Garantiebedingungen?

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von hennessy, 17. Aug. 2012.

  1. hennessy

    hennessy Mitglied

    Seit:
    17. Juni 2012
    Beiträge:
    10

    Liebes Forum,

    ich habe zwei wunderbare Gaggenau Geräte (Dampfgarer und Backofen) im Ebay gekauft. Es sind unbenutzte Ausstellungsgeräte und stammen aus der Insolvenz eines Küchenhauses. Verkauft wurden Sie allerdings von einem Autohaus, welches die Räumlichkeiten des Küchenstudios übernommen hat. Meine Frage: habe ich die Möglichkeit, auf die Geräte trotzdem die Werksgarantie zu bekommen und wenn ja: wie?

    Für Hilfe aus dem Forum wäre ich sehr dankbar!

    Viele Grüße,
    hennessy
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Aug. 2012
  2. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.808
    Ort:
    Münster
    AW: Garantiebedingungen?

    Das könnte eng werden... die Geräte sollten ein Typenschild haben, normalerweise steht dort auch ein Baujahr drauf, oder eine Nummer, die das Produktionsjahr in irgendeiner Form verschlüsselt wieder gibt. Das müsstest Du herausbekommen. Falls Du anhand dieser Nummer dann nachweisen kannst, dass sich das Gerät noch innerhalb der Garantiefristen befindet, sollte der Kundendienst trotz fehlender Rechnungen die Garantie anerkennen.

    Anonsten wird es wohl eng. Nur allein der Zustand, dass die Geräte bis dato nicht gebraucht wurden, verlängert ja nicht automatisch die Herstellergarantie...

    mfg

    Racer
     
  3. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.430
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    AW: Garantiebedingungen?

    Denke ich mal auch. Solange du keine Rechnung des Küchenstudios, welches ja Vertragspartner mit Gaggenau ist oder war, erhälst, wird wohl der Zeitpunkt der Anlieferung an das Studio als Beginn der Gewährleistung angenommen.
     
  4. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.414
    Ort:
    Lipperland
    AW: Garantiebedingungen?

    Wenn aber die Geräte über eBay von einem Gewerbetreibenen (Autohändler) verkauft wurden, muß dieser aber 2 Jahre dafür die Gewährleistung übernehmen. Es sei denn, die Gewährleistung wurde vertraglich auf den Mindestzeitraum von einem Jahr herabgesetzt.

    Oder war es ein reiner "Privatkauf/Verkauf" ?
     
  5. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.808
    Ort:
    Münster
    AW: Garantiebedingungen?

    Ja, wenn der Autohändler eine Rechnung geschrieben hat (er wäre schön blöd wenn er das getan hat) dann müsste der Autohändler die gesetzliche Gewährleistung geben, genau wie der Küchenhändler, der seinen Firmenwagen auf Rechnung verkauft (was genauso Schwachsinnig ist, in meinen Augen)

    aber das hat natürlich gar nichts mit den Garantien der Hersteller zu tun.. sagen wir mal so: Der Kundendienst repariert auf Rechnung, es liegt dann an Dir, das Geld vom Autohändler wieder zu bekommen... und wenn das länger als ein halbes Jahr her ist, musst Du dem Autohändler auch noch nachweisen, dass der reparierte Schaden schon beim Kauf bestanden hat.... na dann... viel Erfolg....

    mfg

    Racer
     
  6. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.414
    Ort:
    Lipperland
    AW: Garantiebedingungen?

    Naja, er wäre schön blöd wenn er keine Rechnung geschrieben hat.... schließlich läßt sich der Verkauf zurückverfolgen.
    Wenn dann noch per Paypal oder Überweisung gezahlt wurde auch über einen längeren Zeitraum.

    Der Käufer braucht ja nicht unbedingt eine Rechnung weil sich der Kauf durch das oben genannte belegen läßt.

    Und wegen dem halben Jahr würde ich mir jetzt keinen Kopf machen....
     
  7. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.808
    Ort:
    Münster
    AW: Garantiebedingungen?

    Wolfgang wir wissen es nicht...

    ich hätte die Sachen als Privatmann geschenkt angenommen oder vielleicht als Privatperson preiswert eingekauft. Aber als Besitzer eines Autohauses bestimmt nicht über meine Firma offiziell angekauft bzw. verkauft... zumal wir ebenfalls die Rechtsform des Autohauses nicht kennen...

    das fällt dann wohl alles in den Bereich der Vermutungen...

    mfg

    Racer
     
  8. hennessy

    hennessy Mitglied

    Seit:
    17. Juni 2012
    Beiträge:
    10
    AW: Garantiebedingungen?

    Vielen Dank fuer die vielen Antworten. Es war ein Privatkauf, nicht über das Autohaus. Die Geräte waren aber so preiswert, dass ich die schon vermutete nicht einfach zu realisierende Garantie in Kauf genommen habe. Hoffentlich waren es keine Montagsgeraete. VG, hennessy
     

Diese Seite empfehlen