Joerg

Die Spülenstrecke wurde um 13cm angehoben. Die 13cm ergaben sich aus der Breite einer Schulade, welche als Blende darunter geschraubt wurde. Die Korpi wurden auf Kalksandsteine gestellt. Das Problem dabei war der XXL Geschirrspüler. Auf einem der nächsten Bilder im geöffneten Zustand sieht man, dass die Blende der Tür sich bereits im Bereich des Sockels befindet. Nun musste dafür gesorgt werden, dass sich die Sockelblende beim öffnen unten meschanisch wegklappt. Das wurde durch ein 180°-Scharnier aus dem Wohnmobilbau möglich. Dieses wird über Bohrungen auf den Stirnseiten der Holzteile eingeschlagen. Seitliche Führung bekommt nun die Sockelblende über eingefräste Schlitze in den Seiten und einen Dübel in den Angrenzenden Seiten.

Die Spülenstrecke wurde um 13cm angehoben. Die 13cm ergaben sich aus der Breite einer Schulade, welche als Blende darunter geschraubt wurde.
Die Korpi wurden auf Kalksandsteine gestellt.
Das Problem dabei war der XXL Geschirrspüler. 
Auf einem der nächsten Bilder im geöffneten Zustand sieht man, dass die Blende der Tür sich bereits im Bereich des Sockels befindet.
Nun musste dafür gesorgt werden, dass sich die Sockelblende beim öffnen unten meschanisch wegklappt.
Das wurde durch ein 180°-Scharnier aus dem Wohnmobilbau möglich.
Dieses wird über Bohrungen auf den Stirnseiten der Holzteile eingeschlagen. Seitliche Führung bekommt nun die Sockelblende über eingefräste Schlitze in den Seiten und einen Dübel in den Angrenzenden Seiten.
Joerg, 25. Aug. 2008
    Es existieren keine Kommentare, die angezeigt werden könnten.
  • Album:
    IKEA Küche Kalsebo
    Hinzugefügt von:
    Joerg
    Datum:
    25. Aug. 2008
    Aufrufe:
    268
    Anzahl der Kommentare:
    0