Offene Küche nach Umbau in Reihenhaus

B Aktualisiert 10 Juli 2021
Offene Küche nach Umbau in Reihenhaus

Wir haben unser Reihenhaus Second Hand gekauft und wollten das Erdgeschoss offen und mit größerer Küche gestalten. Dort, wo jetzt der Mauertresen zwischen Esszimmer und Kochinsel steht, war ehemals noch eine Gästetoilette. Die Küche war also noch deutlich kleiner und "weit weg".

DIe Planung war ein Gemeinschaftswerk in einem anderen Forum, damals aber schon unter Mithilfe von KerstinB. :) Mein Wunsch war eine Kücheninsel....
An der Planung haben wir ziemlich lange gefeilt, das einzige, was sich nicht umsetzen ließ, war ein halbhoch verbauter Geschirrspüler.

DIe Fronten sind aus Kunststoff (Resopal) in der Farbe Firn (glänzend), also nicht ganz reines Weiß. Die Arbeitsplatte ist (leider nur) Betonoptik.;)
Die Spüle ist von SystemCeram in Mattweiß.
Die Küche beginnt links mit der SpüMa, daneben zwei Auszüge (oben Abfall/MUPL). Im Spülenschrank ist ein Innenauszug verbaut. Daneben zwei Großraumauszüge (100cm breit) für Tupperschätze, Toaster und Co. Um die Ecke sind unsere Auszüge für Besteck, Küchenwerkzeug und Messer. In der untersten Schublade habe ich mein Zubehör der Kennwood verstaut.
Daneben kommt der Kühlschrank. Über dem Backofen ist eine Lifttüre, dahinter eine Mikrowelle. Irgendwann wünsche ich mir da einen Dampfgarer. :) Zuletzt der Vorratsschrank in verkürzter Tiefe, da hier der Versorgungsschacht durchs Haus läuft.
Unter der Insel sind erst mal wieder 3 Großraumauszüge - zuoberst habe ich neben Töpfen auch die Gewürze untergebracht. Daneben ein Flachenauszug (Essig, Öl, usw.) und zwei Auzüge für Kochwerkzeug und Zauberstab. Zur anderen Seite hin sind drei grifflose Schränke für Geschirr.

Mein Fazit nach 8 Jahren: ich bin mit meiner Küche (Oberflächen, Anordnung Schränke) immer noch glücklich und habe bisher nichts vermisst oder iregndwelche "ach hätte ich doch...."-Gedanken gehegt. Einzig die Dunstabzugshaube war ein Fehler (planen wir gerade neu) und bei der Beleuchtung haben wir leider falsch/schlecht geplant. Wir haben die Einbaustrahler in der Decke über den Gang statt der APL gebaut .... Habe wir aber mit zusätzlich Unterbauleuchte noch nachbessern können. :)
Da der Kühlschrank -vor aleem im Sommer- manchmal zu klein ist, habe wir uns im Keller einen zweiten (inkl. TK) hingestellt, den wir bei Bedarf nutzen.
Die Keramikspüle würde ich niemals gegen Edelstahl tauschen wollen - etwas pflegeleichteres habe ich selten erlebt. Genauso geht es mir mit der Oberfläche der Küchenschranke - pflegeleicht, robust -> 100% Weiterempfehlung!

 Ich glaube, jetzt ist alles nennenswerte erzählt. ;) Fragen zu meiner Küche beantwort ich jederzeit gerne....

Liebe Grüße,
Buffy

 

 

★ Küchenhersteller
Küchendetails
Stilrichtung
Modell
Amica (Firn glänzend)
Datum der Fertigstellung
März 2009
Gerätedetails
Kochfeld
Neff TT 4490 (Induktion 90 cm)
Backofen / Einbauherd
Neff BM 1542
Geschirrspüler
Neff SX 65 T
Kühlschrank
Neff KLN 545
Dunstabzugshaube
Best Gorgona 90cm
Küchen-Raumdetails
Küchenraum-Art
Koch-/Ess-/Wohnraum
Reine Küchengröße
10,1 bis 13 m²
Gesamtraumgröße
mehr als 45m²
Exakte Raumgröße in m²
11m²
Raumform
Quadratisch
Küchenform
L-Form mit Insel
Planungsinfos
Planungskriterien

Benutzer-Kommentare

2 Kommentare
Frage zur Position Spüle auf Stirnseite Kochinsel
Hallo, ich weiß nicht, ob du die Frage nach Jahren noch liest. Aber ich plane gerade meine erste Küche und hätte aktuell das Spülbecken ähnlich wie du zur Kochinsel angeordnet. Der KFB wies mich darauf hin, dass der Weg von Spüle zu Stirnseite Insel/Kochen ungünstig sei. Wie empfindest du das bei dir?
Antwort des Verfassers 12 Juli 2021

Hallo Eukalyptus,
die Benachrichtigungsfunktion macht's möglich. ;)
Bei uns ist der Vorteil, dass die Abstände zwischen den Möbeln geringer sind, als man es eigentlich planen würde. D.h., ich muss volle Töpfe oder abgebraustes Gemüse nicht weit 'durch die Luft' schwenken.
Ich empfinde es nicht als Nachteil, aber man muss schon öfter mal eine Wasserspur vom Boden wischen. Versuch am Besten, die Situation in Deiner jetzigen Küche nachzustellen. Es muss praxistauglich sein!
Wenn ich die Möglichkeit gehabt hätte, wären Waschbecken und Herd in der Insel gewesen.
Ich hoffe, das hilft Dir weiter - viel Spaß bei der Küchenplanung!

E
Eine schöne Küche...
...und schön wäre auch etwas über Deinen Erfahrungen zu lesen. Was sind Deine persönliche Highlights? Was würdest Du anders machen? Sowas ist für diejenigen, die gerade an ihre eigene Küchenplanung sitzen, immer sehr hilfreich!
Antwort des Verfassers 12 Juli 2021

Hallo Isabella,
Also mein Resümee nach nunmehr guten zehn Jahren in unserer Küche: Ich bereue nichts! :-D
Ich bin froh, dass wir den Durchbruch gemacht haben und unsere Küche offen ist. Die Anordnung der Möbel ist durchdacht und passt gut zu meinen Arbeitswegen in der Küche. Der Stauraum ist ebenfalls ausreichend - ich habe sogar das komplette Zubehör meiner später eingezogenen Kenwood untergebracht.
Einzige gravierende Änderung: Wir haben vor zwei Jahren von der Inselhaube auf eine Deckenhaube umgestellt, da mein Mann und ich beide recht groß sind und immer wieder angestoßen sind. Als die Haube dann defekt war, haben wir eine Novy PureLine eigebaut. Das war nochmal eine Investition, aber die hat sich gelohnt. Optisch wie funktional top!
Weiterer Tipp: eine Edelstahl-Armatur ist deutlich pflegeleichter als andere Oberflächen.
Was die Qualität der Leicht-Küche angeht, bin ich ebenfalls zufrieden. Die Oberfläche ist imm noch tadellos und ultra pflegeleicht. Die ein oder andere Schublade läuft nicht mehr ganz geräuschlos, aber ich denke, das sind Verschleißteile, die man einfach irgendwann austauschen muss (?). Die Türscharniere sind noch prima.

Das einzige, was sich bei uns nicht umsetzen ließ, ich aber jedem ans Herz lege: die Spülmaschine, wenn möglich, unbedingt halbhoch einbauen! :)

Ich hoffe, das hilft. :)

I