küchenmaschinen und co

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von Samira82, 14. Dez. 2012.

  1. Samira82

    Samira82 Mitglied

    Seit:
    14. Nov. 2012
    Beiträge:
    4

    hallo zusammen,
    wir haben grade ein haus gekauft, und sind auf der suche nach einer neuen küche. soll natürlich auch eine schöne werden, und praktisch noch dazu. aber wir haben defizite bei den geräten. ich bin der meinung, wenn wir jetzt schon alles neu kaufen, auch alles topp sein sollte, von messer bis ofen über brotbackautomat pipapo ich würde das alles bei der küchenplanung schon berücksichtigen, also was wo hin kommt. was sagt ihr dazu? lieber mehr offene fläche lassen? oder schon direkt alles verplanen?
    lieben gruss, sammy
     
  2. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.989
    Ort:
    München
    AW: küchenmaschinen und co

    Hallo Sammy,

    alles einplanen ist schon besser!

    Aber ihr müsst ja vielleicht noch nicht alles auf einmal anschaffen.
    Zum Beispiel: der Trend geht ja zum Zweitbackofen, und da nehmen viele Leute einen Kombidampfgarer. Der ist nicht ganz billig, und deswegen kann man das entsprechende Schrankfach schonmal in der richtigen Größe und Höhe einplanen, aber erstmal noch anderweitig nutzen.
     
  3. eva.h

    eva.h Gast

    AW: küchenmaschinen und co

    Hallo,

    Ich unterschreibe bei menorca, habe aber die Frage so verstanden, dass es sich nicht um Einbaugeräte, sondern um Kleingeräte wie Küchenmaschine,Toaster etc.pp dreht:rolleyes:.

    Das muß man nicht alles direkt kaufen aber es empfiehlt sich dringend das bei der Küchenplanung mit einzubeziehen. Vor allem wenn es um die Verlegung von Leitungen,Steckdosen und deren Absicherung geht.
    Steckdosen kann man nie genug haben, und sie sollten entsprechend abgesichert sein.
    Häufig haben die zugänglichen Steckdosen(egal wie viele) einer Küche nur eine gemeinsame Sicherung. Manchmal hängt auch noch die Beleuchtung daran.
    Die Sicherung ist i.d.R. bis rund 3600Watt belastbar.
    Das hat man schnell überschritten, wenn mehrere Geräte gleichzeitig laufen.

    Deshalb würde ich mehrere Steckdosen die an mindestens zwei Sicherungen hängen einplanen.
    Das dann der entsprechende,notwendige Platz auf der AP vorhanden sein sollte versteht sich eigentlich von selbst.:-)

    VG EVA
     
  4. Perri

    Perri Mitglied

    Seit:
    16. Dez. 2012
    Beiträge:
    1
    AW: küchenmaschinen und co

    ja, würde auch direkt alles einplanen.
    Meine irrelevanter Link auf Werbeblog war mal ein schönes Walkthrough auf was mach achten sollte etc.

    Aber asnosnten sieht das doch schon alles ganz gut aus,
    viel Erfolg weiterhin!
    Bin auf das ergebnis gespannt
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Dez. 2012
  5. Hemerocallis

    Hemerocallis Mitglied

    Seit:
    8. Sep. 2011
    Beiträge:
    180
    AW: küchenmaschinen und co

    ich habe zwar nicht neu gebaut, sondern nur die Küchen getauscht, aber auch da wurde alles durchgeplant. ich habe alles ausmessen, Schablonen angefertigt, wenn ich mir nicht sicher war, mit Kartons sogar Schubladen und Schrankfächer nachgebaut, oder die Teile ins Küchenstudio geschlemppt zur Freude meines *kfb*
    Ich denke, Stauraumplanung kann mann gar nicht übertreiben und zu viel an Steckdosen gibst auch nicht.
    Also Liste anfertigen, was gibst schon im Hausstand, was soll ergänzt werden, wenn die Produkte schon handfest sind, Maße auf den Herstellerhomepages recherchieren oder ins Fachgeschäft gehen und die Grund/Standmaße, Höhen, ect geben lassen.
    Dadurch musste ich keine Kompromisse eingehen und habe alles gut untergebracht
     
  6. Samira82

    Samira82 Mitglied

    Seit:
    14. Nov. 2012
    Beiträge:
    4
    AW: küchenmaschinen und co

    hallo zusammen, danke für die vielen antworten. ich meinte aber auch tatsächlich die kleingeräten und auch die grossgeräte. in unserer derzeitigen küche, ist auch alles überlastet, man kann zb nicht den herd und den backofen gleichzeitig laufen lassen. dann fliegen immer die sicherungen raus. oder waschmaschine und wasserkocher funktioniert auch nicht. deswegen dachte ich, dass wir jetzt bei der neuen küche wirklich alles von kleingerät bis grossgerät mit einplanen, sei es an steckdose, platz, farbe oder sonst was. bis jetzt beschränken sich auch die kleingeräte auf wasserkocher, microwelle und toaster aber ich hätte schon gerne mehr geräte. allein ein brotbackautomat wäre eine traum. |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|aber in der derzeitigen küche würde das wohl ein sicherungskrieg bedeuten. :-))
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Dez. 2012
  7. Dinnerlady

    Dinnerlady Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2012
    Beiträge:
    523
    AW: küchenmaschinen und co

    Ich kann Dir meinen neuen Brotbackautomaten schenken.:-) Danke neuem Ofen mit Dampffunktion und Wärmeschublade ist der überflüssig geworden. Selbst der Ofen hat ein Programm für das Gehen von Hefeteig.

    Auf meinen Wasserkocher möchte ich wiederum trotz Induktion nicht verzichten, auch wenn das viele hier im Forum tun. Wir sind Teetrinker und ich schätze es sehr, dass ich die Temperatur auf 5 ° genau einstellen kann. Wenn man aber nur einmal am Tag kochendes Wasser braucht, ist ein Wasserkocher mit Induktion z.B. auch überflüssig.

    Man muss schon sehr genau überlegen. Ich fand das auch unheimlich schwierig, meine Gewohnheiten in der neuen Küche vorherzusagen. Meine Stauraumplanung warf ich z.B. auch über den Haufen. Aber das ist eine andere Geschichte ...:-[
     
  8. Tabetha

    Tabetha Mitglied

    Seit:
    13. Apr. 2012
    Beiträge:
    482
    Ort:
    Norddeutschland
    AW: küchenmaschinen und co

    Ich habe gerade auch einen Walkthrough *hiermussmansichnuneinhandvordenkopfschlagsmileydenken*
     
  9. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.989
    Ort:
    München
    AW: küchenmaschinen und co

    Was ist ein Walkthrough??
     
  10. Dinnerlady

    Dinnerlady Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2012
    Beiträge:
    523
    AW: küchenmaschinen und co

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    "Der Begriff "Walkthrough" leitet sich davon ab, dass bei diesen Methoden zunächst typische Handlungsabläufe festgelegt werden, die im Rahmen der Evaluation untersucht werden sollen. Diese werden dann im Rahmen der Untersuchung Schritt für Schritt in einer chronologischen Reihenfolge durchgespielt." ;-)
     
  11. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.989
    Ort:
    München
    AW: küchenmaschinen und co

    Dankeschön! *rose*
     
  12. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.302
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: küchenmaschinen und co

    Tabetha wäre dir dieser Smilie recht? [​IMG]

    Ich könnt mich ja immer beömmeln über diese plumpe Art hier Werbung zu verbreiten. Aber das war in letzter Zeit die lustigste Art. "Walkthrough" *rofl*

    LG
    Sabine
     
  13. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: küchenmaschinen und co

    Ich backe auch lieber Brot mit einem gescheiten (Stand)Ruehrgeraet u BO (besser Dampf drin. Ergebnis viel besser als Brotautomat, weil man besser fein eintellen kann.

    Es geht auch nicht langsamer als Brotautomat aber viel besser.

    LG,
    H-C
     
  14. Bine22

    Bine22 Premium

    Seit:
    15. Apr. 2011
    Beiträge:
    607
    Ort:
    lebt in der schönsten Stadt der Welt
    AW: küchenmaschinen und co

    @Dinnerlady:
    kannst du mit bitte "walkthrough" nochmals in deutsch für Doofe erklären :-X, ich verstehe nämlich nichts :-[.

    @Samira82:
    Es scheint sich bei dir um ein Altbauwohung zu handeln? Wenn Du eine neue Küche planst, wird es bei dir wohl unumgänglich sein, die Leitungen bis hin zum Sicherungskasten zu erneuern.
    Auch bei mir (Wohnung Baujahr 82), musste teilweise neu abgesichert werden.

    LG Bine
     
  15. Dinnerlady

    Dinnerlady Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2012
    Beiträge:
    523
    AW: küchenmaschinen und co

    Aber ja, bine :-) Vereinfacht gesagt: Man geht in Gedanken einen Ablauf bis in die kleinste Einzelheit Schritt für Schritt durch. Beispiel: Morgendliches Kaffekochen: Zum Schrank gehen -- Filter entnehmen -- zur Kaffeemaschine gehen -- Filter einlegen -- Kanne nehmen -- zum Wasserhahn laufen -- zurück zur Maschine -- Wasser einfüllen -- Kaffee aus dem Schrank nehmen -- abmessen -- einfüllen -- Knopf drücken -- etc.

    Wenn man das skizziert hat, kann man dann ableiten, welche Aktionen folgen müssen: z.B. Filter in einen anderen Schrank stellen, Steckdose in der Nähe der Spüle oder was sonst man für wichtig erachtet, damit der Ablauf optimiert werden kann.
     
  16. Bine22

    Bine22 Premium

    Seit:
    15. Apr. 2011
    Beiträge:
    607
    Ort:
    lebt in der schönsten Stadt der Welt
    AW: küchenmaschinen und co

    Booohh, Danke Dinnerlady *2daumenhoch*. Das verstehe ich :cool:.
     
  17. Samira82

    Samira82 Mitglied

    Seit:
    14. Nov. 2012
    Beiträge:
    4
    AW: küchenmaschinen und co


    was hast du du denn für einen brotbackautomaten? :-))
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Dez. 2012

Diese Seite empfehlen