Wohnküche mit hochwertigen Geräten für die eigene Wohnung

Dajul

Mitglied

Beiträge
17
Titel des Themas: Wohnküche mit hochwertigen Geräten für die eigene Wohnung

Hallo liebes Küchenforum,

ich plane im Moment eine Küche für meine neue Wohnung.

Habe schon drei Planungen eingeholt, die mehr oder weniger auf das selbe hinaus laufen: Küchenzeile + freistehender Kühlschrank, weil auf jeden Fall der Essplatz mit in die Küche soll. Bin aber für alle Veränderungs- und Verbesserungvorschläge offen.

Meine liebste Planung ist eine mit aufgesetzten Griffleisten (oben, nicht vorne auf der Blende) und grifflos bei den Hängeschränken. Das wurde in den bisherigen Planungen (bis auf Bauformat ) auch schon umgesetzt, konnte ich aber im Alno-Planer nicht darstellen.

Die Küche wird maximal von zwei Erwachsenen, später evtl. noch 1-2 Kindern genutzt.

Die aufgerufenen Preise erscheinen mir mit 11.000-12.000 (Bauformat) bis 13.000 / 14.900 (Schüller ) Euro recht teuer, was ich aber mal auf meine recht teuren Wunschgeräte zurückführe:
Dunstabzug - Siemens LC98BIT50
Kochfeld - Siemens EX675JYW1E
Ofen - Neff B58VT62HO
Geschirrspüler - Siemens SX678X36TE (bzw. Bosch-Äquivalent)

Als Spüle hatte ich mir die Blanco Etagon ausgesucht, um möglichst viel Arbeitsplatte zu haben.

Anschlüsse können noch frei gewählt werden, sind in den Plänen also noch nicht eingezeichnet.

Wenn irgendwelche weiteren Infos benötigt werden, reiche ich die sofort nach.

Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße!
Dajul

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 175-185
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 94

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): noch nicht bekannt
Fensterhöhe (in cm): 150 (Fenster) bzw. 225 (Balkontür)
Raumhöhe in cm: noch nicht bekannt, ca. 240
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten

Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: ca. 150x95
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Stauraumplanung

Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Messerblock, Toaster, evtl. Kaffeemaschine
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Pürierstab, evtl. Küchenmaschine
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer), evtl. Getränkekisten
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller, evtl. Abstellkammer

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meistens alleine, 1 x alle 1-2 Wochen mit Gästen

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken mit variabler Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Restmüll, Gelber Sack Müll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Schüller, evtl. Bauformat
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Siemens/Bosch und Neff
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:

Preisvorstellung (Budget): Maximum eigentlich 12.000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
9.655
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen.

Was zuerst auffällt, deine Planung hat wenig Küchenmöbel für einen 10m2 großen Raum. Die beiden "Säulen" in den gegenüberliegenden Ecken macht die Küche nicht schöner.

Die Anordnung in der Zeile wäre besser von planlinks

60er GSP
60er US mit Spüle
15er US für Ölflaschen
60er US
90er US mit Kochfeld rechtsbündig eingebaut
60er HS mit BO

Frage, wird die Küche irgendwie vom Wohnraum abgetrennt? Ich kann das nicht ganz erkennen.

Wasser kommt wohl von der Toilette. Glaubst du, es wird möglich sein, dass Wasser an die Fensterseite verlegt werden kann?

Wenn möglich würde ich ein L Stellen.
 

russini

Premium
Beiträge
3.499
Ich würde hier auch eine L-Zeile auch vors Fenster planen. Ein Tisch mit 140x70-80 reicht völlig für 4 Personen.

Beginnend Planunten rechts (an der Tür)
Blende
50 HS mit Innenauszügen Vorräte
60 freist. Kühlschrank, mit 60 OS überbaut
60 HS erh. DGC, drunter Auszüge
20 US Auszug Öle/Flaschen etc.
90 US Raster 1-1-2-2 mit Kochfeld für Kochbesteck, Gewürze, Kochgeschirr, Pfannen
tote Ecke
40 US Raster 3-3 mit MUPL oben
100 US Raster 1-2-3 (1 Innenauszug unten) für Essbesteck, Brettchen, Essgeschirr, Schüsseln etc.
60 US Raster 3-3 Spüle
60 GS, drüber Oberschrank 80-90 (Plan ist nicht genau vermaßt)
Wange/Blende
 

russini

Premium
Beiträge
3.499
Geräte bitte zur Herstellerseite verlinken und am besten noch im Unterforum die Frage zu Geräten stellen, da sind mehr Profis unterwegs. Preise für Geräte kannst so in etwa ermitteln, mittlerer (nicht billigster) Internetpreis zzgl. Lieferung und Einbau ca. 100/Gerät. Oder lass dir bei Angebotseinholung die Preise getrennt nach Holz, Geräte, Lieferung und Montage aufschlüsseln, dann kann man besser vergleichen.

Preise hängen davon ab welche Fronten du willst, Melamin und Schichtstoff sind die günstigeren und dafür noch die Robusteren (gerade mit Kindern).
Lacklaminat empfehlen wir nicht, da noch keine Langzeiterfahrungen gibt, es ist lackierte Folie und bisher ist bekannt, dass Folie sich mit der Zeit gerne ablöst vom Träger.
Richtiger Lack ist eben sehr teuer und dafür auch etwas empfindlicher, sieht natürlich aber sehr gut aus.

Aufsatzgriffe kosten ordentlich Aufpreis.

Bei Glas und satinierten Oberschränken sei dir bewusst, dass es nur gut aussieht, wenn da nur schöne farbig einheitliche Dinge drin stehen, das kunterbunte Zeug dahinter sieht man, teurer ist es auch. Viele meinen es lockert auf, aber geschlossene Oberschränke machen das Bild eher ruhiger. Man darf nicht vergessen, die Küche mal mit Leben und Geräten/Deko gefüllt wird und es sieht dann nicht mehr so steril aussieht wie im Küchenstudio .

In der Regel halten die Küchenschränke länger als die Geräte, wenn also Budget nicht ganz ausreicht, würde ich schauen ob es anfangs nicht ein einfacheres Gerät oder Ausstellungsstück reicht, wo ich nicht sparen würde ist die Abzugshaube, die sollte was vernünftiges in Leistung, Lautstärke (leise) und Fettabscheidegrad sein.
 

Dajul

Mitglied

Beiträge
17
Danke für eure schnellen Antworten!

Als Fronten hatte ich Hochglanz-Weiß in Echtlack mit abgerundeten Kanten gewählt.

Das mit den Glaseinsätzen ist ein guter Einwand. Ich hatte geplant, die Schränke von innen zu beleuchten und dann hätte ich ja auch noch etwas indirekte Beleuchtung in der Küche... aber so sieht das eventuell wirklich nicht so gut aus. Gäbe es da noch Alternativen für eine indirekte Beleuchtung im Bereich der Oberschränke? Und würdet ihr die Schränke auf jeden Fall (also auch bei geschlossener Front) innen beleuchten?

L-Zeile hatte ich auch überlegt, habe aber Sorge, dass dann alles etwas beengt in der Küche wird. Und bin auch nicht sicher, wie ich den Esstisch dann gut stellen könnte.

Evelin: Die Küche ist mit Wand und Tür vom Wohnraum abgetrennt, ja! Wasser kommt vom WC-Anschluss, genau. Ob das auch an die Fenster-Wand gelegt werden kann, muss ich erst noch klären.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dajul

Mitglied

Beiträge
17
Ich habe mal versucht, eure Vorschläge nachzuplanen, findet ihr im Anhang. Habe ich das so richtig verstanden?

evelin: Was würdest du denn bei deinem Vorschlag für Oberschränke empfehlen?

russini:
Was würde bei deiner Variante dagegen sprechen, den Kühlschrank dann gleich als Einbaukühlschrank zu planen?
Ich habe den Eindruck, so könnte der rechte Fensterflügel mit der Spülarmatur "kollidieren", oder?
Und ist es so richtig, dass die Ecke links vom Fenster oben dann so "leer" ist?
 

Anhänge

russini

Premium
Beiträge
3.499
Ich würde hier einen Einbau-Kühlschrank nehmen, freistehend war deine Vorgabe.

Allerdings dann
HS Vorräte-60 HS BO- 60 HS Kühlschrank
 

Dajul

Mitglied

Beiträge
17
Ich habe nochmal etwas rumprobiert und eine Planung mit Koch-/Ess-Insel erstellt.

Was halten die Experten davon? Machbar, super oder völliger Blödsinn? Wenn machbar, was sollte man noch verändern / verbessern?

Hätte halt den Charme, dass man das im Sommer wie eine "Bar-Theke" für den Balkon nutzen könnte, wenn Besuch da ist. Und für Frühstück/Mittag/Abendessen für vier Personen sollte das auch gut passen. Für mehr Besuch müsste wohl eh ein größerer Tisch ins Wohnzimmer.

Edit: Mir fällt gerade auf, dass Dunstabzug natürlich mit Fensterflügel kollidieren würde. Was wäre denn da eine / die elegante Lösung?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied

Beiträge
9.470
So wäre das natürlich ein viel besseres Ansatz, allerdings wäre meine Empfehlung, Spüle und Kochfeld zu tauschen. Die Insel wäre dadurch eine richtig vielseitige Arbeitsinsel, die Leute, die dort essen, müssten keine Angst vor heißen Spritzer, die DAH-Lösung wäre günstiger in Preis und effektiver und zu guter Letzt würdest Du die meiste Zeit mit dem Gesicht zum Raum arbeiten.
 

Dajul

Mitglied

Beiträge
17
Danke, das ist ein echt hilfreicher Hinweis. :-) Werde ich gleich mal einarbeiten.

Das einzige, was mir Kopfzerbrechen bereitet, sind die Abstände. Was sollte ich denn da Minimum zwischen Zeile und Insel ansetzen? Ich brauche auf der anderen Seite ja auch noch Platz zur Balkontür und Wand. Und wie groß/breit sollte die "Essfläche", also die hinten für die Essplätze angesetzte Arbeitsplatte sein?
 

isabella

Mitglied

Beiträge
9.470
Als Abstand ist 1 m gut, 1,10m noch komfortabler. Ab 1,20 wird‘s zu viel.

Damit 4 Personen essen können, würde ich die Spüle in Richtung Wand planen und die Sitzplätze ums Eck verteilen, damit man nicht nebeneinander wie Hühner auf der Stange sitzt.
Damit man sitzen kann wäre ein Überstand um die 30 cm gut.
 

Dajul

Mitglied

Beiträge
17
Ich habe jetzt nochmal einiges geändert:

Spüle mit Kochfeld getauscht, allerdings nicht an die Wand, weil sich dann doch vermutlich der Fensterflügel nicht mehr öffnen ließe? Wenn es noch Tipps gibt, wie ich die Spüle besser platzieren könnte (auch in Hinblick auf das Dreieck Kühlschrank <-> Spüle <-> Herd) gerne!

Kühlschrank mit Ofen getauscht --> So ist er am besten von überall erreichbar, gerade auch vom Essplatz aus.

Tiefe der "Essfläche" für die lange Seite sind jetzt 27 cm, rechts 30 cm. Abstand Küchenzeile zur Insel ca. 110 cm. Mehr ums Eck konnte ich die Sitzplätze leider nicht platzieren - wenn hier aber noch jemand eine Idee hat, gerne.

Wie würdet ihr die Kochnische gestalten? Ich schwanke noch zwischen Tafellack oder Hochglanz-Weiß, wie die Fronten.

Auch über Tipps, welche Art Schränke bei der "Insellösung" wo gut wären und welche Aufteilung, wäre ich dankbar. Und falls es noch irgendwelche ganz anderen Aufteilungsideen gibt, gerne auch her damit! :-)

Wie aufwendig ist es eigentlich, Wasseranschlüsse und -abflüsse mitten in den Raum zu legen? Beides müsste zum Versorgungsschacht vom WC, an der gegenüberliegenden Wand gehen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied

Beiträge
9.470
Bei einer Halbinsel , wenn sie an die Wand angedockt ist, wo das Wasser liegt, kann man die Leitungen geschickt in der Halbinsel verstecken, Bei mir sah es so aus:
78FF4254-22F3-42BF-94C1-BBBB0FC4EF3F.jpeg
 

Dajul

Mitglied

Beiträge
17
Danke! Mmmmh... ich muss mal mit der Baufirma sprechen, ob das geht. Hoffentlich.
Die Außenwand wird mit YTONG-Klötzen hochgezogen, glaube ich... weiß nicht, ob die da ohne weiteres Zu- und Abflüße vom Versorgungsschacht beim WC langziehen können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
9.655
Wohnort
Perth, Australien
warum eine Insel mit Theke, wenn dies der einzige Essplatz ist?
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
9.655
Wohnort
Perth, Australien
Zeile planunten
60cm Wandzeile
100cm Zeilenabstand
90cm Inseltiefe
verbleiben 80cm für Thekenstühle/Durchgang

ich wiederhole mich, für später mal bis 4 Personen wollte ich keine 100cm Zeilenabstand.

Der Ausgang auf den Balkon ist eine Schiebetür oder Flügeltüren?

Wasser kommt aus der Wand planunten. Du musst fragen, ob Wasser/Abwasser vielleicht im Boden zur Insel verlegt werden kann.

Sanitär klären, wäre wirklich wichtig, bevor du dich auf etwas freust, was nicht machbar ist.
 

russini

Premium
Beiträge
3.499
Die Leitungen können im Estrich verlegt werden, wenn man es rechtszeitig an den Bauträger meldet.

Ich würde den Abstand zwischen den Zeilen auf 100 mache, das reicht dicke.

Die Spülen-Halbinsel würde ich anders anordnen, der Fenster geht trotzdem weit genug auf um es putzen zu können.
Planlinks
Wange
60 GS
60 US Raster 3-3 Spüle
40 US Raster 3-3 MUPL
80 US Raster 1-2-3(1)
Wange
Rückseite
25 cm Überstehende Arbeitsplatte für 4 Sitzplätze auf 240 cm ist ausreichend,
mehr würde ich nicht machen, dann zum großen Tisch wechseln wenn man mehr ist.
 

russini

Premium
Beiträge
3.499
@Evelin volle 4 Personen sind meist nur abends oder am WE da, wenn die Kinder größer sind, sind die oft zu unterschiedlichen Zeiten Zuhause, da jedes andere Hobbys/Schulzeiten hat. Ich finde es ist ok, ansonsten muss man an den Tisch setzten wenn alle da sind und es größeres Essen ist.
 

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben