Küchenplanung Zweizeilige IKEA-Küche (davon eine Seite 40er Tiefe) mit Fremdgeräten

DavidD

Mitglied

Beiträge
2
Zweizeilige IKEA -Küche (davon eine Seite 40er Tiefe) mit Fremdgeräten

Hallo zusammen,

meine Freundin und ich wohnen zur Miete und die aktuelle, ziemlich abgewohnte Küche kommt zum Ende des Jahres raus. Die alte Küche gehört dem Vermieter und wir haben beim Einzug vereinbart, dass wir als Mieter eine neue Küche organisieren (die Miete wurde dafür niedriger).

Deswegen haben wir fleißig recherchiert und verglichen und uns letztendlich dazu entschlossen, eine IKEA-Küche mit Fremdgeräten zu kaufen.

Wir haben leider keine PCs mit Windows für den Alno -Planer zur Verfügung :/ Deswegen hänge ich stattdessen die IKEA-Planung (und eine wunderschöne Handskizze von mir) an.

Wir würden uns über Anregungen (das ist die erste Küche, die wir planen), Hinweise zu unten stehenden Fragen freuen und Tipps zum Thema E-Geräte freuen. Vielen Dank im Voraus an alle, die sich diesen kleinen Roman durchlesen ;-)




Was macht unsere Küchenplanung besonders?
  • Der Raum ist nicht soo breit. Deswegen haben wir überlegt, eine der zwei Küchenzeilen nur 40cm breit zu machen.
  • Die Waschmaschine muss in die Küche. Ich mag allerdings keine Unterbau-WM in der Küche, deswegen soll es ein vollintegrierbares Gerät werden.
  • Unsere Gastherme hängt in der Küche und sollte halbwegs sinnvoll integriert / umbaut werden.
  • Rechts neben der Gastherme ist ein Mauervorsprung von 40cm tiefe bis zum Ende des Raums, sodass die nutzbare Breite der Küche auf dieser Seite mit der Gastherme endet.
  • Wir besitzen einen freistehenden Kühlschrank (70cm breit), den wir behalten möchten, d.h. der muss seinen Weg in die neue Planung finden (Link zum Kühlschrank https://www.siemens-home.bsh-group.com/de/produktliste/kuehlschraenke-gefrierschraenke/freistehend/gefrierbereich-unten/KG49EVI4A)
  • Wir würden lieber eine verlängerte Arbeitsplatte statt eines Tisches als Sitzmöglichkeit nutzen, da wir nicht so häufig in der Küche sitzen und noch seltener gemeinsam. Das ist eher mal der Fall, wenn wir zu unterschiedlichen Zeiten frühstücken.


Außerdem sind noch ein paar Fragen aufgekommen, zu denen hier vielleicht jemand Erfahrungswerte oder Tipps hat:
  • 45er Unterschrank / GSM: Aufgrund der Gastherme, der Position der Wasseranschlüsse und der Stelle, an der wir aktuell den Kühlschrank planen, darf einer der Unterschränke auf der 60er Seite nur 45cm breit sein. Ich hätte lieber ein 1.5er Spülbecken und eine 45er GSM. Spricht hier was dagegen? Falls jemand einen Planungsvorschlag hat, bei dem auch ein großer GSM in die Küche passt, würde wir den natürlich bevorzugen. Aber 45 sollte für 2 Erwachsene + Kind auch noch locker reichen. Wir sind Spülmaschinen-Tetris Profis.
  • Einbau-WM: Die Auswahl an vollintegrierbaren WM scheint mir eher klein zu sein. Kann man normale WM irgendwie nachträglich vollintegrierbar machen?
  • Arbeitsplatte IKEA: Falls jemand schon mal eine Küche mit dem IKEA Planer geplant hat: Liege ich richtig, dass der Planer keinerlei Ausschnitte etc. miteinberechnet, sondern die Preise “Regalpreise” sind?
  • Steckdosen auf der schmalen Seite: Wir suchen noch nach einer Lösung für Strom auf der schmalen Seite. Neue Steckdosen in der Wand möchte ich nicht setzen. Falls es da was für die Arbeitsplatte gibt, was ihr empfehlen könnte, wären wir für Tipps dankbar.


An E-Geräten planen wir aktuell die folgenden:

Herdset von Hisense:

Waschmaschine von AEG
Geschirrspülmaschine von Bosch oder Siemens
Dunstabzug von IKEA


Vielen Dank für alle Tipps und liebe Grüße
David


Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 176, 160
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 64
Fensterhöhe (in cm): 184
Raumhöhe in cm: 291
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 75cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: nein
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Tendenziell nur für's Frühstück.

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Obstschale, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Wasserkocher, Handrührgerät, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Staubsauger/Wischer etc., Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Wir kochen viel mit einem elektrischen Schnellkochtopf
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: 70% allein, 30% zu zweit

Spülen und Müll
Spülenform: 1 1/2 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: IKEA
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt:
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Die aktuelle Küche bietet zu wenig Stauraum
Preisvorstellung (Budget): 4.000€

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • 01 Grundriss.png
    01 Grundriss.png
    334,1 KB · Aufrufe: 62
  • 02 Alte Küche Maße.png
    02 Alte Küche Maße.png
    295,4 KB · Aufrufe: 63
  • 03 IKEA Ansicht Oben vermaßt.png
    03 IKEA Ansicht Oben vermaßt.png
    566,6 KB · Aufrufe: 54
  • 04 IKEA Ansicht 60er Seite vermaßt.png
    04 IKEA Ansicht 60er Seite vermaßt.png
    578,4 KB · Aufrufe: 53
  • 05 IKEA Ansicht 40er Seite vermaßt.png
    05 IKEA Ansicht 40er Seite vermaßt.png
    564,7 KB · Aufrufe: 51
  • 06 IKEA Ansicht 60er Seite.png
    06 IKEA Ansicht 60er Seite.png
    329,8 KB · Aufrufe: 55
  • 07 IKEA Ansicht 40er Seite 1.png
    07 IKEA Ansicht 40er Seite 1.png
    299,9 KB · Aufrufe: 50
  • 08 IKEA Ansicht 40er Seite 2.png
    08 IKEA Ansicht 40er Seite 2.png
    342 KB · Aufrufe: 62
  • 09 IKEA Planung komplett.pdf
    4,5 MB · Aufrufe: 3

Mewtu

Mitglied

Beiträge
1.312
Wohnort
Frankfurt
Hallo,
Nur kurz zum Thema Spüle und GSP: wieso möchtest du 1,5 Becken? Gerade bei einer kleinen Küche würde ich darauf achten, möglichst wenig Arbeitsfläche zu "missbrauchen". Viele hier nutzen eine Spüle mit Stufe, sodass man ein Sieb einhängen kann.
Ein 45er GSP ist meistens genauso teuer wie ein 60er, der Verbrauch ist auch nicht geringer. Wir sind zu zweit und unser normaler GSP läuft mindestens einmal am Tag. Kommt natürlich auch auf die Kochgewohnheiten an. Ich würde wohl eher versuchen, einen normalen GSP unterzubringen.
Deine Idee mit der mindertiefen zweiten Zeile finde ich sehr gut!
 

DieRatlose

Mitglied

Beiträge
307
Hallo, das sehe ich wie Mewtu. Wir sind zu zweit und auch bei uns läuft der GSP jeden Tag. Mit Kind finde ich 45cm erst recht zu klein.
Anfangs wollte ich auch unbedingt eine Spüle mit Abtropffläche. Hat ein bisschen gedauert, bis ich mich davon gelöst habe, aber jetzt bekommen wir das Blanco Etagon mit Stufe. Abtropfe/Restebecken habe ich nicht mehr, dafür wandert eben mehr in die Spülmaschine. Ist manchmal einfach nur ein Umdenken/anderes Arbeiten nötig.

Die mindertiefe Zeile finde ich auch super!
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.290
Wohnort
Berlin
Hallo und :welcome: im Küchenforum!

Mal schnell geschoben würde ich die Küche folgendermaßen planen:

DavidD_Noergli_V1_Grundriss.png

DavidD_Noergli_V1_3D.png


Ihr habt zwar eine Engstelle beim Eingang, aber an der ist man schnell vorbei. So könnt ihr aber Putzmittel und Co unterbringen, habt gescheit Platz zwischen Spüle und Kochfeld (sogar mit MUPL für BIomüll) und eine 60er Spülmaschine. Über dem Backofen ist eine Blende, aber schaut euch euren geplanten Herd noch mal genau an - manche kommen auch mit 2,8cm Platte und Backofen darunter klar, dann köntne der 10cm höher. Hab mir das jetzt nicht im Detail angeschaut.

Waschmaschinen benötigen eine eigene Scharnierbefestigung, daher geht das nur mit passenden Geräten. Fangt beim Geschirrspüler keine seltsamen Basteleien an, wenn ihr euch nicht genau auskennt. Mit 45er Geräten wird die Sache extra kompliziert. Statt der Abtropfe wäre übrigens auch ein Abtropfschrank über der Spüle denkbar. ;-)

Die schmale Seite planunten ist mit 100er Wandschränken als Vorschlag, für mehr Stauraum. Es gehen natürlich auch mindertiefe Unterschränke. Der Sitz ist nur für eine Person geplant, denn es liest sich so, als würde das ausreichen.

Der Planer rechnet nur mit Mitnahmeplatten. Besser kalkulieren kannst du hiermit: Arbeitsplatten nach Maß: Konfigurator für deine Küche – IKEA
 
Zuletzt bearbeitet:

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.659
Wohnort
Schweiz
Die Küche ist eigendlich breit genug um 2-Zeilig zu möblieren; Mit IKEA bleibt ein Zeilen-Abstand von ca 95cm bei euch übrig; wenn euch das zuwenig ist, dann die Sekundärzeile in Mindertiefe.
  • 60cm Geschirrspüler
  • Kühlschrank auf die Wand planunten setzten
  • Sitzplatz vor dem Fenster
  • Eine DAH für 100€ ist nur eine laute Kochstellenbeleuchtung.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.659
Wohnort
Schweiz
Nörgi hat das sehr schön dargestellt; ich würde vor das Fenster ein Tischchen mit zwei Stühlen stellen, und dafür die APL der Sekundärzeile kürzen.
 

DavidD

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
2
Hallo zusammen,

ich sortiere meine Antworten mal ein bisschen thematisch und versuche bei jedem Punkt auf alle Hinweise einzugehen :-)

Spüle
  • Die 1.5 Becken finde ich praktisch, aber die Idee mit dem Sieb ist auch gut. Da ich mich mittlerweile sehr mit der Idee von Nörgli angefreundet habe, denke ich auch, dass Arbeitsplatten -Mangel kein Problem mehr ist. Meine Freundin stellt außerdem liebend gern einfach alles in die Spüle und da ist ein zweites Becken praktisch, wenn man etwas weggießen möchte und das nicht zwingend über das Geschirr in der Spüle schütten will.
GSP
  • Mit der 45er Version bin ich nie so warm geworden. Das mit dem ähnlich hohen Strom/Wasser Verbrauch war mir ehrlich gesagt auch nicht bewusst. Als der Kühlschrank nach planunten gewandert ist, hat sich das daher direkt erledigt ;-)
MUPL
  • Hier habe ich ein bisschen gebraucht, bis ich dahinter gekommen bin. Aber die Suche war mein Freund. Danke für den Tipp, das wird auf jeden Fall so umgesetzt.
  • Um den 80er Schrank bei der Spüle zu realisieren, muss der 30er Schrank für den MUPL ein Schrank mit Tür sein. Schubladen fangen bei IKEA erst bei 40cm an, wenn ich das richtig gesehen habe - mit dem normalen Schrank fahre ich aber korrekt, oder? Gibt dann sicher auch Lösungen inkl. der Schienen für den Auszug.
Dunstabzug
  • Ab welchem Betrag (ca.) ist ein Dunstabzug denn mehr als laute Beleuchtung? Und woran erkenne ich das?
Putzschrank & Hochschrank mindertief
  • Werden wir auch so umsetzen. Der Staubsauger hängt zwar an der Wand, das habe ich vergessen einzuzeichen (planunten hinter der Tür), aber unsere Kammer quillt schon über mit Skiausrüstung & Co, weil wir keinen Keller haben. Deswegen sind beide Schränke ne klasse Idee.
Sitzgelegenheit
  • Hier bleiben wir bei der Version, bei der die Platte langgezogen bis an die Wand planrechts geht. Meiner Freundin gefällt das sehr gut und ich bin da nicht wählerisch. Trotzdem danke für die Anregungen.
Arbeitsplatten-Rechner von IKEA
  • Klasse Hinweis, jetzt hab ich eine genauere Preisvorstellung.

Vielen Dank an alle für die hilfreichen Tipps :-) Wenn jemand noch auf meine Frage in blau eingehen könnte, wär das klasse.

Liebe Grüße
David
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.290
Wohnort
Berlin
Es gibt den 30er Apotheker, da muss man die obere Ebene tiefer setzen und dann passen Eimer rein. @russini hat das so bei ihrer Nichte, such mal den Link in ihrer Signatur.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben