Zahlungsbedingungen Küchenkauf - was ist akzeptabel?

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von zoraBW, 3. Juli 2016.

  1. zoraBW

    zoraBW Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2016
    Beiträge:
    10

    Guten Abend, in der letzten Zeit hatte ich eine Odyssee durch diverse Küchenstudios hinter mir. Zuerst war ich zu fokussiert auf die Küchen und habe gar nicht nach den Zahlungsbedingungen gefragt. Wenn manfür 0% auf Raten kauft, ist es relativ klar, aber bei Barzahlung war ich davon ausgegangen, dass man maximal eine Anzahlung macht und den Rest bei Lieferung und Fertigstellung bezahlt.

    Am Freitag bekam ich erstmalig ein Angebot von einem SieMatic Händler aus dem ländlichen Umfeld. Er verlangte 30% mehr als ein Händler in der Stadt. Am Ende des Angebots stand „Spätestens 30 Tage nach Auftragserteilung ist die Küche vollständig zu zahlen.“. Mir sind fast die Augen aus dem Kopf gefallen, und ich bin auf gar keinen Fall bereit, mich darauf einzulassen – selbst wenn das heißt, dass es keine SieMatic gibt. Angesichts der vielen Postings im Internet zum Thema „Probleme mit der Küchenlieferung“ wäre das nahezu fahrlässig.

    Welche Anzahlung (in %) ist akzeptabel? 30%? 40%?

    Bin gar nicht gewohnt, um große Beträge zu handeln. Bisher hatte ich nur bei einer Fotokamera und vergleichbarem gehandelt. Bin hin und hergerissen zwischen

    a) den Händler fragen, ob das ein Druckfehler ist.
    b) (Vorschlag meiner Nachbarin *lol*) den Händler fragen, ob er noch alle Tassen im Oberschrank hat.

    Vor allen Dingen bei diesem Händler hat mich das überzogene Angebot erschrocken, denn er sagte noch „Wir sind uns durchaus der Tatsache bewusst, dass wir nicht die Einzigen sind, die Küchen dieser Qualität anbieten.“
     
  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.402
    Ort:
    Barsinghausen
    25 - 30% bei Auftragserteilung gegen Bankbürgschaft sind ja noch durchaus akzeptabel, aber 100% Vorkasse geht selbst mit Bankbürgschaft gar nicht.
     
  3. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.402
    Ort:
    Barsinghausen
    Ach ja, wer das verlangt der hat nicht nur nicht alle Tassen im Schrank, der hat auch nicht alle Hühner auf dem Balkon.
     
  4. zoraBW

    zoraBW Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2016
    Beiträge:
    10
    Danke für die Antwort. Da lag mein Rechtsempfinden ja gar nicht so falsch. Am Dienstag ist der Kücheberater, der das Vergleichsangebot erstellte, wieder im Dienst. dann werde ich ihn fragen, welche Zahlungsbedingungen die haben.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Hilfe beim Küchenkauf Teilaspekte zur Küchenplanung 12. Sep. 2016
Küchenkaufvertrag 2 Jahre vor Einzug? Tipps und Tricks 5. Juli 2016
Küchenkauf im bestehenden Haus - viele Fenster und Türen Küchenplanung im Planungs-Board 13. Apr. 2016
Küchenkauf ohne Unterschrift Küchenkauf nach Meterpreis - Küchenstudios 8. März 2016
Verunsicherung beim Küchenkauf nach Angebot Küchenmöbel 4. Jan. 2016
Vorkasse beim Küchenkauf Neuigkeiten 18. Aug. 2015
Preisverhandelung bei Küchenkauf Teilaspekte zur Küchenplanung 16. Juni 2015
Eure Tipps für den Küchenkauf Neuigkeiten 27. Apr. 2015

Diese Seite empfehlen