Vorkasse beim Küchenkauf

Dieses Thema im Forum "Neuigkeiten" wurde erstellt von Michael, 18. Aug. 2015.

  1. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.569
    Ort:
    Lindhorst

    Mittlerweile mahnen die Verbraucherzentralen Händler ab, die trotz Mängeln nach der Lieferung oder Montage vertraglich auf die Zahlung des vollen Kaufpreises bestehen. Insbesondere auf den Großflächen hat dieses Gebaren mittlerweile System und Kunden sollten diesbezüglich bei mangelhafter Ware, was bei Küchen und Möbeln ja schon vorgekommen sein soll ;-), ihr Zurückbehaltungsrecht einfordern.

    Näheres hier:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  2. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    Der einzige juristisch zutreffende Satz in der ganzen Publikation ist :"Das jedoch ist nicht zulässig, da der volle Kaufpreis nur bei einwandfreier Vertragserfüllung zu zahlen ist".
    Einem Kunden vorzugaukeln, er habe das Recht, den kompletten Kaufpreis so lange einzubehalten, bis die Küche (nach seiner Meinung) vollständig fehlerfrei montiert ist, ist rechtlich schlichtweg falsch. Das BGB regelt hier sehr klar und eindeutig, das der Einbehalt immer nur "angemessen" sein darf.
    Die Regelung, die im konkreten Fall mit Dassbach bemängelt wurde, war die Vorgabe, das der Kunde gemäß Dassbach AGB IMMER DEN VOLLEN Kaufpreis zu bezahlen hatte, selbst wenn die Ware nicht fehlerfrei war. Das ist rechtlich genauso unzulässig wie der Einbehalt des kompletten Kaufpreises weil z.B. ein Griff fehlt, oder der Monteur nach Meinung des Kunden eine Silikon/Acrylfuge unsauber gearbeitet hat.
     
  3. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.569
    Ort:
    Lindhorst
    Genau so habe ich den Artikel verstanden und versucht ihn wiederzugeben.
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.722
    Es geht eben vor allem um die Fälle, wo der Monteur nicht abladen will, wenn nicht vorher die GESAMTE Restzahlung gelaufen ist. Da kann der Kunde zu dem Zeitpunkt noch gar nicht erkennen, wie hoch ein angemessener Einbehalt wäre. Also zahlt er den angemessenen Betrag nach Montage.
     
  5. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.420
    Ort:
    Lipperland
    Genau so ist es.
    Wird Zeit das mal die "Verbraucherzentralen" unter die Gesetzes Lupe genommen werden...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Probleme beim Austausch eines Einbaukühlschranks... Einbaugeräte 19. Sep. 2016
Hilfe beim Küchenkauf Teilaspekte zur Küchenplanung 12. Sep. 2016
Worauf muss man achten beim Küchen kaufen Teilaspekte zur Küchenplanung 23. März 2016
Verunsicherung beim Küchenkauf nach Angebot Küchenmöbel 4. Jan. 2016
Gelöst Uhrzeit beim Siemens Dampfgarer HS658GXS6 verstellt sich immer Mängel und Lösungen 15. Juli 2015
Maßtoleranzen beim Kücheneinbau Mängel und Lösungen 9. März 2015
Falsche Armatur beim Küchenkauf gewählt Spülen und Zubehör 22. Feb. 2015
Unbeendet Neubau - Brauchen dringend Hilfe beim Planen Küchenplanung im Planungs-Board 15. Nov. 2014

Diese Seite empfehlen