Erste Küche

trile

Mitglied
Beiträge
6
Hallo zusammen,

meine Freundin und ich sind neu hier im Forum. Gefunden haben wir dies, weil wir auf der Suche nach Erfahrungen und Meinungen zu Küchenplanungen und Preisen waren.

Wir haben derzeit ein "Problem" beim Kauf einer ersten geplanten Küche für die neue Wohnung. Nachdem wir uns in mehreren Küchenhäusern umgeschaut haben um Ideen zu sammeln und die Farben selbst vorab mal festgelegt haben. Haben wir uns diese natürlich auf Maß mal anfertigen bzw. ausrechnen lassen.

Zu den Bildern der Küche: Die Wände sehen natürlich in der Wohnung nicht so aus, und die Frontfarbe weiß wirkt hier auf dem PC leider etwas grau!

Hier einige Informationen / Bilder:

Raumgröße Küche: 372x215
Küche geplant: komplette Zeile 372 + gegenüber Theke / Hängeschrank mit 2 Regalen
Hersteller: Burger Küchen
Frontfarben: Cora Fbu114: Hacienda Weiß & Claire Fbu158: Cortina Eiche Schwarz
Arbeitsplatte: Claire Fbu158: Cortina Eiche Schwarz (von Cora schwarz gibt es keine Arbeitsplatte)

Bei den Geräten haben wir meist Basic oder eine "Stufe" höher gewählt, genaue Bezeichnungen wissen wir leider nicht.
Geräte / Ausstattung: Zanker Backofen mit Umluft, Zanker Ceran-Kochfeld touch, Zanker Kühlschrank "Standard"-Größe mit getrenntem Gefrierer (2 1/2 Schubladen), Siemens Geschirrspüler, Standard-Dunstabzugshaube, Rundbecken ohne Armatur, Schubladen mit Dämpfer, Arbeitsplatte an Wand hochgezogen + Glasbild von Nolte , Theke von 80x50 gegenüber der Küchenzeile + Hängeschrank tief gehängt als Ablage/Schrank, 2 Regale Farbe Arbeitsplatte über Hängeschrank.

Anfangs sollte der Preis hier noch bei 4.360 Euro mit dem Regal über dem Küchenblock liegen, ohne 4.100,- Euro. Ratenzahlung 0%, 36 Monate.

Uns kommt der Preis hier leider immer noch relativ hoch vor. Vor allem haben wir bzgl. Burger Küchen nicht immer positives lesen können. Im Anhang habe ich mal Bilder von der geplanten Küche angehängt.

Vielleicht können hier uns einige mit Ihrer Erfahrung allgemein etwas helfen das wir hier keinen Fehler machen und uns später ärgern.

Danke schon mal.

Gruß


Checkliste zur Küchenplanung von trile

Anzahl Personen im Haushalt : 2
Davon Kinder? : keine
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 178
Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 86
Fensterhöhe (in cm) :
Raumhöhe in cm: :
Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse : fix
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe : noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube? : Abluft
Hochgebauter Backofen? : Ja
Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
Kochfeldart? : Ceran (herkömmlich)
Kochfeldbreite ca. (in cm)? :
Spülenform: : Eckspüle
Weitere geplante Heißgeräte :
Küchenstil? : modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 80x50
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Frühstück, Zubereitung
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? :
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Messerblock, Brotbehälter
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? :
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Speisekammer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : je nach Arbeit
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Preis- / Leistungsverhältnis??
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? :
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? :
Preisvorstellung (Budget) : bis 3.500,-
 

Anhänge

Beiträge
6.855
AW: Erste Küche

Hallo Trile,

erstmal herzlich Willkommen hier
:welcome: Du gibst 86 cm Brüstungshöhe an. In der Grafik ist die Brüstungshöhe der Fenster doch denitiv höher. Hast Du da beim Ausfüllen der Checkliste einen Tippfehler?

Bei 86 cm Brüstungshöhe hättest du Schwierigkeiten mit der Zeile auf der rechten Seite (z.B. Öffnen des Fensters), denn die Arbeitshöhe liegt doch bei deiner Größe bestimmt höher.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.096
AW: Erste Küche

Hallo Trile,
ich denke auch, da kann man in der Planung noch optimieren. Ein genau vermaßter Grundriss (Fensterposition, tatsächliche Brüstungshöhe, Heizungsposition, Wasser/Abwasser, Abluftloch Durchmesser und Höhe sowie Lage, Türbreite und Türanschlag) wäre sinnvoll.

ARBEITSHÖHE ermitteln
3 Methoden haben sich da etabliert:
- Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
- Höhe Beckenknochen messen
- z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.

Klären solltet ihr auch das Frontmaterial .. gut wäre Schichtstoff oder Melamin, nicht so gut wäre Folie.

Genauso solltet ihr überlegen, evtl. ein Induktionskochfeld zu wählen.
 

trile

Mitglied
Beiträge
6
AW: Erste Küche

Hallo,

vielen Dank für die ersten Rückmeldungen.



Also zur Fensterhöhe, diese war von uns geschätzt. Habe aber nochmal ein Originalbild von der Küche die derzeit drin ist angehängt. Die Arbeitsplatte ist höher als das Fenster. Also das man das linke somit nicht aufbekommt ist uns bewusst. Stört aber nicht, weil es nicht wirklich eine andere Lösung gibt und es gibt ja noch das rechte.

Das mit der Bartheke müssen wir vor Ort nochmal prüfen bzw. des Standortes um das Fenster vollständig zu öffnen. Dies wäre uns jetzt z. B. gar nicht aufgefallen, wobei hier auch einfach erstmal die Theke hingesetzt wurde.

Was sagt ihr als kleine Hilfestellung zum Preis bzgl. Ausstattung und Küchenhersteller Burger? Leider sind allein wohl schon die Bretter über dem Hängeschrank rechte Seite ziemlich teuer. Aber sieht später natürlich optisch schöner aus wenns passend zur Küche ist.

Bezüglich Frontmaterial hab ich folgende Angaben:
Oberfläche: Melaminharzbeschichtng
Rückseite: Melaminharzbeschichtung im Frontdekor
Träger: Holzwerkstoffplatte FPY
Form: 4-seitig Dickkante
Kanten: 1,3 mm Dickkante im Frontdekor
Stärke: 18 mm

Was denkt ihr zur Küchenaufteilung bzgl. Schubladen / Schränke? Die Schubladen sind natürlich durch die Dämpfung "teuer".

Wie sieht es mit dem Küchenblock aus? Kühlschrank / Backofen? Was rechts / links? Beim derzeitigem Bild ist der Backofen links, Frage ist hier ob man ihn wegen der Wand trotzdem gut erreichen kann.

Über Rückmeldung wäre ich dankbar, da wir uns bis Mittwoch entscheiden wollten zwecks Lieferzeit von 6 Wochen und da wir schon zum 01.06. einziehen.. najaaa etwas in Zeitdruck grade :-X

Danke.
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.096
AW: Erste Küche

Ich würde da eher einen 2-Zeiler daraus machen. Ein Elektroanschluß fürs Kochfeld ist schnell mal auf die andere Seite gelegt, mit kleinem Kabelkanal auf der Fußleiste unterm Fenster.

Sieh dir mal meine Küche in der neuen Wohnung an.
kerstinb-2013-album4-bild33926.jpg


__________________________Wie sieht es denn aus mit der Arbeitshöhe? Lt. Herstellerranking hat Burger nur 5 Raster mit Korpushöhe 70,5 cm ... da wäre ein 6rasteriger Hersteller schon besser, da man dann 2 Schubladen und 2 Auszüge wählen kann.
__________________________Mal so allgemein, als Preisauskunft verstehen wir uns hier nicht. Hier geht es vorrangig um Planungsoptimierung. Wenn es zum Preis kommt, dann kann man schon Aussagen treffen wie "zu teuer", "ok" mit Alternative nichts zu sagen oder "echtes Schnäppchen". Für mehr wirst du hier niemanden finden. Eine Küche ist immer auch ein individuelles Kalkulationsobjekt.
Faktoren wie
  • Kosten des Studioinhabers (unterschiedliche hohe Mieten, Lohn usw., z. B. wg. der Region)
  • Entfernung Montageort
  • Vorrätigkeit, evtl. Auslaufmodelle etc. oder auch Konditionen für Geräteeinkauf
spielen eine Rolle, die hier niemand beurteilen kann.
Damit wir überhaupt etwas zum Preis sagen können benötigen wir folgende Infos:
  1. Aussagekräftige Planungsbilder, oder im Alno-Planer genau nachgebildet - vorhanden
  2. Hersteller, Frontmaterial, Korpushöhe, Übertiefen, Preisgruppe, Griffart, Innenausbau, Arbeitsplattenmaterial, sonstige Extras - jetzt vorhanden
  3. Stein- APL : Steinname & Herkunft; Bearbeitung, Randgestaltung, Oberflächenfinish - entfällt
  4. mit/ohne Lieferung & Montage
Ausserdem:
  1. ermittle den MITTLEREN Internetpreis, plus Versandspesen, plus €50 für den Einbau/Gerät und vom Preis abziehen (Geräte, Spüle , Armaturen).
  2. Verlinke die Geräte / Armaturen / Spüle auf die jeweilige Herstellerseite, wenn wir die Auswahl kommentieren sollen.
    Geräte ja nicht genau bekannt
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.923
Wohnort
München
AW: Erste Küche

Hallo,

Burger gehört schon zu den sehr günstigen Herstellern. In unserem Herstellerranking findest du mehr über die Qualitätskriterien und die einzelnen Hersteller.

4.100€ für eine komplette Küche incl Geräte und mit Lieferung und Aufbau ist nicht zu teuer. Ich kenne Küchnprofis, die der Meinung sind, für diesen Preis kann man eigentlich gar keine Küche kaufen.

Von einem Rundbecken rate ich dringend ab, da zB das Backblechputzen einfach zu mühsam wird, denn du bekommst nur eine Ecke hinein. Du schreibst: ohne Armatur? Wo kommt die dann her?

Um ein Gefühl für Preise zu bekommen, kannst du dir im Netz ja mal günstige Geräte zusammensuchen, die deiner Ausstattung entsprechen (zB bei moebelplus.de) und bei Ikea deine Küche in etwa nachbauen. Der Ikeaplaner hat auch einen Kostenrechner dabei.
Dann hast du aber immer noch nicht die Planung (der *kfb* muss ja auch leben), die Lieferung, den Aufbau und der Service bei Reklamationen bezahlt, das käme noch drauf.

Kosten sparen kannst du, wenn du die rechte Seite nicht aus dem Küchenprogramm wählst.
 
Beiträge
2.768
Wohnort
50126 BERGHEIM
AW: Erste Küche

Der Preis für die Burger-Küche mit Geräten, Lieferung und Montage ist vollkommen in Ordnung, wenn nicht sogar günstig. Ist aber auch regional bedingt.
Was ihr teuer bezahlt ist eure 0% Finanzierung. Die Zinsen und Gebühren muss der Händler an die Bank abdrücken. Also muss er sie mit einkalkulieren.
Mal verhandeln, wenn ihr bar bezahlt.
 

trile

Mitglied
Beiträge
6
AW: Erste Küche

Hallo,

also in dem Preis ist komplett alles dabei. Also Ausmessen, Lieferung, Montage und Anschluss Wasser / Elektro.

Der Preis ist eigentlich der Barzahler Preis. Wurde aber gesagt wäre mit Ratenkauf auch möglich. Ob es nun der wirkliche Barpreis war/ist...naja kann man nicht beurteilen.

Die Armatur hatten wir aus jux einfach rausrechne lassen weil die dort von Blanco, wie auch das Spülbecken sehr teuer ist. Spülbecken ist im Preis jedoch noch drin. Kostet natürlich im Bauhaus nur die Hälfte.

Maximales Limit von uns waren eigentlich 3.800 Euro ca.! Wo wir da jetzt noch sparen können wissen wir nicht wirklich.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.923
Wohnort
München
AW: Erste Küche

Da kann das Küchenstudio aber nichts dafür, wenn euer Preislimit niedriger ist als das wirklich gute Angebot, eure Ansprüche aber doch vergleichsweise hoch sind.;-)

Sparen:
Günstige DAHs sind oft eine laute Kochstellenbeleuchtung, da ihre Leistung schwach, der Geräuschpegel aber hoch ist. Einfach weglassen. Generationen haben ohne DAH gekocht.

Der Preis für die Glasrückwand ist sicher auch nicht ohne, besonders wenn noch Steckdosenausschnitte gemacht werden müssen. Nischenrückwandmaterial im AP-Design sieht auch ganz chic aus und verdeckt Fliesen, die einem nicht gefallen.

Umplanen und den Backofen nicht hochstellen. Ein Kombigerät Backofen plus Kochfeld drüber (= Herd) ist günstiger als zwei autarke Geräte.

Solo-Kühlschrank statt Einbau-KS. Spart einen ganzen Schrank.

Den Bartisch selber basteln und die Hänger plus Boarde von Ikea nehmen.
Alternaiv alles von Ikea nehmen und selber aufbauen.
 
Beiträge
37
AW: Erste Küche

Hallo,

lass die Nolte Rückwand weg, und du hast bereits ~350EUR gespart. Lieber beim örtlichen Glaser noch eine Glasrückwand erwerben.
 

trile

Mitglied
Beiträge
6
AW: Erste Küche

Also konnten nochmal einige Geräte auswendig machen:

Spülmaschine: Siemens Vollintegriert Basic, leider keine Bezeichnung bekannt
Dunstabzugshaube: PKM Kamin-Dunstabzugshaube RH9090
Kühlschrank/Gefrierkombi: Indesit EIN1023 144cm (Wobei es hier ab dem 01.07. wohl einen Nachfolger mit der Bezeichnung GC 2301 AAI Energieeffizienz A+ geben wird) Im Angebot ist noch der Indesit Vorgänger enthalten, was reintheoretisch ein Abverkauf darstellt? Wobei in Ihrem Ordner nichts von Neulieferung stand.

Des Weiteren haben wir noch ein anderes Paket an Kochfeld und Backofen erhalten, folgende stehen für den Preis von 4.100 Euro direkt beim Küchenlieferanten zur Auswahl:

Zanker:
Kochfeld
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Backofen
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.


Siemens:
Kochfeld
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Backofen
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Wenn wir die Geräte also Kochfeld und Backofen rausrechnen lassen würden. Wären das ca. 1.000 Euro die wir sparen würden. Jetzt ist die Frage, bei "ich bin doch nicht blöd" gibt es z.B. schon AEG Geräte die zusammen 800,- Euro kosten. Einbau würde 39€ pro Gerät kosten, aber das kann man noch anders regeln denke ich.

AEG:
Kochfeld
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Backofen
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Kenne Zanker allgemein jetzt eigentlich nur aus so Möbel-Discountern, in jeder Poco Küche ist Zanker verbaut. Deswegen ist es für uns nicht so recht zu zuordnen wie die Qualität ist. Zanker gehört wohl zur AEG Gruppe deswegen auch dieses NoTouch am Edelstahl aber z.B. bieten die SiemensVariante so auf den ersten Blick mehr Funktionen?

Unterschrieben ist noch nichts, aber im Kaufvertrag stehen auch z.B. von Siemens Spülmaschine und Zanker Geräten nicht die genauen Bezeichnungen, diese lasse ich aber noch nachtragen, nur war es schon nach Ladenschluss deswegen haben wir das erstmal zwecks Mitnahme und Prüfung Zuhause weggelassen.

Hat jemand eine Hilfestellung / Erfahrung?
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Erste Küche

Verlinke die Geräte auf die jeweilingen Herstellerseite und google mal nach dem mittleren Internetpreis - dann bekommst Du ein Preisgefühl. Ausserdem schau Dir mal gleichteure Geräte bei anderen Herstellern an um einen Vergleich zu bekommen.
 

trile

Mitglied
Beiträge
6
AW: Erste Küche

Verlinke die Geräte auf die jeweilingen Herstellerseite und google mal nach dem mittleren Internetpreis - dann bekommst Du ein Preisgefühl. Ausserdem schau Dir mal gleichteure Geräte bei anderen Herstellern an um einen Vergleich zu bekommen.

Die Geräte sind ja hier verlinkt, und es ging mir ja nicht in erster Linie um den Preis, da diese laut meinem gesuche fast gleich sind. Die Frage von mir war ja, ob schon jemand Erfahrung mit diesen Geräten z.B. gesammelt hat oder positive / negative Merkmale kennt?
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.096
AW: Erste Küche

Ihr wollt wohl kein Induktionskochfeld?

Bei beiden Kochfeldern fallen mir 2x14er Kochstellen auf. Kocht ihr soviel in den kleinen Töpfen?
 

trile

Mitglied
Beiträge
6
AW: Erste Küche

Induktionsfeld kostet natürlich in der Anschaffung erstmal mehr. Gut wir haben noch keine Töpfe derzeit. Jedoch schon paar Pfannen, alle Neu. Die sind ja dann nutzlos.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.096
AW: Erste Küche

Du brauchst nur den Antwort-Button unten links zu nutzen. Vollzitate machen einen Thread immer so leseholprig *rose*

Habt ihr denn vorhandene Töpfe / Pfannen mal auf Induktionstauglichkeit geprüft? Außen am unteren Boden muss ein Magnet haften bleiben.

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben