Wo bekommt man diese Auszüge zu kaufen?

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von moebelo, 26. Nov. 2011.

  1. moebelo

    moebelo Mitglied

    Seit:
    21. Nov. 2011
    Beiträge:
    20

    ... außer beim Kauf einer Häcker Systemat Küche?

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar||Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Ich möchte vorhandene 40er und 60er Unterschränke nachrüsten. In der Bucht habe ich Chrom-Monster von Weco gefunden, die mir aber nicht gefallen (und auch zu teuer sind).

    Für Hinweise auf weitere Alternativen wäre ich ebenfalls dankbar (Ikea Rationell ist mir bekannt). Ich suche was schlichtes, stabiles und preiswertes.

    Grüße
     
  2. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.559
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Wo bekommt man diese Auszüge zu kaufen?

    Die bekommst du im Küchenfachhandel oder beim Schreiner.
    Entweder wählst du die Ausführung mit Distanzleisten, wie auf deinem Bild, um an den vorhandenen Scharnieren vorbeizukommen, oder aber du wechselst auch die Scharniere (180°-Scharniere) um die volle Breite des Schrankes nutzen zu können.
     
  3. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    AW: Wo bekommt man diese Auszüge zu kaufen?

    User NilsG hat gerade einen Intershop gefunden und dort eine Innenschublade als Muster bestellt: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Vielleicht findest auch du dort etwas passendes für dich.
     
  4. JOstertag

    JOstertag Spezialist

    Seit:
    2. Aug. 2011
    Beiträge:
    423
    Ort:
    Münsingen
    AW: Wo bekommt man diese Auszüge zu kaufen?

    @Menorca

    Dieser Internetshop ist nur ein ganz gewöhnlicher Beschlaghandel. Und was die verkaufen sind keine Schubkästen, sondern nur der Schubkasten-Beschlag.
    Dh. hier bekommst du die "Schublade" als Beschlag-Bausatz. Die Holzteile (Boden und Rückwand [und Vorderstück beim "normalen" Schubkasten]) muss man selbst besorgen.

     
  5. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    AW: Wo bekommt man diese Auszüge zu kaufen?

    Ah, gut zu wissen! Danke JO. Man sollte halt doch genau lesen.
     
  6. moebelo

    moebelo Mitglied

    Seit:
    21. Nov. 2011
    Beiträge:
    20
    AW: Wo bekommt man diese Auszüge zu kaufen?

    Anfangs fand ich die Idee, die vorhandenen IKEA Faktum Korpusse einfach mit neuen Türen und Scharnieren zu versehen, ganz pfiffig. Je mehr ich darüber nachdenke, umso weniger clever erscheint mir das.

    - die neuen Unterschränke haben bis auf einen 40er Schubladenschrank alle Türen und ein oder zwei Einlegeböden. Für das Rauskramen der weiter hinten befindlichen Dinge ist Hinknien und Kramen angesagt. Das ist wohl nicht mehr zeitgemäß; neuere Küchen haben unten praktisch nur noch Auszüge.

    - Auch die nachträglich mit innenliegenden Schubladen nachgerüsteten Schränke haben immer noch eine Tür, die frau erstmal aufmachen muss, bevor sie an die Schubladen kommt; und die Schubladen fassen auch weniger (Stauraumverlust).

    - preislich kommt das Umrüsten des vorhandenen Schrankes nicht wesentlich billiger als Neukaufen, insbesondere, wenn man berücksichtigt, dass der Verkauf der neuen Schränke auch noch Geld bringt

    Beispiel für die Front Lidingö (die Preise kann ich online bei IKEA nachschauen):

    - Ein Unterschrank 60 cm mit 3 Schubladen kostet 234 €, ein Unterschrank 60 cm mit Einlegeböden 101 €. Der Aufpreis für 3 Schubladen statt 2 Einlegeböden beträgt bei einem Neuschrank also 133 €.

    - Das Nachrüsten eines vorhandenen Unterschranks 60 cm mit einer neuen Tür 60 x 57 cm kostet 52 € (eine Tür 60 x 70 cm kostet 55 €). Dazu kommen noch zwei Scharniere je ca. 3 EUR und 2-3 Schubladenbausätze zu je 47 € und die Kosten für Material, Zuschnitt und Kantenumleimung von 2-3 Schubladenrückwänden und Schubladenböden. Wenn ich grob 65 € je Schublade veranschlage, bin ich mit ca. 190 € (2 Innenschubladen) bzw. 250 € (3 Innenschubladen) für die Umrüstung eines neuen Unterschranks dabei. Den Zeitaufwand für Zusammen- und Einbau der Schubladen nicht gerechnet, wohlgemerkt.

    Also entweder belasse ich es beim reinen Austausch der Türen und kaufe vielleicht noch einen 80er oder zwei 40er Schubladenschränke neu hinzu, oder schaffe komplett neue Küchenmöbel an. Das Nachrüsten vorhandener Schränke mit Auszügen erscheint mir unsinnig teuer.

    Grüße
     
  7. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.233
    Ort:
    Bodensee
    AW: Wo bekommt man diese Auszüge zu kaufen?

    Ähm, also irgendwie bin ich bei "Umleimern" ausgestiegen...
    Geht es jetzt hier um IKEA Möbel und Auszüge oder um irgendwelche anderen Fabrikate?

    Vielleicht solltest Du wissen:
    - IKEA Korpusse und Auszüge sind tiefer als normale Küchen. Du bekommst einen IKEA Auszug nicht in einen Korpus von z.B. Häcker rein.
    - Man kann einen normalen IKEA Auszug - da nicht in der Breite veränderbar - nicht an der Position eines Türscharniers einbauen. Heißt, man müßte dort wo unten und oben die Scharniere sind, Platz lassen. Ginge bei Innenauszug oben noch, aber unten wäre das Platzverschwendung. Kann man auf diesem Bild gut sehen: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Ich geh jetzt einfach mal von IKEA aus, sowohl (Lidingö) Fronten, als auch Auszüge...

    Wieso Stauraumverlust? Die IKEA Auszüge gibt es nur in immer den gleichen Größen. Kannst mir mal erklären, wo es da wegen Innenauszügen Stauraumverlust geben soll? Entweder man baut die Dinger mit den Holzfronten ein oder mit den Alublenden und um ein Loch in der Schiene nach hinten versetzt. Aber der Inhalt der Auszüge ist genau der Gleiche.
    Aber klar, Frontauszüge sind i.d.R. immer bequemer, als Innenauszüge.

    Verkauf neuer und schonmal verbauter IKEA Schränke? Vergisses....

    Wenn ein Unterschrank 70cm hoch ist, dann brauchst dafür auch eine 70er Türe. Oder hat dieser Schrank oben schon einen Schubkastenn drin? Oder meinst Du etwa die Packung mit den zwei Fronten für die unteren Auszüge? Falls ja, dann sprich bitte von "Auszugfronten" und nicht von "Türen", sonst ist es verwirrend. Türen haben Scharniere dran.

    Und Deine Rumrechnerei kapier ich nicht. Du zahlst beim IKEA jedes Teil einzeln. Völlig wurscht, ob Du einen ganzen oder einen halben Schrank kaufst. Wenn die Korpusse schon da sind, dann wäre es doch bekloppt, nochmal einen kompletten Schrank MIT Korpus zu kaufen...

    Außerdem braucht es bei IKEA kein Umleimen und Zurechtsägen. Die Bausätze sind komplett bis auf's letzte Schräubchen.

    Du brauchst also für einen 60er mit derzeit nur einer 60 x 70cm Drehtüre und zwei Einlegeböden genau:
    - 2 Auszüge 60cm tief (mit Reling) 80,-
    - 1 Auszug niedrig (ohne Reling) 21,-
    - 1 Schubkastenfront 22 ,-
    - 1 Auszugfronten-Paket 63,-
    - 3 Auszugdämpfer 18,-
    -----------------------------------
    zusammen = 204,-

    Die neue Türe und die Einlegeböden kannst wegschmeißen oder irgendwo im Keller verbauen. Falls Du doch nur Innenauszüge haben willst, dann wirst mit Drehtüre kaum mehr als zwei Hohe davon unterbringen können. Wären also nur 80,- + 12,- Euro und keine wirklich sinnvolle Nutzung im Schrank, oder?
     
  8. moebelo

    moebelo Mitglied

    Seit:
    21. Nov. 2011
    Beiträge:
    20
    AW: Wo bekommt man diese Auszüge zu kaufen?

    Ja, sorry, ich neige zum ausführlichen Schreiben in ganzen Sätzen. ;-)

    Ursprünglich ging es erstmal nur um Auszüge. Und dass ich mir die nicht an die Wand hängen will, sondern in Küchenschränke einbauen (ob nun von IKEA oder einem anderen Hersteller ist ja zunächst mal egal) liegt doch wohl auf der Hand. :rolleyes:

    Danke für den Hinweis, aber darum ging es in diesem Fred nie. Lediglich im letzten Beitrag habe ich darüber nachsinniert, ob es sich lohnt, vorhandene IKEA Korpusse mit Auszügen von Drittherstellern nachzurüsten.

    Dieser Thread bezog sich zumindest anfangs ganz allgemein auf Nachrüst-Auszüge von Drittherstellern für Küchenmöbel (allgemein, kein Hersteller benannt). Im letzten Beitrag habe ich über den Spezialfall gleichzeitiges Nachrüsten neuer Türen und Nachrüsten mit (nicht-IKEA-)Auszügen an vorhandenen Schränken geschrieben.

    Ich wette mit dir, wenn ich unsere jetzige Küche so wie sie da steht und - ohne Elektrogeräte - mit brauchbaren Bildern komplett an Selbstabholer ab 1 EUR Startpreis in die Bucht setze, geht die für mehrere hundert Euro weg. Auch wenn ich ins Angebot rein schreibe, dass die Schränke über 10 Jahre alt sind. Der Hinweis "Aus Nichtraucher- und tierlosem Haushalt" genügt vielen. Und wenn ich selbst darüber nachdenke, die Korpusse weiterzuverwenden, können die ja nicht so schlecht in Schuss sein, gelle ...

    Genau. Und den Preis für die fällige neue Schublade hatte ich noch gar nicht berücksichtigt...

    Schon klar. Der Ansatzpunkt war aber, dass frau heute Auszüge in den Unterschränken haben will (die in den neuen Korpussen eben nicht vorhanden sind). Und ich davon ausgeh, dass es eleganter bzw. einfacher ist, die neue Küche komplett an Selbstabholer zu verkaufen und die neue schön verpackt an die neue Anschrift liefern zu lassen. Anstatt die neue Küche selbst zu zerlegen, größtenteils entsorgen zu müssen und dann auch noch die voluminösen Korpusse kosten- und beschädigungsträchtig mitumzuziehen. Womöglich auch noch zerlegen? Je mehr ich drüber nachdenke, umso bekloppter finde ich meine eigene Idee...

    Ist es denn nicht so, dass die neuen IKEA Schubladenfronten eine gefräste Nut für den Unterboden haben und die neuen Fronten deshalb nicht einfach so an die neuen Schubladen passen? Außerdem sollen die neuen Schubladen viel leichter laufen und man riet mir deshalb, die Schubladen ganz auszutauschen.

    Da gebe ich dir recht.

    Je mehr ich hier im Forum lese, umso mehr tendiere ich aber dazu, mir zumindest auch von anderen Küchenstudios hier aus der Region Angebote machen zu lassen, evtl. sogar von einem Tischler, den ich für Türumbauten sowieso benötige. Letztlich ist es dann eine Preisfrage.

    Grüße
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    AW: Wo bekommt man diese Auszüge zu kaufen?

    Bei Andreas Kalkulation wird die komplette Front ausgetauscht und das komplette Innenleben, es bleibt nur der Korpus bestehen, den du sonst auch noch kaufen mußt.

    Ikea hat nämlich nur 70 cm hohe Korpusse.

    Wenn es um Einzelteile Ikea, deren Zusammenstellmöglichkeiten und was auch immer geht, dann ist Andrea hier unsere absolute Fachfrau. Sie baut nämlich in einer Mischung aus Ikea, selbstgebaut usw. ihre eigene Küche.

    Allerdings hast du völlig Recht, dass wenn du jetzt umziehst und einen evtl. teuren Umszugswagen finanzieren musst, es sich auch nicht lohnt, die Korpusse mitzunehmen. Bei Umzug in Eigenregie würde ich es allerdings noch überlegen, die Korpusse doch mitzunehmen. Sie sparen immerhin auch wieder Aufbauzeit. Neue Korpusse mußt du nämlich a) noch holen und b) zusammenschrauben.
     
  10. moebelo

    moebelo Mitglied

    Seit:
    21. Nov. 2011
    Beiträge:
    20
    AW: Wo bekommt man diese Auszüge zu kaufen?

    Diese dritte Alternative hatte ich vorher in der Tat nicht berücksichtigt / durchgerechnet. Daher danke an euch beide für den Hinweis.

    Grüße
     
  11. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.233
    Ort:
    Bodensee
    AW: Wo bekommt man diese Auszüge zu kaufen?

    Sorry, aber selbst Deine ganzen Sätze verwirren mich mehr, als dass sie offenbaren, was Du eigentlich meinst (mal abgesehen von Einkaufstipps für fertige Auszüge beliebiger Hersteller) :rolleyes:

    Liegt ja wohl nahe, dass man davon ausgeht, es könne sich um IKEA Korpusse und die dazu passenden Fronten handeln. Dann wäre ein Nachrüsten mit Auszügen anderer Hersteller Käse, weil die IKEA Dinger nunmal die günstigsten sind.

    ???? Du hast doch weder neue Fronten und noch neue Auszüge oder umgekehrt, sondern nur Türen und Einlegeböden...
    OK, habs möglicherweise kapiert: Du hast Schränke mit oben einer 13cm Schubkastenblende und unten die 57er Türe? Und es geht nur um das Nachrüsten hinter dieser Türe, statt dem kompletten Schrank?
    Eine Nut wäre wurscht, solange sie vom Boden des neuen Schubkastens verdeckt wird. Entscheidender sind die Bohrlöcher für die Frontbefestigung der Zargen, da kann es gut sein, dass die mit dem aktuellen System nicht kompatibel sind.
    Ich kenne aber keine Fronten mit Nut, das müssen schon ziemlich neue Dinger sein.

    Die "neuen" Schubladen (Metallzargen) sind schon eine ganze Weile im Programm, früher von Blum, heute in Deu ein NoName, welches fast gleich aussieht. Also welche meinst Du? Noch ältere? Welche ohne Dämpfung usw?

    Umzug? Davon war bis zu meiner Antwort keine Rede, aber das macht die ganze Diskussion wirklich überflüssig...
     
  12. moebelo

    moebelo Mitglied

    Seit:
    21. Nov. 2011
    Beiträge:
    20
    AW: Wo bekommt man diese Auszüge zu kaufen?

    Genau das war mir nicht klar - ich finde IKEA häufig und gerade bei Küchen nicht wirklich günstig.

    Wir haben 2 mit Schublade und 4 ohne, und ja, anfangs hatte ich nur das Nachrüsten hinter der Tür erwogen (weil ich gar nicht auf die Idee gekommen bin, den Korpus mit IKEA-Auszügen statt Türen zu versehen).

    Aus den 1990er Jahren eben, die letzten Schränke hatte ich 1999 dazu gekauft. Alles noch mit Hettich-Beschlägen und ohne Dämpfung.

    Wie liegen denn die bisher genannten Hersteller Häcker (mit Bristol weiß oder der 5005) und Schüller (mit einer der vier genannten weiß-Lackfronten) preislich im Vergleich zu IKEA Lidingö? Wenn ich mir dieselben Schränke ohne Einbaugeräte hinstelle, dann ist die Küche x Prozent teurer - habt ihr da Anhaltswerte? Pi mal Daumen?

    Grüße

    PS: Von den anfangs genannten 5000 € sind nur 1000 € für Einbaugeräte (autarkes Ceranfeld und Abzugshaube), die anderen Geräte sind vorhanden/kein Jahr neu und werden weitergenutzt. Die Kühl-/Gefrierkombi steht solo, d.h. ein Hochschrank entfällt schon mal. Das seltener genutzte Geschirr soll ins Esszimmer (Vitrine und Anrichte). Im Endeffekt benötige ich nur einen höheren Schrank für den Backofen. Und in der neuen Küche ist auch nicht so viel Platz für Oberschränke wie in der neuen. Mit 4000 € nur für die Küchenschränke, APL und (Normalo-)Spüle mit (Normalo-)Mischer sollte man eine nicht übermäßig große Küche einrichten können, hoffe ich.
     
  13. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.833
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Wo bekommt man diese Auszüge zu kaufen?

    Wir kennen ja deine Küchenplanung nicht, so ist es auch schwer einzuschätzen. Aber ich würde mal so aus dem Bauch heraus sagen, das du mit 4000,- nicht hinkommst. Landhausfronten sind von Haus aus schon teurer als die glatten, steckt ja auch mehr Arbeit darinnen. ;-)

    Die beiden Häcker-Küchen hab ich mir auch rechnen lassen, die Bristol ist es geworden. Das ist die teuerste Front, die es bei Häcker gibt, PG7. Die 5005 ist schon etwas günstiger, hat aber auch noch PG5. Auch da wist du sicher dein Budget erhöhen müssen und bei Schüller wird es nicht anders sein. ;-) Alternativ könntest du dir noch Bauformat Torino anschauen, die sieht der Satina von Schüller sehr ähnlich und ist evtl. ein wenig günstiger, aber ich befürchte, auch da wirst du nicht mit 4000,- auskommen. Das sind allerdings nur Mutmaßungen! Wenn du es genau wissen willst, gehe in ein Küchenstudio und lasse dir eine Küche rechnen. ;-)

    Ikea ist deutlich günstiger, du bekommst aber auch nicht die Qualität, die du bei Häcker, Schüller oder Bauformat bekommst. Du musst, um zu sparen, die Küche selber aufbauen, aufbauen lassen, soll bei Ikea recht teuer sein. Du hast weniger Stauraum. Ikea hat 70cm Korpushöhe und Häcker, Schüller, sowie Bauformat, 78cm. Das entspricht eine Schubladenebene mehr. ;-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Wo bekommt man so eine Eck - Spüle (s. Foto) Spülen und Zubehör 11. Apr. 2016
IKEA-Geschirrspülerfront bekommt immer Risse Tipps und Tricks 28. Dez. 2015
Fertig mit Bildern Junge Familie bekommt ein Haus Küchenplanung im Planungs-Board 15. März 2015
Haus Baujahr 1750 bekommt eine neue moderne Küche Küchenplanung im Planungs-Board 19. Aug. 2014
Unterlagen zur Planung - bekommt man die bei KA? Teilaspekte zur Küchenplanung 1. Juli 2011
Weiß jemand ob man für Brugmann Küchen noch Ersatzteile bekommt Küchenmöbel 29. Jan. 2010
next125 Küche bei diesem Budget realistisch? Erfahrungen gesucht! Küchenmöbel 13. Nov. 2016
Kennt einer der alten Hase diese Front und Griffe? Teilaspekte zur Küchenplanung 7. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen