Neue "High End Geräte" für den ambitionierten Hobbykoch

eva.h

Hallo Zusammen,

Der Mutterkonzern von AEG und anderen Firmen, Electrolux hat eine neue Geräteserie lanciert.
Da Electrolux auch eine Professional-Abteilung hat, wollen sie solche Geräte auch für den Einbau in normale Küchenmöbel auf den Markt bringen.

Neben den neubekannten Dingen wie Teppan Yaki , "Induktions-Wokmulde" und einem sehr, sehr schicken Gasfeld, wird es auch ein 105cm Vollflächeninduktionsfeld geben.

Neu ist ein Einbau-Kombidämpfer, der mit einem Mehrzonen-Kerntemperaturfühler ausgestattet ist. Technische Daten sind noch nicht verfügbar, aber man kann hoffen, dass dieses Gerät z.B. eine höhere Maximaltemperatur haben wird, als es bei den normalen Haushaltsgeräten aktuell der Fall ist.

Ganz neu ist ein, in die AP intergrierbarer, Kammervakuumierer.

Interessant ist auch der Schnellfroster (Blast Chiller) den es bisher nur von Kitchen Aid in haushaltskompatiblen Maßen gibt.

Die Sachen werden natürlich "ihren Preis" haben. Ich bin gespannt auf die technischen Daten und hoffe dass man sie auf der "Living Kitchen" zu sehen bekommt.

Das Ganze nennt sich " Grand Cuisine " by Electrolux Professional:

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

VG EVA
 
Beiträge
2.493
AW: Neue "High End Geräte" für den ambitionierten Hobbykoch

Vielen Dank fuer die Info. Aber wozu braucht man das alles, wenn man nicht gerade bei sich zu Hause ein Restaurant eroeffnet? Eben, gerade weil die Dinge ihre hohen Preise haben.

LG, H-C
 
Beiträge
523
AW: Neue "High End Geräte" für den ambitionierten Hobbykoch

Man braucht ja nicht jedes dieser Geräte ;-) Aber als passinierter Hobbykoch kann das schon Spaß machen. Küche ist ja nicht nur Vernunft sondern auch wunderbar unvernünftige Freude, so wie ein schnelles Auto für manch anderen.
 
Beiträge
2.493
AW: Neue "High End Geräte" für den ambitionierten Hobbykoch

Habe vergessen. Ja, Erwachsene brauchen auch Spielzeuge. Wir haben ein anderes Spielzeug fuer die Familie im Haus, wo ich meinen Mann frage, "wirklich?". Und Sportwagen fahren wir bei Geschwindigkeitsbegrenzungen auch nicht. Wohne nicht gerade neben einer Rennbahn. ;-).

LG,
H-C
 

eva.h

AW: Neue "High End Geräte" für den ambitionierten Hobbykoch

Aber wozu braucht man das alles, wenn man nicht gerade bei sich zu Hause ein Restaurant eroeffnet?Eben, gerade weil die Dinge ihre hohen Preise haben.
Du willst doch auch einen Kombidämpfer, HC und willst kein Restaurant eröffnen, wenn ich mich richtig erinnere;-)

Und > 3 Mille, für z.B. den MieleXL, ist auch nicht gerade ein Schnäppchen, bzw. nicht für jeden erschwinglich.

Kammervakuumierer sind, auch für den Privathaushalt interessant, da man damit Dinge vakuumieren kann die auch Flüssigkeiten enthalten.
Ich habe so ein Teil als Standgerät.
Man kann die Waren/Speisen länger und platzsparender lagern und die Kochtechnik Sous Vide hat schon vor längerer Zeit in Privathaushalten Einzug gehalten.

Der Schnellkühler ist von Nutzen, wenn man gegarte Dinge, die man zur Vorratshaltung vakuumiert hat, möglichst schnell runter kühlen will.
Das ist wichtig um das Bakterienwachstum möglichst gering zu halten.

So einen Beutel kann jeder in den Dämpfer oder Wasserbad geben und aufwärmen und hat so ein um vieles besseres Ergebnis, als aus der Mikrowelle, oder etwas normal regeneriertes aus dem Kombidämpfer.
Nebenbei kann er auch in kürzester Zeit Wein, Sekt etc. auf Trinktemperatur kühlen, wenn man nicht genug im Kühlschrank hat.:cool:;D

Auch ein Parfait ist ruckzuck fertig.

OT:Schnelle Sportwagen kann man auch fahren wenn es eine Geschwindigkeitsbegrenzung gibt. Siehe Verkaufszahlen deutscher Hersteller in den USA.
Es geht nicht nur um die maximale Geschwindigkeit, sondern auch um die bessere Reaktionsmöglichkeit/Beschleunigung. Das ist ein nicht zu unterschätzender Sicherheitsaspekt.

Ich bin zumindestens sehr gepannt auf den Schnellkühler. Vor allem, in welchem Preisverhältnis der zu dem von Kitchen Aid steht. Dieser ist, wie alles von dieser Firma in D., maßlos überteuert.
Allerdings haben die Schweden schlauerweise auch keinen Euro.
Da ist also alles möglich:-\

VG EVA
 
Beiträge
2.768
Wohnort
50126 BERGHEIM
kann eva nur beipflichten. Wenn ein bezahlbarer Vakuumierer auf den Markt käme, wäre vielleicht auch AEG mal wieder interessant. Alleine die Kochtechnik Sous Vide würde mich sehr reizen, da diese besonders von Vzug unter anderem befürwortet wird.
 
Beiträge
2.493
AW: Neue "High End Geräte" für den ambitionierten Hobbykoch

Daher kann ich mich ja auch schwer fest fuer den Miele DGC XL entscheiden, zumal er nur 39 L Garraum hat. Wenn er als Haushaltsversion schon so teur ist, kostet ein DGC aus der Profiserie von AEG bestimmt noch mehr.

Vielen Dank fuer die Info. und VG,
H-C
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Keine Mitglieder online.

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben