Urlaub

Dieses Thema im Forum "Off Topic Board" wurde erstellt von Kochtopfle, 23. Aug. 2012.

  1. Kochtopfle

    Kochtopfle Mitglied

    Seit:
    21. Aug. 2012
    Beiträge:
    6

    Hallo ihr lieben,

    ich weiß, vielleicht nicht ganz passend. Aber ich hab da mal eine Frage, die auch ihr mir evtl. beantworten könnt.

    Ich bin momentan dabei meinen nächsten Urlaub zu planen, ich weiß früh, aber so bin ich ;-)

    Da ich einen Hund habe, bin ich was Reisen und Hotels angeht ja immer ein wenig eingeschränkt. Nun hab ich atraveo gelesen, das sie Ferienunterkünfte auch für Haustiere geeignet, vermieten.
    Nun habe ich noch nie so eine Ferienwohnung gemietet und wollte euch fragen ob ihr damit mal Erfahrungen gemacht habt und wie die waren?

    An sich klingt das ja alles ganz gut nur will ich erst mal paar Meinungen hören :-)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Aug. 2012
  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.408
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Urlaub

    Wir mieten fast ausschließlich FeWos, meist online und direkt vom Vermieter, auch im Ausland. Die Zahl der Reinfälle ist verschwindend gering. Wir bevorzugen allerdings Wohnungen, die wir erst direkt vor Ort (ggf. mit Anzahlung) bezahlen müssen. Ist die Bude nix, ziehen wir halt um.

    Zu dem von Dir verlinkten Vermittler kann ich allerdings nichts sagen.
     
  3. Hexe

    Hexe Mitglied

    Seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Dorf bei Kaltenkirchen
    AW: Urlaub

    Hallo Kochtopfle,

    wenn wir verreisen, dann auch nur mit Hund und selten in Hotels. Wir mieten in der Regel dann ein Ferienhaus, da ist dann für Hund auch gleich immer ein Garten dabei. Wichtiger ist aber, dass Du erst einmal Dich über das Reiseland und den Umgang mit Hunden dort informierst. Wie groß ist der Hund, das wird manchmal auch gefragt, kleine Hunde sind eher willkommen als große, das ist meine Feststellung.
    Wir haben immer nur positive Erfahrungen gemacht mit unseren Mietobjekten, Abwicklung ist genau wie bei jeder anderen Reise auch. Es gibt auch Hotels mit Hund, da zahlst Du eine Tagesgebühr, die haben auch Hundesitter, wenn Du mal ohne Hund etwas machen möchtest. Kommt immer darauf an, wie Du Dir den Urlaub vorstellst.
    Wir haben für uns entschieden, ein einzelnes Haus macht es für alle leichter, weil man dort dann doch unabhängiger ist, allerdings verzichtest Du dann auch auf gewisse Annehmlichkeiten.
    Viel Spass beim Aussuchen.
    LG Hexe
     
  4. Kochtopfle

    Kochtopfle Mitglied

    Seit:
    21. Aug. 2012
    Beiträge:
    6
    AW: Urlaub

    Der Anbieter sagte mir auch nichts, aber die Kundenbewertungen sagen nur gutes.

    Denke, das ein Ferienhaus bzw. eine Wohnung besser ist für uns. Dann kann der Hund auch endlich mal mitkommen. Hotels gefallen mir meist auch nicht, da es meist viel zu wuselig ist und man kaum zur Ruhe kommen kann.

    Gerade die Unabhängigkeit finde ich gut ;-) Müssen uns noch für ein Ziel entscheiden und dann werde ich das auch mal in Erfahrung bringen, wie willkommen unser Kleiner ist ;-)

    Hat mir auf jeden Fall schon mal weiter geholfen, Danke.
     
  5. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.420
    Ort:
    Lipperland
    AW: Urlaub

    Das ist für uns auch immer ein Problem:(

    Unser Hund ist etwas größer;-) und somit hat man auch die Schwierigkeiten eine entsprechende Unterkunft zu finden.

    Hier bei uns in Deutschland ist es ja relativ problemlos. Wir fahren in den Herbstferien wieder an die Nordsee-Küste. Dort ist der Hund und auch wir willkommen..

    Im Sommer "leihen" wir unseren Hund Verwandten, Bekannten, Freunden etc. aus, in der Hoffnung das wir ihn wieder zurückbekommen.
    Er kann die Sonne nicht ab und es wäre eine Quälerei von uns, wenn wir ihn in den heißen Süden mitnehmen würden.
     
  6. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.519
    Ort:
    bei HH
    AW: Urlaub

    Wir klappern seit einigen Jahren Rügen (einmal Rerik) ab, auch in den Sommerferien, mit zwei kleineren Hunden UND Kind und ich finde Rügen noch relativ hundefreundlich, auch was Lokale etc. betrifft.
    Was ich fast überall unverschämt für alle Beteiligten finde, ist dass Hunde- und FKK-Strand so gut wie immer nebeneinander und dann auch noch jeweils an den äußersten Enden der Ortsstrände liegen. Die *Nackerten* sind immer gezwungen die Hunde irgendwie mit zu *ertragen* und die Hundehalter können den FKK´lern kaum aus dem Wege gehen (mir ist das zwar reichlich egal, aber gibt ja solche und solche und alle sollen sich im Urlaub wohl fühlen) und dazu kommt ja dann die ewige Latscherei zum Strand, wenn man nicht gerade Glück hat und eine Wohnung in Hundestrandnähe erwischt hat... aber wehe es quält einen dann mal der Hunger oder die Blase drückt, solche Einrichtungen sind oft wieder etliche hunderte Meter entfernt :rolleyes:.

    Ach ja, Buchungen tätige ich immer über Internet, immer mit Anzahlung und Rest kurz vor Anreise oder vor Ort, verschiedene Anbieter, möglichst über Direktvermieter (einige habe ihre FeWo ja an Agenturen übergeben), so richtig rein gefallen sind wir auch noch nie, die Wohnungen sehen auf Bildern IMMER größer aus ;-), aber ich will da ja eh´max. 2 Wochen bleiben.
    Sehr unterschiedlich sind auch die Zusatzkosten für die Hunde, mal sind es 5-15 € pro Tag, nächstes Jahr auf Usedom (Rügen haben wir erst mal *durch*;-)) bezahlen wir 15€ je Hund pro Aufenthalt, was ich sehr fair finde, ein bisschen mehr Aufwand bei der Reinigung könnte so ein Hund ja verursachen.u
    Und an vielen Stränden wird jetzt nach und nach auch eine Kurtaxe für Hunde fällig (0,50€), was ich angesichts mancher Zeitgenossen, die ihren Hund überall hin sch... lassen sogar fast verstehen kann, auch wenn ich dafür gerne etwas mehr Strand in angemessener Lage hätte...:cool:
     
  7. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Urlaub

    wir haben unseren Hund bisher nur im Campingbus mitgenommen, deshalb kann ich zu Ferienwohnungen mit Hund nix sagen....

    Wenn wir länger wegfliegen bringen wir den Hund in eine vier Sterne Luxus Unterbringung...wir befürchten bis heute, unser Hund liegt bei denen im Bett und hat Action pur....;-)
    ich krieg derweil nen Herzkasper und mach mir den Urlaub über Gedanken....;-)

    und das kostet 13,00 Euro (üblich sind hier 10)

    Ansonsten schlägt sich die Verwandtschaft um den Hund...und ich frage mich immer warum....so pflegeleicht finde ich die nicht*w00t*

    aber wenn Verwandschaft vom ihrem Pflegekind rumerzählt*w00t**w00t**w00t*
     
  8. Hexe

    Hexe Mitglied

    Seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Dorf bei Kaltenkirchen
    AW: Urlaub

    Hunde sind wie Kinder, woanders immer artig und wohlerzogen.
    Nur zu Hause wird der Aufstand geprobt:-)
     
  9. Kochkunst

    Kochkunst Mitglied

    Seit:
    18. Apr. 2011
    Beiträge:
    8
    AW: Urlaub

    Das stimmt.
     
  10. achimma

    achimma Mitglied

    Seit:
    28. Aug. 2012
    Beiträge:
    2
    AW: Urlaub

    Hallo,

    also aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass sich die Urlaubsmöglichkeiten mit dem lieben Hund deutlich gebessert haben, es gibt mittlerweile auch Fewo´s die das auf der Webseite direkt mit anbieten - die Fewo´s sind dann beispielsweise umzäunt, dass der Hund im Garten sein kann ohne, dass sich jemand daran stört.
     
  11. Kochkunst

    Kochkunst Mitglied

    Seit:
    18. Apr. 2011
    Beiträge:
    8
    AW: Urlaub

    Das ist ja mal ne positive Entwicklung.
     

Diese Seite empfehlen