Sachsenküchen - Lebensstile weitergedacht - Appartment und Wohnbereich 2

Sachsenküchen: Lebensstile weitergedacht

1809   0   7  
Zur Liste hinzufügen
Sachsenküchen - Lebensstile weitergedacht - Appartment und Wohnküche

Sachsenküchen präsentieren ihr Lebensstilkonzept bereits im dritten Jahr. Basierend auf einer Studie des Zukunftsinstitutes haben sie „den Kunden von morgen“ mit all seinen Wünschen und Bedürfnissen in den Fokus genommen. In 9 Szenarien werden verschiedene Lebensstile realitätsnah in Szene gesetzt.

„Unter dem Motto „Lebensstile weitergedacht“ haben wir unser Konzept in drei Richtungen erweitert. Wir betrachten zum einen nicht nur die Küche, sondern den gesamten Wohnraum; zum zweiten haben wir unser Möbelprogramm diesbezüglich gezielt weiterentwickelt und wir haben uns Gedanken zur Umsetzung des Konzeptes im Handel gemacht“, so Geschäftsführer Elko Beeg.

Den Beweis treten die Sachsen mit einem 90 qm Single-Apartment an, welches als „ganzheitliches Wohnkonzept“ präsentiert wird. Im Jahr 2016 gab es knapp 17 Millionen Einpersonenhaushalte. In Großstädten wie Berlin oder Hamburg leben mehr als die Hälfte der Menschen ohne Mitbewohner. Ein großer Teil von ihnen ist zwischen 30 und 50 Jahre alt und hat sich bewusst für diese Lebensform entschieden. Singlehaushalte unterscheiden sich von Mehrpersonenhaushalten oft durch eine noch offenere Wohnstruktur. Ein stimmiges Möblierungskonzept bekommt hier eine ganz besondere Bedeutung.

„Die Küche ist das neue Wohnzimmer“, meint Elko Beeg beim Rundgang durch das Apartment von „Vincent“, dem markenbewussten Immobilienmakler. Die elegante Wohnlandschaft aus mattschwarzem FENIX und natürlichem Eichenfurnier wirkt in Verbindung mit der indirekten Beleuchtung sehr einladend und gemütlich.

Die große Wohnküche bietet nicht nur viel Stauraum, sondern auch genügend Platz für Vincents Freunde, welche ihn beim Kochen gern „bestaunen“. Für die größeren „Kochevents“ gibt es einen langen Esstisch und wenn dieser nicht reicht, wird zudem einfach der farblich gut abgestimmte Couchtisch mit genutzt.

Im offenen Wohnbereich wechselt das Farbenspiel zum modernen Mattlack in Weiß. Die Eiche bleibt das verbindende Element.

Der Schlafbereich ist nur durch ein hohes Wohnelement getrennt und bildet einen Raum mit ausreichend Ruhe und Intimität. Hinter den großen weißen Türen verbirgt sich neben den Kleiderschränken auch ein kleiner Arbeitsplatz, der sich dank der Einschubtüren gut in den Raum integrieren lässt.

Den Abschluss bilden ein komplett ausgestatteter Hauswirtschaftsraum und ein großer, mit sanft schließenden Falttüren ausgestatteter Garderobenschrank im Flur des Apartments. Auch diese Elemente basieren auf dem Rastersystem von Sachsenküchen und lassen sich problemlos planen und montieren. „Die hier präsentierte Koch- und Wohnlandschaft besteht ausschließlich aus Katalogelementen und kann von jedem Studio so realisiert werden. Wenn die Grenzen zwischen den Räumen verschwinden, dann müssen auch die Möblierungskonzepte dazu ihren Beitrag leisten“, so Elko Beeg.

Das Apartment von Vincent ist nur ein Beispiel lebensstilorientierter Wohnkonzepte. Die Sachsen präsentieren auf fast 500 qm Ausstellungsfläche noch 8 weitere Ideen für Netzwerk-Familien, Superdaddys, Mentoren und Berufspraktikanten. Für letztere Lebensstilgruppe wurde ein Konzept entwickelt, welches durch Solitärmöbel geprägt wird und somit auch „umzugsfreundlich“ ist. Innovatives Highlight ist eine versteckte Kochstelle, welche neben einer ergonomischen Kochfeldabsenkung eine zusätzliche Arbeits- und Vorbereitungsfläche von 90 cm Breite bietet.

Natürlich gibt es bei den Sachsen auch wieder eine Reihe neuer Modelle. Dazu zählen unter anderem Fronten und Arbeitsplatten aus dem Nanotech-Material FENIX sowie Fronten aus ultramattem Lack mit Antifingerprint-Effekt. Die für Sachsenküchen bekannten Korpusse mit Dekorgleichheit wurden um das Holzdekor Chalet Eiche natur sowie um ein mattes Schwarz erweitert. Passend zum Thema „Schwarz“ wurden auch die farblich passenden Griffleisten, Griffmulden, Alurahmentüren und Tischgestelle aus schwarzem Eloxal ins Programm aufgenommen. Diese bilden eine interessante Familie mit viel Gestaltungspotential. Im Bereich der Sonderbeschläge wird das Programm der „großen Türen“ um einen Durchgangstürbeschlag, einen Falttürbeschlag und einen Einschubtürbeschlag erweitert. „Gerade für offene Wohnkonzepte bilden diese Beschläge eine hervorragende Abrundung“, so Elko Beeg.

★ Küchenhersteller
Themen-Informationen
Veröffentlicht von
Aktualisiert
26. August 2018

Bilder

Sachsenküchen - Lebensstile weitergedacht - Appartment und Essbereich
Sachsenküchen - Lebensstile weitergedacht - Appartment und Schlafbereich mit Arbeitsplatz
Sachsenküchen - Lebensstile weitergedacht - Appartment und Wohnbereich
Sachsenküchen - Lebensstile weitergedacht - Arbeitsfläche und Kochfeld in 2 Ebenen