Küchen Quelle Konfigurator

Qualitätssiegel für Küchenstudios
Qualitätssiegel für Küchenstudios

Themen-Informationen

Kategorie
Küchenkauf

Qualitätssiegel für Küchenstudios
Michael   13 Januar 2012  
5891   0   1  

 
5.0 (1)
Zur Merkliste

... gibt es leider nicht. Soviel sei schonmal vorweggenommen. Natürlich gibt es immer wieder Versuche, solche Prüfzeichen und Qualitätssiegel für den Kunden zu etablieren. Sie sollen Vertrauen wecken und ein gutes Gefühl vermitteln. Bei der Vielzahl von Gütesiegeln für die unterschiedlichsten Warengruppen und Dienstleistungen ist es schwer die Echten von den Unechten zu unterscheiden.

Man muss wissen, daß es in Deutschland nur eine Institution gibt, die in der Lage ist solche anerkannten Prüfzeichen und Gütesiegel zu erlassen: © RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V.
Die Träger solcher Gütezeichen sind in der Regel Gütegemeinschaften in der Rechtsform eines eingetragenen Vereins. Dies ist eine Interessengemeinschaft, ein Zusammenschluss von Herstellern und Anbietern. Nach Maßgabe der Vereinssatzung verleiht die Gütegemeinschaft das Recht zur Führung des Gütezeichens an Gütezeichenbenutzer.
Die Gütezeichenbenutzer unterwerfen sich freiwillig der Erfüllung Güte- und Prüfbestimmungen sowie der Güteüberwachung. RAL Gütesiegel gibt es für den Baubereich ebenso wie im Dienstleistungssektor oder in der Land- und Ernährungswirtschaft.

Aber eben nicht für den Einzelhandel, dem ein Küchenstudio nunmal zugehörig ist. Das einzige RAL Gütezeichen, das in der Küchenbranche Anwendung findet, ist "Das goldene M" der deutschen Gütegemeinschaft Möbel e.V.

Pseudo-Qualitätssiegel für den Küchenfachhandel funktionieren wesentlich einfacher. Es werden Kriterien festgelegt, die ein Händler zu erfüllen hat. Diese sind meist sehr schwammig formuliert und geben jedem Küchenstudio die Möglichkeit sie problemlos zu erfüllen.

  • Gepflegte Ausstellung
  • 3D-Küchenplanung
  • Geschulte Mitarbeiter
  • Termintreue
  • Finanzierungsvermittlungen
  • u.s.w.

Nachdem die Erfüllung "nachgewiesen" wurde wird ein Siegel an den Händler übermittelt, welches er auf seiner Homepage oder seinem Briefpapier verwenden darf. "Qualifizierter Fachhändler" oder "Zertifiziertes Küchenstudio" lauten die Aufschriften und damit das Siegel beim Kunden auch bekannt wird, wird es im Internet und anderen Medien beworben. Weil das alles Geld kostet sind solche Siegel für den Fachhändler natürlich mit Kosten verbunden. Das Siegel wird also gekauft.

Wirklich kritische Fragen, wie z.B. die Höhe der Anzahlung und die Bereitstellung von Sicherheiten für den Insolvenzfall, werden nicht gestellt. Stattdessen wird auf die wesentlichen Dinge des Lebens Wert gelegt, ob etwa Parkplätze vor der Eingangstür vorhanden sind oder nicht.

 

 

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Artikelbewertung 
 
5.0  (1)
Artikelbewertung 
 
5.0

Es gibt für Kunden gute Portale im Netz

1. Kunden bewerten Unternehmen!
http://www.qype.com/de
Klar gibt es hier auch Unternehmen die sich selbst bewerten, doch in den meisten Fällen sin doch echte Komentare dabei!

2. Unabhängige Firmen bewerten Unternehmen!
http://www.markt-intern.de/aktionen/1a-fachhaendler1a-fachhandwerker

Weitere Themen zur Küchenplanung und Küchenkauf

Tote Ecke Perspektive
Nehmen wir mal den klassischen Drehkarussel-Eckschrank, wie ihn schon...
 
3.3 (4)
Unterschränke für Küchen - Tipps und Infos
Unterschränke für Küchen gibt es, je nach Küchenhersteller, in...
 
0.0 (0)
Neff Glaskeramik-Kochfeld
Während herkömmliche Kochmulden, wie Sie jeder kennt, von der...
 
0.0 (0)
Neff Geschirrspüler
Bis vor einigen Jahren war auch bei Geschirrspülern der...
 
5.0 (3)
Glas
Es ist so hart, daß es selbst durch gehärteten...
 
0.0 (0)

Weitere Artikel im Küchen-Forum

Copyright  2016 Küchen-Forum... alles rund um das Thema Einbauküche. Alle Rechte vorbehalten.

Datenschutz :: Mediadaten :: Spenden :: Forenregeln :: Bildnachweise :: Impressum