Defekte Quarz Composite AP mit Unterbau Spülbecken

Genevincent

Mitglied

Beiträge
5
Hallo Zusammen,

ich habe mir vor kurzem meine Traumküche gekauft, welche auch ziemlich zügig geliefert und aufgebaut wurde. Beim installieren des Siphon ist mir aufgefallen, dass eine Bruckkante unter dem Waschbecken zu sehen ist. Die Küche ist grifflos und hat eine 60er Platte aus Quarz Composite mit einem Unterbau Spülbecken.
Bei der Reklamation, hat mir das Küchenstudio gesagt, es gäbe nichts zu reklamieren, das wäre normal, dass wenn man eine grifflose Küche hat die Schnittkante sichtbar wäre. Punkt!
Ich möchte das so nicht akzeptieren, ich gehe eher von einem Planungsfehler aus.
Schaut Euch gerne die Fotos an und teilt mir Eure Gedanken dazu.

Vielen Dank für Eure Hilfe!!
 

Anhänge

  • Küche01.jpg
    Küche01.jpg
    45 KB · Aufrufe: 111
  • Küche02.jpg
    Küche02.jpg
    42,1 KB · Aufrufe: 115
  • Küche03.jpg
    Küche03.jpg
    40,1 KB · Aufrufe: 106

mozart

Spezialist
Beiträge
3.810
Wohnort
Wiesbaden
Hi,sieht aus, als hätten die Monteure die Unterseite vor Ort mit der Flex ausgearbeitet, um Platz für den Rand des Unterbaubeckens zu schaffen.
3 Fragen:
-Wie breit ist der Steg von der Plattenvorderkante bis zum Beckenausschnitt?
-Wie weit steht die Vorderkante der Platte über die Fronten hinaus?
-Wie tief ist die Platte in diesem Bereich insgesamt, incl. Stinsockel?

Ich tippe auf einen Planungsfehler, den die Monteure vor Ort "retten" wollten.
So ist es nicht in Ordnung. Trotzdem könnte auch ein Wertausgleich eine sinnvolle Lösung sein.
 

Genevincent

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
Hi,sieht aus, als hätten die Monteure die Unterseite vor Ort mit der Flex ausgearbeitet, um Platz für den Rand des Unterbaubeckens zu schaffen.
3 Fragen:
-Wie breit ist der Steg von der Plattenvorderkante bis zum Beckenausschnitt?
-Wie weit steht die Vorderkante der Platte über die Fronten hinaus?
-Wie tief ist die Platte in diesem Bereich insgesamt, incl. Stinsockel?

Ich tippe auf einen Planungsfehler, den die Monteure vor Ort "retten" wollten.
So ist es nicht in Ordnung. Trotzdem könnte auch ein Wertausgleich eine sinnvolle Lösung sein.

Vielen Dank für Deine Antwort. Ich messe heute Abend mal nach und gebe dann Bescheid. Ich vermute auch, dass es ein Planungsfehler war, aber das Küchenstudio stempelt es als normal ab, dass bei einer Grifflosen Küche die Schnittkante sichtbar ist. Ist schon eine Frechheit. Mir wurde angeboten den Ausschnitt mit Edelstahlband abkleben zu lassen um das Verletzungsrisiko zu minimieren...
 

Genevincent

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
Die Platte ist inkl Sockel 60 tief, steht 6 cm vorne über
 

Anhänge

  • 948DFB7C-F764-4169-9D84-7FA6B83E6757.jpeg
    948DFB7C-F764-4169-9D84-7FA6B83E6757.jpeg
    79,4 KB · Aufrufe: 60
  • 9EE9B810-2AFE-41FC-B8E2-B0FA7E217730.jpeg
    9EE9B810-2AFE-41FC-B8E2-B0FA7E217730.jpeg
    65,1 KB · Aufrufe: 59
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mozart

Spezialist
Beiträge
3.810
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
wie (also von wo bis wo genau) misst Du denn die 6cm?
Wenn Du in den Spülenschrank hineinsiehst-gehen die Korpusseiten hinten bis an die Wand oder ist da ein erkennbarer Abstand von ca. 1,5cm?
 

Michael

Admin
Beiträge
15.746
Wohnort
Lindhorst
Ein Planungsfehler liegt da nicht vor.
Der Ausschnitt liegt knapp 8cm von der Vorderkante. Frontbündige APL und bei 5cm von vorne ist man hinter dem Greifraumprofil . Der Rand der Silgranit Spüle ist 2,5cm und ein nachträgliches Flexen wäre da nicht nötig gewesen.
Und wenn überhaupt, dann hätte ein findiger Monteur die Spüle abgeschnitten und nicht am Quarz-Komposit geflext.

Ich glaube einfach, der Steinmetz hat nicht an das Greifraumprofil gedacht sondern meinte, es wären von unten nur 2,5cm sichtbar.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.810
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
nach dem letzten Foto und der Angabe 5cm vom Profil bis Vorderkante APL denke ich das auch.
80mm Steg reichen für 25mm Überstand über Front+24mm Greifraumprofil +30mm Beckenrand bei diesem Becken.
Trotzdem-ich würde die Platte nicht tauschen lassen, sondern die Stelle sauber mit einem flachen Edelstahlprofil abdecken lassen und einen Preisnachlass vereinbaren. Auch wenn das jetzt von unten schlimm aussieht-die Stabilität der Platte ist in keiner Weise eingeschränkt.
 

Genevincent

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
Vielen Dank für Eure Beiträge und Eure Hilfe!! Ihr stimmt mir also zu, dass hier ein Reklamationsgrund vorliegt, egal ob vom Steinmetz verschuldet oder vom Küchenstudio !? Die klare Aussage vom Studio lautet ja, dass kein Mangel vorliegt und die Abbruchkante sichtbar sein soll - wäre normal. Was für einen Preisnachlass haltet Ihr für realistisch? Der Küchenpreis betrug 13.000,- €...
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben