können, dann nimm die einfachen Filtermatten. Die halten zwar nicht so lange, aber lassen zumindest noch einen Rest der Leistung Deiner Haube durch. Probier aber erst mal die Reinigung.
     
  14. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Metallfilter filtert nicht

    ich wiederhole hier meinen Beitrag von oben... wenn der Filter keine Struktur hat, die das Anhaften von Fettmolekülen fördert, sondern eher "durchsichtig" ist, dann ist der Filter wahrscheinlich eher Metallabfall als für seine Funktion geeignet...

    einen Filter in passender Größe nachzukaufen (für die Haube passend) wird wohl nicht klappen... daher mein Vorschlag, eine neue Haube zu kaufen und dabei auch auf die Filter zu achten...

    mfg

    Racer
     
  15. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Metallfilter filtert nicht

    Racer, ich hab da mal eine Frage. Wie erkennt man als Mensch mit normaler Sehkraft, ob ein Metallgitter eine Struktur hat, die die Anhaftung von Fettpartikeln AUF MOLEKÜLBASIS ermöglicht ?
     
  16. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Metallfilter filtert nicht

    Nun ja, er schreibt, dass er durch den Filter durchsehen kann... das spricht nun nicht gerade für einen Filter, der seinen Namen verdient.... Foto´s bekommen wir ja nicht zu sehen....

    sagen wir mal so, durch die doch eher dünnen Filter meines Miele Lüfterbausteins oder eine Filterkassette von Gutmann kann ich nicht durchschauen...

    falls er also tatsächlich durchsehen kann... spricht das nun nicht gerade für vernünftige Filtertechnik...

    Stand der Dinge ist, dass das Fett dort ankommt, wo es nie ankommen sollte, am Motor... dass spricht dafür, dass davor irgendetwas nichtt so funktioniert, wie es funktionieren soll... davor ist nur der Metallfilter...

    meiner Meinung nach...

    mfg

    Racer
     
  17. Herda

    Herda Mitglied

    Seit:
    21. Feb. 2014
    Beiträge:
    418
    Ort:
    bei HB
    AW: Metallfilter filtert nicht

    Hallo Türdämpfer, ich habe mal ein wenig im Net gestöbert und die Bedienungsanleitung endeckt. Dort steht >>Reinigung der Metallfettfilter nach 30 Betriebsstunden.<< [|Link ist nur für Mitglieder sichtbar| S. 17]

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| kann man sich noch mal allgemein zum Thema Dunstabzüge informieren. Dort wird folgendes empfohlen (haben die Jungs hier ja auch schon geschrieben):

    • >>Den Dunstabzug 2-3 Minuten einschalten bevor der Dampf der Kochtöpfe aufsteigt, damit sich der Luftkreislauf in der Küche einrichten kann. Nach dem Kochen, wenn kein Dampf und Küchendunst mehr entsteht, die Abzugshaube noch weitere 5 bis 10Minuten laufen lassen, um die Raumluft gut zu reinigen.<<

    • >>Es hilft oft nichts, die Dunstabzugshaube auf vollen Touren laufen zu lassen - ganz unabhängig vom System der Dunstabzugshaube. Wird bei einem Abluftsystem ein zu intensiver Luftstrom in den Abluftkanal geleitet, erhöht dies den Luftströmungswiderstand und verringert dadurch den Luftabzug, besonders wenn der Kanal Engstellen und Bögen aufweist. Bei einer Umluft-Dunstabzugshaube verkürzt eine zu starke Ansaugleistung die Zeit, während welcher der Luftstrom mit dem Aktivkohlefilter in Kontakt ist, weshalb die Gerüche des Küchendunstes nicht optimal ausgefiltert werden können.<<

    Wenn der Filter tatsächlich ungenügend ist, würde ich son neubewährtes Vlies dazu benutzen (kostengünstig) und/oder in absehbarer Zeit ne neue Haube in Betracht ziehen. Dazu von der Einsteigerklasse auf mindestens Mittelklasse umsteigen.
     
