offene U-Küche

   28 Dezember 2017  
 
5.0 (2)
1700   0   22  
Zur Merkliste
offene U-Küche

Unsere neue Traumküche ist endlich fertig.

Nach einigen Abriss- und Umbauarbeiten wurde sie von uns selbst aufgestellt. Die E-Geräte (außer Miele) und die Spüle haben wir selbst beschafft und eingebaut. Während der Planung war ich sehr froh, hier auf dieses Forum gestoßen zu sein: Viele Varianten wären mir selbst nicht eingefallen und unserer Küchenplanerin auch nicht. Ein herzliches Danke für eure Hilfe! Vieles wäre allerdings auch nicht möglich gewesen, wenn mein Mann nicht handwerklich so begabt wäre.

Lange Zeit war ich sicher, es wird eine Magnolie-Hochglanzfront. Im letzten Moment habe ich doch umentschieden auf weiß (bei Beckermann ein eher warmer Ton) und bin froh darüber. Zusammen mit der Nordic Spruce APL, den Fliesen und der Beleuchtung wirkt der Raum trotzdem so warm und wohnlich, wie wir uns das gewünscht hatten. Die Hochglanz-Lackfronten entpuppen sich übrigens als absolut pflegeleicht und unempfindlich.

Ich entschied mich wieder für eine U-Form, wegen der vielen Arbeits- bzw. Abstellflächen, auch neben dem KS. Die Höhe der HS und OS mit 193 cm erweist sich als sehr praktisch: Alles ist leicht erreichbar. Einen OS wollte ich für Tassen und Gläser usw., denn diese empfinde ich in einem Auszug als nicht so optimal untergebracht. In der nicht gut einsehbaren Ecke darunter, direkt neben dem KS, hat der Wassersprudler einen guten Platz gefunden. Hinten in die Ecke soll noch eine Küchenmaschine. Der Smart-TV war eine (gute) Idee einer Freundin - sonst hätte ich dort ein Bild aufgehängt. 

Die Höhen-Aufteilung (eine Stauraumplanung ist wirklich unentbehrlich, danke Forum!) der Auszüge sieht für so manchen Ästheten vielleicht etwas "wild" aus, aber hier habe ich fast nur auf die Funktionalität geachtet. Und es wiederholen sich doch alle Linien irgendwo wieder. Meine Küchenutensilien passen wunderbar, so wie geplant, hinein. Einzig der Topfauszug (80 cm) könnte etwas breiter sein, aber das war eben ein nicht vermeidbarer Kompromiss. Die mindertiefe Seite planoben erweist sich mit den Drehtüren als sehr praktisch, ebenso die tiefere (70 cm) Haupt-Arbeitsfläche auf der Fensterseite. Da die Schränke aber eine normale Tiefe haben, konnten wir Wasser- und Abwasserleitungen für Spüle und GSP und den Abluftkanal für das Mielekochfeld gut dahinter installieren. Durch den Muldenabzug konnte ich meinen Kochplatz auch dorthin auf die Fensterseite legen, das genieße ich: Endlich nicht mehr mit dem Rücken zum Raum stehen! Die tolle Idee mit den Gewürzgläschen habe ich auch hier im Forum entdeckt. Die sind jetzt direkt unter dem Herd verstaut - meine Gewürzlinge (TW) musste ich wg. der Höhe und weil sie nicht oben beschriftet werden können, ersetzen. Backöfen habe ich gleich zwei: Einen Kompakt-Dampfbackofen unten (habe ich erstmals hier im Forum kennen gelernt) und darüber einen Backofen mit Dampfunterstützung. Das mit der versenkbaren Tür (Hide-and-Slide) ist genial - keine heiße Tür in gefährlicher Hantierhöhe.

Den MUPL gebe ich nie wieder her! Dafür ist unter der Spüle ein selbst umgebauter Auszugsschrank, den man toll für anderes (als Müll) nutzen kann. Da der Syphon hinter dem Schrank quer zur Wand eingebaut ist, kann er, bis auf die obere feste Blende statt eines Auszugs, ganz normal genutzt werden.

Unbedingt eingebildet habe ich mir die "Lümmel"- bzw. Kaffeetheke, höher und tiefer als die restliche Fensterzeile. Daneben ergibt sich eine wunderbare "Verstecknische" für die Handtücher. Dort ist die hochgebaute GSP (diese gebe ich auch nicht mehr her) mit Zeolithtrockung eingebaut und oben drauf steht der KVA. In den Auszug unter die GSP passt zwar nicht besonders viel rein, aber einige Tabletts und die Bedienungsanleitungen, die ich immer mal wieder rauskramen muss, sind hier gut platziert. Außerdem deponieren wir darauf das Geschirr und vorbereitetes Essen zum Tischdecken, ebenso abgeräumtes Geschirr zum Einräumen in die GSP. Kaffeebesuch kann sich daran stellen und mit mir ratschen, während ich noch schnell in der Küche hantiere, ohne dass mir jemand im Weg herum steht. Auch als kleiner Sichtschutz nach dem Kochen dient er. Dahinter, zum Esszimmer hin, ist ein Regal für Zeitungen und sonstigem Lesestoff, der damit immer ordentlich bereit liegt. Ich bin froh, dass ich mir den nicht habe ausreden lassen.

Ich bin sehr zufrieden mit unserer Küche und bis jetzt ist mir noch nichts aufgefallen, was ich anders machen würde.

 




★ Küchenhersteller
Küchendetails
Stilrichtung
Moderne Küchen
Modell
Rio
Datum der Fertigstellung
23.12.2017
Gerätedetails
Kochfeld
Miele KMDA7774FR
Backofen / Einbauherd
Neff BVS5524N
Geschirrspüler
Bosch SMV65N70EU
Kühlschrank
Siemens KI52FAD30
Gefrierschrank
separat im Hauswirtschaftsraum
Mikrowelle
separat im HWR
Dampfgarer
Neff CFS1524N
Küchen-Raumdetails
Küchenraum-Art
Koch-/Ess-/Wohnraum
Reine Küchengröße
8,1 bis 10 m²
Gesamtraumgröße
mehr als 45m²
Exakte Raumgröße in m²
54m²
Raumform
Sonstige Form
Küchenform
U-Form
Planungsinfos
Planungskriterien
  • Kochen vor dem Fenster
  • Sichtschutz - offene Küche
Gerätekriterien
  • Hochgebauter Geschirrspüler
  • Muldenlüfter

Bilder

Benutzerkommentare

2 Bewertungen

Gefällt mir 
 
5.0
(Aktualisiert: 12 Januar 2018)
Gefällt mir 
 
5.0

Meine Zwillingsküche ;-)

Dass mir Deine Küche gefällt, weißt Du ja längst.

Und die Wandgestaltung, wie Ihr die Rahmenfarbe "eingefangen" habt, finde ich sehr gelungen.


Bin jetzt gerade noch einmal Deine Fotos durchgegangen zur Inspiration für die Befüllung meiner Schubladen und Auszüge. Wo hast Du denn Lebensmittel wie Mehl, Nudeln, Reis, Linsen, Erbsen usw.?

Antwort des Verfassers

Herzlichen Dank, liebe Pewu!
Ich hoffe, deine Küche sehe ich hier auch bald ;-) .

Alle Vorräte außer Gewürzen, Zwiebeln, Kartoffeln, Knoblauch und einige geöffnete Essig- und Ölflaschen habe ich in der Speisekammer, die ja direkt gegenüber der Küche liegt. Dort wird auch die Mikrowelle noch ein Plätzchen finden, denn ganz abschaffen werden wir sie wohl doch nicht.

LG Gabi

Gefällt mir 
 
5.0

Echt schön geworden!

Hallo enga,

deine Küche gefällt mir sehr gut, sehr warm und spannender Fußboden. Die unterschiedlichen Linienführungen empfinde ich nicht als störend - Hauptsache, es ist praktisch. Danke für die vielen Fotos!

Wünsche euch viel Freude beim Kochen! :)

Antwort des Verfassers

Herzlichen Dank Nörgli!
LG Gabi