Zuhause in unserer neuen Küche

ChrisiLE

Mitglied

Beiträge
5
Titel des Themas: Zuhause in unserer neuen Küche

Liebes Küchenforum,

wir haben das Jahr 2019 zu unserem Küchenjahr erklärt. Nach unserem Einzug vor knapp 6 Jahren, haben wir entschlossen unsere Küche zu renovieren. Erst haben wir nur mit dem Gedanken gespielt, eine Raumrenovierung durchzuführen und unsere alte Küche zu behalten. Allerdings haben wir nach gemeinsamen Überlegungen festgestellt, wenn wir Renovieren dann richtig und mit Einbau einer neuen Küche. Die Alte bietet einfach zu wenig Stauraum/ Arbeitfläche und der Backofen und die Dunstabzugshaube versagen mal mehr mal weniger ihren Dienst.
Aus diesem Grund lese ich schon seit einiger Zeit hier mit und habe mich nun entschlossen, ebenfalls ein Planungsthread zu eröffnen.

Es handelt sich um eine Mietwohnung, aus diesem Grund sind bauliche Veränderungen nicht möglich. Gegenüber dem Starkstrom- und Wasseranschluss befinden sich 2 Wasseruhren mit Abstellarmatur (siehe angefügtes Bild). Diese Armaturen und die unter dem Fenster befindliche Heizung erschweren die Planung zusätzlich.

Bisher sind wir leider bei unseren Küchenplanungen auf keinen gemeinsamen Nenner gekommen bzw. ist die Stellfläche aufgrund der kleinen Küchengröße eher beschränkt.
Wir möchten auf alle Fälle unseren Dampfbackofen auf Brusthöhe, wenn möglich den Geschirrspüler ebenfalls. Als Kochfeld haben wir uns ein Dominokochfeld vorgestellt -> 1 Kochfeld mit Flex-Induktion, Muldenlüfter (Umluft), 1 Teppan Feld.
Ich weiß, dass der Muldenlüfter Stauraum kostet, allerdings haben wir von klassischen Dunstabzugshauben (Schräg, Esse ) die Nase voll.
Wir würden das Kochfeld gern unter dem Fenster plazieren, ist aber kein Muss.

Zwischen Oberschränken und Arbeitsplatte soll eine Nischenrückwand verbaut werden um den alten Fliesenspiegel zu verdecken.

Meine Frau möchte den Raum mit einer Mini-Insel teilen. Ich denke, dass das die Raumgröße aber eher nicht hergibt. Aber vielleicht habt ihr diesbezüglich eine Idee.

Der Müll soll mit MUPL (unter der Spüle) unsichtbar sein. Wir benötigen zwei Behälter für Bio- und Restmüll. Unseren Plastemüll werden wir weiter in unserem Hailo sammeln.

Welche Ecklösung würdet Ihr uns empfehlen? Tote Ecke oder doch Eckschrank?

Grundriss der Wohnung und der Küche sind beigefügt. Da wir uns bisher noch auf keine Küchenplanung einigen konnten, habe ich keine beigefügt. Wir hoffen auf Eure Idee und danken Euch schon jetzt für Eure Mühe.

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 190 cm, 171 cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 95 cm

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Miete
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 95 cm
Fensterhöhe (in cm): 143 cm
Raumhöhe in cm: 246 cm
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 30 cm

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Toaster, Obstschale, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Getränkekisten
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Hauswirtschaftsraum, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, häufig Backen, legen Wert auf Selberkochen
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist gemeinsam, Kochen für und mit Gästen

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Nobilia, Nolte, Schüller, Alno je nach Preismöglichkeiten
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Siemens, Miele, Bosch, Neff
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Derzeit zu wenig Stau- bzw. Bevorratungsraum, Backofen/ Dunstabzug mit eingeschränkter Funktion. Backofen/ Geschirrspüler auf Brusthöhe, mehr Stauraum, mehr Arbeitsfläche am Stück
Preisvorstellung (Budget): 13.000 Euro

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Hallo und herzliche willkommen!
Eine Insel sehe ich in diesem Raum auch nicht...
Zunächst mal ein paar Fragen:
- Was ist Euer Problem mit `klassischen` Dunstabzügen? Bloß, weil Ihr in Eurer Küche ein blödes Modell habt, ist das Konzept des Abzuges nach oben nicht unbedingt schlecht. Der Dampf steigt von Natur aus nach oben; der am besten erreichbare Stauraum ist der in den Unterschränken. Da Eure Küche nicht unbedingt riesig ist, würde das für mich für einen klassischen Abzug nach oben klingen (und unten schön Stauraum).
- Ein MUPL ist kein Müll unter der Spüle; einfach mal dem Link folgen und ein wenig einlesen. Ein rumstehender Eimer ist m.M.n. nicht so günstig und verbraucht unnötig wertvolle Stellfläche für Stauraum.
- Habt Ihr den Kühli bereits? Wenn ja, wären die Stellmaße des Kühlis wichtig; oft brauchen die zur Seite Platz wegen der dicken Tür.
- Wie oft benutzt Ihr die Abtropfe? Wir leben seit 15 Jahren sehr glücklich mit einer mobilen Abtropfe, die hervorgeholt wird, wenn sie gebraucht wird, und verschwindet, wenn sie nicht gebraucht wird (also fast ständig). Das Mehr an freier Arbeitsfläche genießen wir sehr.
- Wo liegt das Thermostat am Heizkörper?
- Ecke auf jeden Fall tot!
- Falls der Hailo wirklich mit in die neue Küche umziehen soll: wieviel Platz braucht der?
- Keine Mikrowelle?
- Wie flexibel ist Euer Vermieter?: man könnte das Wasser aufputz hinter den USs verlegen. Das ist im Falle eines Auszuges wieder spurlos rückbaubar. Trotzdem gibt es manchen Vermieter, mit dem das in Diskussionen ausarten würde.
- Wie breit ist der Wasseranschluss?
- Wird die Heizung in der Küche benutzt? Muss man den Heizkörper noch erreichen können?
 

ChrisiLE

Mitglied

Beiträge
5
Guten Abend, vielen Dank für die schnelle Rückantwort.

Da wir uns die Kochstelle zum einen sehr gut unter dem Fenster vorstellen könnten, wäre eine Haube schon erstmal nicht möglich. Zum anderen haben wir uns daran statt gesehen (das meinte ich mit Nase voll ;-)) und ich finde das es auch ziemliche Staubfänger sind. Deswegen würden wir auch auf den Stauraum verzichten wollen, trotz kleiner Küche.

Sorry ich dachte MUPL beinhaltet auch Müllsysteme unter der Spüle. Wir finden diese Lösung unter der Spüle ziemlich gut, da ja dort viel Platz zur Verfügung steht, der so sinnvoll genutzt werden kann.
Wir besitzen einen Hailo KickMaxx 50 Liter, der in der Anschaffung über 100 Euro kam. Wir würden ihn auch aus diesem Grund gern in die neue Küche mitnehmen. Die Maße wie folgt: 86(Höhe) x 35cm (Breite).

Wir werden uns auch einen neuen Standkühlschrank zulegen: Modell Samsung RL41J7159SR/EG
Maße:
Abmessungen inkl. Türen mit Griff
(H x B x T)

2017 x 595 x 700 mm

Unsere Abtropfe nutzen wir eigentlich täglich. Mit Kleinkind fallen ständig Dinge ( Plastelätzchen, Trinkflaschen etc.) an die mal schnell abgewaschen werden müssen und zum Abtrocken dorthin kommen. Außerdem geben wir unsere Messer und Pfannen nicht in den GSP. Ohne können wir es uns nicht vorstellen, eine halbe Abtropffläche wäre aber sicher ein Kompromiss.

Das Thermostat befindet sich links oben. Wir haben die Heizung bisher nie genutzt und werden sie auch nicht nutzen. Der Heizkostenverteiler müsste zugänglich bleiben (befindet sich mittig auf der Heizung).

Wir haben zwar derzeit eine Mikrowelle, aber diese soll nicht mit umziehen und wir wollen uns auch keine neue zulegen.

Wir haben unseren Vermieter schon dahingehend strapaziert, dass er uns einen neuen Küchenfußboden (Desingboden) verlegen lässt und das war schon kompliziert. Deswegen würden wir auf weitere Umbaumaßnahmen eher verzichten wollen ;-).

Was ist mit Breite des Wasseranschlusses gemeint? Wie weit er in den Raum hineinragt oder der Durchmesser des Anschlußes?
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.197
Wohnort
Perth, Australien
Hallo,

ganz lieber Dank für den sehr gut vermaßten Plan, sieht man selten. :2daumenhoch:

ich gehe davon aus, dass planunten die Koch- und Spülenzeile sein wird und in der Nische die HS. Was habt ihr euch da vorgestellt, 1 x KS, 1 x HS mit DGC und der Rest? noch ein HS (es verbleibt eine Lücke) oder US+OS?

Die Zeile planunten könnte man übertief gestalten (70cm)? Man wäre mit Sani etwas flexibler, mehr Stauraum. Dann würde aber die Zeile bis auf den Türrahmen ragen. Wäre das ein Problem?

Mit Kleinkind wollte ich auch eine Abtropfe, es sein denn, die AP wird was steiniges.

Soll in der Küche Platz für einen Triptrap sein?
 
Zuletzt bearbeitet:

russini

Mitglied

Beiträge
4.176
Nutzt ihr die Tür oder ist sie ausgehängt? Könntest du paar Fotos der aktuellen Küche bzw. auch Heizkörper rein stellen, kann momentan schlecht vorstellen mit dem Kochfeld vorm Fenster wegen der Heizung. Vielleicht kann der abgeschraubt und eingelagert werden.
 

ChrisiLE

Mitglied

Beiträge
5
Ich dachte je exakter vermessen, umso besser könnt Ihr uns helfen ;-). Planunten Koch- und Spülenzeile. In der Nische der Standkühli, der DGC im HS und als drittes würde ich einen HS mit vielen Innenauszügen wählen. Als Vorratsschrank sozusagen. Den Zahn mit dem Apothekerschrank hab ich mir, aufgrund Eurer Empfehlungen im Forum, schon gezogen :rofl:. Nein mit 70 cm Arbeitsflächenbreite hätten wir gar kein Problem im Gegegenteil. Nein die AP soll nichts steiniges werden. Auf den Bildern ist ja ersichtlich, dass die Abtropffläche gut gefüllt ist und so sieht es dort fast täglich aus. Nein ein Trip Trap muss keinen Platz finden. Der steht im WZ am Esstisch.

Die Türe nutzen wir regelmäßig, gerade beim Kochen und Braten.
Anbei ein paar Bilder unsrer bescheidenen Küche.
 

Anhänge

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.197
Wohnort
Perth, Australien
absolutely brilliant, auch noch Bilder :top:

jetzt habe ich den Bierkasten in der Ecke gesehen. Kannst du den mal ausmessen? Manche Kästen passen nicht in einen 3er Auszug. Diese Maße solltest du dir beim Studiobesuch mitnehmen und die Auszüge innen ausmessen.

So, die Koch- und Spülenzeile würde ich so machen. Wenn ich den Heikörper wegrechne, verbleiben 372cm zum "Zustellen", Deckseite, Blende abgerechnet ca 365cm.

von der Tür beginnend
breite Blende
60er US (68cm tief)
90er US mit Kochfeld und Muldenlüfter
60er US (68cm tief)
30er US 3-3 mit MUPL oben (68cm tief)
60er US mit Spüle 3-3
60er GSP 3-3
Deckleiste

die Rasterung der US kann entweder 1-1-2-2 oder aber 1-2-3 mit Innenschublade unten sein.
Bei US mit Griffleisten endet die AP mit der Front, dh die Zeile wäre dann ca 68cm tief und würde gerade so mit dem Türrahmen passen. Das unpraktische an der Sache ist, dass man die AP schlecht wischen kann, es gibt keinen Überstand, wo man die Hand drunter halten kann.

Über einem Kochfeld mit Muldenlüftung soll man keine OS lt Profis hängen. Deshalb habe ich nur 90-90-45 links vom Kochfeld vorgesehen.

Auf der anderen Seite würde ich mindertiefe US stellen, 1 x 80, 1 x 40 und die AP bis zum Fenster verlängern. Darauf haben Geräte wie Kaffeemaschine und co Platz.

Die HS
Ich würde den KS in die Mitte stellen, es sieht optisch besser aus, wenn man planrechts nicht die Seite des KS sieht.

Weil die Lücke 202.5 breit ist, gibt es vielleicht die Möglichkeit, zusätzlich zum KS und HS mit BO 2 x 40er HS zu stellen. Kann aber knapp werden. Ansonten 1 x 60er für Vorräte. In die Lücke möchtest du vielleicht irgendwas stellen, keine Ahnung was. Ansonsten ein schmales Regal oder ähnliches. Man kann die Einkaufstaschen reinstellen, Wein, usw.

Ich habe die HS eingekoffert, keine Ahnung, ob du das möchtest, es kostet Geld. Di OS auf der Spüleseite kann man auch höher nehmen, wenn das gewünscht ist.

chris1.JPG chris2.JPG chris22.JPG chris4.JPG
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
In der Richtung wäre ich auch unterwegs in der Küche! :2daumenhoch:
Noch besser sähe es m.M. aus, wenn der Hailo Platz für eine durchgehende Schrankzeile machte und ihr Euch für ein KF mit Lüfterbaustein im OS entscheiden könntet. Dann hättet ihr schön ruhige Fronten ohne Unterbrechungen.
 

russini

Mitglied

Beiträge
4.176
@Evelin wie immer :2daumenhoch:
Ich würde die mindertiefe Sekundärzeile evtl. etwas höher machen und an den Hochschränken mit Unterschränken beginnen lassen, und unter dem Fenster Platz für Hailo Eimer lassen. Die Arbeitsplatte so hoch, dass der mit dem geöffneten Deckel drunter passt. So ist er etwas versteckter.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.197
Wohnort
Perth, Australien
die mindertiefen sind 110cm hoch (im Planer), also 10cm höher als normale US. Den Hailo habe ich mit Absicht nicht in die Ecke gestellt, weil ständig jemand was reinwirft und wegen der AP darüber. Aber das sind Kleinigkeiten, die Chris gemäß der Gewohnheiten stellen kann.
 

ChrisiLE

Mitglied

Beiträge
5
@ Evelin Vielen, vielen Dank für die tollen Ideen und die Mühe die Du Dir mit den Plänen gemacht hast. Die Nischenzeile mit den HS und der Sekundärzeile mit den US gefällt uns wirklich sehr.:2daumenhoch:
Auch die Einteilung der Spülenzeile sieht prima aus.

Wir haben nur Bedenken wegen unserer Steckdosenverteilung. Ich habe unten einen Steckdosenplan angefügt. In diesem könnt Ihr die derzeitig vorhandenen Steckdosen sehen. Auf der Hochschrankseite (Nischenwand) haben wir nur eine Steckdose (derzeit hinter dem KS), die wir höchstwahrscheinlich für den DGC verwenden müssten. Wenn wir aber auf der Sekundärzeile Toaster, Kaffeemaschine etc. unterbringen wöllten, bräuchten wir weiteren Strom. Ist es möglich dort weitere Steckdosen hin zu verlegen?

Wäre es eventuell sinnvoller den Müll in einem Auzugschrank unter der Spüle zu plazieren oder machen wir damit keinen Stauraum gut?
 

Anhänge

russini

Mitglied

Beiträge
4.176
Für den Backofen/DGC brauchst du eine einzeln abgesicherte Steckdose. Du kannst mittels Power-Splitter, besser 1 Phase des Herdanschlusses abzweigen, das Kabel auf Putz im Kabelkanal am Boden oder Decke entlang auf die andere Seite zu den Hochschränken bringen, so dass der DGC daran hängen kann.
Die Kühlschrank Steckdose kannst du auch für Kleingeräte mit verwenden (vernünftiger Mehrfach-Steckdosenleiste), der Kühlschrank braucht keine einzeln abgesicherte Steckdose.
 

ChrisiLE

Mitglied

Beiträge
5
Ok, danke für die Info. Eurer Erfahrung nach, macht ein Küchenstudio solche Powersplittereinbauten oder sollten wir doch lieber einen Elektriker beauftragen?

Was mich momentan noch beschäftigt, ist die Frage ob es nicht vielleicht doch noch einen Möglichkeit gibt den GSP auf Höhe zu bekommen?
Ich habe schon hin und her überlegt, aber bin immer wieder zu dem Ergebnis gekommen, dass unsere kleine Küche , dies nicht ermöglicht.
Was meint ihr?

Wäre es eventuell sinnvoller den Müll in einem Auzugschrank unter der Spüle zu plazieren oder machen wir damit keinen Stauraum gut?
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.197
Wohnort
Perth, Australien
mit hochgestellten GSP wird deine Arbeitsfläche weniger. Im Moment hast du

60+90+60
das wird dann nur max 80 + 60 sein, denn die Spüle direkt an den GSP stellen ist halt nicht so ideal.

Ausserdem braucht du noch eine Deckseite rechts vom GSP, weiss nicht, wie das mit dem Platz hinhaut.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben