Küche_07

Lobsis Ikea (Bastel-)Küche

3412 0 13
Küche_01
Küche_03
Küche_02
Küche_04
Küche_05
Küche_06
Küche_09
Küche_08
Küche_10
Küche_14
Küche_15
Küche_16

"Frau sucht...die perfekte Küche"

...das war der Titel meines Planungsthemas hier. Und ich kann sagen: Ich habe sie gefunden!!!!

Aber ganz von vorn:

Anfang 2019 kamen bei uns die ersten Gedanken an eine neue Küche auf, besser gesagt an unsere erste eigene Küche. Bislang nutzten wir eine Simatic-Küche von Anfang der 70er Jahre (die 1. Küche meiner Eltern), die aber nun nach fast 40 Jahren und vielen Umzügen so langsam ihren Dienst quittierte. Nur die Resopalfronten wiesen so gut wie keine Macken auf.

Daher orientierten wir uns erstmal an Herstellern wie Häcker oder Ballerina, die Schichtstoff/Resopal-Fronten führten, und -weil wir sehr groß sind auch hohe Korpusse führten.

Unsere Ansprüche sind/waren hoch. Viel Wert haben wir auf eine richtig gute Dunstabzugshaube gelegt, viel Stauraum, erhöhter Backofen mit Pyrolyse, gerne einen Quooker, mehr Arbeitsfläche und eine Sitzgelegenheit für mind. 2 Personen. Manche Vorraussetzung kamen erst durchs Mitlesen in diesem Forum, wie die erhöhte XXL-Spülmaschine und der MUPL.

Nach unzähligen Stunden des Mitlesens folgte die Anmeldung hier im Forum. Nach Threaderöffnung und den ersten vorliegenden Angeboten aus Küchenfachgeschäften, wurde uns schnell klar: Wir müssen Abstriche machen. Eigentlich ist das nicht unser Ding, aber die  Angebote überstiegen unser Budget von max. 12000 schon nur mit den einfachen Elektrogeräten und mit weniger Schränken, als wir uns vorgestellt haben.

Das meiste Geld konnten wir durch die Beschaffung der Elektrogeräte und durch den Selbstaufbau einsparen

Zwischenzeitlich stand auch Nobilia mit hohem Korpus  auf unseren Plan, aber auch das wurde wieder verworfen.

Es gab viele Planungsfaktoren in unserer Küche, die unsicher waren.Es passte definitiv ein 30er Schrank unters Fenster, ein 40er eventuell. Welche Griffe passen und geht der Kühlschrank auf, oder kollidiert er mit der Backofentür. Das alles kann ein Experte vielleicht im Vorfeld messen, ich nicht. Und auch mein Mann nicht, der ist ein Macher, erstmal anfangen und dann schauen. Frei nach dem Motto "was nicht passt wird passend gemacht!"

Um den größtmöglichen Stauraum herauszuholen war es als nötig währen des Aufbaus zu schauen und zu messen und dann ggf. den Plan anzupassen. Eine Bestellung in einem Küchenstudio  zum Selbstaufbau fiel also auch weg. Die Bestellzeiten waren zu lang.

Da blieb nur noch eins: IKEA

Uns schwups, nach dieser Entscheidung  war auch  die Berbel und der Quooker sicher drin, die  wurden im Küchenstudio bestellt, Backofen und Spülmaschine kamen aus dem BSH "Für Uns-Shop" die Blanco-Spüle und Arbeitsplatte aus dem Baumarkt, die passende Nischenrückwand aus einem lokalen Holzhandel.

Die Renovierung begann mit Beginn der Sommerferien: Die Kinder und die Küche wurden ausquatiert. Die Kinder in die Ferien und die Küche in die Kinderzimmer.

Fast die erst Anschaffung war ein mobiles Klimagerät, ohne das wir es in unserer Dachgeschosswohnung während dieser Hitzewelle nicht mehr ausgehalten hätten.

Wir haben Latexfarbe in mühevoller Kleinarbeit von der Wand gekratzt, Strom, Steckdosen und Starkstrom ge- und verlegt, den Rolladenkasten von innen erneuert und mit Motor versehen und die Heizung abmontiert. Es folgte eine abenteuerliche Kernbohrung  und das Ausgleichen des Bodens. Hier kam später ein Click-Viny drauf. Die Decke wurde gestrichen und die Wände tapeziert.

Dann folgte der Aufbau:

Um keinen Stauraumverlust und keinen Sockel von 20 cm zu haben, hat mein Mann jeden Korpussunterschrank um 1 Raster (10cm) erhöht. Um die 90cm Korpusse mit Schubladenfronten zu versorgen, haben wir auch 30er Schranktüren als Fronten verbaut, Das die Raster nicht einheitlich sind, stört mich nicht, die Küche ist so klein, da fällt das nicht ins Gewicht. Wir haben auch Höhenunterschiede von Hochschrank zu Hängeschrank. Uns war vor allem der praktische Aspekt wichtig, nicht die Optik.

Nachdem ein Mann die Eckblenden in Millimeterarbeit so gekürzt hat, passte dann doch noch ein 40er Schrank unters Fenster passte. Ein 30er wäre schwierig gewesen aufgrund der 90cm Höhe (keine Front). Und kollidieren tut auch nichts.

Viel Zeit hat der Spülmaschinenhochschrank in Anspruch genommen, das war wirklich Bastelei, auch dIe Installation des Quooker hat viel Zeit gekostet. 

Nach 3 Wochen inclusive  ein paar Tage Kurzurlaub hatten wir wieder eine funktionierende Küche.

Ohne Druck gingen die Arbeiten dann viel langsamer vorran. 4 Hängeschränke planlinks bieten viel Stauraum. Auf den Fotos wirken sie sehr bullig, in Wirklichkeit fallen sie kaum ins Gewicht, da sie über Kopfhöhe hängen und man sie nicht sieht. Sie verkleiden auch die Kernbohrung und das Abluftrohr der Berbel. Hinter der Tür folgten noch 2 40x100cm Hängeschränke in der Tiefe auf 19cm gekürzt. Hier sind unsere Getränke aufbewahrt.

Erst dieses Jahr folgte die Infrarotheizung. Da die Küche zwischen 2 Wohnzimmern eingebettet ist und nur eine 2,5m Aussenwand hat, reicht sie völlig aus. 

Auch erst vor kurzem hat mein Mann unseren Tisch gebaut. Ausziehbar und ohne Fuß. Perfekt um mit 3 Personen daran zu sitzen. Manchmal auch zu 4. Wenn wir gemütlich und ausgiebig Essen, gehen wir ins Wohnzimmer. Ausgezogen geht zwar die Spülmaschine nicht auf, das stört uns aber nicht wirklich. Abräumen tun wir dann eh erst, wenn alle fertig sind.

Jetzt fehlt nur noch eine neue Tür, beim Umzug ist das Glas gebrochen.

Hier geht es zu meiner Stauraumplanung: Stauraumplanung

Hier geht es zum Album mit mehr Bildern: Renovierung und Aufbau

Es ist sicher nicht "Jedermanns-Küche" geworden, und im Gegensatz zu vielen anderen genialen Küchen hier  vielleicht auch nicht schön, aber das muss es  auch nicht. Es ist unsere Küche, die sich perfekt an unsere Bedürfnisse und Gegebenheiten anpasst. 

Sie wäre ohne Euch nicht so geworden. Dankeschön für eure Planungen, für die Gedanken, die ihr euch gemacht habt, für Lob und Kritik, auch für Sätze wie: "Ich würde schon beim Betreten der Küche scheitern" . All das hat uns weitergebracht, und zum Nachdenken angeregt.

Auch nach jetzt über einem halben Jahr gibt es nicht, was uns stört und uns ist nichts aufgefallen, was wir hätten besser machen können.

Es ist die für uns perfekte Küche geworden!

Vielen Dank dafür!!!

 

★ Küchenhersteller
Küchendetails
Modell
Metod
Datum der Fertigstellung
August 2019
Gerätedetails
Kochfeld
Siemens EX645LYC1E
Backofen / Einbauherd
Neff BC55CR22N0
Geschirrspüler
Siemens SX758X46TE
Kühlschrank
Bosch-vorhanden
Dunstabzugshaube
Berbel Ergoline
Küchen-Raumdetails
Küchenraum-Art
Geschlossene Küche
Reine Küchengröße
8,1 bis 10 m²
Exakte Raumgröße in m²
9m²
Raumform
Rechteckig
Küchenform
U-Form
Planungsinfos

Benutzer-Kommentare

4 Kommentare
Frau -hat-....die perfekte Küche!
Eure Küche ist klasse geworden, alles drin was du dir gewünscht hast. Ich bin ein Fan von der niedlichen Sitzecke. Ein großes Lob auch an deinen Mann!!! Eure ganz individuelle Küche, viel Freude damit.
D
Super geworden!
(Aktualisiert: 24 Juni 2020)
Habe eure Bastelei sehr gespannt verfolgt, toll geworden! Eine Küche direkt auf euch zugeschnitten, so muss es sein. :)

(Finde deine Küche gar nicht unter dem IKEA-Filter... fehlt da eine Angabe?)
N
Ja, klasse ...
und nochmal .. in einem großen Raum kann man ja vieles machen, in einen kleinen Raum alle Anforderungen praktisch unterzubringen, so dass man sich auch noch bewegen kann ... klasse. An Schubladen habt ihr auch nicht gespart ;-).

Vielen lieben Dank für deinen Bericht und weiterhin viel Spaß.
LG
Kerstin
K
Super geworden!
Endlich ist die Küche da zum verlinken! Dein Planungsthread ist mein Beispiel für Ikea mit hohem Korpus :-)
Ich wünsche viel Spaß in der neuen Küche und gerne kannst Du auch beschreiben, welche Aspekte/Überlegungen sich als besonders gut/empfehlenswert in der Praxis erwiesen haben. Super Leistung!!
I