Zeyko vs. Schüller oder billiger ?

Beiträge
299
Wohnort
Villach/Kärnten/Austria
Servus zusammen

Über die Planung haben wir ja hier schon ausgiebig diskutiert.
Nun haben wir ein sehr sympatisches Küchenstudio gefunden und dort nun auch schon viel Zeit Planung, Frontendesign ect. verbracht.
Soweit alles sehr seriös, sehr detailiertes Angebot, die haben unendlich viel Geduld und wollten noch überhaupt nicht zu einer Unterschrift nötigen. Ich denke das paßt dort.

Obwohl die sicher normalerweise zahlungskräftigere Kundschaft gewöhnt sind (Zeyko , Bulthaupt, Gaggenau Händler) wurden wir mit unserer 10.000.- Budgetvorgabe trotzdem perfekt behandelt.
- fürs Holz, ohne Geräte

Nun gut, wir haben uns bald mal geeinigt am angehängten Entwurf witerzu arbeiten um zu sehen "was da mit 10.000 geht".

Angebot Zeyko: mit der Echholz Innenausstattung, Schiebetür Hängeschränge in Glas, Schränke unterm Tresen mit Glasfront- Drehtür.
Front: Preisgruppe1
excl. Arbeitsplatte und Nischenrückwand liegen wir da gut bei den 10.000 dabei.
Mit Hochglanzfront und Naturstein APL kommen wir dann mit 15.000 gerade noch so hin.

Angebot Schüller : auf Basis Creativ Line, mit APL, Klapptür-Hochschränke ansonsten identisch liegt nur ca. 1000-2000.-darunter.

Präferenz des Verkäufers war ganz offen das sie uns gerne Zyko verkaufen würden.
Wenns finanziell nicht geht dann halt Schüller, und wenns immer noch nicht geht würden sie uns auch was ganz anderes (?) anbieten.


Nunja, Hochglanz und Naturstein wäre schon toll, Zeyko auch ganz offensichtlich viel wertiger.
Aber der Endpreis leider auch sehr weit vom Ziel entfernt.
Ok, ob wirs trotzdem machen müssen wir eh selbst entscheiden.

Was mich aber interesieren würde: Von der Wertigkeit her kommt mir die Schüllervariante im Vergleich zu Zeyko eigentlich zu hoch vor.
hab ich da recht oder ist tatsächlich nicht so viel um ?

Wo würde denn (ganz grob geschätzt) diese Konfiguration in Standardqualität preislich so liegen.
Mal nur so fürs Gefühl, um zu erahnen wieviel denn die bessere Qualität nun mehr kostet.

danke
bb

Der angehängte Plan ist natürlich nicht endgültig, sondern nur der Übersicht halber.
 

Anhänge

Beiträge
54
AW: Zeyko vs. Schüller oder billiger ?

Hallo,

Ich kann über die Qualität von Schüller eigentlich nur positives berichten.
Wir haben vor 11 Jahren eine Schüller-Küche mit funierten Fronten (U-Form) gekauft die damals incl- hochwertiger Miele-Geräte (Ceran-Feld, Backofen mit KAT und einer Art Easy-Clean, Dunstabzug, vollintegrierter Spüma) und Kühlgefrier-Kombie von Liebherr knapp 25.000 DM gekostet hat. Nach 11 Jahren intensiver Nutzung kann ich nur sagen das die Küche sich hervorragend gehalten hat und meine Frau und ich diese Küche heute wieder genauso kaufen würden.

mfg JonBonn
 

Ähnliche Beiträge

Oben