Wohnküche in Neubauwohnung, Anschlüsse noch (fast) frei

Beiträge
2
Hallo liebes Forum,

toll, dass es euch gibt! Vor wenigen Wochen noch hatte ich absolut keinen Plan, nun kenn ich mich zumindest in der Theorie schon etwas aus :-) Toll, vielen, vielen Dank, dass ihr euer Know-How so zur Verfügung stellt :-)

Unsere Wohnung gibt es noch nicht, das Gebäude wird erst errichtet, was bedeutet, dass wir die (Ab-)Wasser- und E-Anschlüsse noch selbst definieren können (eingeschränkt natürlich durch die Lage der Versorgungsschächte). Genau das überfordert uns aber maßlos, da wir das so gut wie möglich hinkriegen wollen, aber nicht so recht wissen, wie....


Unsere Wohnküche hat ca 41 m2 und soll 4 Funktionen erfüllen: Kochen, Essen, Wohnen, Spielen (Kinder sind bei Einzug 5 und 2 Jahre alt).

Kochen soll auch gemeinsam Spaß machen, es soll genug Platz zum Gemeinsam-Werkeln geben, auch die Kinder sollen gerne mitmachen dürfen. Es soll ausreichend Stauraum geben, es soll nicht zu viel auf der APL stehen müssen (Wasserkocher, Kaffee-Vollautomat, große Obstschüssel oder auch zwei). Kochen soll kommunikativ sein, ich will von der Küche aus den Raum (weitgehend) im Blick haben.

Essen soll gemütlich sein, genug Platz für 2 Erwachsenen und 2-3 Kinder, kommunikativ.


Wir waren bereits in 2 Küchenstudios, da wir hier echt Hilfe benötigen und dachten, wir fragen die Fachleute. Nun ja, der eine Entwurf ist absolut inakzeptabel (wenn auch kreativ). Der andere Entwurf, den wir hier zur Diskussion stellen, ist, sagen wir mal, ok, er geht in die Richtung, die wir uns vorstellen, aber umwerfen tut er uns nicht.

Irgendwie haben wir den Eindruck, dass sich unsere Wünsche in diesem Raum nicht unterbrignen lassen.

Fest steht, dass planoben rechts die Sitzecke (Couch in L-Form) sein soll und planunten rechts der freie Spielbereich. Dh, Kochen und Essen sollen sich auf der linken Planhälfte abspielen.

Was mir am derzeitigen Entwurf gefällt:

Eckbankgruppe zum Essen, stell ich mir gemütlich vor (im Alno-Planer konnte ich nur diese Fichtengruppe hochladen, die Eckbankgruppe gab mir nur eine Error-Meldung, hier bitte eine moderne Essecke vorstellen ;-) ).

Halbinsel

Was mir nicht gefällt:

Herd und Spüle getrennt (Spüle in der Zeile, Herd in Halbinsel).
Ich sehe zu wenig Stauram (wir haben weder Speis noch Keller).
Ich sehe die Schwierigkeit, einen hochgestellten GSP unterzubringen (würde aber dafür auf den hochgestellten Backofen verzichten, den Geschirrspüler brauche ich mehrmals täglich, den Backofen nicht).
Essecke vor Fenster (könnte auch gut sein, da bin ich mir ganz unsicher).
Esstisch irgendwie "mitten in der Küche" - ich hätt nichts gegen einen abgetrennteren Esstisch, aber ich sehe hier große Schwierigkeiten, eine schöne Lösung unterzubringen, aufgrund der Durchgänge, Fenster, vielen Funkionen des Raums...

Offene Punkte:
Wenn wirklich Zeile und Halbinsel kommen, überlege ich, ob nicht Spüle in der Insel und Herd in der Zeile integriert werden sollen (ich stehe doch mehr an Spüle als am Herd).
Zeile doch über ganze Wandlänge planlinks, dafür keine/wenige Oberschränke, Tisch wo?

Sonstiges:
Arbeitshöhe soll 90 cm sein, haben wir dzt auch und passt sehr gut und stimmt mit den objektiven Kriterien überein.
Fronten, APL etc haben wir noch keine Idee, außer halt neutral ,wohnraumgeeignet, zeitlos - aber das müssen wir jetzt ja auch noch nicht entscheiden.
Die Unter-/Oberschränke hab ich noch eher als Platzhalter gezeichnet, angelehnt an den Entwurf des Küchenstudios, aber das ist eher noch provisorisch, wo dann wirklich Auszüge etc hinkommen, kann ich noch gar nicht gut entscheiden.

Wirklich wichtig ist es uns zu entscheiden, wo am besten Herd, BO, Spüle und GSP positioniert werden sollen, um möglichst lange Freude an unserer neuen Küche zu haben.

Zu den Anschlüssen für (Ab-)Wasser: Diese dürfen sich laut Architekten bis zu 3,5 m in Luftilinie vom Versorgungsschacht befinden (im Küchengrundriss planunten).

Ach ja, wir werden KWL haben, daher leider nur Umluft-Dunstabzug möglich.

Kochfeld-Breite sind wir noch unschlüssig, ob wir tatsächlich 80 cm brauchen, 60 cm ist aber halt doch knapp. Ob wir einen Dampfgarer wollen, wissen wir auch noch nicht, dzt ist jedenfalls keiner eingeplant.

Ich hoffe, ich habe nichts Wesentliches vergessen, liefere aber natürlich gerne nach!

Vielen Dank und lG
eierkoch plus family




Checkliste zur Küchenplanung von eierkoch

Anzahl Personen im Haushalt : 4
Davon Kinder? : 2
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 90 cm :-) bis 175 cm
Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : Fenster sind raumhoch
Fensterhöhe (in cm) : 260 cm
Raumhöhe in cm: : 260 cm
Heizung : Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
Kühlgerät Größe : noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube? : Umluft
Hochgebauter Backofen? : Wenn möglich
Hochgebauter Geschirrspüler? : wenn möglich
Kochfeldart? : Ceran (herkömmlich)
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60-80
Spülenform: : 1,5 Becken ohne Abtropffläche
Weitere geplante Heißgeräte : Dampfgarer ohne Wasseranschluß
Küchenstil? : modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 6 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : ca 160x90, sind hier aber nicht festgelegt
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : für alle Mahlzeiten, täglich, auch zum Gemütlich-Beisammensitzen, zum gemeinsamen Backen, Basteln, Malen etc der Kinder
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 90 cm
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Toaster, Schneidemaschine (z. B. in Schublade), Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Staubsauger/Wischer etc., Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Abseiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche mit viel frischem Gemüse, aufwendig eher selten (würden wir aber gerne), wir backen gerne
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : wir als Familie gerne auch gemeinsam
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Sehr wenig Arbeitsfläche, wenig Stauram, wir stehen einander ständig im Weg, Küche weit weg von Essplatz.
Preisvorstellung (Budget) : EUR 15.000,- bis EUR 20.000,-
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.074
AW: Wohnküche in Neubauwohnung, Anschlüsse noch (fast) frei

:welcome:
hier im Forum. Da hast du uns ja schöne Informationen geliefert *top* Ein Hinweise noch ... von den Alnodateien braucht man immer ein Paar (Endung KPL und Endung POS ... siehe auch im Anhang meines Beitrages hier).

Mich würde ja mal der kreative Ansatz, den ihr gleich verworfen habt, interessieren.

Generell würde ich nicht überall die bodentiefen Fenster zustellen. Weder mit Eckbank noch mit Ecksofa. Finde ich einfach zu schade.

Eckbank ist an sich Geschmackssache. Ich finde es immer eher unpraktisch und bevorzuge Stühle.

Den Bereich "Kinderspielen" würde ich auch nicht übergewichten, sondern lieber das Wohnzimmer schön aufteilen, dann ergibt sich automatisch ein Freiraum, wo die Kinder jetzt, wo sie klein sind, auch mal spielen können.

Die lange Zeile unten jetzt mit
- hochgebauter GSP direkt am Eingang (Achtung gesonderter Wasserzu- und ablauf)
- dann 90-100-90 mit dem Kochfeld in der Mitte und Abstellplatz für KVA und Küchenmaschine. Anschließend der Kühlschrank, dann BO/DG und zum Abschluß ein 60er Vorrats/Geschirr- oder auch Spieleschrank.

Über den Schränken eine Abkofferung, die dann auch die DAH aufnehmen kann und ganz oben könnte man den Platz bis zur Decke (ca. 40 cm) noch dazu nutzen große Klappfächer zu installieren um z. B. auch so Sachen wie jahreszeitliche Deko, Keksdosen, Fondueset etc. unterzubringen. Also alles Sachen, die man nicht ständig braucht, die aber eben auch Stauraum verschlingen.

Die Insel losgelöst von dem Versorgungsschacht. Der dürfte nämlich nur ca. 85 bis 86 cm breit sein und das reicht noch nicht mal für normaltiefe Unterschränke von der einen Seite und sehr tiefenreduzierte Schränke von der anderen Seite. Zumal die sonst mit Planmaß 30 cm innen nur eine Tiefe von ca. 24 cm haben.

Der Spülenschrank als 100er, damit man statt 1 Becken und Abtropfe einfach 2 große Becken wählen kann. Abtropfen können Sachen auch in einem Becken, sie sind damit aber gleich etwas aus der Ansicht von Ess-/Wohnzimmer entfernt.
Im oberen Auszug dann noch Platz für eine kleine Putzreling, der untere Auszug ist Stauraum:
[TABLE="width: 363"]
[TR]
[TD]
ulla-2467-album263-bild36276.jpg
[/TD]
[/TR]
[TR]
[TD]
full
[/TD]
[/TR]
[/TABLE]


Dazu dann 60er Müll direkt unter der APL ... der zweite Auszug unten ist Stauraum:
[TABLE="width: 363"]
[TR]
[TD]
122616-93358e638ae08d00882f16494f377332.jpg
[/TD]
[/TR]
[/TABLE]

Den Esstisch habe ich jetzt mal mit 160x90 eingeplant und angedacht, dass es ein ausziehbares Exemplar ist. Der Platz links von Spülenblock bis zur Außenwand reicht auch, den Tisch mal zu drehen und dann z. B. im ausgezogenen Zustand mit 8 Leuten oder so dort zu sitzen.
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.074
AW: Wohnküche in Neubauwohnung, Anschlüsse noch (fast) frei

Elke, lt. Wohnungsgrundriss sind alle Fenster bodentief.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.074
AW: Wohnküche in Neubauwohnung, Anschlüsse noch (fast) frei

@eierkoch, kannst du bitte noch ein realistisches Budget angeben? Denn eine Planung hängt ja auch immer davon ab.
 
Beiträge
909
Wohnort
Rheinland Pfalz
AW: Wohnküche in Neubauwohnung, Anschlüsse noch (fast) frei

Ja, Kerstin, das angegebene Budget ist arg knapp, sogar für den Schweden.
Bodentiefe Fenster sind schon schön, aber schwierig zu möblieren, wenn man so viel in den Raum packen muss.
Wir haben heute früh gleichzeitig und unabhängig voneinander geplant, ich stelle es trotzdem mal ein, denn Ideen kann man immer brauchen, Grundlage ist Eierkochs Alnogrundriss, deshalb anders gedreht, hoffentlich verwirrt das nicht.
 

Anhänge

Beiträge
2
AW: Wohnküche in Neubauwohnung, Anschlüsse noch (fast) frei

Liebe Ihr,

WOW, danke für eure rasche Unterstützung! Ich hatte bisher nur die Zeit, mir das grob anzuschauen, möchte das noch im Detail nachholen und dann weiter diskutieren :-) Aber schon jetzt einmal, vielen, vielen Dank!!! :-)

Nur ganz schnell, weil das ja doch relevant ist: Unser Budget ist natürlich höher, das ist mir versehentlich reingerutscht - grad bei der Küche wollen wir nicht wirklich sparen, soll schön, robust und praktisch sein, das darf schon was kosten - schließlich nutzen wir sie jeden Tag. Wir haben an ca EUR 15.000,- gedacht, wären (inkl Essgruppe) auch bereit bis zu ca EUR 20.000,- zu zahlen - da kommt's dann einfach drauf an, worauf wir sonst verzichten müssten.

Die Geräte werden sicher einen ziemlichen Anteil davon schlucken, da wir uns möglichst energiesparsame und geräuscharme Geräte wünschen. Eine Geräteauswahl bzw Beratung in diese Richtung ist derzeit aber noch nicht unbedingt notwendig, das hat ja noch etwas Zeit ;-)

Vielen Dank nochmals und ich melde mich wieder :-)

LG
eierkoch plus family
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben