1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Wohnküche mit viel Planungsfreiheit

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Kenzo, 18. März 2011.

  1. Kenzo

    Kenzo Mitglied

    Seit:
    14. März 2011
    Beiträge:
    8

    Hallo liebe Küchen-Forum Community!

    Ich bin ganz neu hier, deshalb erstmal ein paar Worte als Vorstellung. Meine Frau und ich kaufen ein Haus, dass Ende des Jahres / Anfang des nächsten fertig werden soll. Derzeit sind wir in den Planungszügen mit dem Bauträger und haben uns deshalb auch schon an die Küchenplanung gesetzt. Ich habe hier schon viel gelesen und gute Tips bekommen, aber wollte nun mal die eigene Küche konkret zur Diskussion stellen.

    Unser Haus wird drei-geschossig mit dem Wohn/Ess Bereich ganz oben. Der Plan vom gesamten Stockwerk hängt an. Der Wunsch ist, wie in den beiden ALNO Planungen zu sehen, dass man im oberen Stock zunächst in der Küche ankommt, nach links den Wohnbereich und nach rechts den Essbereich findet. Eine möglichst offene Gestaltung der Küche wäre dabei zu begrüßen.

    Nun zur Einschränkung an der Planung. Trotz Vorinformationen und einem gesunden Maß an Grundskepsis haben wir uns auf einen Kauf nach Meterpreisen eingelassen - Stichwort Fotoküche... Dass hier scheinbar eher unwahrscheinlich ist, dass jemals ein Foto gemacht wird wussten wir halt nicht. Das Vorhaben vom Küchenstudio, ein Foto zu machen, hat uns jedenfalls in der Entscheidungsfindung positiv beeinflusst, weil ja angenommen werden kann, dass dann auch in der Planung und vor allem beim Aufbau das Beste gegeben wird. Mal sehen ob das so stimmt.

    Zu den Fakten:
    Wir kaufen eine Leicht Küche
    Fronten: HGL-Akryl
    Arbeitshöhe: 90-95
    Arbeitsplatte: Nach Wahl
    Korpusfarbe: Nach Wahl
    Sockelfarbe: Nach Wahl
    Wandabschlussleiste: inkl.
    Licht- und Kranzprofil: inkl.
    Sockelhöhe: 10-15
    Alle Vollauszüge, Apotheker-,Glasschrank, Magic Corner etc.

    Ohne E-Geräte für ca 1300€ lfm, wobei der Küchenplaner bei der ersten Preiskalkulation auf unserer provisorischen Handskizze mit einer wagen Idee wie die Küche aussehen könnte sehr fair gemessen hat. Kochinsel wurde zur Hälfte berechnet und Ecken auch einfach.

    Jetzt wollen wir da wie man sich denken kann das Beste rausholen, bzw unsere Möglichkeiten abwägen. Wunsch ist wie gesagt eine möglichst offene Gestaltung wie z.B. in der großzügigen ALNO Planung, die aber sicher die teuerste mögliche Variante ist. Bei LEICHT haben wir die an der Decke abgehängten Oberschränke gesehen. Daraus ist diese Gestaltung entstanden.
    Neben dem notwendigen Stauraum, da wir keine Speisekammer haben und Konserven etc. sonst nur 2 Stockwerke tiefer im Keller lagern können möchten wir gerne in der Nähe des Fensters Stellfläche für ein kleines Gewächshaus und ein paar Blumentöpfe mit frischen Kräutern. Bei der offenen ALNO Planung wäre z.B. eine Regalkonstruktion an der Seite des Hochschranks möglich. Konnte sowas beim Planer aber nicht finden.

    Die 2 reihige ALNO Planung habe ich als Vergleich gemacht um zu sehen wie eine, auf das nötigste beschränkte Küche aussehen könnte.

    Zu den E-Geräten:
    Wenn es eine Insel-Lösung wird, tendieren wir stark zu den NOVY-Abzügen. Umluft sollte es sein, weil es ein Niedrigenergie Haus wird und keine Abluft möglich ist, wenn ich richtig informiert bin. Wie werden die Novy-Abzüge gesteuert, wenn man nicht gerade auch ein Novy-Kochfeld hat?
    Ein Dampfbackofen soll integriert werden, aber da sind wir genauso wie bei Spülmaschine, Kühl/Gefrierkombi und Spüle noch nicht so weit, dass wir uns auf Marken oder spezifische Geräte versteift haben.

    Wir bekommen im ganzen Haus entweder Parkett oder recht edle Fliesen. Wahlweise je nach unseren Wünschen. Eigentlich möchte ich gerne im oberen Geschoss einen einheitlichen Fußboden, da es ja auch offen gestaltet werden soll, aber im Küchenbereich bieten sich eher Fliesen an, oder?

    Den kompletten End-Preis für die Küche habe ich hier mit 20.000 angegeben, aber es ist natürlich nicht schlimm wenn wir darunter landen. Ursprünglich hatten wir 15.000 im Visier, aber da es unser Traumhaus ist, soll auch gleich die Traumküche mit hinein.

    Ich hoffe dass alles wichtige beschrieben habe und bin gespannt auf eure Anregungen und Hinweise.


    Checkliste zur Küchenplanung von Kenzo

    Anzahl Personen im Haushalt : 3
    Davon Kinder? : 1
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 172 183
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : variabel
    Fensterhöhe (in cm) : variabel
    Raumhöhe in cm: : 250
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
    Kühlgerät Größe : noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : wenn möglich
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60-80
    Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte :
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Überstehende Arbeitsplatte
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 100x180
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Frühstück, Zeitung lesen, Kaffee trinken, beim Kochen Gäste bewirten
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 90-95
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Handrührgerät, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, Menüs, Snacks, Backen
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : sowohl als auch
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Platz für Kräuter, Thekensitzplatz, genug Arbeitsfläche für min 2 Personen gleichzeitig, offen zum Essbereich, (halb) offen zum Wohnbereich.
    Preisvorstellung (Budget) : bis 20.000,-
     

    Anhänge:

  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
    AW: Wohnküche mit viel Planungsfreiheit

    Erstmal direkt eine Frage:

    Du hast links die Terrasse angeführt .. ist die von dort oben benutzbar?

    Und, wäre es möglich, den Originalgrundriss nochmal mit größeren Maßangaben zu erstellen? Ist im linken Bereich (WZ) sonst kein weiteres Fenster vorgesehen?

    Kannst du mal grob skizzieren, wie ihr euch da die Einrichtung vorstellt?

    Sehr ungewöhnlich, Wohnen / Kochen so hoch im Haus zu planen. Ist dort eine klasse Aussicht?

    Sind eigentlich irgendwo Dachschrägen?

    Sorry, dass ich soviel frage, nur ich stelle mir eben immer gerne den gesamten Raum vor.
     
  3. littlequeen

    littlequeen Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    2.758
    AW: Wohnküche mit viel Planungsfreiheit

    Hallo

    ist das mit der Küche in der Mitte des Raumes so fix? Ich würde eher den Essbereich in die Mitte setzen, dann kann bei Feiern der Tisch auch mal ausgezogen werden oder mit der Sitzlandschaft kombiniert werden bzw. das "Küchenchaos" kann in einer Ecke verschwinden. Außerdem wirkt der Rest des Raumes wohl auch großzügiger, wenn nicht mittendrin Abtrennungen durch Hängeschränke etc, vorkommen.

    nachtrag: Finde die Ecke planlinks würde sich dazu anbieten, und dann davor essen und das wohnzimmer dann zu dem Balkon.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2011
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
    AW: Wohnküche mit viel Planungsfreiheit

    Du meinst bestimmt die Ecke planlinks ;-) *kiss*
     
  5. littlequeen

    littlequeen Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    2.758
    AW: Wohnküche mit viel Planungsfreiheit

    Klar! ;-):-[

    Also ich meine die Küche vor der Terasse, Esszimmer dann davor an der Stelle die man von beiden Schenkeln einsehen kann, und das Sofa dann Richtung Balkon - ist dieser von der Etage begehbar?
     
  6. Kenzo

    Kenzo Mitglied

    Seit:
    14. März 2011
    Beiträge:
    8
    AW: Wohnküche mit viel Planungsfreiheit

    Hallo!

    Erstmal vielen Dank für das rege Interesse :-)

    Also sowohl der Balkon als auch die Terasse ist in der Etage begehbar. Gut geraten, Kerstin, die Aussicht ist ausschlaggebend. Das Haus liegt am Hang, unter der Terasse ist der Carport angeschlossen an die mittlere Etage und darunter liegt das UG mit etwa 1/3 Keller und 2/3 Wohnfläche. Einkäufe müssen zwar eine Etage hinaufgetragen werden, aber die obere Etage ist es wirklich wert.
    Momentan warten wir auf den Kostenvoranschlag für den Eckbalkon. Im Ursprungsplan ist der Balkon an der Front planrechts durchgehend.

    So wirklich fix ist die Küche in der Mitte noch nicht, aber wir neigen doch sehr dazu. In der Ecke oben links auf dem Plan spielen wir mit dem Gedanken, einen Kamin einrichten zu lassen. Daneben kämen 1-2 sehr gemütliche Sitzgelegenheiten. Im Plan unten links ist eine Sofa-Ecke und der Fernseher an der Wand zur Terasse angedacht.
    Habe heute morgen noch mit dem Planer gespielt und eine Holz-Nische eingerichtet und alles etwas offener gestaltet. Die Hochschränke in der Wand zum Büro sind erstmal Spielerei, gefallen uns aber nicht schlecht. Das Büro wird dadurch natürlich kleiner :-)
     

    Anhänge:

  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
    AW: Wohnküche mit viel Planungsfreiheit

    Kannst du mal sagen, wo Norden ist?

    Oben links hast du doch jetzt Fenster ... stattdessen dann einen Kamin?
     
  8. Kenzo

    Kenzo Mitglied

    Seit:
    14. März 2011
    Beiträge:
    8
    AW: Wohnküche mit viel Planungsfreiheit

    Die Terasse ist nach Südosten ausgerichtet. Der Plan ist also von den Himmelsrichtungen fast spiegelverkehrt. Die Wandseite mit dem Treppenhaus ist Richtung Nordosten, deshalb dort auch keine Fenster bis auf ein paar im Treppenhaus.
    Einen schmalen Kamin stellen wir uns zwischen dem Fenster Links oben auf dem Plan und der Nische für Holz vor. Wobei das halt erstmal reine Überlegungen sind. Die Nische gefällt mir sehr gut, mit Beleuchtung von oben würde das sicher was hermachen :-)
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
    AW: Wohnküche mit viel Planungsfreiheit

    Also hier an dem Stück Wand rechts vom Fenster.
    [​IMG]


    Hmm ... würde man nicht dazu tendieren, einen Kamin näher zu Sitzplätzen zu haben?
     
  10. Kenzo

    Kenzo Mitglied

    Seit:
    14. März 2011
    Beiträge:
    8
    AW: Wohnküche mit viel Planungsfreiheit

    Ja, genau dort ist die Idee. So, dass man den Kamin im Blickfeld der Fernsehecke hat. Letztlich geht es dabei nur um Ambiente. Die Heizleistung brauchen wir nicht, auch wenn Kaminwärme ja doch irgendwie spezielle Wärme ist. Davor käme ein gemütlicher weicher Teppich und 1-2 Sitzgelegenheiten zusätzlich zu dem Sofa in der Ecke auf dem Plan links neben dem Treppenhaus.

    Aber wie gesagt, bisher ist noch nichts fix und es lässt sich alles ändern. Bin deshalb für jeden Gedanken und jede Anregung dankbar.
     
  11. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Wohnküche mit viel Planungsfreiheit

    .. euch mag ja das "ungewöhnliche" an der Planung reizen - aber die Küche mitten im Wohnzimmer ist deshalb eher Ungewöhnlich, weil es eine ungünstige Raumfolge ergibt. Bei eurem Haus ist es auch irgendwie unmotiviert und nicht nachvollziehbar.

    Ich würde die Küche entweder in den Büroraum planen oder auf die gegenüberliegende Ecke - anschliessend Essen, dann Wohnzimmer - und dort anschliessend das Büro. Das ergibt eine deutliche Nutzungsorientiertere Raumfolge.

    So mitten drinn müsste die Küche schon seeehr schön werden und immer sehr sehr sehr aufgeräumt sein *w00t* - Jeder der die Treppe rauf steigt fällt direkt in die Küche - bei jedem Weg vom Wohnzimmer ins Esszimmer läuft man durch die Küche ... :-\

    ICH müsste das nicht haben -
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
    AW: Wohnküche mit viel Planungsfreiheit

    Kenzo, es wäre ganz toll, nochmal einen ordentlich vermaßten (lesbaren) Grundriss mit den Fensterpositionen zu haben ... denn, das Geschoß erscheint mir breiter als 900 cm.

    EDIT:
    Ist die Aussicht eigentlich nach Balkon- und Terrassenseite gleich schön?

    EDIT2:
    Wie weit wäre denn z. B. das Fenster planoben schiebbar? Oder kann es entfallen und andere dafür breiter werden?
    [​IMG]
    (ich gehe davon aus, dass es ginge)
     
  13. Kenzo

    Kenzo Mitglied

    Seit:
    14. März 2011
    Beiträge:
    8
    AW: Wohnküche mit viel Planungsfreiheit

    @Nice-nofret: Du hast recht, dass die Küche damit einen besonders zentralen Punkt auf der Etage einnimmt. Vielleicht starten wir nochmal einen Versuch, Küche und Essen zu tauschen, wobei uns die räumlich deutlichere Trennung von Essen und z.B. Fernseh-Ecke gut gefällt. Das Büro ist derzeit dort, weil ich dann am Schreibtisch meinen gewohnten Blick behalte :rolleyes:.. hauptsächlich aber auch, weil ich glaube, dass es neben dem Ess Bereich besser aufgehoben ist, als neben dem Wohnbereich und es weder einen Zugang zur Terasse noch zum Balkon braucht. Sollte die Eck-Balkon Variante nicht funktionieren kann ich mir aber gut vorstellen, dass die Küche neben dem Büro Platz findet. Dass probiere ich heute Abend gleich mal aus. Danke für die Anregung.

    @Kerstin: Wir warten gerade auf die aktuellen Pläne. In den ursprünglichen waren auf der oberen Etage die Schlafzimmer, was für uns aber aus verschiedenen Gründen unpraktisch ist. Den Plan habe ich deshalb erstmal für den Thread hier bei Roomle nachgezeichnet. Das .jpg ist nach dem Komprimieren leider wirklich nicht mehr lesbar, sry. War mir nicht aufgefallen. Ich schau mal dass ich einen ursprünglichen Plan hier anhänge als Vergleich.

    Die Aussicht ist auf beiden Seiten sehr schön. Unterschiedlich natürlich, aber beide Blicke haben es in sich. Speziell an den beiden oberen Plan-Ecken, weshalb wir auch gerne den Eck-Balkon haben wollen. Die Fenster habe ich alle provisorisch eingezeichnet. Da können/bzw. müssen sogar noch welche dazu, wo ist aber variabel. Wichtig ist die Seite planoben, da das Hauskonzept als Niedrigenergiehaus auch von der Sonneneinstrahlung lebt. Im Originalplan sind insgesamt 6,38m Fenster mit 1,8m Höhe und 5,6m mit 60cm Höhe nur auf der Etage. Es fehlt also noch einiges.
     

    Anhänge:

  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
    AW: Wohnküche mit viel Planungsfreiheit

    Ich habe mal ein bisschen verschoben und gespiegelt.

    Terrasse verbinde ich immer auch mal mit Grillen, im Sommer draussen essen usw. Deshalb würde ich die Küche mehr dorthin öffnen.

    Und, die rechte Seite ist ja eher westwärts orientiert. Im Wohnzimmerbereich hält man sich in aller Regel ja eher erst ab Nachmittag / Abend auf. Da finde ich es auch ganz gut, wenn dann dort noch etwas Sonne ist.

    Den Arbeitsbereich würde ich möglichst nur mit einer Art Schiebewand abtrennen. Dann kann man das auch mal komplett öffnen und den Tisch bei Bedarf richtig lang machen.

    Ob der Stauraum so reicht, das muss man prüfen.

    Es ist auch erst ein erster Versuch.
     

    Anhänge:

  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
    AW: Wohnküche mit viel Planungsfreiheit

    ... und hier die 10. Datei, der Grundriss:
     

    Anhänge:

  16. Kenzo

    Kenzo Mitglied

    Seit:
    14. März 2011
    Beiträge:
    8
    AW: Wohnküche mit viel Planungsfreiheit

    Guten Morgen,

    wow, Kerstin! Das gefällt mir auf den ersten Blick richtig gut. Bin heute viel beschäftigt, und werde da bestimmt einen Moment brauchen um mir alles genau anzusehen, aber schonmal riesen Dank für deine Mühe.
     
  17. Kenzo

    Kenzo Mitglied

    Seit:
    14. März 2011
    Beiträge:
    8
    AW: Wohnküche mit viel Planungsfreiheit

    Guten Morgen ;-)

    Wir haben die letzten Tage sehr viel überlegt, geschoben, getauscht und verworfen. Mit euren bisherigen Anregungen und unseren Wünschen ist dann gestern diese Idee entstanden.

    Ich freue mich über Kritik und Anregungen.
     

    Anhänge:

  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
    AW: Wohnküche mit viel Planungsfreiheit

    Hallo Kenzo,
    es wäre schon nett, wenn du deinen Vorschlag auch ein wenig erläuterst ;-)

    Was mir sofort auffällt:
    - Kaminofen und Sessel ... so nah, das Holz so fern
    - der Umbau des Fensters rechts ...
    - viele schmale Hochschränke
    - Höhensprung in der Spülenzeile, warum
    - Hängeschränke müssen ein Raster höher, so ist mangelnde Kopffreiheit an der Spüle
    - Thekenplatz, gleich dahinter ist der Esstisch
    - Entfernung Kühlschrank etc. von Arbeitsflächen
    - Verzicht auf hochgebaute GSP
    - Eckunterschrank

    - Ich persönlich mag diese abgehängten Hängeschränke nicht (das ist einfach nur Geschmackssache)

    EDIT:
    Mir hatte eigentlich die Idee mit der Küche in der Mitte gefallen. Kein Tisch dort, das ist so ein bisschen wie auf dem Präsentierteller

    EDIT2:
    Wo wird denn eher mal draußen gegessen, gegrillt usw? Terrasse oder Balkon?

    EDIT3:
    Kaminofen auch recht weit von gemütlicher WZ-Sitzecke entfernt.
     
  19. Kenzo

    Kenzo Mitglied

    Seit:
    14. März 2011
    Beiträge:
    8
    AW: Wohnküche mit viel Planungsfreiheit

    Hallo Kerstin,

    das war heute morgen vor der Arbeit auf die Schnelle. Wollte noch mehr dazu schreiben, hab mich dann aber in der Zeit verschätzt. Das hole ich jetzt nach.

    Der Sprung in der Spülenzeile ist der hochgebaute GSP. Nicht besonders hoch, stimmt. So hoch, wie ihn manche haben wollen wir ihn aber auch nicht.
    Kamin und Holz ist nicht so schrecklich, wenn dort etwas Entfernung ist, aber wir haben auch schon mit der Idee gespielt Kamin/Sessel und Esstisch zu tauschen.
    Die Hägeschränke sind etwas zu niedrig, auch da hast du recht. Die abgehängten gefallen uns schon recht gut, aber wir müssen gestehen, dass wir die nochnicht life gesehen haben.
    Das umgebaute Fenster rechts ist eigentlich dass, was uns an der Variante am besten gefällt. Dort entsteht mit ein paar Polstern eine "Sitz-Nische" mit wunderbarem Talblick und Bergketten.

    Zu deiner Frage mit dem Grillen: Sehr wahrscheinlich wird mehr auf der Terrasse gegrillt/gegessen. Auf dem Balkon planrechts eher mal ein Tee oder Kaffee getrunken.

    muss jetzt leider schon wieder weiter arbeiten ;-)

    lG, Kenzo
     
  20. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
    AW: Wohnküche mit viel Planungsfreiheit

    Dann gib mal an, wie hoch du dir die Spülenzeile eigentlich denkst und wie hoch die Oberkante GSP dann sein soll.

    In meiner Variante ist der GSP letztendlich ca. 28 cm höher gekommen, Oberkante da dann incl. APL ca. bei 115 bis 120 cm.

    Dies ist meiner Meinung nach die Mindesthochstellung, wenn man von hochgestellt sprechen will. Bei mir habe ich es auch so:
    [​IMG]

    So minimal, wie es auf den Alnobildern aussieht, sollte man es sich sparen, denn das gibt rundum nur eine Schmutzeckensituation mit den höheren Schränken zur Wohnseite hin. Da ist eine durchgehende Platte pflegeleichter.

    Genau wegen der Vermutung mit den Nutzungszwecken der Terrasse / Balkon hatte ich die Küche im Grunde offener zur Terrasse hin gemacht. Schnell mal die Sachen raustragen usw.

    Wie sollen denn die Hochschränke, insbesondere der in der Ecke rechts oben (Grundrissaufsicht) genutzt werden? Richtung APL oder Richtung Sitzecke?

    Schrecklich finde ich die Entfernung Kaminofen / Holz auch nicht, den Sessel empfinde ich aber zu nah am Kamin. Wenn der Kamin an ist, dann wird es da doch recht heiß ;-)

    Bis später dann, muss mich auch wieder zum anderen PC umdrehen ;-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Wohnküche mit viel Stauraum Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2013
Planung einer Wohnküche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board Gestern um 22:36 Uhr
Planung einer Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 19. Nov. 2016
Wohnküche für Familie mit Tieren Küchenplanung im Planungs-Board 15. Nov. 2016
Neue Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 25. Okt. 2016
Neue Wohnküche für 4-köpfige Familie gewünscht! Küchenplanung im Planungs-Board 11. Okt. 2016
14qm Wohnküche für 3 Küchenplanung im Planungs-Board 26. Sep. 2016
Neue offene Wohnküche im Bestandsbau Küchenplanung im Planungs-Board 25. Sep. 2016

Diese Seite empfehlen