XXL Geschirrspüler und 78 Korpus - geht die Türe ganz auf???

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von Klaus53, 12. Mai 2008.

  1. Klaus53

    Klaus53 Mitglied

    Seit:
    12. Mai 2008
    Beiträge:
    11

    Grüß Gott zusammen,

    ich bin neu hier im Forum, versuche ein Probem zu lösen, bei dem ich mit einem Küchenstudio unterschiedlicher Meinung bin *skeptisch*

    Ein ähnliches Diskusstionthema gab es schon hier im Forum, aber ich habe etwas andere Rahmenbedingungen und um Verwirrungen auszuschließen starte ich ein neues Thema):

    Die neue Küche wird eine Hächer Systemat 8) (Front HG-Lack Magnolie, alle vertikalen Trennelemente wie Sockel, LIchtleiste, Abschluss in Cappuccino, die Arbeitsplatte "Silestone" Blanco Capri -- insgesamt also helle Töne)

    Maße:

    94 cm Arbeitshöhe (4 cm Arbeitsplatte)

    90 cm Nischenhöhe, d.h.
    78 cm Korpushöhe
    12 cm Sockel

    Der Geschirrspüler wird ein Neff SX 90 V, d.h. XXL Version, vollintegriert.

    Momentan gibt es eine Diskussion mit dem Küchenstudio bzgl. der GS-Türe. Es wird behauptet, mit einerm 78 Korpus (= 78er Möbelfront) gibt es keinerlei Probleme, die Türe wäre vollständig zu öffnen ohne anzuschlagen. *skeptisch*

    Ich finde dagegen in den Neff-Einbauhinweisen folgendes:

    Die maximale Korpushöhe, bis zu der die Türe problemlos vollständig zu öffnen ist (d.h. ohne am Gerät anzuschlagen [wenn geöffnet] dürfte 77 cm sein. So klar wird das nicht dokumentiert, geht aber aus den Daten für mich ganz klar hervor.

    Die Häcker-Fronten sind 1 cm höher.

    Aus der (Neff) Tabelle ist ersichtlich, dass:

    Nischenhöhe 90 cm
    Sockel 12 cm
    = ergibt Korpus 78 cm mit einem Hinweis:

    Ein Einbau des GS ist um 1 cm unterhalb der Nischenoberkante notwendig ist, d.h. bei 89 cm.
    Es ist dann eine "Distanzleiste" von 1 cm erforderlich.

    Was ist denn nun richtig? Gibt es mit einer 78er Möbelfront ein Problem (schlägt die Türe an), oder ist das machbar, nur mit minimalem Abstand zum Gerät? Hat jemand eine derartige Konstellation schon einmal realisiert?

    Falls eine Distanzleiste benötigt wird, wie wirkt das optisch bzw. wie wird das sauber abgeschlossen? Einfach ein (kunststoff-überzogenes) Brett dazwischen kann nicht die Lösung sein ... :-\

    Vielen Dank!

    -- Klaus
     
  2. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.560
    Ort:
    Lindhorst
    Hallo Klaus,

    die Angaben von Neff sind korrekt. Im Regelfall ist eine Distanzleiste erforderlich, die auch von einigen Küchen-Herstellern gleich mitgeliefert wird.
    Bei vollintegrierten Geräten fällt diese Leiste nicht auf und ist somit unproblematisch.
     
  3. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    Hallo,

    grundsätzlich wird jedoch auch hier das Problem (das eigentlich keines ist) bleiben, dass der Möbelsockel oben evtl. ausgeklinkt werden muss, was jedoch kein "Beinbruch" sein sollte, da es
    mehr oder minder dem gängigen Standard entspricht....

    mfg

    Racer
     
  4. Klaus53

    Klaus53 Mitglied

    Seit:
    12. Mai 2008
    Beiträge:
    11
    Hallo --

    Vielen Dank für die Informationen, hat sehr geholfen. *2daumenhoch*

    Die Planung ist jetzt angepasst, eine 10 mm Distanzleiste wird eingebaut. Erst hat das keiner glauben wollen ... bis 77er Korpus geht's ohne Probleme, nur beim 78er sind 10 mm zuviel. Ich frage mich allerdings, ob ein 78er Korpus nun wirklich sooo exotisch ist? *w00t*

    Sockel ausklinken ist kein Problem.

    Zur Distanzleiste wäre noch die Frage welches Material man vorzugsweise verwenden sollte. Momentan ist eine Edelstahlleiste im Gespräch. Diese wäre beständig gegen Wärme/Dunst (aus dem GSA wenn die Türe geöffnet wird).

    Gruß

    -- Klaus
     
  5. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.560
    Ort:
    Lindhorst
    Hallo Klaus,

    der 78er Korpus ist nicht mehr exotisch, aber die meisten Geschirrspüler ;-)
    Bei Miele Geräten der neueren Generation gibt es diesbezüglich gar keine Probleme mehr.

    Die Leiste wird in den meisten Fällen aus Holz gefertigt, das in Korpusfarbe (meist weiss) lackiert ist.
     
  6. Klaus53

    Klaus53 Mitglied

    Seit:
    12. Mai 2008
    Beiträge:
    11
    Zunächst nochmals vielen Dank für die Infos und Tipps!

    Update: Ich hatte (mehr zufällig) Gelegenheit exakt die Gegebenheiten wie bei mir geplant in einem anderen Aufbau vorzufinden.

    Ergebnis: Es geht bei sehr sorgfältiger Montage auch ohne Distanzleiste. Dann bleiben bei geöffneter Tür ca. 2 mm Abstand zwischen Möbelfront-Unterkante und GSA-Fuß. Es geht schon sehr eng zu, aber erscheint mir machbar. Sockel war nicht mal ausgeklinkt.

    Die Einbauhinweise sind etwas irreführend. Entscheidend sind Nischenhöhe und die Möbelfront-Höhe und daraus resultierend der vertikale Versatz von GSA und Möbelfront. Sitzt die Front zu tief im Verhältnis zum GSA geht's nicht bzw. nur mit Klappscharnier.

    Die Front ist 77,6 cm (muß ja auch etwas kürzer sein, damit sie nicht oben an die Arbeitsplatten-Unterkante schlägt). Die Sockelhöhe hat offensichtlich keine Bedeutung.

    Mitte Juni wird bei mir aufgebaut. Die Distanzleiste ist jetzt als Alternative (sicherheitshalber) eingeplant.

    Gruß, Klaus
     
  7. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.560
    Ort:
    Lindhorst
    Hallo Klaus,

    Das stimmt. Aufgrund des geringen Abstands der Oberkante Front zur Arbeitsplatte von nur 2mm benötigen wir bei Rational auch keine Distanzleiste.
    Ob eine Ausklinkung des Sockels erforderlich ist, hängt schon von der Sockelhöhe ab. Denn falls Du aufgrund eines unebenen Fussbodens im Geschirrspülerbereich von OK Sockel bis UK Korpus schon 1cm Luft hast, entfällt natürlich die Ausklinkung.

    Weiterhin spielt der Versatz der Sockelfussadapter zur Korpusvorderkante eine Rolle. Brockmann Küchen z.B. setzen die Adapter 8,2cm zurück. Dort entfällt die Ausklinkung ebenfalls.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen