Zeitplanung für Anfänger

neko

Mitglied
Beiträge
2.301
Wohnort
München
Ich schreibe das mal hier zusammen, weil wir beinahe drüber gestolpert wären...

Aufgabe: neue Küche raus, neue Küche rein.

Es sei: Planung abgeschlossen, Küche in Arbeit, Liefer- und Aufbautermin neue Küche bekannt.

Bleibt also noch:
* Alte Küche raus
* Elektro/Wasser/Heizung bisserl verlegen
* streichen

Wer glaubt, das geht an einem regnerischen Wochenende irrt!

Alte Küche Schränke leer räumen dauert je nach Zeit und Größe gerne einen Tag. (Ich habe hier ca 1 Woche lang jeden Abend 1-2 Kisten gepackt und verräumt)

Alte Küche rausreißen ohne Rücksicht auf Verluste geht mit 2-3 kräftigen Personen tatsächlich flott (Zwischenlagerplatz nicht vergessen) - 2 Stunden.

Elektro/Wasser/Heizung verlegen kann Tücken haben: Betonwand? Spezialwerkzeug nötig (teuer, muß beschafft werden). Wände aufschlitzen, Spaß mit Leerrohren... Mindestens ein halber Tag, besser 1 Tag planen.

Noch eine Wand raus/kürzen? Auch ein halber bis ganzer Tag. Besonders wenn Elektroleitungen aus der Wand filetiert werden wollen.

Streichen alleine ist es meist nicht. Vorher steht noch neuen Kram von den Wänden kratzen, Löcher (Krater) schließen, neu verputzen, ggf. spachteln. TROCKNEN LASSEN! (klassische Materialien wollen wohl 1-2 Tage austrocknen). 2x streichen geht dann wieder recht flott - 2x2 Stunden plus eine Stunde (=erweiterte Mittagspause) trocknen lassen. (ca 8qm Raum)

Inklusive verschiedene Handwerker koordinieren (der Elektriker wird nicht streichen wollen!) kommt da ganz schnell eine Woche zusammen.

neko
 

hilly

Mitglied
Beiträge
189
Wohnort
Thüringen
AW: Zeitplanung für Anfänger

Hallo neko,

mit einer Woche ist's bei mir leider nicht getan.
Plan:


  • Planung und Küche fertig ausgesucht (1 Jahr *w00t*)

  • Planung Fußboden (neue Dielen), was kommt drauf, wie kommts drauf, wie siehts drunter aus 2 Wochen (zusammen gerechnet)
  • Ausräumen der Küche 2 Stunden (4 Schränke, 1 Hänger)
  • Fliesen legen incl. Bestellzeit der Fliesen und Vorbereitung des Bodens 4 Wochen
  • Schlitzen, Leitungen verlegen, verspachteln (mache ich selber) 3 Wochen
  • Elektriker, Heizungsinstallateur 2 Tage
  • Malern, saubermachen, alles fertig machen für den Einbau der Küche ich schätze mal 1 Woche (mach ich auch selber)
Hab ich was vergessen?
Wenn ich das so lese, bekomm ich Herzflimmern *w00t**w00t*

PS: Bis jetzt ist nur bis Punkt 2 alles fertig, 1. oder 2. Dezemberwoche kommt die Küche Ohgottogottogott *foehn*
 

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Zeitplanung für Anfänger

...guter Tip für Frisch-Käufer ;-)

Keinen Besuch zur großen Küchenvorführung eine Woche nach Montage einladen

So habe ich es gemacht und alles vollkommen unterschätzt. :-[ Besser erst 3 - 4 Wochen später. Am besten 2 Monate später *2daumenhoch*
 

Wendy

Mitglied
Beiträge
65
AW: Zeitplanung für Anfänger

Hallo

ja - ich kann ein Lied davon singen - bei mir war die Küche leer - der Liefertermin klar - ein Installationsplan vom Möbelhaus nach dem Aufmaß lag vor mit klaren eindeutigen Angaben, was wohing verlegt werden mußte.

Das war: 2 Stromauslässe, Wasserzu- und Ablauf.

Gemacht werden mußte außerdem: Alter Boden raus, neue Fliesen rein, Fliesenspiegel runter, neuer Fliesenspiegel dran, alles neu gemalert

Ich hatte gute Handwerker, die sich prima abgestimmt haben.

Aber die Arbeiten müssen koordiniert werden - auch in deren Zeitplan. Da sind Stemmarbeiten, die man gerne als Laie unterschätzt. Die beiden Steckdosen haben Flüche provoziert - weil jeder geschworen hat, es seien Ziegelwände - gewesen sind es Stahlbetonwände.

Mörtel, Putz und Estrich sollte immer gut aushärten können - zu hohe Restfeuchte , die man wegen engem Zeitplan ignoriert rächt sich immer. Und Zusätze für schnellere Trockung kosten auch Geld und werden oft nicht bedacht.

Wendy
 

Ähnliche Beiträge

Oben