logo

Menu

Login Mobile

Gesamt 1

EWE - Wohnküche mit Backup-Zeile in Fango und Wildeiche

4449 0 19
Kommentare (7)
Insel
Gesamt 2
Gesamt 3
Herdzeile
Insel mit Abtropftasse
Insel 2
Spüle
Spüle 2
Aufsatz mit Steckdosen
Hochschrankzeile
Sicht auf Terasse
Outdoor-Küche
Backup-Küche 1
Backup-Küche 2
Abstand zur Insel
Spülmaschine ausräumen 1
Spülmaschine ausräumen 2
Grundriss Küche

Endlich darf ich euch unsere Wohnküche vorstellen :) 

Soooo viel Zeit nahm die Planung in Anspruch, und ich muss sagen: es hat sich gelohnt!

Wir stehen uns nie im Weg, es ist alles ideal gelöst. Immer noch freue ich mich sehr über so viel Platz zum Backen, Kochen und auch mit den Kindern kochen. Eingezogen sind wir zu Weihnachten, halbwegs fertig wurde sie im April (Blenden und so). "In echt" ist sie nicht so dunkel, wie sie auf den Bildern oft wirkt.

Sorry für den langen Bericht, ich versuche, ihn etwas zu gliedern.

INSEL

1) Insel, die zu umkreisen ist. Die Spülmaschine kann so von beiden Seiten eingeräumt werden und auch, wenn sie offen steht, kann man sich durchwurschteln. In den Auszügen ist immens viel Platz, jedoch alles voll ;) Die Größe ist toll, die Arbeitsplatte mit 120 cm macht eine große Kochorgie möglich. Zum Abwischen natürlich nicht so praktisch, da man dazu aufgrund der Tiefe rundherum gehen muss.

Der Sockel springt rundherum zurück, was auch das Arbeiten an der Stirnseite bequem möglich macht.

Seitlich an der Insel habe ich ziemlich verteckt Klebehaken für: Handtuch, Geschirrtuch, Poliertuch, Topflappen und Kindergartenrucksäcke.

Für die Biertrinker unter uns gibt es in der Schublade (Inselinnenseite) den Bieröffner mit gleich daneben extra Platz für die Deckel. Theoretisch liegt dann nie ein Bierdeckel rum. 

2) Spüle Blanco Etagon 700-U. Keine Ahnung, wie wir bisher mit einer kleineren Spüle leben konnten ;)    Ja, es gibt Wassertropfen, weil Edelstahl, das ist mir aber relativ egal. Es ist eine Spüle, wo viele Male Wasser gezapft wird, etc... und darf auch nach Spüle aussehen. Abends wird sie komplett sauber gemacht. Die Abstufung, wo die Schienen eingehängt werden sind so breit, dass ich die Miele-Backbleche darauf ablegen kann zum Reinigen. So muss ich mich nicht so tief hineinbeugen. Die Spüle wurde eingefräst, die Arbeitsplatte (Granit in "silk satiniert" heißt das bei unserem Steinmetz) ist 4 cm stark, bei der Spüle wurde auf 1,5 cm abgestärkt.

Links daneben habe ich mir vom Schweden ein Abtropfgitter geholt. Super praktisch und ausreichend für Messer, Bretter, Flaschen.

Armatur: Blanco Evol hot. Immer heißes Wasser, wenn man es braucht. Es ist aber so, dass erst nach 100 ml das Wasser heiß-kochend ist, das wird der Leitung geschuldet sein. ich weiß nicht, wie das beim Cooker ist? Sehr froh bin ich, mich doch für einen Spülmittelspender im Stein entschieden zu haben. ist sehr dezent und praktisch.

3) Würfelförmige Ablage hinter der Spüle. Diese dient als Sichtschutz, lockert die Insel auf und hat auf beiden Seiten Steckdosen, was sehr praktisch ist. 

4) Staubsauger. Wir haben eine zentrale Staubsaugeranlage von Thomas. links neben der Spüle ist eine kleine Tür, hinter der sich ein Staubsauger verbirgt. Der Schlauch ist ausziehbar (Vroom nennt sich der) und erreicht -wenn man will- die ganze Küche. Hauptsächlich werden damit Brösel auf der APL eingesaugt oder die Laden schnell mal gereinigt. Sehr praktisch!

5) MUPL. Ist unverzichtbar, seeeehr bequem! Oben haben wir Restmüll und 2 kleine Behälter für Biomüll und Glas (da ich täglich am Glascontainer vorbeikomme, reicht das). Unten Gelber Sack und Papier.

6) Barplätze. Werden gerne genützt, da haben wir aber noch unsere vorübergehenden Hocker, die wir geschenkt bekamen, die werden wir mal austauschen. Gut, dass wir keine Aufsatzplatte haben, so ist es viel pflegeleichter. Unter den Thekenplätzen versteckt sich der Boiler der Blanco-Armatur. In den Auszügen und Laden Stifte, Hefte, Küchenutensilien, Servietten, Kerzen, etc… Hinter der Spüle auf der Arbeitsfläche ist Platz, um Backbleche abzustellen, also gleich neben dem Backrohr.

KOCHZEILE (von Links)

Die Kochzeile ist übertief (70 cm), sowie auch die kurzt Seite der Backup-Küchenzeile, da diese an die Kochzeile anschließt. So viel mehr Platz, würde ich wieder machen.

7) Kühlschrank steht allein ;) wir werden den wahrscheinlich auch nicht verkleiden, da der Spalt zur Wand sehr gering ist. So kann man ihn jederzeit ganz einfach austauschen.

8) Dunstabzug stört wirklich gar nicht, wenn eingeschaltet. ausreichend Kopffreiheit, würden wir wieder so machen. Wir haben die Abluft hinter die ganz oberen Oberschränke geführt, sodass kein Platz verloren ging.

9) Die Oberschränke wurden mit Essig/Öl, Honig, etc (links), Protein- und andere Fitnessprodukte (Mitte) und Kaffee-/Teegeschirr bestückt. Ganz oben gibt es nochmal Oberschränke in voller tiefe. Hier habe ich links eine Blackout-Box (Infos von Schulen, Kindergarten, Feuerzeuge, Gaskocher und so Sachen), Raclette, große Tortenbehälter, Geschirr, das wir nur brauchen, wenn viel Besuch da ist.

10) Das Kochfeld ist jetzt nicht der Hit. Liegt etwas am Bedienfeld, schaltet es sich einfach aus, ohne irgendeinen Warnton. Das nervt ein wenig, denn es KANN ja piepen (beim Einschalten zB). Gut ist, dass sich das Feld sperren lässt. Was sich Miele jedoch bei der App gedacht hat, würde mich interessieren. Mit Miele Connect kann man die Geräte mit dem Wlan verbinden. Das Kochfeld lässt sich aber nicht fernsteuern, zum Ausschalten wäre das aber hilfreich, auch wenn ich noch nie ein Kochfeld vergessen hab auszuschalten, aber man weiß ja nie...

Die Ablage hinter der Arbeitsfläche mit den Steckdosen gefällt mir sehr gut, würde ich wieder so machen.

11) Im linken Unterschrank gibt es jede Menge Platz für Vorräte. Gewürzgläser von Ikea, Schubladeneinteilung Ninca Connect. Mittig sind alls Kochutensilien (Töpfe, Pfannen, auch die Vakuumpumpe von Zwilling), Rechts Besteck und Geschirr. Für die Schubladen hat sich für uns das günstige Agoform Scoop II bewährt. Super flexibel durch die kleinen Teiler und Schalen. Jausenboxen werden durch Naber Cuisio Flex getrennt.

HOCHSCHRANKZEILE (von rechts)

12) Geschirr- und Gläserschrank ganz rechts. Platz für Wein- und Biergläser, Ofen- und Serviergeschirr, Kaffeekannen, etc. Ich habe die Auszüge im Nachhinein noch ummontiert (da alles vormontiert war), damit sich alles gut ausgeht. War aber keine Hexerei.

13) Daneben der Ofen mit Pyrolyse, tut seine Arbeit. Darunter Backformen (unterteilt mittels SpaceFlexx) und ganz unten der Auszug für die Backbleche. Ich hab sie hochkant drinnen, wirklich sehr praktisch. Aber nicht für jedes Blech ein eigenes Fach, sondern immer die Gleichen Bleche in einem, um Platz zu sparen. Dadurch brauchten wir keine Einteilung basteln, weil die Querteiler für die Tandembox sehr gut passen.

14) DGC: Der Dampfbackofen von Miele ist meine große Liebe 😊 Sooooo praktisch, durch den Festwasseranschluss kein Wasser nachfüllen und ausleeren zu müssen. Durch die vollwertige Größe kann ich auch größere Mengen einkochen, ohne einen zusätzlichen riesigen Einkochautomat herumstehen zu haben. Brot und Gebäck wirt super fluffig, kein Vergleich zur „Dampffunktion“ des normalen Backofens. Nur gleichmäßig auf mehreren Ebenen Heißluftbacken kann der Backofen besser als der DGC.

Darunter haben wir den Auszug für Tee, also gleich in Spülennähe.

Ganz unten der sehr praktische Auszug für Trinkflaschen mit Innenauszug für die Verschlüsse. Wir sind immerhin 7 Personen, wir nehmen uns Wasser und Kaffee/Tee fast immer von Zuhause mit. Hier auch wieder SpaceFlexx für die Einteilung.

15) Wir haben uns einen neuen Geschirrspüler gegönnt. Die paar cm mehr in der Höhe (Miele XXL) sind Gold wert. Endlich haben trotz unserer großen Teller unten auch große Gläser oben Platz. Beim Ausräumen braucht man sich fast nicht bewegen, da Geschirr, Besteck, Wassergläser unmittelbar daneben gestauraumt wurden.

In der Backup-Zeile haben wir einen Auszug für schmutziges Geschirr, wenn GSP läuft. Das ist sehr empfehlenswert und braucht viiiiiel weniger Platz als ein zweiter GSP (was meine ursprüngliche Idee war – zum Glück nicht umgesetzt). Zudem ist er in unmittelbarer Nähe zum GSP, der sofort wieder bestückt wird, wenn ausgeräumt. Theoretisch liegt nie schmutziges Geschirr herum.

Unter dem GSP Abkühlgitter und Fliegengitter-Hauben für das Obst.

BACKUP-ZEILE

16) hier haben wir den Vorteil von sehr viel Abstellfläche, auf der mittlerweile (ein wenig außer Sicht) alle möglichen Geräte Platz finden Kaffeemaschine, Brot- und Aufschnittmaschine, Sodastream. Auch die Kenwood habe ich momentan hier, bisher ist es mir so lieber, damit die Insel freier ist.

Die Zeile ist an der kurzen Seite 70 cm tief, an der langen 50. 

17) Vorräte im ganzen kurzen Teil, in Ober-Sowie Unterschränken (Knabbereien, Eingekochtes, Marmeladen, Dosen, Vegane Alternativen, Reis, Nudeln, Mehl, etc…)

18) Außerdem habe ich hier auch „Gramuri-Laden“, wo sich alles mögliche findet: Batterien, Bedienungsanleitungen, die ich öfters brauche, div. Werkzeug, Kabel, Foldbackklammern und mehr. Einen Korpus haben wir nur mit Fächern bestückt, hier haben theoretisch zwei Bierkisten Platz (brauchen nur eine) oder auch die Saftpresse, etc…

19) Den Gefrierschrank direkt hier zu haben ist auch toll. Daneben noch ein Vorratsschrank für Putzzeug und Küchenzubehör, Säfte, Milch, Weckgläser, etc… Ich liebe es, dass wir nun alles beisammen haben.

20) hinter den Hochschränken finden sich Medikamentenschränke und Süßigkeitenboxen für die Kinder.

Die Schiebetüre konnten wir nicht verwirklichen, da zu wenig Platz war, um diese in die Wand laufen zu lassen. Es ist jetzt so auch in Ordnung, denn ein wenig versteckt sind die Geräte trotzdem.

Allgemein sind wir mit der Küche sehr zufrieden. Einzig die doch recht niedrige Ladenhöhe von Ewe (12 cm Raster) finde ich sehr grenzwertig. Schöpfer passen auf den mm genau rein, schnell kann sich da was verhaken, wenn man nicht aufpasst. Die Auszüge sind dadurch auch niedriger, sodass die meisten herkömmlichen Glasbehälter zu hoch sind. Das würde ich nächstes mal wahrscheinlich nochmal überdenken (auch wenn ich das ja wusste) und einen anderen Hersteller in Erwägung ziehen.

Den Granit hab ich mir etwas schöner vorgestellt, obwohl er mir gefällt, aber das auszusuchen war echt schwierig. Silk Satiniert heißt der bei unserem Steinmetz, im Netz glaube ich, heißt er auch Juparana Colombo. Ich war so oft dort und hab mir verschieden Steine angeschaut, auch genau die Platten, die wir jetzt verbaut haben. Ich konnte genau einzeichnen, wo ich welche Ausschnitte und welchen Stein an welcher Stelle ich haben will. Die anderen Steine waren mir entweder zu dunkel oder leider zu teuer. Hier haben wir das Geld lieber in Stauraum und Auszüge investiert. Vergleiche ich mit Freunden, ist deren Küche zwar ein wenig schöner bei gleichem Preis, aber bei weitem nicht so praktisch und groß.

Wir haben Schichtstoff-Fronten (Ewe Ultima) in der Küche und eine günstigere Version in der Backup-Küche (Ewe Nuova). Erstere hält mehr aus, optisch sind die Fronten nicht zu unterscheiden. Putztechnisch sind sie nicht so einfach, wie gehofft. Die Hochglanzfronten meiner Mutter sind pflegeleichter – abwischen-trocken nachwischen-fertig, auch wenn sie dafür häufiger geputzt werden müssen. Bei unseren Fronten braucht man schon einwenig mehr Kraft und/oder Putzmittel, um Flecken wegzubekommen. Ich wüsste auch nicht, was die Alternative wäre, da für mich die Robustheit wichtiger ist (ich passe auch nicht immer genug auf).

Die aufgesetzten Griffleisten (Ewe) sind toll, so einfach zum Abwischen und die Front ist nicht unterbrochen. Die kannte ich ja schon von Mama.

Holzboden war eine gute Entscheidung. Auch wenn Flecken entstehen: Es ist ein Boden. Ohne Schuhe auf Fliesenboden zu stehen ist einfach nicht angenehm, vor allem wenn man -wie ich- viel Zeit in der Küche verbringt.

Man sieht, man muss Kompromisse machen. Die Eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht.

Beim hier eingestellten Grundriss gab es noch eine Änderung: Der Hochschrank mit 55 cm ist auch ein 60 cm Schrank geworden.

Alles in Allem freue ich mich jeden Tag über unsere Küche. Mittlerweile ist auch die Terasse fertig, mit Überdachung, Platten und Outdoor-Küche von Ikea. Nur der Griller fehlt noch. Alles übrige rundherum wird leider noch dauern, also denkt euch die Wiese statt des ganzen Baustellen-Graffels hin :)

 

VIELEN LIEBEN DANK an alle, die mich bei der Planung so toll unterstüztzt haben! Ohne euch wäre das (wieder) eine 0815-Küche in U-Form geworden und ich hätte nie gewusst, wieviel besser diese 3-Block-Lösung ist und was es alles zu beachten gibt bei der Küchenplanung :)

 

Fotos der Backup-Küchenzeile: https://www.kuechen-forum.de/forum/galerie/alben/backup-kuechenzeile-chilipflanze.1750/

Fotos der Inneneinrichtung Küche: https://www.kuechen-forum.de/forum/galerie/alben/stauraum-inneneinrichtung.1749/

★ Küchenhersteller

Küchendetails

Stilrichtung
Modell
EWE Ultimo
Datum der Fertigstellung
April 2023

Gerätedetails

Kochfeld
KM 6564 FL
Backofen / Einbauherd
H 7264 BP
Geschirrspüler
G 5265 SCVI XXL
Kühlschrank
CBNPES 5758
Gefrierschrank
GNP 3613
Dunstabzugshaube
DA 3598
Dampfgarer
DGC 7465

Küchen-Raumdetails

Küchenraum-Art
Koch-/Ess-/Wohnraum
Reine Küchengröße
16,1 bis 20 m²
Gesamtraumgröße
mehr als 45m²
Exakte Raumgröße in m²
57m²
Raumform
Sonstige Form
Küchenform
2-Zeiler mit Insel

Benutzer-Kommentare

7 Kommentare
Viel Freude mit der neuen Küche
Nach langer Zeit mal wieder reingeschaut und endlich deine fertige Küche entdeckt... Wow die Küche ist wirklich toll geworden! Viel Freude damit!

Man merkt dass du wirklich viel Zeit in die Planung investiert hast damit die Küche im Alltag gut funktioniert. Ich kann mir gut vorstellen dass es sich hier mit Familie gut arbeiten lässt. Und optisch gefällt sie mir auch sehr gut...und vor allem mal ganz was anderes. Viel Spaß damit!
S
Eine Küche zum Wohlfühlen!
Liebe Susi!
Endlich bekommen wir das Prachtstück zu sehen! Deine Küche wirkt so einladend, praktisch und dennoch gemütlich, dass ich am liebsten zum Kochen kommen würde. Ich wünsche dir und deiner Familie ganz viel Freude damit!
M7
Was für eine tolle Küche
Ich habe auch matte Schichtstofffronten und kenne das Problem. Am besten hilft mir flüssige Schmierseife (z.B. von dm keine 2 €) gegen festgesetzte Fettflecken. Diese einfach mit einem Schwamm pur auftragen, einwirken lassen, mit warmem Wasser abwischen und trocken reiben. Besonders im Sonnenlicht keine Fettflecken zu sehen :)

Übrigens die Edelstahlspüle profitiert auch von der Schmierseife.

Du hast eine unglaubliche Küche, viel Freude damit!
T
Wunderschön!
Wow, toll gelungen. Warme Farben, riesig, super Aufteilung und so ordentlich. Viel Spaß beim Kochen in diesem Küchentraum!
Antwort des Verfassers 03 August 2023

Dankesehr! Toitoitoi, dass bei dir alles klappt bei der Montage!

F
Einfach toll
Das ist mal eine Küche nach meinem Geschmack. Ich mag einfach diese "3-Block-Aufteilung" und kann mir das sehr gut vorstellen, wir ihr mit der ganzen Familie um die Insel herum arbeitet, Gesellschaft leistet und Spaß habt.

Habe auch nochmal deinen Planungsthread gelesen. Dickes Lob an dich, du hast alle Informationsmittel hier im Forum wundervoll genutzt und auch sehr intensiv deine Planung vorangetrieben.

Möge die Küche lange halten und viel Genuß "erzeugen".
LG
Kerstin
Antwort des Verfassers 03 August 2023

Danke, Kerstin, ich Schwamm hab umgesetzt, was ich konnte. Zum Glück seid ihr alle so hartnäckig und geduldig, wenn klare Verbesserungen nicht gleich in meinen Kopf wollten :)

K
Tolles Ergebnis!
Mir gefällt die Arbeitsplatte, und Du hast mit einer cleveren Planung wirklich sehr viel aus dem Raum rausgeholt. Die Küche ist hübsch und praktisch geworden, die Farbgebung ist harmonisch und ich bin mir sicher, dass Du Deine Familienküche viele Jahren mit viel Spaß und Genuss verwenden wirst. Danke für das ausführliche Bericht!
Antwort des Verfassers 03 August 2023

Vielen Dank, Isabella! Es ist wirklich der ganze Raum sehr hatmonisch geworden. Und die Ablage hab ich nicht aufgegeben bei der Herdzeile (weißt du noch?) und ich bereue es nicht ;)

I
ein Traum
(Aktualisiert: 02 August 2023)
Liebe Susi,

deine Küche inkl Speise ist wahrlich ein Schmuckstück geworden. Herzlichen Glückwunsch.

Tolle Farbkombi, super layout, toll, einfach toll. Ich wünsche dir viele Jahre Freude mit deiner Küche.

Könntest du vielleicht noch den KFB Grundriss dazu einstellen? danke
Antwort des Verfassers 03 August 2023

Vielen Dank für deinen lieben Kommentar und deine Idee, die Insel zu drehen!

Grundriss habe ich eingestellt

E