Blum Legrabox - Durch ausgefeilte Technik und hohe Qualität eignet sich LEGRABOX ideal für die Küche

Blum Legrabox - Deine Design-Küche bis ins Möbelinnere

1595 0 7
Aktualisiert
Blum Legrabox - Hohe Belastbarkeit und niedrige Absenkwerte von LEGRABOX erlauben auch bodennahe Schubkästen
Blum Legrabox - Durchdachtes Design bis ins Möbelinnere
Blum Legrabox - Noble rust nennt sich eine der besinderen Oberflächen von LEGRABOX special edition
Blum Legrabox - Individuelle Einschubelemente machen LEGRABOX free zum Unikat
Blum Legrabox - LEGRABOX pure in Edelstahl Antifingerprint wirkt stylisch und modern

Deine Design-Küche bis ins Möbelinnere

Das Design deiner Küche ist dir wichtig? Du weißt genau, welche Farben und Materialien du willst? Dann wage den nächsten Schritt und designe auch das Innenleben deiner Möbel mit den passenden Schubladen.

Mit LEGRABOX-Schubladen von Blum hast du die Gestaltung des Inneren deiner Küchenmöbel voll in der Hand. Die Grundformen sind edel und geradlinig und damit die richtige Leinwand für deine Ideen. Die Zargen der Schublade sind gerade einmal 12,8 mm dünn, klare Kanten sorgen für schlichte Harmonie. Mit den drei matten Farben Seidenweiß, Oriongrau und Carbonschwarz stehen dir drei Klassiker zur Verfügung, bei denen sich mit jeder Frontfarbe die richtige Kombination wählen lässt. Du magst es etwas kühler und praktisch? Dann ist Edelstahl Antifingerprint vielleicht deine richtige Wahl.

Tob dich aus!

Du hast dich bei deiner Küche schon intensiv mit der äußeren Optik befasst. Beim Innenleben kannst du jetzt richtig loslegen. Wie wären Schubladen, die dir Einblicke ins Innere geben? LEGRABOX free ist die Variante, bei der du Schubladen mit Glaseinsätzen in den Seitenteilen gestalten kannst. Doch nicht nur Transparenz ist hier möglich, jedes Material, das sich in ein Rechteck bringen lässt, ist hier denkbar.

Wie wäre beispielsweise ein Einsatz aus Holz oder Stein? Sprich deinen Tischler ruhig darauf an, was er dir ermöglichen kann. LEGRABOX pure dagegen ist die cleane Variante. Ohne Unterbrechung, klassisch wie Monolithen sehen die Seitenteile aus. Eine zeitlose Wahl. Besondere Looks bietet dir LEGRABOX special edition. Das Herz, also die innere Seite der Zarge, dieser Designvariante ist die Farbe Carbonschwarz matt. Außen sind andere Farben oder auch Edelstahl möglich. Richtig stylisch wird’s jedoch mit den Designs Carbon look und Noble rust. Beide bieten dir eine Struktur, die man einfach berühren möchte: Carbon look mit dem Muster eines Kohlefasergewebes und Noble rust mit dem rauen Charme dunklen, rostroten Stahls.

Wegweisende Technik

Was sich erst im echten Küchenalltag bemerkbar macht, ist der Komfort beim Öffnen und Schließen. Alles geschieht ohne Kraftaufwand und ganz geschmeidig – selbst wenn deine Schubladen mit schweren Töpfen und Pfannen beladen sind. Und auch breite Auszüge bewegen sich leichtgängig und ohne, dass es hakt oder klemmt. Bei hohen Fronten, die sich zum Beispiel über zwei oder drei Ebenen deines Unterschranks erstrecken, sorgt die hohe Frontstabilität dafür, dass sich beim Öffnen und Schließen nichts verbiegt. Schickes Design bedeutet eben nicht, dass du Abstriche bei Funktion und Komfort machen musst.

Informationen für Verarbeiter und Küchenplaner

Sie haben die Möglichkeit, bei noch kleineren Mindestmengen die ausgewählte Kollektion von LEGRABOX special edition zu beziehen: durch die Fertigstellung vor Ort. Hier bestellen Sie die Dekorelemente und die Zargen ohne Dekor separat und fügen diese selbst mit wenigen Handgriffen in der eigenen Werkstatt zusammen. So fertigen Sie flexibel und in kleinen Mengen anspruchsvolle Schubkasten-Designs. Montage und Einstellung sind durchdacht und bieten den gewohnten Blum-Komfort. Die Front clippen Sie selbst bei eingehängtem Auszug einfach auf. Für ein harmonisches Fugenbild lässt sich LEGRABOX in Höhe, Seite und Neigung präzise einstellen.

Zubehör

Zubehör-Hersteller
  • Blum

Themen-Informationen

Kategorie
küchenmöbel
Veröffentlicht von
Copyright
Fotos: Blum
Vervielfältigung und Veröffentlichung nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers.