Wo hoch sollte Oberkante des hocheingebauten Geschirrspülers sein?

pädda

Mitglied

Beiträge
70
Hallo.
Ansich habe ich gedacht, dass das Thema schon häufiger vorkam. Über die Suchfunktion erhielt ich aber eher Infos darüber wie man solch einen GSP hoch einbauen kann und nicht auf welche Höhe die Oberkante des Geschirrspülers liegen sollte.

Meine Frau und ich sind beide 1,80m groß. Wir werden uns einen XXL Geschirrspüler mit Schublade von Bosch zulegen mit einer Höhe von 86,5cm. Dieser soll erhöht eingebaut werden. Der Sockel der Küche beträgt 11cm. Aktuell hat ein Küchenstudio zwischen Sockel und GSP Anfang eine Element verplant mit einer Höhe von 39cm. Das bedeutet also, dass der Geschirrspüler von unten gesehen auf einer Höhe von 50cm (inkl. Sockel) beginnt und die Oberkante des GSP aktuell bei 1,365m liegen würde. Das kommt mir sehr hoch vor. :rolleyes:???

Was ich über die Suchfunktion gefunden habe ich folgendes:
Es ist sinnvoll ohne Verrenkung an die Schublade zu kommen.
Ein User hatte geschrieben, dass er mit der Oberkante vom GSP von ca. 116 cm bei 1,80m Körpergröße zufrieden ist. Allerdings hatte dieser User oben keine Schublade.

Gibt es irgendwo Erfahrungswerte oder ähnliche Berechnungsmethoden bzgl. der Oberkante Geschirrspüler wie z.B. bei der Berechnung der optimalen Höhe der Arbeitsplatte ? Oder habt ihr noch andere Erfahrungswerte? Oder hängt es auch vom Rastermaß ab? Das wäre bei uns 13cm.

Bin gespannt... :-[
 

doppelkeks

Premium
Beiträge
1.697
Wohnort
Sachsen
Wir haben einen Miele XXL mit Besteckschublade in einer Ikea Küche. Unten darunter ist ein 8 Sockel und dann ein 40er Element.
Die Besteckschublade ist ungefähr bei 120cm, OK des Geschirrspülers bei ca 128cm.
Ich selbst bin 163, mein Partner 174 und für uns passt das.
Klar muss man etwas nach oben greifen, aber Besteck ist leicht und bisher (nach 4 Monaten Nutzung) bin ich immer noch zufrieden.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
51.051
Der Sockel der Küche beträgt 11cm. Aktuell hat ein Küchenstudio zwischen Sockel und GSP Anfang eine Element verplant mit einer Höhe von 39cm. Das bedeutet also, dass der Geschirrspüler von unten gesehen auf einer Höhe von 50cm (inkl. Sockel) beginnt
Falsch ... der Sockel der GSP ist bereits hinter der 39 cm hohen Front. Hinter dieser Front ist ein Sockel, der dann letztendlich noch eine ca. 2-rasterig hohe Schublade/Auszug enthält und eben den Platz für den Sockel

1542276297021.png


Also ... eher
11 cm Sockel
39 cm Front
78 cm Front GSP
= Oberkante 128 cm

Oberkante Besteckschublade dann sicherlich 8 bis 10 cm niedriger. Das lässt sich sicherlich gut bedienen.

Was soll denn oberhalb der GSP kommen?
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.425
Wohnort
Barsinghausen
Bei eurer Körpergröße sollte das gut passen. Für uns Erdnuckel mit 170cm Größe wäre es allerdings schon grenzwertig. Wenn allerdings in eurem Haushalt Kinder mit derzeit geringerer Körpergröße sind, solltet ihr ein Raster tiefer planen
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.425
Wohnort
Barsinghausen
Wo Kerstin Recht hat, hat sie Recht. Diagonal lesen ist manchmal nicht gut.
 

pädda

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
70
Falsch ... der Sockel der GSP ist bereits hinter der 39 cm hohen Front. Hinter dieser Front ist ein Sockel, der dann letztendlich noch eine ca. 2-rasterig hohe Schublade/Auszug enthält und eben den Platz für den Sockel

Anhang anzeigen 276227

Also ... eher
11 cm Sockel
39 cm Front
78 cm Front GSP
= Oberkante 128 cm

Oberkante Besteckschublade dann sicherlich 8 bis 10 cm niedriger. Das lässt sich sicherlich gut bedienen.

Was soll denn oberhalb der GSP kommen?
Okay, das verstehe ich jetzt. Das Einzige wo ich jetzt nicht durchblicke ist die Höhe der Front GSP. Ich häng mal das Datenblatt von unserem gewünschten GSP an. Könntest du mal drüberschauen welche cm ich bei der Berechnung beim Punkt "Front GSP" ansetzen müßte? Das ist ein teilintegrierter GSP mirt einem oberen Bedienfeld... Das verwirrt mich und eh ich da die falschen cm ansetze frag ich lieber nochmal bei dir nach... :clap:
 

Anhänge

  • Image_20181115112649.jpg
    Image_20181115112649.jpg
    46,1 KB · Aufrufe: 116

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.425
Wohnort
Barsinghausen
Die Fronthöhe ist etwas variabel. Üblicherweise entspricht die Fronthöhe der Höhe der Türhöhe eines Unterschrankes mit Drehtür und Schublade. Etwaige Differenzen zur GSp-Bedienblende werden durch vom Gerätehersteller mitgelieferte Ausgleichsleisten überbrückt. Dein Fachhändler wird die richtige Front mitbestellen.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.717
Wohnort
Ruhrgebiet
@pädda Du solltest grundsätzlich einen VOLINTEGRIERTEN Geschirrspüler verplanen.
Bei Häcker Systemat wird normalerweise mit einer vollintegrierten Front (Höhe 78cm )geplant.
Idealerweise nimmt man dann ein Großraumgerät.Die darunterliegende Frontblende wird abgeschrägt damit die Spaltmaße klein sind.
Was ist denn über dem Gerät geplant ?
 

pädda

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
70
Du solltest grundsätzlich einen VOLINTEGRIERTEN Geschirrspüler verplanen.
Bei Häcker Systemat wird normalerweise mit einer vollintegrierten Front (Höhe 78cm )geplant.
Das Küchenstudio meinte es wäre auch okay wenn der teilintegriert wäre. Wir ätten lieber einen teilintegrierbaren, da wir so im Vorbeilaufen sehen könnten wie lange der GSP noch läuft. Aus welchem Grund sollte man denn besser einen vollintegrierten GSP nehmen?

Was ist denn über dem Gerät geplant ?
Über dem Gerät werden noch Holzelemente kommen. Wir würden dort gerne unsere Lebensmittel lagern.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
51.051
Hmm, Lebensmittel darüber .. dann aber 1 oder 2 Innenauszüge - oder? Und den Rest 1 oder 2 Fachbretter für größere Teile oder so?
 

Sommerfrucht

Premium
Beiträge
1.108
Hallo @pädda,
ich kann den Wunsch nach einem teilintegrierten GSP gut verstehen, habe ich jetzt auch wieder, nachdem ich einen vollintegrierten GSP hatte, was mir gar nicht zugesagte. Einmal wegen der Anzeige aber auch wegen der Bedienung: für mich persönlich fühlt es sich z.B. einfach stimmiger an, erst eine GSP-Tür zu zumachen und dann mit einem Startknopf das Programm zu starten, als erst alles einstellen zu müssen und dann mit Zuschlagen der Tür das Programm zu starten. Für diesen gefühlten Komfortgewinn verzichte ich gern auf eine cleanere Optik. Das zusätzlich noch bei Nichtgebrauch die Uhrzeit angezeigt wird, ist ein gern genommener Nebenvorteil.

@bibbi - das interessiert mich auch, warum bei pädda "grundsätzlich" ein vollintegrierter GSP verplant werden sollte.

@martin sehe ich das richtig, dass z.B. bei dem teilintegrierten GSP von pädda (eingestellte Maßzeichnung), dann (bei 78er Korpusmaß) eine 65 cm hohe Möbelfront genommen werden würde und die feste, 11,4 cm hohe Bedienblende dann mit den Ausgleichsleisten auf etwas weniger als 13 cm (Schubladenhöhe) gebracht würde? Die laut Maßzeichnung maximal zugelassene Höhe 775 mm - die 5 mm - ist das für das Splatmaß bzw. die Fugen, oder?
 

Sommerfrucht

Premium
Beiträge
1.108
Echt, das gibts also auch:-)

Na ja, ich hoffe, es wird teilintegrierte GSPs mit Bedienblende vorn trotz Trend zu vollintegriert noch lange geben - auf der Türkante gefällt mir gar nicht. Ich mag allerdings auch ordentlich Arbeitsplattenüberstand vorn. Könnte mir vorstellen, dass Putzen einer Bedienblende bei Küchen mit nur minimalem Plattenüberstand aufwändiger ist, bzw. Gefahr, dass Runtergelaufenes sich in den Knopfrillen sammelt nachteilig ist.
 

doppelkeks

Premium
Beiträge
1.697
Wohnort
Sachsen
Wir haben uns auch für eine teilintegrierte Maschine entschieden und ich bin sehr glücklich damit. Hatte vorher auch vollintegriert, das war okay, aber ich finde die teilintegrierte praktischer für uns.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.717
Wohnort
Ruhrgebiet
Mir geht es hier um die technische Umsetzung .Wenn über dem Gerät ein Aufsatzschrank verplant wird,ist,bei einem teilintegriertem Gerät kein Maßausgleich möglich und man muss ggf.grössere Spaltmaße in Kauf nehmen oder der Aufsatzschrank muss in Sonderhöhe geplant werden.Bei XXL (BSH )teilintegriert bin ich mir gerade nicht sicher ,ob evtl eine Front mit geteilter Abklappblende geplant werden muss damit die Front einschwenken kann,bei Miele geht es sicher ohne.
Außerdem werden die teilintegrierten irgendwann vom Markt verschwinden oder nur noch eingeschränkt als Ersatzbedarf zur Verfügung stehen. Vor allem die XL Geräte.
Wir bauen seit Jahren bei Neuplanungen zu
95 % vollintegrierte Geräte ein.
Ausnahmen sind fast nur,wenn der Kunde bereits ein teilintegriertes Gerät hat.
Um zu überprüfen ,wie lange das Gerät noch läuft ,kannst du es ja kurz öffnen.
Und wenn ich das Gerät anstelle ,wird mir ebenfalls die Programmdauer angezeigt.
Bei HomeConnect müsstest du doch die Infos auf deinem Handy ablesen können(?)Bin mir aber nicht zu 100% sicher.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben