Gas oder doch Ceranherd ?

Heike1

Heike1

Mitglied
Beiträge
61
Wohnort
Berlin
Wir sind ja am planen einer neuen Küche. Noch sind wir ziemlich am Anfang und haben unendliche Fragen .
ZB bisher hatten wir immer einen Gasherd und Gasofen. Fakt ist, das ich nun keinen Gasofen mehr möchte. Aber...was ist mit der Kochfläche ? Ceran oder Gas ? Zu was würdet ihr raten ?
Netter sieht ja immer so ein Cerankochfläche aus.
Induction kann mich nicht überzeugen, da ja wegen dem Magnetfeld gewarnt wird.Und hoher Pfeiftöne.
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.854
Und genau Induktion würde ich dir aber empfehlen. Denn, das Kochverhalten ist gas-analog, Hitze an oder Hitze aus und keine große Nachwärme. Allerdings ist Induktion wesentlich feiner zu regulieren als Gas.

Vielleicht solltest du mal zu einer Kochvorführung mit einem Induktionskochfeld gehen.
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.231
Wohnort
Barsinghausen
Die Magnetfelder der Induktionsfelder können allenfalls in direkter Nähe einer belegten Kochfläche Auswirkungen haben. Aber wer legt sich schon auf eine Pfanne auf dem Herd. Dein Mobiltelefon ist um ein Vielfaches gefährlicher.

Pfeiftöne und Brummgeräusche entstehen nur bei nicht optimalem Kochgeschirr (z.B. Billigserien der bekannten Topfhersteller).

Ansonsten kann ich nur das bestätigen, was Kerstin schon schrieb. Zu ergänzen ist noch, dass auf einer Induktionsfläche fast nichts mehr fest brennt, weil ja nur das Kochgeschirr erhitzt wird. Das erleichtert die Reinigung ungemein.
 
Heike1

Heike1

Mitglied
Beiträge
61
Wohnort
Berlin
Aha, sehr gut. Und wie ist es für Haustiere ? ZB mein Hund ? Hört der evt mehr ?
Wir werden es uns noch gut überdenken. Schöner ist so eine ebene pflegeleichte Fläche allemal.
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.854
Nice-nofret hier im Forum hat 2 Hunde und die habe ich noch nicht vorm Induktionskochfeld flüchten sehen.
 
isabella

isabella

Mitglied
Beiträge
7.474
Die Pfeiftöne bei Induktion kommen übrigens von (manchen) Sandwichböden der Töpfe und meistens auch eher nur beim schnellen Aufheizen. Evtl. muss man aus Rücksicht zu den Hunden ein paar Töpfe austauschen.

Ceran ist für jemand der normalerweise mit Gas kocht unzumutbar.
 
tantchen

tantchen

Premium
Beiträge
6.991
Wohnort
Bodensee
Mutters Hund steht auch eher in der Küche rum und sabbert, statt vor dem laufenden I-Feld zu flüchten. Und meine Mutter hat alles andere als teure Töpfe.
Viele Hunde flüchten eher vor Staubsaugern...
 
Heike1

Heike1

Mitglied
Beiträge
61
Wohnort
Berlin
Ja sicher...es gibt andere Töne, wovor Hunde flüchten.ZB meiner vor dem Piepton, wenn die Mikrowelle fertig ist.
Es wäre halt nur bedenklich, wenn es da hohe Töne gäbe, die für uns Menschen nicht hörbar sind, aber für den Hund unerträglich. Aber wenn ihr Schreibt, das die Hunde von euren Bekannten nicht reagieren, ist das ja schon mal beruhigend für mich.

Ich würde ja Gas behalten., aber ich ärgere mich halt immer , über das sauber machen.Denn diese Guseisernen Teile,wo ma die Töpfe drauf stellt, sehen nach einiger Zeit nicht mehr schön aus .
 

Miele

Mitglied
Beiträge
288
Einen wundervollen guten Morgen Heike,



Erfahrung meinerseits:

Ich habe ebenfalls Induktion u. zwei Hunde.
Meine Vierbeiner zeigen keine negative Reaktionen, ganz im Gegenteil.. Frauchen kocht.. Leeeeeeeeecker *dance*

Allerdings dürfen unsere Vierbeiner nicht in die Küche... würden aber soooooo gerne!!!:cool:

Sicherlich, es gibt auch Fellnasen, die sind absolut entspannt.... auch keine Horde kleiner Menschen bringt sie in Wallung. Andere widerrum sind bei dem kleinsten Geräusch auf Halb-Acht-Stellung.
Ich habe beide Gemütsarten hier im Körbchen liegen.. Induktion macht kein Problem!


Dir einen tollen Start in die neue Woche, herzlichst Miele
 
Heike1

Heike1

Mitglied
Beiträge
61
Wohnort
Berlin
*clap*daanke für die Info ! Das beruhigt mich .

Und was ist dran, das Menschen mit Herzschrittmacher nicht an den Induktionsherd sollen ? Ich mein, wäre ja eine tolle Ausrede für meinen Mann , falls er mal so ein Ding bekäme ;-)*dance*
 
Wolfgang 01

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.203
Wohnort
Lipperland
Unserem Hund macht das Induktionskochfeld und die damit verbundenen Geräusche auch nix aus. Und er darf in die Küche;D.
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.231
Wohnort
Barsinghausen
Bei Herzschrittmachern neuerer Generation gilt im Allgemeinen ein Sicherheitsabstand von 30-50cm als als ausreichend. Wenn Dein Mann also nicht mit dem Kochgeschirr kuschelt, ist die potentielle Gefahr vermeidbar. Auch hier ist die Gefahr von Störungen durch ein Mobiltelefon größer.
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Mein hypernervöses Hundchen stört sich am geklapper vom Toaster, aber nicht am Induktionskochfeld ;-) Auch Katzen flüchten nicht.
 

Mitglieder online

  • tamali
  • Snow
  • K.A.
  • Michael
  • moebelprofis
  • knoblauchpresse
  • bibbi
  • Elba
  • mozart
  • doppelkeks

Neff Spezial

Blum Zonenplaner