Kleine Küche, anspruchsvolle Planung

D Aktualisiert 01 Oktober 2020
K_1_klein.JPG
K_2
K_3
K_4
K_5
K_6_klein.JPG
K_7_klein.JPG
K_8_klein.JPG
K_9_klein.JPG

Nachdem ich mir hier im Thread wertvolle Tipps von euch geholt hatte, ging es im Frühjahr 19 in die Küchenstudios. Eigentlich waren große Studiovergleiche gar nicht geplant, aber leider habe ich mich bei den großen Ketten nicht gut aufgehoben gefühlt. Fündig geworden bin ich dann bei einem kleinen Familienbetrieb im Umkreis. Hier hat aber auch alles sofort gepasst, Planung und Beratung waren super. Mitte Juli wurde dann bestellt.

Entschieden hatte ich mich für eine Ballerina mit Resopal-Fronten. Etwas über dem ursprünglich angedachten Budget - insbesondere, da der Starkstrom noch vom Elektriker auf die andere Seite verlegt werden musste, weil Herd/Backofen, Waschmaschine, Geschirrspüler und Spülbecken niemals auf eine Seite gepasst hätten. Ich bin aber auf jeden Fall froh, dieses "Upgrade" in Sachen Küche gemacht zu haben. So konnte man aus dem kleinen Raum wirklich eine Menge herausholen und es ist eine sehr schicke Küche mit viel Stauraum geworden, über die ich mich jeden Tag freue.

Geliefert und aufgebaut wurde dann Ende September. Der Kontakt mit dem Küchenstudio verlief butterweich (tatsächlich habe ich später noch einmal dort bestellt und aus zwei Oberschränken ein Sideboard gebastelt) und die Küche kam innerhalb der Frist. Der Aufbau wurde von nur einem Mitarbeiter durchgeführt, was mich zwar überrascht hatte, aber gut funktionierte. Zwar hatte ein Tag nicht ganz für die Küche gereicht, aber nach einigen Stunden in der Folgewoche war es geschafft und die Küche stand - wunderbarer Anblick! Es hat wirklich genau so ausgesehen, wie es geplant war und wie ich es mir vorgestellt hatte! Der Farbmix kam richtig gut zur Geltung und die Materialanmutung war ebenfalls super; ein schickes und zeitloses Raumwunder. Auch die Herausforderungen durch den Raum, bspw. das ungünstig positionierte Fenster und die Anschlüsse auf einer Seite konnten gut bewältigt werden.

Ein paar Dinge würde ich bei der Küche gerne hervorheben - vielleicht kann so der ein oder andere etwas für die eigene Planung mitnehmen.


Folgendes würde ich immer wieder so machen:

Schichtstofffronten
Es ist natürlich Geschmackssache, aber ich bin sehr froh, Schichtstofffronten (Resopal) gewählt zu haben. Die Fronten sind widerstandsfähig und pflegeleicht; man muss sich keinerlei Gedanken beim Putzen machen. Gleichzeitig ist die Anmutung, ich habe die Fronten in matter Ausführung, schick und unaufgeregt. Kann ich auf jeden Fall wärmstens empfehlen.

In die Dunstabzugshaube investieren
Die Dunstabzugshaube ist mein teuerstes Gerät und darüber bin ich auch sehr froh - bevor ich auf dieses Forum gestoßen bin, hätte ich nämlich in ein möglichst günstiges Gerät investiert. Bei den ersten Kochversuchen hat sich aber schnell gezeigt, dass sich diese Investition gelohnt hat. Ich hatte noch nie eine so leise und gleichzeitig leistungsstarke Haube - und das ist einfach ein ganz anderes, entspannteres Kocherlebnis.

Auszüge statt Türen
Auch hier: diese Investition hat sich einfach richtig gelohnt. Kein lästiges Krabbeln in die hinteren Ecken mehr, um eine Schüssel hervorzuholen. Wunderbare Raumausnutzung und entspannte Handhabung; hier lohnen sich meiner Meinung nach die zusätzlichen Taler.

MUPL
Super praktisch! Zwar habe ich Eimer mit aufliegendem statt mit festem Deckel im Schrank gewählt, aber dennoch sehr angenehm, den Müll direkt unter der Arbeistplatte zu haben


...und diese Punkte würde ich eher anders machen:

Strukturierte Arbeitsplatte
Ich hatte mich für eine graphitschwarze Schichtstoffplatte mit Struktur entschieden. Sieht toll aus, ist aber schwierig sauber zu halten. Man muss gründlich wischen und das auch eher großflächig. Tut man das nicht, ist die Stelle sichtbar, an der man gewischt hat. Zwar freue ich mich nach wie vor über die tolle Optik der Platte (wenn sie denn frisch gewischt ist...), aber eine glatte Platte wäre doch praktischer gewesen.

Armatur
Ich hatte mich für eine hohe Armatur mit Laminarstrahl entschieden, wodurch ein Spritzen verhindert werden sollte. Das Gegenteil ist der Fall - es spritzt wie die Hölle! Einmal das Schneidbrett unter dem Wasserstrahl schräg gehalten - zack, Wasserschaden. Hier hätte ich im Nachhinein doch lieber ein "reguläres" Modell mit Perlator genommen.


Das war es aber auch schon mit den negativen Punkten. Ansonsten gefällt mir die Küche wirklich wunderbar. Ich danke allen sehr herzlich für die Hilfe und entschuldige mich noch einmal für die lange Wartezeit auf Bericht und Fotos!


Beste Grüße
Dine

★ Küchenhersteller
Küchendetails
Stilrichtung
Datum der Fertigstellung
09/2019
Gerätedetails
Kochfeld
Bosch PIE631FB1E
Backofen / Einbauherd
Miele H 2266
Geschirrspüler
Bosch SBV46GX01E
Kühlschrank
Bosch KIV34X20
Dunstabzugshaube
Miele DA 6096 Black Wing
Küchen-Raumdetails
Küchenraum-Art
Geschlossene Küche
Reine Küchengröße
5,1 bis 8 m²
Exakte Raumgröße in m²
7.41m²
Raumform
Rechteckig
Küchenform
2-Zeiler

Benutzer-Kommentare

1 Kommentar
Eine gelungene...
...cleane Küche mit viel Stauraum und ein super Erfahrungsbericht. Vielen Dank dafür und viel Kochvergnügen in der neuen Küche!
I