Zeyko oder Poggenpohl

margit2601

Mitglied
Beiträge
1
Hallo zusammen,
ich habe mir in 2 Küchenstudios meine neue Küche planen lassen - eine von Zeyko und eine von Poggenpohl . Egentlich wollte ich eine Zeyko-Küche - wegen der guten Qualität, die sich ja auch im Küchen-Forum-Hersteller-Ranking widerspiegelt. Mittlerweile habe ich allerdings auch öfter die Meinung gehört, dass Zeyko zwar gute Qualität bietet, aber andere Hersteller nachgezogen haben und günstiger anbieten. Unter anderem wäre dies Poggenpohl, die leider im Hersteller-Ranking nicht aufgeführt sind.
Wer kennt beide Firmen genauer? Ist die höhere Qualität von Zeyko die Mehrkosten in Höhe von ca. 20 % wert?
Danke schon mal für eure Meinungen!

Viele Grüße
Margit
 
ulla

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Zeyko oder Poggenpohl

Wer kennt beide Firmen genauer? Ist die höhere Qualität von Zeyko die Mehrkosten in Höhe von ca. 20 % wert?
Hallo Margit, willkommen im Forum!

Unsere Küche ist von Poggenpohl. Im Laufe der Küchensuche bekam ich aber auch ein Angebot von Zeyko und habe mich intensiver mit Zeyko befasst.

Was mich überrascht: Dass nach Deiner Erfahrung Zeyko preislich 20 % über Poggenpohl liegt. Bei uns war es eher umgekehrt. Poggenpohl gilt neben Bulthaup , Siematic , Miele (neuerdings "Warendorf " etc. als Marke zu den Luxus-Herstellern.

Allerdings muss man beim Einholen der Angebote genau darauf achten, dass man nicht Äpfel mit Birnen vergleicht. Also z. B. darf man eine Küche mit Echt-Lack-Front nicht mit einer Küche mit Acryl-Fronten vergleichen. Geräte, Fronten, Planung etc. müssen identisch sein.

Nun zur Qual der Wahl zwischenden Herstellern: Zeyko baut schöne Küchen, Poggenpohl auch. Qualitatitv sind sie beide ähnlich. Teuer sind sie beide. Ich dachte nicht, dass wir uns eine Küche von Poggenpohl oder Zeyko leisten können würden, bei intelligenter Planung unseres Beraters war dies aber möglich.

Warum wurde es bei uns Poggenpohl?

1. Optik: Wir wollten eine Küche mit grifflosen Fronten. Mir gefielen bei Poggenpohl die grifflosen Küchen mit ihren geradlinigen, fast eckig anmutenden Fronten. Poggenpohl beschreibt dies als eine an der Bauhausarchitektur und an Le Corbusier orientierte Formensprache.

2. Funktionalität: Auch bot Poggenpohl die höchste Korpushöhe von 85 cm, was für uns zusätzlichen Stauraum bedeutete. Bei Arbeitsplattentiefe, Auszügen und durch verschiedene Rastersysteme bestand eine große Flexibilität.

3. Frontenqualität und -optik: Wir wussten, dass wir uns bei der Küche zwar für echten Lack, aber bei der Kochinsel für ein Holzdekor entscheiden würden. Die Holzdekore waren bei Poggenpohl einmalig schön in der Haptik (geriffelte Oberflächen, fast wie Echtholz) und Optik und sahen nicht so billig aus wie die anderer Hersteller. Auch die Lackfronten waren von höchster Qualität. Und die Griffe gefielen uns bei Poggenpohl ebenfalls besser.

Mein Resümée: Qualitativ kannst Du weder mit Zeyko noch mit Poggenpohl etwas verkehrt machen. Es läuft nach meiner Frage eher auf eine Geschmacksfrage hinaus. Überlege, welche Optik und Funktionalität Dir am meisten entspricht. *top*

Viel Freude bei der Planung und Entscheidung!
 

Mitglieder online

  • 123
  • Elba
  • kuechentante
  • Adebartax
  • Dhm
  • Razcal
  • Larnak
  • fralud
  • Gernelila
  • Snow
  • Captain Obvious
  • Anke Stüber
  • AndreasOS
  • Magnolia
  • mozart
  • anwie
  • Breezy
  • Puro

Neff Spezial

Blum Zonenplaner