Wohnküche im Neubau für bis zu 4-köpfige Familie

rblume

Mitglied
Beiträge
7
Liebe Forumsgemeinde!
Danke im Voraus für viele hilfreiche Informationen vorab!

Das erste Mal plane ich nun eine Küche selbst.

Drei wichtige Rätsel ergaben sich nun:

- Kann die Ecklösung funktionieren, auch wenn die Arbeitsplatte 70-75 cm tief wird? Der Platz für den Kühlschrank wird nämlich sonst knapp.

- Würdet ihr mir von einer Spüle an der Wand/ am Fenster dringend abraten? Auch wenn ich dadurch durchgängige Arbeitsfläche zwischen SPüle und Herd erziele?

- Irgendwann wird die Küche um eine zweite Zeile erweitert / bzw. um eine Insel mit Barbereich. Bis dahin sind hohe Oberschränke unerlässlich um auf den benötigten Stauraum zu kommen. Wie sinnvoll scheint das, wenn meineeine nur 170 cm groß ist? (Trittleiter natürlich mitgedacht, aber ist es sehr unpraktisch?)

Die Küchenrückwand ist übrigens eine AUßenwand in einem Ziegelneubau. Wie kann ich verhindern, dass durch ungenügende Luftzirkulation hinter den Kästchen Schimmel entsteht? Angeblich braucht die Ziegelwand die ersten zwei drei Jahre Luft. Nur wie ? Ich kann die Glasrückfront streichen und vorerst nur weiße Latexfarbe verwenden... aber hinter den Kästchen wird es schwieriger.

Wichtig ist mir, möglichst ökologisches Baumaterial auszuwählen. Matter Lack oder Echtholzfurnier kommen in Frage. Was ich aber nicht abschätzen kann: Wie fürchterlich unpraktisch ist eine Echtholzarbeitsplatte? Erfahrungen wären sehr von Vorteil! Verzieht sich zb eine Echtholzküche durch Kälteeinwirkung auch so wie ein Boden?[
Der vermaßte Plan der ganzen Wohnung inklusive KÜche: Wohnküche im Neubau für bis zu 4-köpfige Familie - 284383 - 23. Mrz 2014 - 20:59

Mein Versuch am Küchenplaner im Anhang.

Budget: Ich stelle mir vor, dass die Küche ohne den Tresenbereich ca. 5000-6000 ausmachen darf. Geräte nicht inkludiert.

Zwei Profis haben sich auch schon daran versucht, allerdings bin ich da noch von anderen Budgetplänen ausgegangen, die Zusatzzeile wurde da schon mitgeplant und gerechnet.
Dan: 10.000,- (inklusive Geräte)
KÜchenstudio in Wien, NOBILIA 9.600,- (inklusive derselben Geräte)

Nicht in Betracht kommt ELEMENTA : 6.000 (Messepreis ohne alles)



Lieben Dank für hilfreichen Input, ich schmore schon zu lange im eigenen Saft :-)

Rblume




Checkliste zur Küchenplanung von rblume

Anzahl Personen im Haushalt : 2
Davon Kinder? : keine
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 169, 182cm
Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 99
Fensterhöhe (in cm) : 100
Raumhöhe in cm: : 250
Heizung : Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse : variabel an aktueller Wand
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe : noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube? : Umluft
Backofen etc. hochgebaut? : Nein
Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
Kochfeldart? : Ceran (herkömmlich)
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
Weitere geplante Heißgeräte : Backofen
Küchenstil? : modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 5 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Vorhandener Tisch
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : Esstisch im Wohnzimmer
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : gar nicht, zu weit weg.
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 92
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Wasserkocher, Brotbehälter
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Wasserkocher, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Hauswirtschaftsraum, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsgebrauch
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : allein und auch zu zweit
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Müll muss genug Raum haben und praktisch zu öffnen sein, denn die Kleckerei mit Biomüll derzeit ist nicht erträglich, Arbeitsplatte ist derzeit viel zu niedrig (85cm), wg. Geräten und Alltag gibt es noch wenig Vorerfahrung, wir ziehen erst zusammen.
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : dan, ewe, haka (österreicher bevorzugt wg. lieferökonomie), ev. Team 7
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Siemens, Wunschgeräte stehen schon fest.
Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Küchenmaus68

Mitglied
Beiträge
135
AW: Wohnküche im Neubau für bis zu 4-köpfige Familie

Nie wieder eine Echtholz-APL. Ich hatte vor vielen Jahren in einer Mietwohnung eine solche. So etwas unhygienisches und schwer zu pflegendes. Ich habe meine KFB darauf hin mal angesprochen, da der Vormieter diese bei ihr gekauft hatte. Sie sagt, sie würde auch jedem davon als reine APL abraten. Als weniger strapazierte Platte auf einem Tresen wäre es okay, aber nicht als reine APL.

Küchenmaus
 

rblume

Mitglied
Beiträge
7
AW: Wohnküche im Neubau für bis zu 4-köpfige Familie

Danke Maus, das ist schon mal eine negative Erfahrung mehr. Leider sagst du nicht dazu, ob die Option deiner Wahl Stein oder Kunststoff war. Und wie lebt es sich mit der gewählten APL bisher?

Gestern Abend hat allerdings eine Kollegin davon geschwärmt, da angeblich Naturholz (unbehandelt) von sich auch schon antiseptisch wirkt und darum auch sehr hygienisch sei. Ich bin also etwas verwirrt, da ich so viele widersprüchliche Vorlieben erzählt bekomme.

So soll das gute Stück (mitsamt Restküche) bei mir dann später aussehen - die Optik einer Eichenholzplatte ist ja auch nicht zu verachten..

Wohnküche im Neubau für bis zu 4-köpfige Familie - 284394 - 23. Mrz 2014 - 21:30
 

Küchenmaus68

Mitglied
Beiträge
135
AW: Wohnküche im Neubau für bis zu 4-köpfige Familie

Ich war Gottfroh als wir ausgezogen sind und ich diese APL los war. Die stark beanspruchten Stellen waren absolut unansehlich trotz putzen, pflegen und ölen. Danach sind wir in unser jetziges Haus gezogen. Auch das war schon eine Küche drin, damals mit der normalen Melanim-APL. Vor ein paar Jahren haben wir uns dann eine schöne Granit-APL machen lassen. Das ist - zumindest für meinen Geschmack - einfach super. Pflegeleicht und gut zu reinigen. Meine andere Hälfte sitzt gerade neben mir und meinte, eine Echtholz-APL wäre doch toll - so lange man eine zweite Küche zum benutzen hat und die Echtholz-APL dann nur anschauen muss. *w00t*

Küchenmaus
 

rblume

Mitglied
Beiträge
7
AW: Wohnküche im Neubau für bis zu 4-köpfige Familie

Hehe, der Mann hat geniale Ideen.

Bei Granit fürchte ich, macht mein Budget nicht mit. Dummerweise muss man ja die Wohnung auch bezahlen, da bleibt für Schnick-Schnack beim Einrichten nicht grade viel übrig. Wobei - Schulden hätt' ich dann sowieso - dann ist eh schon wurscht.

In welchem Stadium der Planung befindet ihr zwei euch denn derzeit?
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Wohnküche im Neubau für bis zu 4-köpfige Familie

:welcome:

bitte stelle von Deiner Alno-Planung Ansichten und den Alno-Grundriss ein (so wie wir das hier alle machen).

Am besten baust Du die Küche inkl. Wohn-Esszimmer im Alno-Planer nach und möblierst diese. Der Raum ist kompakt und fast quadratisch, das macht es nicht einfacher ihn zu möblieren. Ich sehe beim besten Willen nicht, wo da noch Platz für einen Tresen sein soll.

Deshalb probiere doch folgende Planung aus:

  • Lass die Trennwand zwischen Küche / Wohraum weg.
  • möblier die Küche an den Aussenwänden entlang als L-Küche.
  • schiebe den Esstisch in den L-Küchenraum hinein.
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.863
AW: Wohnküche im Neubau für bis zu 4-köpfige Familie

Wäre es nicht gescheiter, jetzt gleich mit ausreichend Unterschrankstauraum zu planen und dafür erstmal die Hängeschränke wegzulassen?

Hat die Nische nur 180 cm Tiefe?

Ist die Möblierung vom Restraum so geplant wie eingezeichnet?
 

rblume

Mitglied
Beiträge
7
AW: Wohnküche im Neubau für bis zu 4-köpfige Familie

Liebe Kerstin B, liebe Nico!

Danke für eure Anregungen.

Den Alno-Planer muss ich per VirtualBox emulieren und es gestaltet sich extrem mühsam, ihn zu bedienen, da ich unpraktischerweise Macuserin bin. Aber ich habe es geschafft, den gesamten Raum nachzubauen, wobei ich darauf verzichte, ihn zu möblieren, da Couchen und Bücherregale vom Alnoplaner in der Bibliothek nicht zur Verfügung gestellt werden. (PS: Ist inzwischen das 3. 3D-Programm, das ich verwende. In etwa sieht die Möblierung so aus, wie im Architektenplan vorgeschlagen.

Die Trennwand zwischen Küche und Wohnzimmer ließ ich schon kürzen, aber die 70 cm ermöglichen es, im Wohnzimmer eine Vitrine dorthin zu stellen, wo ohne Trennwand aufgrund des Türanschlags gar nichts möglich wäre.

Der Tresen (der jetzt einfach zu riesig und kostspielig wäre, befände sich gegenüber der 70cm Zwischenwand und bildet eine optische Trennung zwischen Küche und Wohnzimmer (in Wirklichkeit stünde er dann schon im Wohnzimmer da man ja auch Platz zum Arbeiten zwischen zwei Reihen von Kästchen braucht). Anfangs wird diesen Platz ein kleiner Esstisch einnehmen.

Die Oberschränke will ich unter keinen Umständen weglassen, das würde ja auch nach halbfertiger Küche aussehen und wäre wg. dem Geschirr auch reichlich unpraktisch. Vorerst reichen die geplanten Unterschränke ja auch, aber ich seh es kommen, dass sobald Nachwuchs existiert mehr in der Küche Platz nötig sein wird.


So etwa könnte meine Küche aussehen. __________________________Wie könnte ich den Platz in der Ecke besser nutzen? Das scheint derzeit nicht optimal zu sein. Weder ergibt es eine sehr brauchbare Arbeitsfläche (obwohl sie als Abstellfläche für Küchengeräte ev. taugt, noch Platz für Hochschränke.

Was haltet ihr davon, den Geschirrspüler ganz außen direkt neben dem Fenster zu montieren? Das hat heute ein Küchenberater vorgeschlagen, darüber habe ich nie nachgedacht. Wäre das für wegen des Wasserdampfs praktischer?

Lieben Gruß, neuerdings wieder ganz ratlos,

rBlume

attachment.php?attachmentid=136299


Hier der Grundriss - der Wohnungsgrundriss war wohl zu unübersichtlich.

Im Anhang die Alno-Dateien des gesamten Raums.
 

Anhänge

rblume

Mitglied
Beiträge
7
AW: Wohnküche im Neubau für bis zu 4-köpfige Familie

Die genauen Maße des Küchenbereichs nochmal vergrößert Hier wurden die überzähligen Zentimeter der Wand in gelb eingezeichnet, d.h. dieser Teil wird nicht existieren.. Ja, nico-nofret, die Küche ist nur 180cm tief.

Der Boden an der gestrichelten Linie wechselt übrigens von Parkett nach Fliesen. Die optische Trennung findet dadurch statt.

attachment.php?attachmentid=136485


PS: Zur Illustration der Tresenidee hier eine Planung von DAN. Haltet ihr das für eine praktische Ergänzung oder sollte sowas sofort sein? Unterschränke hab ich ja nicht gerade viele, wir sind aber auch derzeit zu zweit. Und wer weiß das schon, ob und wie schnell wir uns vermehren :-)
attachment.php?attachmentid=136487

attachment.php?attachmentid=136486
 

Anhänge

Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Wohnküche im Neubau für bis zu 4-köpfige Familie

Die Möbel in solchen Grundrissen sind meist unrealistisch klein gezeichnet, damit der Raum grösser wirkt. Deshalb sollst Du den Raum mal mit euren Möbel möblieren - dann siehst Du wie knapp es wird.
 

rblume

Mitglied
Beiträge
7
AW: Wohnküche im Neubau für bis zu 4-köpfige Familie

Hallo wieder mal!

Ich habe deinen Tipp befolgt Nico-Nofret, und siehe da, die zweite Zeile kann tatsächlich nicht funktionieren wenn zwischen Sofa und Küche auch noch der Esstisch platz finden soll. Danke für diese Anregung.

Jetzt frage ich mich noch Folgendes, vielleicht hat jemand Erfahrung.

Wie praktisch ist ein Geschirrspüler fast direkt an der Wand (mit Passleiste natürlich)? Da kann man ja nur von zwei Seiten dazu? Der KP meinte, es könnte auch ein Vorteil sein, wenn man den Geschirrspüler in der Mitte des Raums einplant, muss man immer darum herummanövrieren wenn offen. Aber außer zum Ein- und Ausräumen wird er ja nicht offen stehen? Ratlos!

In welcher Höhe muss man bei 70 cm Arbeitsplattentiefe und 92 cm Höhe die Oberschränke montieren, sodass man gut darunter spülen kann? Wäre selbst 170cm groß, der Liebste 180. Gibt es da Erfahrungswerte?
Hat jemand Erfahrung mit 80cm Tiefe der AP?

Die Kühlschrankauswahl macht auch Probleme! Nämlich soll er möglichst klein sein, um keine unnötige Energie zu verschwenden. Ich stamme aus einem Haushalt, in dem viel in der Vorratskammer außerhalb des Kühlschranks gelagert wurde (von Marmeladen, Butter bis hin zu Eiern und Gemüse) und gedenke, dies ähnlich zu machen. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich mich nicht in dem Moment dafür verfluchen werde, in dem der erste Nachwuchs seinen Brei nicht aufgegessen hat und im Kühlschrank partout kein Platz mehr dafür ist.
Zwei bis vier Personen brauchen wie viel Platz, wenn Gemüse und Obst außerhalb des Kühlschranks lagern? können 108 cm / 130 l ohne Gefrierfach reichen?

Lieben Gruß, danke schon mal im Voraus!

RBlume
 

Küchenmaus68

Mitglied
Beiträge
135
AW: Wohnküche im Neubau für bis zu 4-köpfige Familie

Oh Gott, so ein Mini-Kühlschrank. Ich habe zwischenzeitlich ein 178 cm Kühlschrank mit Biofresh und ohne Gefrierfach, da ich eh nicht brauche, da ich ja noch einen Gefrierschrank habe. Ich möchte keinen cm missen. Alleine die Biofresh Schubladen sind super. Da ich nur einmal wöchentlich einkaufen gehe, passt alles Gemüse dort rein und ist selbst eine Woche später noch frisch. Wenn Du aber gerne öfters die Woche einkaufen gehst, könnte Dir ein kleiner Kühlschrank reichen. Aber bedenke bitte, dass Kinder auch mal größer werden und die einzulagernde Mengen einfach größer werden.
 

rblume

Mitglied
Beiträge
7
AW: Wohnküche im Neubau für bis zu 4-köpfige Familie

Hallo!
Also ich hab erlebt, wie wir - 5-Personen-Familie mit einem 98cm Kühlschrank (ohne Gefrierfach, dafür 2 Riesengefriertruhen) auskamen, aber da spielt auch eine Rolle, dass es diese Vorratskammer mit mit dicken WÄnden und Nordorientierung gab, in der der Großteil der Nahrungsmittel auch kühl genug stand. Obst, Gemüse, Eier und Milch kamen täglich frisch vom draußen, darum eher einfache Vorratshaltung. So kanns jedenfalls gehen.

Ich denke, ich kaufe eher häufiger ein, stimmt. Danke für deinen Input!
 
Bodybiene

Bodybiene

Premium
Beiträge
5.728
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
AW: Wohnküche im Neubau für bis zu 4-köpfige Familie

Was die Spülmaschine angeht:
Ich habe meine Spülmaschine am Ende der Zeile und finde es gut. Bei manchen Koch- und Backorgien lass ich sie offen stehen um immer alles gleich rein schmeißen zu können. Selbst mit schmierigen Händen.
Warum sollte ich von 3 Seiten dran kommen müssen? Ich kann ja eh nur von einer Seite gleichzeitig einräumen. Es sei denn man tanzt gerne zur sportlichen Ertüchtigung drum herum.

Kühlschrankgröße:
Wenn Kinder größer werden wirst du es schnell leid jeden Tag einkaufen zu müssen weil die 4 Joghurt für die im KS Platz ist schon wieder alle sind. ;-)

LG
Sabine
 
Tara

Tara

Premium
Beiträge
3.260
Wohnort
Am schönsten Ort der Welt
AW: Wohnküche im Neubau für bis zu 4-köpfige Familie

Hast du mal ausgerechnet, um wieviel höher die Stromrechnung pro Jahr wird, wenn du den nächstgrößeren Kühlschrank nimmst?

Mir wär der auf jeden Fall zu klein, zumal wenn ihr noch Zuwachs plant.
 
Angelika95

Angelika95

Mitglied
Beiträge
4.541
Wohnort
bei HH
AW: Wohnküche im Neubau für bis zu 4-köpfige Familie

Und im Neubau ist auch ungeheizter Abstellraum selten kalt genug für Butter, Gemüse... in unserer Kammer kann man z.B. nur kleine Mengen Kartoffeln und Zwiebeln lagern, weil die schnell keimen.
Wenn man Energie sparen will, dann kann man darüber nach denken, ob man unbedingt ein Eisfach im Kühli braucht, denn die Kühlis ohne verbrauchen deutlich weniger und das bei ansprechender Größe, wir haben auch einen 180-er ohne und der verbraucht deutlich weniger, als der Alte, Kleine mit TK-Fach.

GSP habe ich auch in der Ecke und man kommt überall gut ran, weil man eben so wie so nur von einer Seite zur Zeit ran kann ;-) und sie wird nicht zur Stolperfalle!

Ich würde hier auch eher zum L tendieren, wie von Nice vorgeschlagen.
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Wohnküche im Neubau für bis zu 4-köpfige Familie

IMHO ist der GSP am Rand ideal aufgehoben;
Ich habe 80cm tiefe APL und liebe diese inkl. meiner übertiefen Unterschränke. Je nach Hersteller sind die Unterschränke auf 70 bzw. 75 tiefe APL ausgelegt - man müsste mal die L-Küche durchplanen um zu sehen, welche APL-Tiefe optimal aufgeht.

In Deinem Neubau wird die Speisekammer maximal 2-3° kühler sein, als der Rest des Hauses - ausser ihr buddelt euch einen extra Erdkeller im Garten ;-). Die energiesparenden modernen Häuser sind nach aussen dick isoliert. Ich habe das grade mit unserem Haus erlebt, in dem wir früher einen kühlen Kellern hatten; seit der Renovation und der Aussenisolation des Hauses (inkl. der Grundmauern, aber noch der neue offene Erdboden) ist der Keller auch auf ca 20° - Sommers wie Winters - auch wenn das Fenster IMMER offen steht.

Moderne Kühlschränke sind ebenfalls dick isoliert. Den meisten Strom verbrauchen sie, wenn sie unkontrolliert sinnlos geöffnet werden man vor dem offenen Kühlschrank nachsinnt, was man nun benötigt.
 

Mitglieder online

  • Elba
  • coja
  • Schreinersam
  • bibi80
  • capso99
  • Lianste
  • matole

Neff Spezial

Blum Zonenplaner