ProNorm X-line Keramik Perla proline128 Keramik Perla

ProNorm 2019 - NEW FEELING – sehen, fühlen, begreifen

620   0   7  
Zur Liste hinzufügen
ProNorm proline128 LM Mattlack karminrot
ProNorm proline128 MM Metall Titan proline128 VU Alba Eiche schwarz Y-line Y-WM Marmor Breccia Paradiso
ProNorm Y_LM Mattlack_dunkelgrün-PL_LM_Mattlack_graugruen_01
ProNorm proline128 MM Metall gold proline128 MP Stahl dunkel ultramatt
ProNorm Y-line OS organic onyxgrau proline128 EL Eiche sepia

Natürlich, authentisch, ehrlich - die neuen Gestaltungskonzepte von pronorm vereinen modernste Materialien mit exklusivem Designpräsentationen. Eine klare, zurückhaltende Formensprache und Linienführung verstärken die Wirkung der eingesetzten Materialien und verleihen der Messepräsentation eine makellose Eleganz.

Moderner Materialmix und exklusives Design sorgen für wohnliche Eleganz!

Aus der Vielfalt des hochwertigen Angebotes überragen vor allem diejenigen Modelle, die mit natürlichen oder naturgetreu reproduzierten Oberflächen begeistern. pronorm setzt z. B. mit Metall in Gold und dunklem Stahl
sowie authentischen Holz- und Steindekoren auf elegante Werkstoffe, die sich optisch und haptisch vom Mainstream abheben. Grünschattierungen, Marmorvarianten und die gemaserte Optik von z. B. Eiche Sepia holen die Natur ins Haus und heben die Grenzen zwischen drinnen und draußen auf. Neue Mattlacktöne wie Karminrot
wärmen das wohnliche Ambiente wie ein knisterndes Kaminfeuer.

X-line Keramik Perla / proline128 Keramik Perla

Werkstoff für die Sinne.

Absolut hygienisch und strapazierfähig, überzeugt Keramik mit seiner Funktionalität im
Küchenalltag. Doch was besonders begeistert, ist die einzigartige Ästhetik. Die natürlich
changierende Farbgebung, die beim Brennvorgang erzielt wird, macht jedes Stück zu
einem Unikat.

proline128 MM Metall gold / proline128 MP Stahl dunkel ultramatt

Schimmernde Schönheit.

Pure Ausdruckskraft: Mit der neuen Farbkombination dunklem Stahl und Goldmetall zieht Extravaganz ins Haus. Ob mit Drehtüren oder Komfortauszügen – die großzügig geplante Gourmet-Insel versteckt gut strukturierten Stauraum in ihrem Innern. Die freistehenden Schränke in Goldmetall balancieren auf schlanken Füßen. Als elegante Solisten verbinden sie ein Höchstmaß an Ästhetik mit komfortabler Zweckmäßigkeit. Per Fingertipp öffnen sich die grifflosen Türen und offenbaren ein perfekt durchdachtes Innenleben inklusive zeitgemäßer Küchentechnik.

proline128 MM Metall Titan / proline128 VU Alba Eiche schwarz

Wie aus einem Guss.

Reine Materialästhetik: Ohne Griffe und mit extra schmalen Fugen geplant – so kommen die neuen Oberflächen am besten zur Geltung. Ein auf ganzer Linie überzeugendes Gestaltungskonzept, das den Trend zu Metall- und Steindekoren elegant umsetzt.

proline128 LM Mattlack karminrot

Faszination in Rot und Schwarz

Archaische Kraft: Die Insel in der Raummitte zieht mit ihrer sinnlichen Präsenz wie ein Magnet die Blicke auf sich. Karminroter Mattlack und fast schwarzes Marmordekor sind in ihrer Kombination ein Designstatement, das kreative Spielräume eröffnet. Von asiatischer Ästhetik inspiriert ist das Aufsatzregal.

Y-line OS organic onyxgrau / proline128 EL Eiche sepia

Außergewöhnliche Wirkung

Authentisch und ausdrucksstark: Die gemaserte Paneeloptik von Eiche Sepia begegnet der edlen Ausstrahlung von naturgetreu reproduziertem Carrara-Marmor. An die großzügig geplante Kochzone schließt sich ein Essplatz für die Familie an.

Y-line LM Mattlack dunkelgrün / proline128 LM Mattlack graugrün

Oase im Grünen

Durchblick erwünscht: Die Grünschattierungen und das Steindekor holen ein Stück Natur ins Haus. Drinnen und draußen, kochen, arbeiten und entspannen – Grenzen werden aufgehoben. Ein Hochschrank wird zum Raumteiler, der zwischen den offenen Strukturen des Wohnens eine Brücke schlägt. Reizvolle Details sind Innenauszüge in Eiche und Ablageregale in Fineline, die warme Akzente im Gesamtensemble setzen.

★ Küchenhersteller
Themen-Informationen
Veröffentlicht von
Copyright
Fotos: ProNorm
Vervielfältigung und Veröffentlichung nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers.