Zündende Ideen für Mini-Küche gesucht!

Textiger

Mitglied

Beiträge
11
Titel des Themas: Zündende Ideen für Mini-Küche gesucht!

Hallo zusammen,

zuerst einmal: mein erster Beitrag und dann gleich Küchenplanung , puh! Bitte nachsichtig sein, ich habe den Pflicht-Thread gelesen und versuche mich so gut wie es geht daran zu halten. Als Mac-Nutzer kann ich leider nicht auf den Alno-Planer zurückgreifen, deshalb hoffe ich, dass die Ikea -Skizzen in Ordnung sind.

Worum geht es?
Ich habe mir eine (sehr) kleine Single-Wohnung gekauft (Neubau, noch im Bau) und möchte eine passende, schöne Küche. Die Küche ist im Wohnzimmer integriert. Wie man auf dem Grundriss erkennen kann, ist Platz absolute Mangelware. Das Problem: Ich bin begeisterter Hobbykoch und möchte dementsprechend eine hochwertige, flexible und schön anzuschauende Küche. Das kollidiert natürlich mit den Raummaßen.

Mittlerweile nach mehreren Besuchen bei örtlichen Küchenbauern (sehr ernüchternd, um es mal milde auszudrücken) bin ich langsam am verzweifeln, wie ich in diese kleine L-förmige Nische meine Traumküche einbauen kann.

Anbei habe ich zwei Planungsideen angehängt. Auf Plan 1 ist links der Kühlschrank über dem Geschirrspüler (geht das überhaupt?). Auf Plan 2 verzichte ich auf den Ausbau der kurzen Seite, um den Hochschrank nicht gleich neben die Wohnzimmertür zu stellen. Beide Pläne begeistern mich nicht wirklich, wobei mir die erste Version besser gefällt.

Was ich gerne hätte:
  • Kochfeld: Wenn es geht ein 80er Feld! Zur Not würde es ein 60er auch tun.
  • Backofen: Wenn es geht hochgestellt.
  • Geschirrspüler: Da reicht ein kleiner 45er.
  • Spülbecken: Auch hier reicht ein kleines im 45er Unterschrank.
  • Auszüge: Ein 80er Auszug am besten unter dem Kochfeld wäre der Wahnsinn!

Worum ich euch bitte? Ich weiß, dass sich nicht alle Anforderungen umsetzen lassen. Ich erwarte auch keine detaillierte Planung inkl. Elektro-Geräten und Schubladenaufteilung. Mir geht es zunächst um den grundsätzlichen Aufbau der Küche. Vielleicht hat hier ja jemand DIE zündende Idee!

Die Maße nochmal zur besseren Übersicht:

L-Küche: ca. 299cm x 128cm

Vielen Dank schonmal. Ich bin sehr gespannt auf eure Vorschläge!

Beste Grüße
Chris

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
1
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 170
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 85-90

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen nicht möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
ca. 235
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 122cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank als kleines Fach oben
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80 wenn möglich, sonst 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:

Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: N. a.
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Von Alltags-Küche bis ambitionierter Hobby-Küche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meistens alleine, ab und zu mit 2-3 Freunden.

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:

Preisvorstellung (Budget): erst einmal offen

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Mela

Premium
Beiträge
7.868
@Textiger
Herzlich Willkommen im Küchen-Forum.
Schöne Thread-Eröffnung und es stimmt, alle deine Wünsche sind nicht zu verwirklichen.
Da es sich um einen Alltraum handelt teile uns bitte mit, welche weiteren Möbel geplant oder vorhanden sind. Wie hast du dir den Essplatz vorgestellt?
 

Daena

Mitglied

Beiträge
110
Wohnort
Norddeutschland
Herzlich willkommen

Wenn du die Möbel auflistet, die noch mit in den Raum kommen, schreibe bitte die Maße dazu und "packe" die doch schon mal in deinen Ikea -Grundriss.
Wo ist der Wasseranschluss? Kann der noch verschoben werden (da Wohnung noch im Bau)?
 

Textiger

Mitglied

Beiträge
11
Vielen Dank für die Antworten! Von der Arbeit aus kann ich leider die Pläne nicht bearbeiten, daher kurz eine Auflistung der Möbel. Eine genauere Skizze folgt am Abend.

Sofa: 3-Sitzer, ca. 250 cm lang, soll an die linke, lange Wand.

Tisch: Ikea Norden Klapptisch, Breite: 80cm, Länge: ca. 89 (eine Seite ausgeklappt), soll rechts neben das Sofa jn Richtung des Küchenbereichs. So richtig gut gefällt mir der Tisch nicht, evtl lasse ich den auch ganz weg, da ich meistens am Couchtisch esse.

Lowboard/Wohnzimmerwand: Steht noch nicht fest, was genau es wird, soll an die rechte, kurze Wand gegenüber dem Sofa.

Couchtisch: Steht auch noch nicht fest, wie der aussehen soll, wird es aber definitiv geben.

Ich bin was die restlichen Möbel angeht sehr flexibel! Da kann alles geändert werden. Wenn jemand eine gute Idee bzgl. einer Sitzgelegenheit für 2 Personen hat, die sich schön in den Raum integriert, umso besser!

Die Wasseranschlüsse sind im Ikea-Grundriss als schwarze Kreise mit einem X eingezeichnet. Ich muss die Wohnung mit genau dieser Anschluss-Anordnung übernehmen. Danach könnte ich die ändern, allerdings sind die Wände aus Gipskarton, ich weiß nicht, ob da der Aufwand nicht zu groß wird. Macht der Gipskarton eigentlich Probleme bzgl. der Wandschränke?

Viele Grüße
Chris
 

Daena

Mitglied

Beiträge
110
Wohnort
Norddeutschland
Sorry, den Wasseranschluss hattes du ja schon eingezeichnet.
Mit ist aufgefallen, dass die Maße zwischen Architektenplan und deinem Ikeaplan abweichen. Kannst du da noch mal drüberschauen, bitte. Bei wenig Platz kommt es echt auf den Zentimeter an.
 

Textiger

Mitglied

Beiträge
11
Guter Einwand! Die Maße vom Ikea -Plan sind die genaueren. Sprich: ca. 299cm x 128cm (Küchenmaße) allerdings noch nicht verputzt/tapeziert.

Edit: Gerade gesehen, dass auf dem Ikea-Plan 298cm stehen. Das habe so angegeben, um ein bisschen Spielraum zu haben. Tatsächlich gemessen habe ich 299cm
 

Mela

Premium
Beiträge
7.868
Mehr Möbel bekommst du in diesem Raum auch nicht unter. ;-)

Ich habe mich einmal von deiner Couch verabschiedet und folgende Planung erstellt. Dein Budget kenn ich leider nicht und war deswegen vollkommen ungeniert.
Das Wasser kann auf Putz verlegt werden. Vorteil eine tiefere Arbeitsplatte.
Die Hochschränke stelle ich mir mit einer zweiten, verschiebbaren Tür vor, so dass der BO nur bei Gebrauch zu sehen ist.

Zur Planung, ich beginne planrechts:
45cm breiter Spülenschrank
tote Ecke

planoben, ab toter Ecke:
Zeile um 10 cm vorgezogen, wegen der Wasserverlegung
80er Auszug
45er GSM
100er Auszug mit 80er Kochfeld linksbündig aufgesetzt, damit Abstand zum Eingang ist

planlinks:
Wange
Kühlschrank
BO
Wange
daran anschließend sideboard
Das große Blaue soll den Fernseher darstellen.

Anstelle der Couch ein Küchensofa
283500


einen Esstisch 100x150 cm und Stühle

Fast vergessen: Die von dir angegebene Arbeitshöhe kommt mir zu niedrig vor.
Deswegen:
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *
 

Anhänge

SanniK

Mitglied

Beiträge
2
Hallo Textiger,
auch wenn ich keine große Küchenplanerin bin, ist mir eben hier beim Lesen eine Idee gekommen, die ich gerne in den Raum werfen würde.

Wie wäre der Gedanke, auf den Esstisch zu verzichten und stattdessen planlinks eine Arbeitshalbinsel mit überstehender Arbeitsplatte und zwei Sitzplätzen zu schaffen? So würdest du Stauraum und Arbeitsfläche gewinnen.
In der Zeile planoben könnte man zwei Hochschränke mit Kühlgerät und Backofen stellen. Dann würden zwar Kochfeld und Spüle sehr eng zusammenrücken, insbesondere wenn es ein 80er Kochfeld werden soll. Aber vielleicht kann man dort mit geschickter Anordnung die Situation etwas erträglicher machen.

Das Sofa (ist im Plan momentan nur 200cm lang) würde dann allerdings auch nur planrechts an die Wand passen, gegenüber dann TV und ggf. Lowboard o.ä.

Meine Alno-Pläne hänge ich mal an. Sie sind aber nur ein erster, ganz schneller Entwurf. Wenn es in diese Richtung weitergehen soll, muss da sicher noch etwas verfeinert werden.

Viele Grüße
SanniK
 

Anhänge

Daena

Mitglied

Beiträge
110
Wohnort
Norddeutschland
@Mela der Ansatz ist ja total klasse :2daumenhoch:.
Ich habe noch eine Idee, falls @Textiger nicht auf ein richtiges Sofa mit Couchtisch verzichten möchte.
Man könnte die HS tauschen und in den BO-HS in entsprechender Tischhöhe unter dem BO wie folgt einen Ausziehtisch einbauen lassen, Stuhl ranziehen, fertig. So hat man halt auch einen Esstisch.

Ausziehtisch


283534
 

Textiger

Mitglied

Beiträge
11
Wow, vielen Dank für eure Mühe! Hätte gar nicht damit gerechnet komplette Pläne zu bekommen!

Allerdings war ich heute nochmal in der Wohnung und habe leider ein (eigentlich 2) K.O.-Kriterium für die Platzierung des Sofas auf der planrechten Seite gefunden. Die Terrassentür öffnet sich nämlich genau auf der Seite (siehe Architekten-Plan im Ausgangspost). Die zweite Sache: Die Bude ist echt klein! Ich habe vor Ort versucht mir vorzustellen, wie das mit den zwei Hochschränken für Kühlschrank und BO im Wohnzimmer ausschaut und zum Schluss gekommen, dass das einfach zu massiv wird. Auf den Plänen kommt das vielleicht nicht ganz so gut rüber wie in echt, aber das würde einen glaube ich ziemlich erschlagen. Bitte nicht falsch verstehen, eure Vorschläge sind super, aber nach meinem Vor-Ort-Besuch werde ich damit nicht so recht warm. Hoffe ihr versteht das.

Mein aktueller Favorit ist wieder Planung_1 aus dem Startpost. Da muss ich zwar einige Kompromisse eingehen, dafür wäre der Raum viel, viel luftiger. Allerdings würde ich aus ergonomischen Gründen den Herd um eins nach links neben die Spüle setzen.

Vielleicht könnt ihr mir ja ein Feedback zur Aufteilung der Unterschränke geben?

Von links nach rechts:
-60er Hochschrank : unten GSP, oben drauf 120er Kühlschrank. Gibt es bei dieser Kombi irgendwelche Probleme?
-45er Spülschrank mit Auszug (auf dem Plan ist ein 40er, weil Ikea keinen 45er anbietet): eigentlich ziemlich straight-forward, nichts Besonderes.
-60er Kochfeld/BO
-60er Auszug (je nach nachfolgender Variante entweder für Besteck/Küchenutensielien + Töpfe/Pfannen oder als Speiß)
-Variante 1: Totes Eck und im kurzen L-Schenkel ein 60er Auszug.
-Variante 2: Le-Mans-Schrank (in dem Fall würde der andere 60er Unterschrank als Speiß dienen)

Wo bekomme ich denn mehr Krempel unter? In einem 60er Unterschrank mit schmaler Schublade und zwei hohen oder im Le-Mans-Schrank?

Bei dieser Aufteilung hätte ich auf jeden Fall genügend Arbeitsfläche: 60cm neben dem Herd und auf der rechten Seite nochmal 60cm + das Eck. Außerdem müsste ich keine Wasserleitung umsetzen.

Edit: Bin leider zu früh auf Absenden gekommen, sorry :-/
Edit 2: Bitte nicht auf die Aufteilung des Innenlebens achten, mir ging es erstmal um Breite der einzelnen Unterschränke.
 

Anhänge

Mela

Premium
Beiträge
7.868
Könntest du die planuntere Wand mit dem Fenster oder Balkontüren noch vermaßen? Also welche Breite haben die Türen und gibt es ein feststehendes Element?
Ist ber Bodenbelag bereits verlegt? Wenn nicht verzichte auf die Fliesen und lass das Laminat durch legen. Denn der Raum gibt meines Erachtens keine unterschiedlichen Bodenbeläge her.

Welche Tiefe hat die Nische? Wenn sie mindestens 120 cm hat, könntest du dorthin den Kühlschrank stellen und dann eine übertiefe Zeile.

Den Kühlschrank kannst du nicht links stellen, da der Wasseranschluss bereits bei 55 cm beginnt. Ein LeMans bringt dir nicht mehr Stauraum, sondern ist umständlich zu händeln und viel schwieriger zu säubern. Lies einmal:
* Tote Ecken - gute Ecken *

Ich habe dir einmal eine Zeile geplant:
Wie bereits geschrieben, benötigt muss der Abstand zwischen Wand und Vorsprung mindestens 120 cm sein, damit du die Kühlschranktür komplett öffnen kannst.
Wange
Kühlschrank
80er im Raster 1-1-2-2 Unterschrank in Übertiefe 68 cm, so hättest du 2 Schubladen und zwei Auszüge, wobei die erste Schublade wegen des Hitzeschutzschildes etwas in der Höhe reduziert ist. Das Kochfeld ist 60 cm breit und sitzt mittig. Der erste Tod den du sterben musst, der Abstand zum Kühlschrank beträgt nur 10 cm
Backofen
45er Spüle
45 cm GSM

Küchensofa etc haben ich nur etwas höher geschoben und das Sideboard kürzer geplant, dass du evtl. noch Platz für einen Lesesessel hast.
 

Anhänge

Conny

Mitglied

Beiträge
7.499
Wohnort
SchleswigHolstein
Ich habe auch einmal etwas geplant... Der Raum ist mit 353 cm wirklich sehr schmal. :-\ Ohne Kompromisse wird es nicht gehen. :so-what:

Zu meiner Planung....

Den Kühlschrank habe ich unter den BO gesetzt. Damit der BO nicht zu hoch kommt, hat dieser nur eine Höhe von 88 cm (91er Front). Das müsste für deine Größe gerade noch funktionieren.
vom BO, sollte nicht über Schulterhöhe liegen. Ggf. könntest du auch auf einen KompacktBO ausweichen, der nur eine Höhe von 45 cm hat. Den gibt es sogar mit integrierter Mikrowelle oder auch als DGC.

Damit du wenigstens etwas mehr Platz in der Zeile hast und sich neben der Spüle nicht gleich ein "Abgrund" auftut, bin ich ein wenig über das Wandende hinausgegangen. :rose:
Die Durchgangsbreite zum Eingangsbereich, beträgt aber immer noch 94 cm. Da die Breite nur im unteren Bereich eingeschränkt wird, wird das optisch auch nichts ausmachen!
Ich habe in diesen Bereich ein offenes Regal ohne Rückwand angedacht. Da du gerne kochst, hast du sicherlich auch Kochbücher. Die könntest du dort rein stellen. Die Regalbretter sollten in etwa 22 cm tief sein. Das wird für die meisten Bücher ausreichen.

Die Küchenzeile habe ich aufgeteilt in....

  • 60er Spülenschrank
  • 60er U-Schrank im Raster 1-1-2-2
  • 45er GSP
  • 90er Kochfeldschrank mit 80er Kochfeld linksbündig aufgesetzt
  • tote Ecke
  • BO/Kühlschrank-Hochschrank
Hängeschränke
- 45 - 90 - 90- tote Ecke - 30er wenn möglich, mit dem Hochschrank frontbündig.
Ob das mit dem 30er Hängeschrank klappt, muss ein genaues Aufmaß entscheiden. Falls es nicht funktioniert, dann könntest du einfach ein offenes Maßausgleichsregal dort einbauen lassen oder einen Eckschrank (leider unpraktisch :so-what:).

283580 283585 283586

Als DAH habe ich ein Model angedacht, welches im Schrank verschwindet.

In den Wohnbereich habe ich dein 250 cm Sofa eingeplant. Dazu einen kleinen Cocktailsessel. Wenn du dir ein kleineres Sofa anschaffen magst, könntest du evtl. noch einen 2. Sessel stellen. Dann sitzt man, wenn Gäste da sind, nicht wie die Hühner auf der Stange. ;D;-)
Aber das muss ja nicht gleich sein, du wirst Anfangs sicher noch genug andere Ausgaben haben.

In den Studentenwohnungen meiner Söhne, haben wir als Couchtisch einen kleinen Esstisch (Ikea Bjursta) genommen und die Beine entsprechend gekürzt (Tischler), so das der Tisch auch zum Essen eine angenehme Höhe hat. ;D Das funktioniert sehr gut! Auf die Schnittfläche haben wir ein Filz geklebt. Damit lässt sich der Tisch auch gut schieben.

Das Lowboard habe ich 45cm tief geplant. Tiefer sollte es auch wirklich nicht sein.... ;D
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
16.998
Wohnort
München
@Conny s Idee, um die Ecke zu gehen, finde ich super! Der Unterschrank neben dem Spülenschrank müsste da aber wohl mindertief sein, weil der Spülenanschluss dort hineinreicht (55 bis 65cm von der Ecke aus) und auf Putz verlegt werden muss.
Oder der Spülenanschluss kann noch bauseits unter Putz 30cm nach links verlegt werden?

@Textiger Schau dir mal die Unterschränke genau an, die Conny und Mela geplant haben: zwei Schubladen und zwei Auszüge! In kleinen Küchen die sinnvollste und maximale Stauraumoptimierung.
 

russini

Premium
Beiträge
3.609
@Conny, die Planung ist schön, leider musst du die Wasserleitungen zur Spüle nach links verziehen und müsstest den Schubladenschrank daneben in der Tiefe kürzen.

Den Flur einengen würde ich auch nicht unbedingt wenn möglich, man muss vielleicht mal auch ausziehen oder Möbel tauschen, dann bekommst du die kaum raus. Aber wenn dem TE 90 cm reicht, ist es super Idee.
 

russini

Premium
Beiträge
3.609
Prüfe mal deine geplante Arbeitshöhe, ich bin 162 und arbeite bequem an 91 cm Höhe, du bist 1,70, also teste mal ruhig genauer mit Schneidbrettern u.ä. Damit kannst du 6-Rasterioge Küche planen, was 1 Schublade mehr bedeutet.

Ich mach mal ein anderen Vorschlag mit L:
Planrechts unten:
Blende
60 HS Kühlschrank, drunter 60 cm hohen BO oder drüber 45 cm hohen Backofen, schau ob dir ein Kompaktbackofen ausreicht mit 45 cm Höhe. Wenn du kein Gänsebraten machst, reicht es völlig.

tote Ecke, hier wäre Abstellplatz für Geräte wie Wasserkocher, Küchenmaschine, Kaffeemaschine
80 US Raster 1-1-2-2 mit 60er Kochfeld
80 US Raster 1-1-2-2
45 Spüle
45 GS, ca. 16-17 cm in den Flur hinausragend, dahinter Regal wie in Connys Planung ums Eck
Wange, Regal

So hast du 2x 80 US und 90 cm Arbeitsfläche zwischen Spüle/Kochfeld, der Durchgang im Flur ist ca. 1m frei
 

russini

Premium
Beiträge
3.609
Schau dir mal den Neff Backofen mit Slide und Hide, ich finde der wäre besser wenn man den über den Kühlschrank setzt.
 

Conny

Mitglied

Beiträge
7.499
Wohnort
SchleswigHolstein
Ja sorry, das mit den Wasseranschlüssen habe ich vergessen zu erwähnen. Ich habe bei meiner Planung gehofft, das man diesen um das kurze Stück unter Putz verlegen kann. Ansonsten geht natürlich nur ein mindertiefer U-Schrank.
Aber wie schon gesagt, in dieser Wohnung wird man mit Kompromissen leben müssen! Mir wäre da ein größeres zusammenhängendes Stück APL wichtiger.

Zur Durchgangsbreite. In meiner Planung sind es immerhin noch 94 cm! Die meisten Zimmertüren haben eine geringere Durchgangsbreite! Zudem ist die Wohnung so klein, das man dort eh keine wuchtigen Möbel stellen wird!
Ein 100 cm tiefes Sofa, sollte man auf jeden Fall in die Wohnung und wieder hinaus transportieren können. Da muss man es in dem Bereich, halt ein bisschen höher halten. ;-) Ist ja nur ein kurzes Stück. Wahrscheinlich muss man es sowieso verkannten, ums es durch die Eingangstüre zu bekommen.;D


tote Ecke, hier wäre Abstellplatz für Geräte wie Wasserkocher, Küchenmaschine, Kaffeemaschine
80 US Raster 1-1-2-2 mit 60er Kochfeld
80 US Raster 1-1-2-2
45 Spüle
45 GS, ca. 16-17 cm in den Flur hinausragend, dahinter Regal wie in Connys Planung ums Eck
Wange, Regal
Das ist auch eine gute Idee! :2daumenhoch: Dann würde ich aber wohl nur ein 60er Kochfeld einplanen.
Der Spülenschrank muss ein 50er werden, denn ein 16-17cm tiefes Regal ist fast nutzlos. Wenn man Kochbücher dort reinstellen möchte, dann muss es schon mindestens 22 cm sein. ;-)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Daena

Mitglied

Beiträge
110
Wohnort
Norddeutschland
Sieht echt schon super aus.
Eine zusätzliche Idee, da ja ein 122 cm Kühlschrank gewünscht. Dann könnete man auch den Herd unten in den Hochschrank und oben drüber den Kühlschrank. Mittlerweile sind die Geräte so gut isoliert, dass das kein Problem mehr sein sollte.
 

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben