Zu viel Küchen Herstellern

Beiträge
3
Guten Abend zusammen.

Ich bin immer noch auf der suche nach einen guten Küchen Hersteller,heute habe ich mal bei Reddy Küche angehalten,und mal schnell geschaut was die alles anbieten und verkaufen,für Küchen Herstellern aber immer wieder das selbe das bei jedem Kuchenstudio immer die marke die man fürht das beste ist,meine frage ist jetzt kann ich Leicht und Häcker und Bauformat vergleichen mit Nobilia oder ist Nobilia was schlechteres an der Qualität,möchte mich wirklich nicht verkaufen,da ich lange für die küche sparen musste,und das Küchenstudio nimmt es ganz schnell ab,und schlechte Qualität für viel Geld wo ich mir von eurer erfahrung was besseres leisten kann.

:(
Danke euch hier im voraus
 
Beiträge
5.764
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
AW: Zu viel Küchen Herstellern

Markus es kommt nicht nur auf die Qualität des Herstellers an. Wenn die Monteure bescheiden arbeiten kann die Küche zum Schluß schlimmer da stehen als eine Küche aus einem anderen Studio mit anderer Qualität.;-)

LG
Sabine
 

Conny

Mitglied
Beiträge
7.326
Wohnort
SchleswigHolstein
AW: Zu viel Küchen Herstellern

Häcker, Leicht und Bauformat, unterscheiden sich durch die Korpushöhe, von Nobilia. Häcker und Bauformat haben einen 78cm hohen Korpus, Leicht sogar einen knapp 80cm hohen. Diese Hersteller arbeiten auch mit einem 6er Raster. Das heißt, sie haben eine Stauraumebenen mehr.
Nobilia hingegen hat einen 72cm hohen Korpus und ein 5er Raster. Solltest du aber eine Arbeitshöhe von über 100cm anstreben, ist Nobilia wieder interessant, weil sie einen Maxikorpus mit einer Höhe von 86cm anbieten. Der ist dann natürlich auch in einem 6er Raster aufgeteilt.

Arbeitshöhe & Rastermasse



123947-9b0b0306176d71fe6a5fc67c0aaaf507.jpg

Typische Korpushöhen für 5-rasterig: 65cm, 70 cm, 72 cm, 75cm.
Typische Korpushöhen für 6-rasterig: 78cm, 79,8cm, 86,4cm
Zu Nolte im Vergleich zu anderen Herstellern mit nur drei Zentimeter höherem Korpus (zB Häcker):
Der größte und auch für Laien sichtbare Unterschied ist das Raster und das spricht eindeutig für den 78 cm Korpus . So kann eine Stauraumoptimierung erreicht werden.
Selbst größere Töpfe bekommt man in 26cm hohen Auszügen unter, bei 30cm Auszügen hast du einfach 4cm mehr Luft, also ungenutzten Stauraum dazu.
In die hohen 39cm Auszüge bekommst du dafür zB Flaschen, Mixeraufsätze, Cornflakesschachteln, die aber für 30cm Auszüge wiederum zu hoch sind.
Und dein Besteck braucht auch keine 15cm hohe Schublade, 13cm reichen.


Wenn ihr euch also nicht in eine spezielle Noltefront verliebt habt, solltet ihr vielleicht nochmal darüber nachdenken.
In Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung sind diverse Hersteller mit ihren Standardkorpushöhen verlinkt.
Wenn man dann z. B. einen 78cm hohen Korpus wählt, ergeben sich folgende Maße
- 78 cm Korpushöhe
- 4 cm APL -Höhe
- 12 cm Sockelhöhe
-----------------
= 94 cm Gesamthöhe=Arbeitshöhe

ARBEITSHÖHE ermitteln​

  • [*=1]z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
    [*=1]Höhe Beckenknochen sollte nicht überschritten werden.
Sobald man anfängt die Schultern hochzuziehen, ist es zuhoch; Wenn man sich vornüberbeugt, zu niedrig

Du könntest auch in unser Hersteller-Ranking schauen, dort sind die verschiedenen Hersteller und ihre Merkmale aufgelistet.
 
Beiträge
3
AW: Zu viel Küchen Herstellern

OK Danke euch für die schnelle antworten,aber leider kenne ich mich nicht aus mit Raster was muss ich da beachten oder wie muss ich mir das Bild vorstellen wenn da jetzt steht 5 raster heisst das es 5 Schubladen gibt oder wie ist das gemeint

Danke euch im voraus

PS.Ich könnte ja mal die Bilder hochladen von dem Küchenstudio die mir das so erstellt haben was ich möchte und ihr könnt mir ja paar tips geben

Und mit der anfrage von Küchenhersteller meinte ich wie ist die Qualität der Herstellern oder ist das alles das selbe von den Korpusen oder gibt es schon unterschiede mal abgesehen von der Rastern ich meine mit der verarbeitung MDF Fronte oder schubladen schienen.

Also bei mir kommt eigendlich Contur 11 oder Häcker Bauformat Nieburg Nobilia

Wer ist der bessere Hersteller der sauber verarbeitet

Danke euch im voraus;-)
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Zu viel Küchen Herstellern

Markus: nimm Dir die Zeit und lies die bereits gegebenen Antorten nochmal in Ruhe durch und folge den Links. Deine bisherigen Fragen werden dort beantwortet.


Ich würde bei Reddy nicht kaufen - die Montagequalität leidet bei denen unter dem Preisdruck, wie man hört. Küchenqualität besteht aus drei Teilen: der Planung, dem Hersteller und der Montage. Jeder Teil ist gleich wichtig.
 

Conny

Mitglied
Beiträge
7.326
Wohnort
SchleswigHolstein
AW: Zu viel Küchen Herstellern

Ja genau, in einen 5er Raster passen 5 Schubladen übereinander, in einem 6er Raster 6.
Richtig schlechte Hersteller gibt es wohl nicht, wichtig ist, wie gut die Moneure arbeiten. Wie Sabine schon schrieb, man kann auch ein Zyko-Küche vermurksen.

Bei der Frontauswahl, solltest du aufpassen, dass du keine Folienfronten wählst. Die Folie kann sich ablösen. Kann heißt zwar nicht muss, aber wenn es deine Küche betrifft, hast du das Nachsehen, denn meist löst sich die Folie erst, wenn die Garantie abgelaufen ist... Da das nicht zu reparieren ist, braucht die Küche dann neue Fronten!

Stelle doch deine Küchenplanung, im Planungs Board ein. Dort erhältst du die meisten Antworten und Tipps, zu deiner Studio-Planung. Evtl. auch gleich, eine komplett neue Planung...:cool: Aber lies bitte vorher, was wir brauchen...*rose*
 
Beiträge
3.820
AW: Zu viel Küchen Herstellern

Ich würde bei Reddy nicht kaufen - die Montagequalität leidet bei denen unter dem Preisdruck, wie man hört.
Eben wie man hört.
*w00t*
Vanessa !

Das sind Franchiser , wo der Chef der Inhaber ist.
Und da gibt es gute und schlechte Leute, wie anderso auch.;-)
 
Beiträge
2.169
AW: Zu viel Küchen Herstellern

....zumal reddy nach montierter Stückzahl bezahlt;-)....Anschlüsse werden separat abgerechnet, Monteur muß Material stellen...auch zum akzeptablen Kurs;-)....des weiteren geht das "Gerücht", daß immer mindestens 300€ pro Küche vergütet werden.
 
Beiträge
4.241
Wohnort
Lipperland
AW: Zu viel Küchen Herstellern

Gute Monteure können auch nicht zum absoluten Dumpingpreis arbeiten... wenn Reddy gut bezahlt ist das ein Zeichen, dass es ihnen wichtig ist gute Arbeit abzuliefern.

Aber mal allgemein zu den Herstellern.
Es gibt gute Hersteller und schlechte.
Ich bin der Meinung, Küchen von "billigen" Herstellern lassen sich schlechter montieren.
Wenn ein Korpus zum Beispiel schon krumm und schief aus dem Werk kommt, stößt selbst der beste Monteur an seine Grenzen.

Für die Erstküche reicht wohl ein günstiger Hersteller. Soll die Küche länger beim Besitzer verweilen, lohnt der Blick zu den Herstellern die mehr und besser können.
 

Mitglieder online

Keine Mitglieder online.

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben