1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Warten Wohnküche für Traumhaus

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Strandparty, 1. Dez. 2014.

  1. Strandparty

    Strandparty Mitglied

    Seit:
    9. Sep. 2014
    Beiträge:
    223

    Wir haben ein Traumhäuschen an einem privaten See gekauft, wo wir nächstes Frühjahr hinziehen werden. Die neue Küche werden wir als Lebensraum nutzen. Das heißt, das meiste Leben wird sich in der Küche abspielen. Küche und WZ haben einen Blick auf den See, in der Küche sieht man ihn durch die beiden Dreieck-ähnlich angelegten, bodentiefen Schiebetüren. Küche und WZ bleiben getrennt, werden aber durch einen wasserdampfabsorbierenden Pseudo-Kamin (Durchsichtkamin) verbunden sein, der im Sommer Kaminstimmung ohne Wärme erzeugen soll. Im WZ steht zudem ein richtiger Kaminofen. In der Küche möchten wir keinen richtigen Kaminofen mehr haben.

    Wir sind zu zweit, es sind keine Kinder geplant.

    Grundriss des Erdgeschosses:

    [​IMG]


    So sieht die aktuelle Küche mit kleiner Kochinsel in dem Haus aus:

    [​IMG]


    [​IMG]


    Der SbS steht zwischen der Tür zum HWR und der Tür zum Flur:

    [​IMG]


    Dreiecks-Schiebetüren:


    Thema: Wohnküche für Traumhaus - 312550 -  von Strandparty - Küche.jpg

    An der Wand zwischen Küche und WZ steht derzeit ein Kaminofen zum Kochen und Braten:


    Thema: Wohnküche für Traumhaus - 312550 -  von Strandparty - Kaminofen Küche.jpg

    Unsere neue EBK soll komplett anders werden! :-D

    Derzeit geht die Abluft direkt nach draußen (in Decke eingegossen), aber unsere Kochinsel wird künftig ganz anders stehen. Daher riet unser KFB, dass wir eine gute und leise Umlufthaube nehmen, statt in fast der halben Küche die Decke abzuhängen. Die Wahl fiel dann auf die Berbel Skyline mit Liftfunktion.

    Das Haus ist erst 8 Jahre alt, wir werden allerdings im gesamten EG (und somit auch in der Küche) neue Fliesen (graue Betonsteinoptik in 60x60cm) und neue, weiße Türen machen. Türanschlag ist variabel, mein Mann möchte, dass die Türen Richtung Flur und HWR den gleichen Anschlag haben, damit es einheitlich aussieht. Er möchte diese beiden Türen gerne so, dass sie in die Küche aufgehen, damit die Türen mit dem eingebauten KS/Gefr.S eine Linie bilden... Wie sehr ihr das? :-)

    177cm-KS, 177cm-GS und hoher Apothekerschrank werden laut jetziger Planung in die Speisekammer eingerückt, damit wir in der Küche mehr Platz haben und die Kochinsel ca. 280 cm breit und vor allem ca. 100 cm tief werden kann.
    Die Kochinsel ist laut jetziger Planung zudem gedreht, so dass wir beim Kochen einen Blick auf den See haben werden, siehe:

    [​IMG]

    (Die linke Tür, aus Flur, ist falsch eingezeichnet, sie ist weiter rechts).

    Der Tisch wird vermutlich um 90° gedreht werden, so dass die lange Tischseite an der anderen Schiebetür entlang steht.
    Der Tisch wird ein rustikaler Tisch (200 x 100 cm), mit einer Oberfläche aus alten Eichenbalken, mit Rissen, Astlöchern, etc. Er bildet den Kontrast zu der schlichten Küche.

    Wir mögen keine Fliesenspiegel, daher wird es vermutlich eine Glasnischenwand an der langen Seite (Fenster) geben.

    Am Tisch wird dauerhaft eine moderne 3er-Bank (2 Meter lang) und gegenüber 2 Drehsessel stehen:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    So können 4-5 Personen locker Platz finden.
    Wenn Besuch kommt, stellen wir weitere Stühle hinzu.
    Die Farbe der Bank und Stühle wird ein creme-weiß, also etwas dunkler (und freundlicher) als die Fronten der EBK. Bank und Stühle sind schon bestellt.

    Backofen mit Mikrowelle und Backofen mit Dampfgarer werden nebeneinander in der Kochinsel unter dem Kochfeld angebracht sein.


    Hier einige Planungsbilder:

    Blick von den Schiebetüren aus:

    [​IMG]

    Erkläung:
    Rechts steht derzeit der Kaminofen, bei uns kommt da eine Sitzbank vor unseren Durchsichtkamin hin. Diese Sitzbank besteht aus 3 Schüben mit je 80cm (diese sind als einzige Systemat-Linie) und werden Getränkeflaschen beinhalten.
    Dadrauf kommt dann eine weiße (!) APL mit Lammfell, Sitzkissen, o.ä. Gesessen wird da aber eher nicht.
    Darüber kommen Nischen für Deko und Lichtspiele.

    Die linke Küchenzeile ist fast 4 Meter lang.
    Darein kommt die Subway XL 60 von V&B in weiß mit Blümchen-Deko :-) Die haben wir in der aktuellen Küche (in unserem jetzigen Haus) auch drin. Ich liebe sie, weil auch Backbleche reinpassen. Ebenso werden wir erneut die BLANCO Semi-Profi-Armatur in Edelstahl matt nehmen.

    Links neben der Spüle kommt der GSP, rechts neben Spüle ein Mülleimer-System (MUPL). Ob wir dort 2 kleine und 2 große Mülleimer nehmen, oder diesen Schrank in 2 (innere) Auszüge unterteilen, wo dann im oberen Auszug 2 kleine Mülleimer und 1 großer (für Altpapier) und darunter dann ein separater Schubkasten ist, wissen wir noch nicht. Wenn wir es durchgängig mit einem Mülleimerschrank und somit 2 kleinen und 2 großen Einsätzen machen, dann würde der gelbe Sack mit reinkommen. Aber da bin ich noch nicht ganz zufrieden, denn solch ein Müll in der Küche? Auf der anderen Seite sammeln wir da ja auch Biomüll, der stinkt am schnellsten. Ich weiß, dass hier die Meinungen eher gegen gelben Sack in Küchenschrank sind, aber wenn da ein Deckel drauf ist, warum dann nicht? :-)

    Auf diese Zeile kommen Wasserkocher, kleine Nespresso-Maschine, Thermomix und Stand-Küchentuchabroller, sonst nichts. Ich habe die Sachen lieber IM Schrank als oben drauf.

    Die Anordnung der Griffe ist noch etwas fragwürdig für uns, war aber erstmal unsere (!) Vorstellung... Der KFB sah es etwas anders, denn er wollte gerne Pseudogriffe auch an Schränken, wo nix zum Ziehen ist. Und das finde ich doof. Ich bin ein ehrlicher Mensch, also soll es Griffe auch nur dort geben, wo man auch wirklich ziehen kann. :-D Maximal unter der Spüle darf ein Pseudogriff hin. Aber so sicher sind wir uns bei der aktuellen Anprdnung der Fronten nicht, auch wenn diese 4 Meter man nicht wirklich am Stück sehen wird, denn entweder ist Tisch oder Kochinsel davor.

    Über die Zeile kommen 4 Hängeschränke mit Auszug nach oben, haben wird derzeit in unserem aktuellen Haus auch. Links und rechts von ihnen soll etwas Platz sein, so dass wir mit etwas Farbe diesen "Kasten" etwas hervorheben und schwebend wirken lassen können.

    In die Rückseite der Kochinsel kommen Küchenmaschine, Getreidemühle, Weinregal (im Schrank), Kochbücher, etc.

    Meinem Mann waren so viele Stangengriffe zu viel, ich mag mich hingegen mit so vielen kurzen Griffen, wie wir benötigen, nicht anfreunden. Nach langem Hin- und Herüberlegen und viel Lesen hier im Forum haben wir uns dann auch gegen eine grifflose Küche entschieden: Viel mehr Putzaufwand bei bedeutend weniger Stauraum. Pseudo-grifflose Küchen finden wir unpraktisch im Greifen. So werden es nun aufgesetzte Griffe in Edelstahl matt werden. Die Wand mit dem KS und Gefr.-S wird eventuell Stangengriffe bekommen, da 2 Geräte mit je 177cm Höhe ordentlich Kraft zum Öffnen benötigen.


    Die angesprochene Aufbewahrung für Getränkekisten in der Frontansicht:

    [​IMG]

    Die unteren Schränke werden aber wie beschrieben Auszugsschränke.
    Rechts drüber wird der Durchsichtkamin, links drüber eine Nische, da diese Wand aufgedoppelt wird.

    Blick von Kühlschrank in Küche:

    [​IMG]

    Die beiden Backöfen sind 45cm hoch und werden nach oben rutschen, d.h. die obere Schublade entfällt. Unter den Backöfen wird es dann je einen Auszug geben.

    Die Farben sind noch völlig willkürlich. So viel grün wird es nicht geben!
    Aaaaaaber: In unserem aktuellen Haus haben wir eine G-förmige Küche mit kleinem, halbhohem Tresen aus APL und weißen Hockern. Farbe: hochglanz weiß, Häcker Classic, mit Stangengriffen. Die grüne Wandfarbe ist der Eyecatcher:

    [​IMG]

    ...und gerne möchten wir mit diesem dezenten warmen Grün oder aber mit einem schlammbraun (mit Graustich) farbliche Akzente in der neuen Küche setzen. Bzgl. Farbe sind wir aber noch völlig ratlos.

    Die Arbeitsplatte soll beige/bräunlich werden, aber in Steinoptik (als Kontrast zu rustikalem Echtholztisch und zu den grauen Fliesen). Vermutlich wird sie nur maximal 2 cm dick sein, evtl. als Granitplatte. Die kostet uns ca. 1.000,- Euro mehr, und daher grübeln wir noch, denn die Küche wird eh schon teurer als mal angedacht. ;-)

    Was ist uns wichtig?
    - Viel Arbeitsfläche
    - Viel Stauraum: Es sollen möglichst alle Küchenutensilien in der Küche verstaut sein.
    - Verwirklichung des Lebensraums, d.h. gemütlich, die Küche strahlt Ruhe und Charme aus, ist dabei aber trotzdem funktionell, denn wir wollen ja trotzdem gerne drin kochen :-)
    - Leise Geräte
    - Blick auf den See
    - Man kommt rein und fühlt sich gleich wohl! :-)

    Kostenrahmen:
    - EBK inkl. Geräte maximal 25.000,- Euro
    - Tisch, Bank und Stühle ca. 5.000,- Euro

    Unsere Fragen:
    - Was haltet ihr von der bisherigen Planung?
    - Wie würdet ihr die Fronten und Griffe an der 4-Meter-Wand anordnen?
    - Wie würdet ihr es farblich gestalten?
    - Gibt es etwas, was Euch stört?


    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?:
    Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 165 und 185
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 87
    Fensterhöhe (in cm): 48
    Raumhöhe in cm: 247
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Eigenständiges Gerät bis 178 cm Höhe
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Nein
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 90
    Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 4 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 200 x 100, rustikaler Holztisch (alte Eiche) als Kontrast zur schlichten Küche
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Lebensraum: Zum Essen, zum Zugucken beim Kochen, zum Reden, Wein trinken, klönen, für uns und unsere Freunde, Zeitung lesen, und und und...
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Obstschale, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Toaster, Handrührgerät, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer), Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
    Gerne warm, gerne Menüs, manchmal aufwendiger, sehr unterschiedlich.
    Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Sowohl als auch. Vor allem sollen die Gäste dabei sein.
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Noch mehr Stauraum und noch mehr Arbeitsfläche. Die neue Küche soll in erster Linie ein Lebensraum werden.
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Häcker Classic
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Neff: Induktion. Miele: KS, DGC und Backofen. Siemens oder Bosch: Gefrierschrank. Dunstesse: Berbel Skyline
    Preisvorstellung (Budget): bis 25.000,-

    -------------------
    Im Threadverlauf hinzugekommen:
    Gesamtgrundriss korrigiert wg. Tür WZ-Küche

    [​IMG]

    Exakt vermaßter Küchengrundriss:

    [​IMG]
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Dez. 2014
  2. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.836
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Hallo Hausstrand, herzlich Willkommen im KF! :welcome:

    ...zunächst mal, das Haus gefällt mir, besonders die Tischecke mit dem Blick zum See, stelle ich mir klasse vor! *top*

    Ihr habt euch auch schon sehr viele Gedanken über die Küchenplanung gemacht. *top*
    Ob ich alles so umsetzen würde, weiß ich noch nicht, dafür müsste ich mich erst genauer mit der Planung beschäftigen. Was mir aber auf den 1.Blick auffällt, das Kochfeld ist sehr weit von der Spüle entfernt... Das würde ich ändern, sonst rennt ihr euch die Hacken wund. ;-) Zudem gibt es in der großen Küche, keinen hochgestellten GSP, das ist schade.

    Das größte nogo ist aber der DGC und MikrowellenBO unter der APL. Bei einem 45er Gerät ist der Winkel zum hineinschauen schon recht klein, ihr müsst euch dafür tiefer bücken, als bei einem 60cm hohen BO. Noch schlimmer wird die Bedienung des DGC. Du musst ihn nach jeder Benutzung mit Dampf, trockenwischen. Zudem ist der DGC von Miele etwas heikel zum Reinigen... Ich weiß ein Liedchen davon zu singen. ;-)
    Das erste Jahr geht es noch super, aber von da an muss man sich damit abfinden, dass einige Sprenkel nicht mehr zu entfernen sind. ...zumindest nicht mit sanften Mitteln. Je nachlässiger man mit der Reinigung ist, um so schlimmer wird. Das heißt, du musst ständig auf dem Boden knien um den DGC zu reinigen. Der Reiniger von Miele ist teuer und hilft leider nur wenig bis gar nicht.
    Nicht das ein falscher Eindruck entsteht, ich möchte meinen DGC nicht missen, funktionell ist das ein super Gerät! *kiss*

    ...der BO mit Mikrowelle von Miele hat keine Pyrolyse, auch da wirst du dich zum reinigen niederknien müssen.

    Würdest du den Küchengrundriss bitte noch als pdf einstellen, damit man die Zahlen besser lesen kann. Dann können wir den Raum im Alnoplaner einmal nachbauen und die Planung ggf. optimieren.
     
  3. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.514
    Hallo Hausstrand,
    Herzlich Willkommen hier :welcome:

    Also ich persönlich finde den Gelben Sack in Reichweite sehr wichtig. Der kommt sowieso schnell in die Garage (Ich nutze das "Sack in Sack-System"). Von daher finde ich das absolut i.O.

    An dieser Wand könnte ich mir aber auch gut eine ca. 120 cm hohe Möbel-Front mit den Einbau-Heißgeräten vorstellen.
    Das mit dem Kamin sieht sicherlich stylisch aus, mir wäre aber ein höherer Einbau einfach wichtiger. Unten könnten dann ja die Getränkekisten stehen und es gäbe doch einiges mehr an Stauraum.
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    Und, es wäre gut, im Grundriss mal einzutragen, wo aktuell das Abluftloch in der Decke ist und wo aktuell (von/bis) der Wasseranschluß sitzt. Vielleicht auch mal einzeichnen, welcher Teil der großen Fenster sich jeweils zum Öffnen schieben läßt. Terrasse wird ja vermutlich links der Küche liegen - oder?

    Wg. der Heißgeräte, das sehe ich genauso wie Conny, das ist sehr unbequem. Und auch der Weg Spüle/Kochfeld. Er ist weit und auch noch um die halbe Insel herum.

    Und, ich glaube noch niemand der Regelmäßig-Poster hier hat sich gegen gelben Sack-Müll in der Küche ausgesprochen, ganz im Gegenteil .. immer eher dafür, damit man nicht für jedes Teil irgendwo anders hin muss.

    Auch wäre es gut, die Ecke unten links und den Platz der Speisekammer im HWR noch genau zu vermaßen.

    Warum muß von Küchenseite überhaupt ein Zugang in den HWR sein? Wg. dem Außenzugang vom Stellplatz? Was wird mit dem Rest der Speisekammer passieren? Abriß und Zuschlag zum HWR? Was aus Küchensicht wird im HWR gelagert?

    [​IMG]
     
  5. Strandparty

    Strandparty Mitglied

    Seit:
    9. Sep. 2014
    Beiträge:
    223
    Schon so viele Antworten, ihr seid so lieb! *kiss*

    Conny, Deine Küche bewundere ich schon seit Monaten! Ich möchte es zwar bei uns moderner haben, aber Deine verarbeiteten Kniffe etc. finde ich einfach klasse!

    Und Magnolia, Deine Küche hatte ich vor paar Wochen auch schon sehr ausgiebig analysiert und fand sie sehr gelungen: Viel Arbeitsfläche, schöne Farbkombination, sehr ruhig und stimmig, dabei trotzdem sehr knifflig! Klasse!


    Mir fiel auf, dass ich bei dem gestrigen Hochlade-Marathon den falschen Grundriss hochgeladen habe! Ich habe einige Bilder mehrfach hochladen müssen, bis das System sie annahm (bzw. ich begriff, wie es hier funktioniert :rolleyes: ), so dass ich wohl beim letzten Versuch den falschen Grundriss genommen habe.

    Der hier ist richtig:

    [​IMG]

    (Liebe Kerstin, wie kann ich diesen Fehler in meinem ersten Beitrag korrigieren? Ich sehe keinen Bearbeiten-Button mehr.)

    In dem Grundriss seht ihr, dass die Tür zum WZ ganz woanders sitzt, so dass wir dort eine schöne, längere Wand haben.

    Im Anhang findet ihr nun den vermaßten Grundriss. ;-)
    Und bei Erstellung dessen kam raus, dass mein Mann und ich ein Missverständnis hatten, denn ich dachte, die Türen planunten sollen IN die Küche aufgehen, aber er meinte, dass sie AUS der Küche aufgehen (was mir auch viel, viel lieber ist und meine eine Frage aus dem ersten Beitrag nun erübrigt...)
    Der Anschlag der Tür Küche-WZ ist egal, derzeit geht sie in die Küche (Richtung Heizkörper) auf.

    Die Schiebetüren öffnen sich wie folgt:

    [​IMG]


    Die Elemente ragen ca. 2,60m aus dem Haus raus, aber wenn man das grüne Element vor das rote schiebt, dann verliert man gut 10 cm. Hinzu kommt der Schiebegriff an sich. Daher haben wir in der Küchenplanung mit ca. 2,40m gerechnet, damit wir auf der sicheren Seite sind.
    Der planobenlinke Ausgang hat ein Schiebe-Fliegengitter und wird daher am meisten genutzt werden. Vor den planobenrechten Ausgang kommt dann die Sitzbank und parallel dazu der Esstisch


    Unsere Küche ist groß, so dass Laufwege unvermeidbar sein werden, vor allem, wenn wir viel Arbeitsfläche wünschen, oder?
    Ich mag es z.B. nicht, wenn die Spüle direkt neben dem Herd ist, ich benötige dazwischen mind. 1 Meter Fläche (im aktuellen Haus haben wir ca. 2 Meter Fläche dazwischen und 1,5 Meter direkten Laufweg).
    Wichtig ist mir vor allem auch viel Symmetrie, damit die Küche eine gewisse Ruhe ausstrahlen kann, eben weil es unser Hauptraum wird.

    Wenn der BO/DGC an die Kaminwand kommt, dann ist der Weg zur Spüle noch weiter als vom Kochfeld. Ich persönlich finde das aber überhaupt nicht schlimm! ;-)

    In unserer aktuellen Küche (im jetzigen Haus) ist die KS/GS-Kombi sehr weit vom Rest weg (von Herd und Spüle je über 3 Meter), Optik war uns wichtiger als Effizienz, und das haben wir auch nicht bereut.

    Auch in der neuen Küche sind z.B. KS/GS ideal am Kochmittelpunkt, aber weit vom Tisch weg. Einen Tod müssen wir halt immer sterben, wenn die Küche bzw. das Haus so groß sind. Wir werden eh viel laufen müssen, wenn man sich mal den Grundriss anschaut (und oben geht es genauso großzügig auf 2 Stockwerken weiter), aber das hält hoffentlich schlank. ;-)

    Über den DGC/BO haben wir schon viel gegrübelt. Ich persönlich hätte ihn auch gern höher, vor allem weil er mit nur 45 cm Höhe schlechter einzusehen ist, wie ihr schon richtig sagt. Bei unserer aktuellen Küche haben wir bewusst keinen hochgestellten Backofen genommen, weil es die Küche optisch viel kleiner gemacht hätte. Unser KFB hatte uns damals davon abgeraten und Recht behalten! Aber bei einem kleineren (flacheren) Gerät ist das schon ein Unterschied.

    Ich habe gestern (nach Euren Hinweisen) noch laaaaaaange wegen dem BO/DGC gegrübelt. Wir werden ja die nicht tragende Wand zwischen Küche und Speisekammer öffnen. Und wir werden die tragende Wand zwischen WZ und Küche (bisher nur für den kleinen Kamineinsatz) öffnen und von beiden Seiten aufdoppeln: Im WZ werden ca. 20 cm per Leichtbauweise aufgedoppelt, in der Küche ca. 10 cm, so dass die Wand künftig 40 cm stark ist (aber nur zwischen WZ-Küche-Tür und Anfang der schrägen WZ-Wand und auch nicht deckenhoch, sondern nur ca. 2 Meter hoch). Im WZ verschwindet in dieser aufgedoppelten Wand der Fernseher hinter einer Schiebetür, so dass vom Wohnzimmer aus entweder nur Kamineinsatz oder nur Fernseher zu sehen sein werden. Aus der Küche wird dieser Kamineinsatz dauerhaft zu sehen sein.

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|.

    Nun habe ich mir gedacht, dass man ja einen kleinen, 1,20m breiten Hochschrank, ca. 1,20m bis maximal 1,40m hoch, an diese Wand bauen könnte und zwar in die Wand rein, so dass er nur noch 40 cm (oder evtl. 50 cm) raussteht und direkt an der Küchen-Flur-Tür beginnt. Rechts davon ginge mit ca. 50 cm Tiefe die bisher geplante Bank weiter, worüber der Kamineinsatz sitzt.


    Wir hatten auch sehr lange überlegt, ob wir die Wand zwischen WZ und Küche vollständig oder anteilig öffnen. Wir gingen dann dazu über, sie geschlossen zu lassen, da ansonsten der Raum gigantisch groß wird (ca. 75m²). Aber vielleicht gibt es im Rahmen Eurer Einflüsse (vor allem BO/DGC an diese Wand) eine Änderung? Wichtig ist halt, dass auf der anderen Seite der Fernseher (an der Wand zur Küche, aber aus WZ guckend eher rechts Richtung schräge Wand, auf Höhe des Kamineinsatzes) noch angebracht werden kann und der Kamineinsatz (Traum meines Mannes *kiss* ) integriert wird.


    Hier zur Veranschaulichung 2 Bilder, wie das Wohnzimmer vermutlich eingerichtet sein wird.
    Daran erkennt man das Zusammenspiel des Kamins mit dem Fernseher etwas besser:

    [​IMG]



    [​IMG]



    Wegen gelben Sack in der Küche war dieser Thread für mich sehr inspirierend.
    Dort in Beitrag 4 (von Magnolia eingestellt) sieht man das, wie wir es gern lösen würden - und auch die Kritik. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass wir genau diese Lösung umsetzen werden.


    Die Speisekammer hat innen 1,47 m Breite, wir werden ihn aber nochmal ganz genau ausmessen, wenn wir nächste Woche dort sind. Es wird somit noch der Putz abgeschlagen, damit der KS-/GS-/Apothekerschrank mit 1,50 m Breite reinpasst. Den Apothekerschrank hat der KFB reingeplant, wir hätten ihn nicht genommen, aber mittlerweile gewöhne ich mich an den Gedanken. ;D

    Wir haben auch lange überlegt, ob wir die Tür Küche-HWR entfernen, zumal alles Küchenrelevante in die Küche soll (weil sie eben so groß ist). Wir müssen aber bedenken, dass das Haus sehr groß ist und entsprechend die Laufwege. Derzeit kann man wunderbar in allen Räumen (außer Garderobenraum und Gäste-WC) in der Runde laufen.

    Wir werden das Haus meist von der Haustür aus betreten, den Carport neben dem Haus werden wir vermutlich weniger nutzen: Langfristig soll da unser Oldtimer drin stehen und wir bauen davor eine neue Doppelgarage oder Doppelcarport. Im HWR wird anstelle der aktuellen Dusche (planobenrechts) vermutlich eine Hundedusche entstehen. Zudem wird im HWR eine schlichte weiße IKEA-Zweitküche reinkommen, wo u.a. das Hundefressen zubereitet wird und dreckige Schuhe gewaschen oder Putzeimer ausgespült werden: Als Küchenzeile dort, wo jetzt das Waschbecken eingezeichnet ist - auch wenn das Waschbecken derzeit neben der Dusche ist. Unser neues Waschbecken (als Spüle mit herausziehbarer Brause) kommt dann dort, wo derzeit die Waschmaschine eingezeichnet ist (planuntenrechts).

    Der HWR wird im Gegensatz zu allen sämtlichen HWRs keine Rümpelkammer werden! Im aktuellen Haus haben wir einen Vorzeige-HWR: Viele IKEA-Hochschränke, alles geschlossen, schlicht weiß, der Raum ist dadurch immer 1a ordentlich und wirkt dadurch schön edel. So wird der neue auch. Es wäre also keineswegs schlimm, wenn die Tür zum HWR mal offen stünde, denn unser jetziger HWR ist seit Jahren ein Prunkstück und der neue wird es auch. ;-)


    Rest der Speisekammer wird stehen bleiben. Die Tür wird aber nach außen (in den HWR) aufgehen. In die Speisekammer kommen dann vermutlich 2 IKEA-Hochschränk, damit auch die "Speisekammer" (in welcher Funktion auch immer sie dann agieren wird) immer ordentlich aussieht.

    Ins HWR kommt evtl. das Altglas, auf jeden Fall Werkzeug, alle Putzutensilien, Staubsauger mit allem Zubehör, und alles rund um Post und Briefe, d.h. Kataloge, die tägliche Post, etc. landet alles im HWR und nicht in Küche oder Wohnzimmer - und all das schön in Schränken verstaut. Da wir einen (saudreckigen... *2daumenhoch* ) Hund haben, muss ich leider oft putzen.

    Was für uns eher ok wäre, wenn die Tür zum Flur wegkommt, aber lieber ist uns, wenn beide Türen (planunten) drin bleiben.

    So, ihr Lieben, ich hoffe, ich habe nun nichts vergessen? *kiss*
     

    Anhänge:

  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    Upps ..

    Den Gesamtgrundriss Haus habe ich oben am Ende deines Beitrags angehängt. Das geht nach gewisser Zeit nur noch durch Moderatoren. Ich habe auch deine PDF-Datei in ein Bild gewandelt, hänge ich hier an und verlinke es im Eingangsbeitrag.

    ------------
    Zur Vormauerung .. habe ich das richtig verstanden? Das Fenster soll in etwa den Durchsichtkamin symbolisieren.
    Thema: Wohnküche für Traumhaus - 312792 -  von KerstinB - Hausstrand_20141202_Abstimmung Vorbau.jpg

    ---------------
    Zu den Türen .. eigentlich gut, wenn die Tür Flur-Küche nach außen aufgeht, es sollte dann aber eher eine Glastür sein .. denke ich... genauso zum Wohnzimmer fände ich auch gut.

    Und, wenn ihr so ordentliche HWR-Menschen seid, könnte auch dorthin eine Glastür. Die können ja alle satiniert sein, aber dann knallt man keinem die Tür vor den Kopf.

    Ansonsten habe ich den Leergrundriss mal im Alnoplaner angelegt.
    Die Aussparung in der Speisekammer habe ich schon vorgenommen, aber, ob ihr die auf 150 cm bekommt? Ich habe sie jetzt mal mit 147 cm reingenommen.

    Unter der Decke habe ich mal den bisherigen Abluft-Abgang symbolisiert und rechts am Fenster die aktuelle Position des Wasseranschlusses.

    Thema: Wohnküche für Traumhaus - 312792 -  von KerstinB - Hausstrand_20141202_Leergrundriss.jpg
     

    Anhänge:

  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    So, jetzt habe ich mich mit dem Küchenplan-Grundriss mal etwas beschäftigt.
    [​IMG]

    Die Planung hat auch ein paar Mängel.
    • Durchgang links der Insel sieht nach ca. 70 bis 75 cm aus.
    • Wenn der Tisch gedreht wird mit Bank, dann wird rechts planoben am Ende der Zeile sehr eng .. auch im Durchgang
    • Weg Spüle / Kochfeld
    Habt ihr das schon mal anders geschoben?
     
  8. Strandparty

    Strandparty Mitglied

    Seit:
    9. Sep. 2014
    Beiträge:
    223
    Hallo Kerstin, die Vormauerung sieht so aus, wie in Deinem Bild.
    Hast Du mein Bild im 1. Beitrag hierzu gesehen? Da war eine grüne Wand mit Kamin eingezeichnet. Aber im 1. Beitrag waren ja auch so viele Bilder. :rolleyes:

    Bzgl. Glastüren sind wir noch am überlegen. Satinierte Türen hatten wir auch angedacht, aber können uns nicht recht entscheiden. Da wir insgesamt fast 20 neue Türen benötigen, achten wir auch auf die Kosten. Aber ich werde Deinen Tipp auf jeden Fall mit aufnehmen, danke!

    Der Durchgang links hat ca. 80cm, allerdings hat man rechts die Kochinsel und links nur kniehohe Schränke. Da wir ein 90er-Kochfeld haben, ist uns wichtig, rechts und link davon noch Arbeitsfläche zu haben.

    Den Esstisch haben wir andersrum bereits eingezeichnet. Ich schick mittags mal ein Bild.

    Wir hatten andere Pläne gemacht, z.B. auf der Spülenseite rechts und links einen kleinen oder auch großen Hochschrank dran, aber sah alles doof aus. Gerade, durchgezogene Linien wirken ruhiger.

    Wenn Du andere Ideen hast, dann gerne her damit!
     
  9. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.836
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Habt ihr euch Johaenes Küche schon angeschaut? In der Art könnte man eure Wandzeile auch planen...
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    So, ich habe jetzt erstmal die vorgeschlagene Grundplanung genommen und ein paar Änderungen eingefügt.

    Wenn ihr den HWR sowieso recht aufgeräumt habt und ihn sowieso etwas anders einteilen wollt, dann würde ich die Hochschränke anders verteilen.

    • Kühlschrank und hochgebaute GSP neben der Zeile in eine Nische packen. Auf HWR-Seite bleibt noch Platz genug für die Hundedusche
    • dann in der ehemaligen Speisekammer beginnend einen Hochschrank für DGC und Backofen. Vorteil .. es könnten Produkte 2er unterschiedlicher Hersteller sein. Backofen könnte auch ein 60er Gerät sein und die Geräte sind hochgebaut.
    • Daneben noch einen 80er Unterschrank zum Abstellen und verstauen z. B. nicht so häufig benutzter Küchenteile.
    • Von HWR-Seite in der Ecke dann schon einen Stauraum-Hochschrank und von quasi Durchgangszimmer Küche/HWR noch einen tiefenreduzierten 80er Hochschrank für Vorräte. Innenauszüge wären hier gut.
    • Durchgang von Durchgangsraum zu HWR könnte eigentlich offen bleiben
    • Durchgang von Küche zu Durchgangsraum ... satinierte Glasschiebetür in der Küche laufend, damit nichts im Weg steht.
    Die Spülenzeile dann insgesamt 5 cm vorgezogen, damit der Wasseranschluß paßt. Von rechts, planunten, nach links:
    • 90er Auszugsunterschrank
    • 50er MUPL
    • 100er Spülenschrank
    • 50er Schrank für hohes
    • 90er Auszugsunterschrank
    • Hängeschränke nur 52 cm hoch, höher würde ich da nicht werden wollen.
    Die Insel dann gekürzt, Gesamtlänge incl. Wangen jetzt "nur" noch 250 cm .. damit wirken die Durchgänge großzügiger. An der Insel jetzt 2x90er und 1x60er ... alles im Raster 1-1-2-2 ...denn meine Frage, warum Häcker Classic mit dem nur 72 cm hohem Korpus, warum nicht Häcker Systemat mit dem 78 cm hohem Korpus?
    6 Raster - was heißt das?
     

    Anhänge:

  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    Und hier noch die Alnodateien.

    Da es mit Version 12b gemacht worden ist, konnte ich auch noch mit Wandfarben etc. spielen. Alnohilfe Kapitel 4.7
     

    Anhänge:

  12. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.238
    Ort:
    Bodensee
    Wird das nicht zu knapp mit der Bank vs. dem linken 90er Schrank in der Spülenzeile? Da gingen die Auszüge nicht ganz raus, sofern die Bank genau diese Ausmaße hätte bzw. bis zur Erker-Ecke stünde. :rolleyes:

    Ansonsten: *2daumenhoch* wo hast Du nur immer diese goilen Tapeten her?
     
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    Ja, das mit leicht zu eng meinte ich in Beitrag 7 schon ... Ich wollte halt den Grundvorschlag, den ich ja so schlecht nicht finde, mit meinen Verbesserungen präsentieren.

    Tapeten gibts bei Tapetenshop.de :cool:
     
  14. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.238
    Ort:
    Bodensee
    Das mit der Enge wird einem erst bei Deinem Grundriss richtig klar. Der oben gezeigte Archi-Plan hat mal wieder Puppenmöbel drin?
     
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    Na ja, der eine Plan ist ja vom Küchenstudio und da war der Tisch noch nicht gedreht. Das sollte aber wohl sein, damit eben die Hauptterrassenschiebetür auch besser nutzbar ist.

    Und, wirklich eng ist dann doch auch etwas anderes - oder?
    [​IMG]

    Ich weiß z. B. gar nicht, ob die angepeilte Bank wirklich auch 200 cm breit ist .. die könnte im Standard ja auch mehr Richtung Spitz planoben stehen. So wäre der Auszug oben rechts zu bedienen. Ansonsten sind in meiner Aufteilung immer mind. 80 cm Durchgangsbreite (Tischecke/Insel) ansonsten sogar mehr.
     
  16. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.238
    Ort:
    Bodensee
    Nee, ist alles ok im Küchenbereich.
    Der Esbereich sieht halt auf dem Alno-Grundriss auch an der Schiebetüre viel enger aus, als auf den Fotos und dem Archi-GR oben. Liegt wohl daran, dass Stühle und Bank nicht komplett druntergeschoben sind.
    Dabei dürfte doch der Tisch auch nicht viel größer sein mit den 2m, wie der Ovale oder? Ich würde den gar nicht drehen, sondern genauso hinstellen, wie oben der alte Tisch. Das sollte doch eigentlich hinhauen. Stühle auf der Fensterseite dann halt unterschieben und eher die auf küchenseite nutzen. So im alltag ohne gäste.
    Sieht so aus, als kämem man trotzdem mit ca. 60-80cm zwischen Stuhl/Tisch und Schiebetüre gut hin.
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    Nee, das würde mir auch ewig auf den Keks gehen, wenn der Tisch da zu sehr im Laufweg Terrasse steht.

    [​IMG]

    Die grünen Teile sind die zu öffnenden Schiebetüren und an der linken ist ein Fliegengitter integriert und dort liegt auch die Terrasse. Da würde ich auch freie Bahn haben wollen.

    Tisch ist 200x100 cm.
     
  18. Strandparty

    Strandparty Mitglied

    Seit:
    9. Sep. 2014
    Beiträge:
    223
    Conny, die Küche habe ich mir angesehen, vielen Dank für den Tipp!
    Ich finde sie bei Johaenes sehr passend und stimmig. Es ist symmetrisch und gradlinig, sehr schön! So mögen wir es.

    Wir hatten solch eine Lösung als erstes angedacht, aber mit dem Fenster sah es dann schnell aus wie "Kleiderschrank mit Fenster". Mir ist vor allem viel Arbeitsfläche wichtig, ich brauche beim Kochen Platz. Wenn man bei uns z.B. in dieser Küchenzeile am Fenster nur links und rechts je einen Hochschrank (fast raumhoch) nimmt und die Hängeschränke daran anschließt, dann wirkt das wie 2 Fenster. Offene Regale mag ich in Küchen nicht wirklich, ich habe alles gern in Schränken verstaut.

    Eine halbhohe Variante, die je einen der Backöfen drin hat, sieht wiederum bestimmt auch seltsam aus und zudem: Backofen direkt an der Wand ist doch kritisch wegen Dampfausstieg, oder?

    Kerstin, wow! *rose**rose**rose**rose**rose**rose*


    Ich finde es klasse, wie frisch und unbefangen Du an die Sache gehst und dabei um die Ecke denkst. Danke Dir tausend mal! Wir haben uns heute Deinen Grundriss schon x-mal durch den Kopf gehen lassen und gedreht und gewendet und sind schon ganz gagga. ;D

    Und Du kennst die aktuelle Küche schon so gut wie wir selbst, klasse!

    Wir kamen zu folgenden "Vetos" (Bitte nicht böse sein, Deine Arbeit ist hervorragend!)

    - Abzug der Gerüche und Dämpfe von den beiden BO ist im HWR nicht gewährleistet

    - HWR wird weniger geheizt werden als die Küche, d.h. die Tür muss im Winter meist geschlossen sein.

    - Keine Fußbodenheizung im HWR und wir laufen immer nur auf Socken oder barfuss, so dass das Bewegen im HWR gerade im Winter im "Küchenteil" (wo wir dann ja öfter reinmüssten) unschön wäre.

    - Zu wenig Stellfläche im HWR für andere Sachen: Der HWR ist zwar quadratmetertechnisch groß, aber leider wenig Wandfläche zum Stellen. Der Gefrierschrank, der bisher in Deiner Planung fehlt und der in die aus dem HWR zu bedienende Ecke rutschen könnte, blockiert Platz für andere Schränke, die eigentlich an dieser Wand stehen müssen.

    - Hinter der Tür Küche-HWR ist ein Heizkörper, siehe vermaßten Plan. Ob man den so einfach versetzen kann, müsste ich erfragen.

    - Angst, dass der Küchenteil im HWR zu dunkel wird.

    Uns gefällt zwar, dass die Hundedusche damit gleich eingemauert wäre, aber mit dem Rest können wir uns nicht recht anfreunden. Es sieht etwas so aus, als wenn man diese Küchenmöbel bei der Planung vergessen und dann dort "noch fix" eingebaut hätte. Bitte nicht böse sein, ja? :-[

    *rose**rose**rose**rose**rose**rose*

    Mit einem 50er MUPL kommen wir vermutlich bei 2 kleinen Mülleimern (Restmüll, Biomüll) und 2 großen Mülleimern mit je 35 Litern (Gelber Sack, Altpapier) nicht hin, oder?


    Die Hängeschränke wollten wir auch nur ca. 50 cm hoch machen, so wie derzeit in der aktuellen Küche auch.


    Wir haben Häcker Classic statt Systemat genommen, da Systemat bei dieser Küchengröße gleich ca. 3.000,- Euro teurer wäre. Wir haben seit über 4 Jahren eine Classic-Küche und sind sehr zufrieden.
    Da wir bei anderen Stellen nicht sparen wollten, mussten wir hier einen Abstrich machen, auch wenn das 6er-Raster natürlich schöner ist.Wir hatten mal mit 15.000 Euro für die Küche geplant und sind schon bei 25.000 Euro. :-[

    Die beiden Backöfen sind schon gekauft: Beide von Miele, je 45cm hoch, siehe 1. Beitrag.
    Genau genommen: DGC 5080 XL (Dampfgarer) und H 5080 BM (Backofen mit Mikrowelle, sind beides Ausstellungsstücke.


    Die Bank hatte ich im 1. Beitrag verlinkt. Dort sieht man sie mal.


    Kerstin hat recht, dass wir meist planoben links rausgehen werden.

    Daher war auch der Plan, die Bank mit dem Rücken an die planobenrechte Schiebetür zu stellen, Abstand zur Spitze ca. 30cm und zum rechten Fenster kaum Abstand. Die Bank wird also planobenrechts mit dem rechten Fensterrahmen aufhören und nicht überstehen. Die Bank hat genau genommen 2,04m Breite.

    Die Drehstühle sind dann auch die aus dem Link, diese werden somit nie unter den Tisch gestellt, sondern eher etwas davor, da man sie zum hinsetzen dreht und nicht schiebt. Sie sind zudem hunzen schwer, aber saubequem.

    Die Tapete gefällt mir auch sehr gut!

    Macht es vielleicht Sinn, die beiden BO planunten links an der Tür Küche-Flur beginnen und in die Bank vor dem Kamin auslaufen zu lassen? Oder vielleicht die Wand zum WZ ganz öffnen und mit Schränken und diesem offenen Kamin abzugrenzen?
    Angeblich ist die Berbel Skyline Haube sehr gut im Abzug. *kfb*
     
  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    Wo ist der denn in der küche gewährleistet .. bei Umluft? Ich habe noch nie die DAH angemacht, wenn ich meinen Backofen laufen lasse.

    Du hast gesehen, wie groß 35 l sind? Gelben Sack (60L) und Wasserkasten unterbringen?

    Zuwenig Stellfläche im HWR kann ich nicht verstehen. Ich habe mich in den Grenzen der ehemaligen Speisekammer aufgehalten.

    Und warum sollte die Tür zum HWR ständig offen sein? So oft oder auch so lange braucht man ja Backöfen nicht, die laufen ja auch ganz gut ohne einen ;-)

    Den Heizkörper im HWR kann man bestimmt verlegen, z. B. an die Rückwand des dann eingeschobenen Blocks Kühlschrank/GSP ... evtl. auch TK-Schrank und GSP wieder in die Zeile.

    Im Rahmen dessen, dass ihr die Fliesen aus der Küche entfernen wollt, könnte man auch noch die paar Fliesen ehemalige Speisekammer entfernen und da notfalls eine Matte elektrische Fußbodenheizung unter neue Fliesen legen. Die dann zeitgesteuert den Boden temperieren.

    DGC an der planlinken Wand .. das ist ja nun wirklich meilenweit von Wasser etc. entfernt und halte ich nicht für sehr praktikabel.

    In einem deiner Beiträge hast du auch noch geschrieben, dass ihr im HWR quasi eine Hundeküche installieren wollt. Was gehört da denn dazu? Da kann man ja vielleicht etwas kombinieren.

    Der sogenannte Küchenteil im HWR soll eigentlich nur dazu dienen, dass man Vorräte holt und den Backofen unsichtbar in angenehmer Bedienhöhe hat. Da installiert man einfach ein gutes Licht .. du sollst dich da ja nicht hinstellen und schnippeln.

    Ich halte es jedenfalls für eine Schnapsidee Geräte mit 45 cm Bauhöhe in Unterschrankkorpusse zu bauen ;-)

    Zum Preis .. die Möbelteile im Abstellraum würde ich aus einer Preiswertserie wählen. Die Insel habe ich gekürzt. Glasnischenrückwand ... da würde ich zu einer hochwischbeständigen Tapete raten, das ist günstiger und gleich in Farbe. Und man muss keine teuren Steckdosenausschnitte etc. herstellen lassen. Dafür dann lieber die 6 Raster-Version .. es gibt ja auch noch andere Hersteller als Häcker ;-), z. B. Schüller oder Beckermann.
     
  20. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.836
    Ort:
    SchleswigHolstein
    ...ich unterschreib mal bei Kerstin!

    Der DGC so weit vom Wasser entfernt, ist wirklich unparktisch. Dann pötscherst du mit dem Wasser durch die ganze Küche...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Planung einer Wohnküche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board Gestern um 22:36 Uhr
Planung einer Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 19. Nov. 2016
Wohnküche für Familie mit Tieren Küchenplanung im Planungs-Board 15. Nov. 2016
Neue Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 25. Okt. 2016
Neue Wohnküche für 4-köpfige Familie gewünscht! Küchenplanung im Planungs-Board 11. Okt. 2016
14qm Wohnküche für 3 Küchenplanung im Planungs-Board 26. Sep. 2016
Neue offene Wohnküche im Bestandsbau Küchenplanung im Planungs-Board 25. Sep. 2016
Status offen Bitte um Unterstützung bei offener Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 18. Sep. 2016

Diese Seite empfehlen