LED Röhren für die Einbauküche

Dieses Thema im Forum "Elektro" wurde erstellt von Röschen, 3. Mai 2013.

  1. Röschen

    Röschen Mitglied

    Seit:
    3. Mai 2013
    Beiträge:
    1

    Hallo zusammen,

    ich bin neu im Forum, weil ich eine Frage habe, für die ich bisher keine zufriedenstellende Antwort bekommen habe. In Foren erhält man immer viele Meinungen und das finde ich wirklich gut, denn da kann man sich zu einem Problem ein besseres Bild machen. Also ich habe bisher oberhalb der Arbeitsfläche eine Leuchtstoffröhre und brauche an der Stelle auch wirklich Licht, weil es eine sehr dunkle Ecke ist. Die Leuchtstoffröhre ist nun defekt und bevor ich sie ersetze, habe ich mir überlegt, umweltfreundlichere Technik einzusetzen. Da es inzwischen schon Leuchtröhren mit LED-Licht gibt, dachte ich mir, die wären wirklich besser und sinnvoll. Vor allem werden die wohl nicht so heiß und da sie direkt unter dem Oberschrank und hinter der Leiste angebracht ist, halte ich das auch für sinnvoll. Allerdings sind die auch verdammt teuer. Hinzu kommt, dass LED-Licht ja auch nicht immer so ganz schön ist. Es ist sehr grell, wenn man weiße Lampen verwendet und oft nicht hell genug, wenn man sich für warmweiße entscheidet. Jetzt habe ich bei ist doch egal Röhren entdeckt, die neutralweiß leuchten. Das war mir bisher noch kein Begriff. Aber die Lampe Werbelink entfernt hat 638 Lumen und ist damit wohl doch ziemlich hell, obwohl ich noch immer nicht so richtig damit vertraut bin, wie man Lumen in Wattzahlen umrechnet. Ich erkenne nur, dass es ziemlich viel ist :rolleyes:. Deshalb meine Frage hier im Forum: Könnt ihr mir diese Leuchtröhre mit LEDs empfehlen? Kennt ihr die Lichtfarbe Neutralweiß und meint, sie ist für die Küche sinnvoll?

    Vielen Dank

    Röschen
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. Mai 2013
  2. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.305
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: LED Röhren für die Einbauküche

    Netter Werbelink im ersten Beitrag*stocksauer*

    LG
    Sabine
     
  3. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.305
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: LED Röhren für die Einbauküche

    Mal bei Wikipedia zum nachlesen was Lichtfarbe und so angeht.

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    LG
    Sabine
     
  4. batflyker

    batflyker Mitglied

    Seit:
    21. März 2013
    Beiträge:
    25
    AW: LED Röhren für die Einbauküche

    Hallo
    Ich habe in meiner Küche und übrigens im ganzen Haus alle Leuchtmittel vor 6 Monaten gegen LED Leuchtkörper getauscht, dabei habe ich in der Küche und im Keller, welcher ich als Werkstatt nutze folgende LED Röhren eingebautT8 LED Röhre, 120cm, 22Watt, Warmweiss 3500K, Klar 1600 Lumen

    Das Licht wirkt sehr natürlich, leuchtet wunderbar hell die ganze Küche aus und gibt keine Wärme ab. Das besondere an diem Typ Lampe ist folgende, diese LED Röhre ist an und für sich eine komplette Lampe mit Anschlusskabel, die bestehende Lauchtstoffröhre wird lediglich als Träger benutzt. Beim Einbau muss einfach das Vorschaltgerät vom Strom getrennt werden und die LED Rähre direkt mit bestehendem Kabel am Strom angeschlossen werden. Geht Kinderleicht und kann von einem einigermassen versierten Heimwerker schnell und problemlos erledigt werden. Ich bin begeistert vom Licht. Der Preis pro Lampe von 50 Euro rechnet sich nach wenigen Jahren beim Stromverbrauch.
     

    Anhänge:

  5. Justifier

    Justifier Mitglied

    Seit:
    3. Jan. 2013
    Beiträge:
    54
    AW: LED Röhren für die Einbauküche

    Kannst du mal ein Bild einstellen, wie das Licht in eingeschaltetem Zustand in der Küche "wirkt"?

    Danke :-)
     
  6. kaffeeruler

    kaffeeruler Mitglied

    Seit:
    5. Sep. 2011
    Beiträge:
    6
    AW: LED Röhren für die Einbauküche

    Sicher ?

    vs. z.B einer 18W T8 Lumilux von Osram mit 1350lm bzw einer 23W mit 1900lm Leuchtstoffröhre würde ich nochmal rechnen. Die kosten 2-3€

    Da du aber von 120cm sprichst, die LS hatte als Lumilux jenseits von 3250lm... Selbst mit Korrektur des Abstrahlwinkels mag man bezweifeln das man die selbe Licht-ausbeute erhalten hat. 1:1 AT ist noch nicht möglich

    Selbst wenn man die Verluste des EVG / VVG dazu nimmt wirst du in etwa, grob über den Daumen gepeilt in 10-15jahren evtl mal in der Gewinnzone sein.
    Inkl. Röhrentausch, evtl. Starter und Entsorgung
    Und ich glaube nicht das die Dinger 8h/Tag leuchten



    Auch gibt es noch immer keine Gesetzliche Regelung für LED Leuchtmittel.

    Die Leuchtstofflampe ist defekt wenn sie unter ( ich glaub es waren )80% des Lichtstromes fällt und nicht erst wenn sie ausfällt, für die LED gibt es solch Richtwerte nach Gesetz noch nicht?


    LED Technik ist was feines, aber im Bereich der Retrofit Leuchtstofflampen noch nicht vergleichbar


    Auch muss man sich klar darüber werden das man da Automatisch Hersteller wird und somit einen Nachweis darüber erbringen muss das der Betrieb der Röhre in der vorhandenen Leuchte zulässig ist.

    Das als Bsp. angeführte Leuchtmittel hat z.B eine Bauseits montierte Leitung welche man erst einmal in das Gehäuse bringen muss.
    Auf der HP wird aber nicht gesagt das man hierbei u.a. die Schutzklasse aufhebt je nach Lampe

    Mal so zum Nachdenken..

    Mfg
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Suche Röhrensiphon mit Kniehebel Sanitär 2. Nov. 2015
Leuchtstoffröhren T2 - wo gibt's Nachschub? Küchen-Ambiente 28. Nov. 2008
Kleine Einbauküche machbar? Küchenplanung im Planungs-Board 26. Nov. 2016
Einbauküche für umgebaute Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 6. Sep. 2016
Status offen Einbauküche (11qm) für Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 31. Aug. 2016
neue Einbauküche Hilfe bei der Planung Küchenplanung im Planungs-Board 29. Aug. 2016
Stand-Kühl-Gefrierkombination in Einbauküche integrieren Einbaugeräte 8. Aug. 2016
Widerruf Einbauküche / Probleme bei Montage? Montagefehler 11. Juli 2016

Diese Seite empfehlen