  18. Türdämpfer

    Türdämpfer Mitglied

    Seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    232
    AW: Metallfilter filtert nicht

    Zunächst mal vielen Dank für eure ausführlichen Beiträge.

    Dass Fotos gefragt sind, war mir nicht klar.
    Die Durchsichtigkeit auf ein Bild zu packen, ist nicht leicht, weil die Kamera auf den Filter fokussiert und nicht auf das, was dahinter ist.

    Wenn ich den Filter nah vor meine Augen halte, dann könnte ich problemlos Überschriften einer Zeitung lesen.
    Ich habe den Filter mal vor unsere Abzugshaube mit eingeschaltetem Licht gehalten.
    Man sieht deutlich die Lampe und rechts unten den breiten Griff des Hängers.
    In natura erkennt man noch viel mehr, was aber sicherlich auch am Hirn liegt, welches unvollständige Bilder besonders bei Bewegungen ergänzt.

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|



    Zum Reinigen:
    Unsere SpüMa ist noch ein älteres und einfacheres Schätzchen von Balay. Die hat nur ein Hauptprogramm und geht dann immer mit 65°C zu Werke, soweit ich weiß.
    Die Maschine bietet vergleichsweise wenig Platz, sodass ich die Filter legen muss. Damit nehmen die natürlich sehr viel Platz weg. Damit die Wasserstrahlen den Filter direkt und mit hoher Kraft reinigen, habe ich sie bisher nie auf anderes Geschirr gelegt.

    Wie auch immer, ich werde den Filter ab jetzt regelmäßig in die Spüma stopfen. Das ist dann zwar wesentlich aufwendiger, als ich es geahnt hatte, aber wenn sonst der Motor und der Abluftkanal versiffen, wäre das noch viel unangenehmer. Das stinkt ja irgendwann.
    Alle 2 Wochen eine fast leere Maschine extra laufen zu lassen, werde ich auch noch verkraften :-)

    Zusätzlich werde ich mal testweise Einwegfilter über den Metallfiltern anbringen. Ich habe da ein paar Flachfilter von Vileda mit Filterwechselanzeige. Wenn die Metallfilter halbwegs funktionieren, dann sollten die Flachfilter sehr lange halten.



    Die Reinigungsintervalle, die in der BDA meiner Haube angegeben werden (Danke Herda), widersprechen ein wenig der These, dass es auf das Alter des bisher gefilterten Fetts ankommt.

    Aber gut, bisher habe ich auch die 30 Betriebsstundenintervalle nicht eingehalten, sodass ich nicht einschätzen kann, ob die Vorgehensweise etwas taugt.
     
  19. Herda

    Herda Mitglied

    Seit:
    21. Feb. 2014
    Beiträge:
    418
    Ort:
    bei HB
    AW: Metallfilter filtert nicht

    Leihenmeinung: Einfach ausprobieren und ruhig die Filter alleine in die SpüMa packen und durchlaufen lassen.
    Ich würde die mal alle 2 Wochen reinlegen und gucken ob sich was ändert. Wenn nicht, das Intervall noch mal auf eine Woche und wenn dann nicht
    -> TONNE [​IMG]
     
  20. Türdämpfer

    Türdämpfer Mitglied

    Seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    232
    AW: Metallfilter filtert nicht

    Ich habe in der Zwischenzeit gesehen, dass es Universal-Metallfiltermatten gibt.
    So etwas könnte ich auch einfach auf die vorhandenen Filterelemente drauf legen.
    Das sollte die wirksame Filteroberfläche deutlich vergrößern.
    Wenn meine originalen Filter verharzt sein sollten und deswegen nicht mehr ordentlich funktionieren, dann sollte die zusätzliche Metallmatte den Rest filtern.

    Aber zunächst werde ich die originalen Filter öfter spülen und den Flachfilter installieren. An der Verfärbung sehe ich dann ja, ob die Filter funktionieren.
     

Diese Seite empfehlen