Unbeendet Zweizeilige Küche in Mietswohnung

Nordseekrabbe

Mitglied

Beiträge
5
Zweizeilige Küche in Mietswohnung

Hallo,

wir haben zum 1.4. die Zusage für eine neue Wohnung bekommen und freuen uns sehr. Stehen aber jetzt auch vor einigen Herausforderungen.
Es ist meine erste selbstgeplante Küche, da zuvor in den Mietswohnungen immer Küchen durch Vormieter oder Vermieter vorhanden waren.

Einerseits freue ich mich auf die Planungsfreiheiten andererseits habe ich auch keine Idee ob unsere Vorstellungen und Budget realistisch sind. Daher freue ich mich, dass ich das Forum gefunden habe.
Bisher haben die Küchenstudios mir mitgeteilt, dass sich Budget und Wunsch nicht vereinbaren lassen. U.a. auf Grund von Übertiefe bei den Arbeitsplatten durch Rohre.
Ich bin nach dem Motto gestartet, erst einmal Wunsch zu kommunizieren (sowohl bei der Austattung als auch Budget) und dann sehen wo wir Abstriche machen müssen.

Ich bin die Hauptakteurin in der Küche, koche gerne auch mal gemeinsam mit Freunden oder für Freunde.

Mein Traum für die Küche wäre:
Viele Schubladen (Softclose), auf der einen Seite die Geräte (Backofen, Herd, Dunstabzugshaube, GSP, Waschmaschine und ggfs. Trockner) und auf der gegenüberliegenden Seite Hochschränke für Vorräte, Putzutensilien, Staubsauger, Bügelbrett etc. sowie Kühl/Gefrierkombination. Da wir keine Abseiten haben und im 4. OG wohnen, ist viel Staurum in der Küche nötig.

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 174 und 184
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90-95 cm

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Miete
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 100
Fensterhöhe (in cm): 120
Raumhöhe in cm: 252
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Stand-Alone bis 75cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Gas
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:


Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Küchenmaschine, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Getränkekisten, Staubsauger/Wischer etc., Bügelbrett, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Täglich unaufwendige Gerichte (z.B. Pasta, Salat, Suppen, Asiatisch) Am Wochenende etwas aufwändiger, auch gerne für Gäste. Brötchen backen am Wochenende und ab und zu Kuchen.
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Ja, ab und zu (3-4x im Jahr) mit Gästen

Spülen und Müll

Spülenform: 1 1/2 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Nobilia , Express , Nolte
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt:

Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Umzug in Mietwohnung
Preisvorstellung (Budget): 6000€

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Küche.PNG
    Küche.PNG
    18,2 KB · Aufrufe: 65
  • Küche2.jpg
    Küche2.jpg
    76,1 KB · Aufrufe: 55
  • Küche4.jpg
    Küche4.jpg
    97,9 KB · Aufrufe: 51
  • Küche5.jpg
    Küche5.jpg
    91,5 KB · Aufrufe: 54
  • 20210220_151620.jpg
    20210220_151620.jpg
    56,7 KB · Aufrufe: 23
  • 20210220_151636.jpg
    20210220_151636.jpg
    59,1 KB · Aufrufe: 23
  • 20210220_151629.jpg
    20210220_151629.jpg
    78,8 KB · Aufrufe: 30
  • Wohnung Grundriss.jpg
    Wohnung Grundriss.jpg
    35,5 KB · Aufrufe: 29
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
14.195
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen

kannst du alle Bilder ausrichten, damit wir den laptop nicht drehen müssen. Das Budget ist wenig, da würde als erstes Fronten mit Griffen nehmen.

und kannst du deine Wunschplanung mal skizzieren, mit Text und sich Vorstellen ist das so eine Sache, Bilder sind verständlicher.

Wir brauchen mehr Infos zu der Verrohrung, ist ja schlimm. ZB wieviel Platz muss man wo hinter den Schränken lassen, Wasser, Abwasser vermaßen.

Es würde auch helfen, wenn du Bilder hättest, wo nicht 1000 Dinge vor den Rohren stehen ...

die Türen führen wohin?
nutzbare Wandlänge planrechts?
 

Nordseekrabbe

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
Hallo,

vielen Dank für die Antwort.
Wir haben ehrlich gesagt keine realistische Idee was unsere Wünsche kosten würden und ob wir eher bei den Wünschen Abstriche machen müssen oder eben das Budhet erhöhen müssen.
Wir sind auch im Bezug auf Küchenplanung totale Neulinge und lernen jeden Tag dazu.
Oben ist ein Grundriss der Wohnung eingefügt und hier nochmal eine Planungsidee.

Auf Grund der Anschlüsse kann der Herd nur in der Ecke geplant werden.
Spülmaschine kann auch woanders stehen. Über GSP und Waschmaschine soll auch die Arbeitsfläche laufen. Darüber ggfs. Oberschränke. Neben dem Kühlschrank Hochschränke bis unter die Decke.
Zur Spüle bin ich auch nicht auf die Abtropffläche festgenagelt. Kenne es natürlich fast immer nur so.
 

Anhänge

  • 20210224_113316.jpg
    20210224_113316.jpg
    44,1 KB · Aufrufe: 37

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.845
Wohnort
Ruhrgebiet
Budget und Wunsch nicht vereinbaren
falls das incl. Geräte sein soll stimmt die Aussage,
dabei ist die übertiefe Arbeitsplatte noch der geringste Posten.
Grifflos passt erst recht nicht ins Budget,besser einen dezenten Griff wählen(auch eine aufgesetzte Griffleiste ist deutlich teurer)
2 Unterbaugeräte (hier Waschmaschine + Spülmaschine)sollten nicht nebeneinander geplant werden,oder es muss eine Wange dazwischen gesetzt werden, die trägt dann die Arbeitsplatte-
 

Nordseekrabbe

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
Grifflos passt erst recht nicht ins Budget,besser einen dezenten Griff wählen(auch eine aufgesetzte Griffleiste ist deutlich teurer)
Vielen Dank!
Ich bin inzwischen auch in der Realität angekommen. Die ersten Termine mit dem Küchenstudios waren ernüchternd.

Der Backofen und autarkes Gaskochfeld gehen laut Aussage vom Studio nicht untereinander auf Grund der Anschlüsse unter dem Feld.

Wir haben jetzt auch die Schubladen reduziert, statt überall wo möglich sind es jetzt noch einmal ganz links und unter dem Herd Schubläden geworden.

Die Hochschränke sind aus Budgetgründen nicht Deckenhoch, sondern 2m hoch. Es sind Griffe geworden.

Das Küchenstudio hat eine Burgerküche geplant, mit jeweils Platte und Fronten der günstigsten Kategorie sowie preiswerte Geräte (Zanussi ). Damit liegen wir jetzt bei ca. 7.000€.

Kann mir jemand sagen ob die Anordnung wie von mir gedacht so sinnvoll ist oder ergeben sich dadurch unnötige Laufwege?
Beim eintippen merke ich gerade, dass ich gar keine Vorräte eingeplant habe, sondern nur an Geschirr, Besteck und Co gedacht habe Da sähe ich entweder noch einen Schrank neben dem Putzschrank oder höhere Oberschränke.
Zusätzlich sehe ich auch jetzt, dass der Platz zwischen Spüle und Herd nicht optimal ist. Da dann also eher weiter links.
Gibt es etwas, dass beim Gaskochfeld unbedingt zu beachten ist?
Vielen Dank
 

Anhänge

  • Screenshot_20210224-190422_Drive.jpg
    Screenshot_20210224-190422_Drive.jpg
    80,4 KB · Aufrufe: 50
  • 20210224_191717.jpg
    20210224_191717.jpg
    104,2 KB · Aufrufe: 53
  • 20210224_190444.jpg
    20210224_190444.jpg
    88 KB · Aufrufe: 55
  • 20210224_190458.jpg
    20210224_190458.jpg
    139,3 KB · Aufrufe: 49
  • 20210224_193210.jpg
    20210224_193210.jpg
    91,8 KB · Aufrufe: 47
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
14.195
Wohnort
Perth, Australien
Ich bin inzwischen auch in der Realität angekommen. Die ersten Termine mit dem Küchenstudios waren ernüchternd
na wenigsten einer, der mal merkt was Sache ist

Wenn du zwischen den Solo Geräten die Deckseiten einplanst, geht es, glaube ich. Obwohl ich immer noch irgendwie ein ungutes Gefühl habe, Trockner, WAMA, GSP nebeneinander zu stellen und die AP liegt auf der ganzen Strecke nur auf den 2 schmalen Deckseiten dazwischen auf. Ein KFB wie Bibbi weiß mehr.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.845
Wohnort
Ruhrgebiet
Die Konstruktion sieht für mich ok aus.
Ich würde möglichst Spülenschrank und Spülmaschine tauschen,dahinter ist ja Platz genug um evtl die Wasseranschlüsse anzupassen.
Warum ist die Arbeitsplatte da noch mal geteilt ?
 

Nordseekrabbe

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
Die Konstruktion sieht für mich ok aus.
Ich würde möglichst Spülenschrank und Spülmaschine tauschen,dahinter ist ja Platz genug um evtl die Wasseranschlüsse anzupassen.
Warum ist die Arbeitsplatte da noch mal geteilt ?
Vielen Dank! Ich freue mich sehr über den Input.

Der Küchenplaner sagte, sie bekommen es sonst nicht hin. Ich finde es auch sehr gestückelt, aber höre im ersten Schritt was die Profis oder vermeintlichen Profis sagen.

Ich wollte die Abtropffläche gerne links vom Spülbecken haben und das wäre nicht gegangen wenn GSP neben dem Herd steht weil sich dann die Arbeitsplatte unter der Abtropffläche teilt.

Grundsätzlich hätte ich mir allerdings gewünscht, dass das Küchenstudio mit Ideen kommt und nicht in der Planung das einsetzt was ich sage ohne Einwände ob anderes möglicherweise besser wäre.
Aber auch da komme ich in der Realität an
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben