Küchen Quelle Konfigurator

Leicht Küchen: Kollektion 2016
Zwei massive Inselblöcke mit 3 m Länge und über 1 m Breite stehen sich im Zentrum des Raumes gegenüber und rahmen optisch die in die Wand integrierte Hochschrankzeile ein. (Foto: LEICHT)

Leicht Küchen: Kollektion 2016

872   0   12  
06 August 2016  
Zur Merkliste
Zeitlos, elegant, funktionell und homogen in Farbe und Form, stellt das neue Zargensystem L3 ein perfektes Pendant zum äußeren Erscheinungsbild einer LEICHT Küche dar. (Foto: LEICHT)
Die Basisregale lassen sich mit zwischenmontierten Böden und Rückwänden individuell gestalten und auf Maß bringen. (Foto: LEICHT)
Der Materialwechsel im Oberschrank und Nischenbereich zu „Topos“ in „struktureiche natur“ betont die Horizontale und unterstützt die natürlich-wohnliche Raumwirkung. (Foto: LEICHT)
Mit „dakar“ präsentiert LEICHT jetzt eine neue Spielart und exklusive Weiterentwicklung der „Concrete“: Beton in Weiß. (Foto: LEICHT)
Die Basisregale (Foto: LEICHT)
Die modularen Aufsatzregale tragen zu einer optischen Auflockerung der Küche bei und geben dem Raum eine eigenständige Persönlichkeit. (Foto: LEICHT)
Die Anmutung der hier mit „Concrete dakar“ gestaltenen Küche ist hell, freundlich und wohnlich. (Foto: LEICHT)
Durch den Materialwechsel erfahren die Bereiche „Kochen“ und „Spülen“ eine Akzentuierung. (Foto: LEICHT)
„Bondi“ gibt es im Farbton „carbongrau“ (Vordergrund) und als Echtholzfront „Topos“ in der neuen „struktureiche abruzzen“ (Hintergund). (Foto: LEICHT)
Mit „Bondi“ präsentiert LEICHT eine Küche, die durch das neuartige, supermatte Material, die Symmetrie der Planung, klare Formsprache und eine großflächige Farbgebung große Ruhe ausstrahlt. (Foto: LEICHT)

Die neue Kollektion bietet dem Küchenplaner eine noch größere Vielfalt an Farben, Formen und Materialien – und damit noch mehr individuelle Planungs- und Gestaltungsmöglichkeiten. So werden Einzigartigkeit und Selbstverständnis der Marke in jeder einzelnen LEICHT Küche sichtbar und lebendig.

„CONCRETE DAKAR“: FARBWELT IN BETON

Zeitlose Ästhetik, modernes Design und ein authentischer Materialeinsatz prägen Stil und Ausdruck einer LEICHT Küche. Überzeugend umgesetzt in der erfolgreichen Betonfront „Concrete“. Material, Farbspiel und Oberflächenstruktur sprechen die Sprache moderner Architektur. Ausgesucht für eine anspruchsvolle Kundschaft,
die sich immer stärker im Bereich der matten Lackfronten bewegt und der sich hier eine interessante Gestaltungsalternative bietet. Die „Concrete“ hat sich in kurzer Zeit zu einem Erfolgsmodell bei LEICHT entwickelt, das beim Endkunden hohe Akzeptanz findet. Auch dieses innovative Produkt hat zu der Auszeichnung „Most
Innovative Brand 2015“ entscheidend beigetragen.
Mit „dakar“ präsentiert LEICHT eine neue Spielart der „Concrete“, eine Betonoberfläche, die allein schon durch die Farbgebung, ein abgetöntes Weiß, als etwas Besonderes klassifiziert ist. Lebendig, sympathisch, warm in der Ausstrahlung und samtig in ihrer speziellen Haptik. Auch bei der „dakar“-Oberfläche wird die Betonmasse von Hand auf die Oberfläche gespachtelt. Partielle changierende Effekte, durch den Spachtelvorgang in den gedeckten Weißton eingetragen, sorgen für eine besonders lebendige Oberflächenwirkung und eine betonte Struktur. Auftreffendes Licht wird unterschiedlich und effektvoll reflektiert, je nachdem, ob es von einer Partie mit der Optik einer strukturierten Lackoberfläche, von dem stärker reflektierenden Untergrund oder einer an Marmor erinnernden Struktur zurückgeworfen wird.

GLAS PUR: DAS NEUE ZARGENSYSTEM L3

Die Weiterentwicklung der Marke und der Prozess der Positionierung beziehen auch das Innenleben der LEICHT Küche mit ein. In diesem Zusammenhang führt LEICHT jetzt ein neues Zargensystem ein, das bis ins Detail die Klarheit der Marke und die geradlinig-reduzierte Formensprache von LEICHT Küchen perfekt wiederspiegelt.
Zeitlos, elegant, funktionell und homogen in Farbe und Form, stellt es ein perfektes Pendant zum äußeren, durch Architektur, Farbe und Material bestimmten Erscheinungsbild einer LEICHT Küche dar. Farblich ist die neue Zarge auf die metallicgraue Farbwelt des Korpuskonzeptes abgestimmt. So ergibt sich ein einheitliches Bild hinter den Fronten – von den Zargen über Mülltrennsysteme, Kunststoff-Besteckeinsätze bis zu den neuen Antirutschmatten.
Geradlinig mit engen Kantenradien, reduziertem Metall- und hohem Glasanteil entspricht die neue Zarge der modernen Ästhetik einer LEICHT Küche. Die Seiten der Auszüge sind großflächig mit hochwertigem gelabeltem Weißglas ausgestattet, das höchste Transparenz und Eleganz vermittelt – und zugleich ungehinderten seitlichen Einblick auf das Staugut bietet. Die gesamte Zargenoptik ist durch den hohen Glasanteil filigraner, leichter. Das von LEICHT eingesetzte L3-Zargensystem ist das weltweit einzige, das die Vorzüge einer doppelwandigen Zargenführung – nämlich geradlinige Bewegung und hohe Zuladung ohne Absenkung – bietet und zugleich eine unsichtbare Optik, vergleichbar mit einer Unterflurführung besitzt. Im täglichen Gebrauch besticht es durch hohe Laufruhe, perfektes Schließverhalten und den äußerst geringen Kraftaufwand beim Öffnen.

„SIRIUS“: BRILLANTLACK IN PREISGRUPPE 1

„Lack statt Folie“ lautet die spezifische Antwort von LEICHT auf die ungebrochene Nachfrage nach hochglänzenden Küchen im Preiseinstiegsbereich. Ein neuartiger, hochglänzender Brillantlack in Preisgruppe 1 ist eine qualitativ, optisch und preislich höchst attraktive Alternative zu „Glanzfolien“. LEICHT setzt hier ganz auf langfristige
Sicherheit und damit auf die Fertigung in Deutschland. Zum Einsatz kommt ein neuartiges Produktionsverfahren in Kombination mit einem speziellen Lack. Der Brillantlack
wird in nur einem kontinuierlichen Durchgang ohne weitere Bearbeitungsschritte auf einen MDF-Träger mit hochwertiger Melaminharzbeschichtung aufgetragen. Hochglänzende ABS Laserkanten sorgen für den fugenfreien Abschluss. Der neuartige hochglänzende Lack kommt im Programm „Sirius“ in fünf aktuellen Farben
zum Einsatz und ist auch in den Grifflos-Produktlinien „Contino“ und „Avance“ sowie in der Korpuslinie 80 und Korpuslinie 73-Kanto lieferbar.

„BONDI“ – ZUM ANFASSEN SCHÖN: DIE ULTRA-MATTE OBERFLÄCHE

Mit der neuen „Bondi“ präsentiert LEICHT eine Küche, die durch das neuartige, supermatte Material, die Symmetrie der Planung, klare Formsprache und eine großflächige Farbgebung große Ruhe ausstrahlt. Dazu trägt auch die im Hintergrund wirkende Wand in „Marsala“ (der Pantone-Farbe des Jahres) bei.
Zum Einsatz kommen hier zwei Innovationen aus der neuen Kollektion: „Bondi“ im Farbton „carbongrau“ und die Echtholzfront „Topos“ in der neuen „struktureiche abruzzen“. Die ungewöhnliche, supermatte, samtig wirkende Lackveredelung der „Bondi“, einer melaminbeschichteten Front, ist optisch und haptisch eine Sensation.
Die Oberfläche ist besonders gehärtet, damit ist sie unempfindlich gegen Finger-abdrücke. Fugenlos angelaserte ABS-Kanten lassen jede einzelne Front wie aus einem Guss wirken.

KONZEPTE FÜR DIE NISCHENGESTALTUNG

Die Nische, der freie Raum oberhalb der Arbeitsplatte, wird – in Anlehnung an ein früheres LEICHT Gestaltungskonzept mit Namen „Contepi“ – durch den Einsatz filigraner Regalelemente mit neuem Leben erfüllt. So tritt dieser Bereich wieder stärker in den Mittelpunkt, gewinnt optisch und funktionell an Profil. Ein neues dekoratives Element, das die Küche auflockert und die Architektur emotionaler und persönlicher macht.
Das neue Nischenregal kommt als Fortbau-Modul in 1,6 cm Stärke zum Aufsatz auf der Arbeitsplatte zum Einsatz. Die Basisregale lassen sich mit zwischenmontierten Böden und Rückwänden individuell gestalten und auf Maß bringen. Mit dem Einsatz eines 9-Fachteilers aus Aluminium lässt sich das praktische Nischenregal noch einmal
dekorativ unterteilen. Zur Wahl stehen zum Beispiel Ausführungen in Melamin, Holz und Lack. Auch die flexible Einbautiefe zwischen 15 und 35 cm bietet dem Küchenplaner viele Gestaltungsoptionen rund um die Nische.
Für neuartige, rein dekorative Nischengestaltungen hat LEICHT grafisch bearbeitete Bildmotive für den Druck auf Glasnischenrückwände in das Programm für 2016 aufgenommen. Um die dekorative Bildwirkung im Raum noch zu verstärken, sind die Drucke LED-hinterleuchtet lieferbar. Das Licht streut gleichmäßig über die gesamte
Fläche und lässt sich mit einem integrierten Touchsensor schalten und dimmen. Sechs Motive aus Natur, Grafik und urbanem Umfeld stehen zur Auswahl, die maximalen Abmessungen liegen bei 250 x 70 cm.

LICHTSYSTEM MIT INDIVIDUELLER FARBSTEUERUNG

Beleuchtungskonzepte, die sich jederzeit dem Raum, der persönlichen Stimmung und aktuellen Bedürfnissen anpassen lassen, sind heute jederzeit machbar – auch in der Küche. Dazu hat LEICHT das bestehende Premium-LED-Lichtsystem (mit in den Unterboden integrierten Linearleuchten oder rechteckigen Einbauleuchten) mit einer Weißlichtsteuerung ausgestattet. Per Fernbedienung lassen sich damit jederzeit die Helligkeit dimmen und die Lichtfarbe schnell und situationsangemessen von 2700 bis 6500 K variieren – von „Kerzenschein“ bis „Tageslicht“. Auch die neuen, an der Vorderseite der Korpusböden im Hängeschrank eingelassenen Griffprofilleuchten sind in das neue Lichtkonzept integriert. Parallel steht auch die konventionelle Installationstechnik mit neutral-weißem Licht zur Wahl.

NEUE FARBEN, FRONTEN UND GEZIELTE TYPENPFLEGE

LEICHT setzt mit „merino“ auf ein neues Weißgrau, das durchgängig in fast allen Programmen lieferbar ist – von Kunststoff über Lack bis zu Echtholz. „merino“ ist besonders gut kombinierbar, auch mit den Betonoberflächen der „Concrete“ (mehr dazu ab Seite 2) oder dem Dekor der neuen „Ikono“.
Eine trendgerechte Erweiterung erfahren die Echtholz-Programme „Topos“, „Tao“, „Timber“ und „Xylo“ durch „struktureiche abruzzen“ in vertikaler bzw. horizontaler Furnierausrichtung.
Die neue „Bondi“ (mehr dazu ab Seite 6) zeichnet sich aus durch eine ultramatte, feinsandig-glatte Oberfläche mit einer besonders softigen, angenehmen Haptik. Zum Schutz besitzt sie eine spezielle Oberflächenhärtung, die die angenehm-griffige Mattlackveredelung unempfindlich gegen Fingerabdrücke macht. Mit matten, fugenlos
angelaserten ABS-Kanten erscheint die Front wie aus einem Guss. Für den preisbewussten Küchenkäufer hat LEICHT mit „Ikono“ ein natürlich strukturiertes Betondekor in zwei Grautönen in die Preisgruppe 1 aufgenommen.
Mit einer eigenen Spülenserie aus qualitativ hochwertigem „GraniTec“-Material richtet sich LEICHT auf diesen wachsenden Markt aus. Das kantige, formal reduzierte Spülendesign ist farblich auf drei Hauptfarben der Kollektion abgestimmt. Es stehen Auflagespülen und Einzelbecken zum unterbündigen Einbau zur Wahl. Auch das übrige Angebot an Markenspülen und Armaturen wurde weiter ausgebaut. Eine Vielzahl neuer Schrank- und Bearbeitungstypen trägt zur weiteren Abrundung der Kollektion und zu einem deutlichen Ausbau der Planungsund Gestaltungsmöglichkeiten bei.

Küchenhersteller

Leicht

Weitere Artikel im Küchen-Forum

Copyright  2016 Küchen-Forum... alles rund um das Thema Einbauküche. Alle Rechte vorbehalten.

Datenschutz :: Mediadaten :: Spenden :: Forenregeln :: Bildnachweise :: Impressum