1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Wir wollen unsere Küche neu planen.

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von whekau, 14. Feb. 2013.

  1. whekau

    whekau Mitglied

    Seit:
    7. Feb. 2013
    Beiträge:
    41
    Ort:
    BaWü

    Liebe Foren-User und Küchenplaner,

    wir wohnen seit 8 Jahren in unserem Häuschen, haben damals eine Küche einbauen lassen und im Laufe der Zeit festgestellt, dass wir doch andere Bedürfnisse haben. Die Küche wurde damals in der Rohbauphase geplant, den Raum hatten wir noch nie gesehen. Unsere Kinder sind älter geworden, unser Kochverhalten hat sich geändert...
    Auf jeden Fall brauchen wir einen kleinen Essplatz in der Küche - für 2-3 Personen - den in erster Linie die Kinder nutzen werden, wenn sie zu unterschiedlichen Zeiten das Haus verlassen bzw. aus den Schulen kommen. Außerdem muss sie viel Stauraum bieten - sowohl für die angebrochenen Vorräte, als auch für Geschirr, Besteck, viele Kochutensilien... Ein Besenschrank muss nicht sein.

    Die Anschlüsse, wie sie auf den Plänen stehen, sind der Ist-Zustand, Elektro zu verändern wäre für uns kein Problem. Wasser soll nicht neu verlegt werden. Direkt unter der Küche ist ein Kellerraum in dem sich auch ein Gaszugang befindet. Wäre also theoretisch möglich.
    Eventuell (wenn der Platz es hergibt) dürfte ein Grill oder eine Tepanyaki-Platte mit eingeplant werden.

    Wir haben uns intensiv Gedanken gemacht, Dinge überlegt, verworfen, neu gegrübelt, sind zu einem ersten Ergebnis gekomen und haben dies im ALNO Küchenplaner verewigt, für jeden Tipp und jede Hilfe sind wir dankbar :-).

    Viele Grüße,

    whekau.

    PS: Die genauen Anschlüsse sieht man in den Ist-Pänen der aktuellen Küche besser, als auf dem Grundriss.


    Checkliste zur Küchenplanung von whekau

    Anzahl Personen im Haushalt : 5
    Davon Kinder? : 3
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 175, 185
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 99
    Fensterhöhe (in cm) : 115
    Raumhöhe in cm: : 250
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : bis 122 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 90
    Spülenform: : Noch nicht festgelegt
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
    Küchenstil? : klassisch
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Tresen in Barhöhe
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : entsprechend der möglichen Bargröße
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : täglich, zum schnellen Frühstück bzw. Mittagessen für 1-2 Personen
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 95
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Küchenmaschine, Brotbehälter
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Toaster, Handrührgerät, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : unter der Woche schnelle Familienküche, am Wochenende gerne aufwändig mit mehreren Gängen
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : meist zu alleine oder zu zweit, ab und an mit mehr Personen
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Essplatz fehlt, Beleuchtung könnte besser sein
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : nein
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : nein
    Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 14. Feb. 2013
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Wir wollen unsere Küche neu planen.

    :welcome:

    schöne Vorstellung mit vermassten Plänen - das ist doch mal ein guter Anfang. Kommen die Alno-Pläne noch?

    Wenn ihr in der Küche Sitzplätze benötigt um Familienmitglieder zu unterschiedlichen Zeit zu verköstigen, dann würde ja auch 1 od. 2 Plätze genügen .. mit allen dreien kann man ja dann wieder prima am grossen Esstisch essen.

    Die wird ja schon klar sein, dass Du mehr Sitzplätze nur auf Kosten von Stauraum bekommst.

    Zum Stauraum optimieren empfehle ich Dir Küchenhersteller mit 6er-Raster zu wählen und hohen Korpen. Sowie möglichst breite und übertiefe Unterschränke.


    Arbeitshöhe & Rastermasse
    [TABLE="class: ncode_imageresizer_warning"]
    [TR]
    [TD="class: td1"]--[/TD]
    [TD="class: td2"]Zum Vergrößern bitte hier klicken...[/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]
    [​IMG]
    Typische Korpushöhen für 5-rasterig: 65cm, 70 cm, 72 cm, 75cm.
    Typische Korpushöhen für 6-rasterig: 78cm, 79,8cm, 86,4cm
    Zu Nolte im Vergleich zu anderen Herstellern mit nur drei Zentimeter höherem Korpus (zB Häcker):
    Der größte und auch für Laien sichtbare Unterschied ist das Raster und das spricht eindeutig für den 78 cm Korpus . So kann eine Stauraumoptimierung erreicht werden.
    Selbst größere Töpfe bekommt man in 26cm hohen Auszügen unter, bei 30cm Auszügen hast du einfach 4cm mehr Luft, also ungenutzten Stauraum dazu.
    In die hohen 39cm Auszüge bekommst du dafür zB Flaschen, Mixeraufsätze, Cornflakesschachteln, die aber für 30cm Auszüge wiederum zu hoch sind.
    Und dein Besteck braucht auch keine 15cm hohe Schublade, 13cm reichen.
    [TABLE="class: ncode_imageresizer_warning"]
    [TR]
    [TD="class: td1"]--[/TD]
    [TD="class: td2"]Zum Vergrößern bitte hier klicken...[/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]
    [​IMG]
    Wenn ihr euch also nicht in eine spezielle Noltefront verliebt habt, solltet ihr vielleicht nochmal darüber nachdenken.
    In Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung sind diverse Hersteller mit ihren Standardkorpushöhen verlinkt.
    Wenn man dann z. B. einen 78cm hohen Korpus wählt, ergeben sich folgende Maße
    - 78 cm Korpushöhe
    - 4 cm APL -Höhe
    - 12 cm Sockelhöhe
    -----------------
    = 94 cm Gesamthöhe=Arbeitshöhe
    ARBEITSHÖHE ermitteln​


    • [*=1]z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
      [*=1]Höhe Beckenknochen sollte nicht überschritten werden.

    Sobald man anfängt die Schultern hochzuziehen, ist es zuhoch; Wenn man sich vornüberbeugt, zu niedrig

     
  3. whekau

    whekau Mitglied

    Seit:
    7. Feb. 2013
    Beiträge:
    41
    Ort:
    BaWü
    AW: Wir wollen unsere Küche neu planen.

    Hallo Vanessa,

    vielen Dank schonmal für deine Info!
    Die ALNO Pläne sind eigentlich angehängt, ich sehe sie in meinem Beitrag auch - kann da irgend etwas schief gelaufen sein?

    Wegen der Korpushöhe:
    Ich habe bei ALNO schon mit den 6er Rastern geplant, aber natürlich, unbedarft wie ich war, nicht auf die Innenmaße geachtet. Von daher sind deine Vorschläge, auf die Schubladenhöhe zu achten, Gold wert, vielen Dank!!!
    Ich werde mich gleich durch deine Links lesen.

    Arbeitsplattenhöhe brauchen wir wegen unserer Größe sowieso um die 95 cm, das würde also auch hervorragend passen.
    Was wäre mit Auszügen im Sockel zur Stauraumerweiterung? Macht so etwas Sinn?

    Bezüglich der Sitzplätze hast du recht, 2 würden wohl reichen. 1 ist ehr knapp, da ich doch meist dabei sitze, wenn eines der Kinder isst (sie sind 8, 10 und 13).
    Das Stauraum verloren geht, ist klar, aber da müssen wir Kompromisse eingehen. Die Alternative wäre nur ein neues Haus, das um die Küche herum geplant wird *träum*

    Nochmals vielen Dank,
    ich hoffe, die ALNO Pläne sind irgendwie wieder da und freue mich auf weitere Ideen!

    whekau (alias Anja)
     
  4. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: Wir wollen unsere Küche neu planen.

    Die Dateien sind dabei. Würdest du noch bitte den Alno-Grundriss unter "Planen" und dann "Strg+Alt+S" drücken und Dateinspeichern und einige Planungsansichten hochladen?

    Leider habe ich jetzt keine Zeit, denn wir gehen zum Tanzkreis.
     
  5. whekau

    whekau Mitglied

    Seit:
    7. Feb. 2013
    Beiträge:
    41
    Ort:
    BaWü
    AW: Wir wollen unsere Küche neu planen -ALNO Grundriss und Übersicht

    Danke Mela, für den Hinweis, diesen Teil habe ich komplett überlesen.
    Nachdem der Planer nur graue Bilder gespeichert hat (das Problem hatte ich auch schon beim Versuch, die Planung zu drucken), habe ich das windows Snipping Tool bemüht. Ich hoffe, die Ergebnisse sind brauchbar.
     

    Anhänge:

  6. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Wir wollen unsere Küche neu planen.

    Du hast so ziemlich alles in der Küche verplant wovon wir abraten, weil teurer Stauraumvernichter;-)

    Apotheker versus Schrank mit Innenauszügen:
    Bei einem Apotheker wird sehr viel Platz vergeudet durch die Aufwändige Mechanik, welche unterhalb & oberhalb & hinter den Körben sehr viel Platz frisst; ausserdem sind die Körbe in einen grossen Abstand zueinander, damit man den Inhalt über die Reling heben kann. Ein Apo hat i.d.R 5 Ebenen; ein Schrank mit Innenauszügen bis zu 8 Ebenen.
    [​IMG]
    und hier
    Funktionweise Apothekerschrank *link* von Wolfgang01
    und noch hier *link* Apothekerschrank

    Lies mal hier über Tote Ecken und deren Vorzüge:
    Tote Ecken gute Ecken

    Und hier noch ein nettes Bild zu dem Thema *kiss* [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]


    Von einem erhöhten Tresen raten wir ab, er begrenzt die Nutzung des Tresens und der Arbeitsfläche davon unnötig. Besser ist eine überstehende Arbeitsplatte, an der kann man genauso gut sitzen, aber auch gemeinsam schnibbeln, Plätzchen backen und Büfett aufbauen.

    Zwischen Spüle und Kochstelle ist Dein Hauptarbeitsplatz - in Deiner Planung findet der einfach nicht mehr statt ...

    Und die vielen schmalen Unterschränke klauen Dir auch Stauraum ... wenige breite U-Schränke und dafür Uebertiefe muss das Zauberwort für Dich heissen ;-)
     
  7. whekau

    whekau Mitglied

    Seit:
    7. Feb. 2013
    Beiträge:
    41
    Ort:
    BaWü
    AW: Wir wollen unsere Küche neu planen.

    Hallo Vanessa,

    genau wegen dieser Tipps bin ich dankbar, hier Hilfe zu bekommen. Das ist jetzt die dritte Küche, die wir planen, die zweite hier im Haus - diesesmal muss es einfach stimmen... :-[

    Betreffend Herd/Spüle:
    Den Herd haben wir in der Planung, anders als in der jetzigen Küche, auf die linke Seite verlegt, da wir dann rechts die Seitenschränke komplett unterbringen und die breitere Wand links für den Tisch nutzen können. Wo würdest du denn Herd und Spüle unterbringen, um den Arbeitsplatz zu nutzen? Aktuell ist mit der Abstand zu groß, für jeden Arbeitsschritt muss ich durch die Küche wandern.

    Stauraum:
    Wegen des Apothekers muss ich mal sehen, ob ich einen Schrank mit Innenauzug finde, der so schmal ist. Die drei 60er Seitenschränke brauchen wir nämlich für Geschirr, Backofen/Microwelle und Kühlschrank.
    Oder wäre es sinnvoll, die komplette rechte Seite mit hohen Schränken zu füllen und daran anschliessend dann niedrig weiter zu machen?
    Den Beitrag zu den toten Ecken werde ich lesen - aber schon deine Bilder machen deutlich, dass man da wirklich besser Geld spart und Platz gewinnt.

    Puuh, jetzt kommen mir wieder tausend Ideen und Fragen - werde den Planer gleich mal aufmachen und mich dann sicher wieder hilfesuchend hier melden.
    Bin ich froh, dieses Forum gefunden zu haben!

    Lieben Gruß,
    whekau (alias Anja)
     
  8. whekau

    whekau Mitglied

    Seit:
    7. Feb. 2013
    Beiträge:
    41
    Ort:
    BaWü
    AW: Wir wollen unsere Küche neu planen.

    Soooo, einiges geändert - aber nicht für alles eine Lösung gefunden.

    Apotheker-Schrank rechts ist gegen Drehtürschrank mit Innenauszügen getauscht. Daneben habe ich wieder eine kleiner Auszug - was der Platz mit hergab.
    In der Ecke hinten rechts ist immer noch dieser Eck-Schrank, der aber eben kein Rondell bekommen soll, sondern ein Brett.
    Die Spüle ist unters Fenster gewandert, unser Fenster ist zweiflügelig, der linke Flügel wird zuerst geöffnet. Mit abklappbarer Armatur (Blanco) dürfte das praktikabel sein?
    Anschließend ein schmaler Auszug für Flaschen, über die Ecke ein Eckschrank mit Brettern (ich habe viele Dinge, die ich selten, aber eben doch brauche - die könnten hinten verschwinden). Dann Herd mit großem Auszug und in der Halbinsel nochmals große Auszüge.
    Für dem Tresen habe ich keine dem Platz entsprechende andere Lösung gefunden.
    Die "tote Ecke" würde ich gerne vom Tresen aus zugreifbar mit einem Regal füllen - Kochbücher könnten da unter kommen.

    Besser, praktischer, stauraumausnutzender so?

    Ich hänge mal den aktuellen Plan mit Überichten udn einen leeren ALNO Grundriss mit an und bin wie immer für Eure Unterstützung dankbar!

    Viele Grüße,

    whekau (alias Anja)
     

    Anhänge:

  9. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.516
    AW: Wir wollen unsere Küche neu planen.

    Hallo Anja,

    nun ist diese erhöhte Theke wieder in der Planung. :-X Ist die für dich ein Muss ?
    Sie hat wirklich zu viele Nachteile.

    Mit diesen Eckschränken mit Einlegeböden machst Du dir aber auch den vorderen gut nutzbaren Stauraum unkomfortabel.

    Im gut zugänglichen Raum hast Du dann ja ebenfalls nur Einlegeböden und keinen Auszug, den du aufmachst, von oben alles siehst und einfach nur reingreifen musst.
     
  10. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.841
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Wir wollen unsere Küche neu planen.

    Wer soll dort an dem Tresen sitzen, das ist bestenfalls ein Stehtresen, weil viel zu wenig Platz zum sitzen bleibt...;-)

    Ich hab mal ganz auf die Schnelle geschoben, muss jetzt eigentlich losfahren... Ist von der Schrankeinteilung noch nicht ausgeklügelt, soll nur aufzeigen, dass es auch anders geht. GSP befindet sich jetzt im Hochschrankblock, Eckschränke sind alle eliminiert. Platz zum sitzen, jetzt nur noch ein Tisch in APL-Höhe,
     

    Anhänge:

  11. whekau

    whekau Mitglied

    Seit:
    7. Feb. 2013
    Beiträge:
    41
    Ort:
    BaWü
    AW: Wir wollen unsere Küche neu planen.

    WOW!!!

    Danke Conny, das sieht schon super aus! Allerdngs muss der GSP an der Fensterfront bleiben, da die Wasseranschlüsse in der linken Ecke sind und nicht verlegt werden können.
    Wenn ich dann statt des Seitenschranks mit GSP einen mit Innenauszügen nehme, wäre Stauraum gegeben. Hmm, oder ist der Platz in der Mitte zu eng, um einen offenen GSP dort zu bedienen - muss ich noch gucken!

    @ Magnolia

    Nein, die Theke ist kein Muss, mir fehlte schlicht die Idee, wie ich es anders lösen sollte - ich bin immer davon ausgegangen, dort auch noch Auszüge zu haben.
    Und mit dem Stauraum hast du natürlich recht - evtl müssen dann ein paar große, selten benutzte Teile ihren Platz im Keller finden (kritisches Ausmisten könnte auch helfen...)

    Danke Euch beiden!

    Viele Grüße,

    Anja
     
  12. whekau

    whekau Mitglied

    Seit:
    7. Feb. 2013
    Beiträge:
    41
    Ort:
    BaWü
    AW: Wir wollen unsere Küche neu planen.

    Sooo, habe jetzt auf der Basis von Connys Idee auch noch mal geschoben Wie gut, dass die Kinder diese Woche bei den Großeltern sind und ich aktuell nicht arbeiten darf, da bleibt Zeit, die in die Küchenplanung investiert werden kann!

    Der GSP ist unters Fenster gerutscht - da mit dem 80er Spülenunterschrank links kaum Platz blieb, habe ich einen 60er genommen und die ganze Spüle etwas nach rechts eingerutscht. Hoffe, das geht noch mit den Wasseranschlüssen...
    Neben dem GSP ist jetzt ein Auszug mit 45 (46) cm Breite.
    Ein Schrank mit Innenauszügen ist zu den Seitenschränken gewandert. Zur Stauraumerweiterung habe ich noch Oberschränke rechts eingefügt.

    Den Tisch habe ich so übernommen, das bringt wirklich jede Menge Arbeitsfläche, super!

    Freue mich schon auf weitere Anregungen, das macht richtig Spaß hier!

    Liebe Grüße,

    Anja
     

    Anhänge:

  13. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.516
    AW: Wir wollen unsere Küche neu planen.

    Hallo,

    ich würde GSP und Spüle tauschen und eine Spüle aussuchen, wo ich den Wasserhahn rechts habe. Muss man natürlich ggf. genau rechnen.

    Die Abtropfe, ist die wirklich "Pflicht" ?
     
  14. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.383
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Wir wollen unsere Küche neu planen.

    Mit Schlauchverlängerungen kann ein GSp auch 4m vom Geruchverschluß der Spüle entfernt aufgestellt werden.
     
  15. whekau

    whekau Mitglied

    Seit:
    7. Feb. 2013
    Beiträge:
    41
    Ort:
    BaWü
    AW: Wir wollen unsere Küche neu planen.

    @ Magnolia:

    Wenn ich die beiden tausche, ist der GSP doch direkt an den Auszügen der rechten Möbel - sollte da nicht besser Platz bleiben, um von beiden Seiten an den GSP zu kommen?
    Hm, Abtropfe Pflicht? Ich hatte bisher immer eine - ist also auf jeden Fall Gewohnheit. Welche Alternative hätte ich? Irgendwo muss ja das nasse Geschirr stehen.

    @ Martin:

    Auch wenn es dann um zwei Ecken laufen würde?
    Wenn der GSP hoch gesetzt an der rechten Front steht, müsste der Schlaub zwei Mal um die Ecke laufen, da die Anschlüsse an der linken Wand in der hinteren Ecke sind.
     
  16. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.516
    AW: Wir wollen unsere Küche neu planen.

    Hallo,

    ganz generell gesprochen: ich hatte ca. 20 Jahre keine Abtropfe. Das geht wunderbar.;-)
    Das meiste kommt bei mir allerdings sowieso in den GSP. (Außer Messer, gute Gläser, besch. Pfannen).

    Ich hatte dann für diese Fälle einfach ein Handtuch auf der APL.
     
  17. whekau

    whekau Mitglied

    Seit:
    7. Feb. 2013
    Beiträge:
    41
    Ort:
    BaWü
    AW: Wir wollen unsere Küche neu planen.

    *grins*

    Klar würde es mit einem Handtuch auf der APL gehen, aber da ist mir eine Abtropfe doch schon lieber, da bei uns recht viel gespült wird. Wir sind ein 5-Personenhaushalt, haben unendlich viel Zeug zum Reinigen. Messer, beschichtete Pfannen, große Töpfe und so einiges mehr fällt da jeden Tag an, was nicht in den GSP sollte oder passt. :cool:
     
  18. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.516
    AW: Wir wollen unsere Küche neu planen.

    Ist ja auch nur ein Vorschlag gewesen, wenn man mehr Arbeitsfläche möchte ;-)
    Große Töpfe schmeiße ich übrigens auch in den GSP. Und bei 4 oder 5 Personen ist der Handspülfaktor eigentlich gleich.
     
  19. whekau

    whekau Mitglied

    Seit:
    7. Feb. 2013
    Beiträge:
    41
    Ort:
    BaWü
    AW: Wir wollen unsere Küche neu planen.

    Du hast auf jeden Fall recht, dass ich ohne Abtropfe mehr Arbeitsfläche gewinne. Ist sicher bedenkenswert...

    Für's Erste habe ich mal deinen Tipp, eine Spüle mit Becken rechts zu nehmen, umgesetzt. Wirkt optisch runder und ich gewinne unter den Oberschränken Stauplatz für Brotkasten, Kaffeevollautomaten etc.
    GSP und Spüle habe ich gelassen, wie es in der Planung war. Da muss ich auch nochmal drüber nachdenken :-)

    Habe gestern schon festgestellt, dass wir in die Planung der beiden anderen Küchen zusammen nicht so viel Zeit gesteckt haben, wie in diese jetzt. War wahrscheinlich ein Fehler (wobei unsere erste Küche von 1998 heute noch gerne in der neuen Wohnung genutzt wird).
     
  20. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.841
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Wir wollen unsere Küche neu planen.

    Anja, wie kriegst du denn, Wasser und Abwasser zur Spüle hin, wenn der Anschluss nicht verlegt werden kann? Wenn dies Aufputz geschehen soll, muss man die Schränke vor rücken.
    Die Anschlüsse für den Geschirrspüler, sollten im Spülenschrank liegen. Von dort ist es ein Klacks, die Schläuche, bis zur Hochschrankwand zu legen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Küchentraum im Übereck-Erker im EFH gesucht, 21qm² wollen mit Leben gefüllt werden Küchenplanung im Planungs-Board 26. Juli 2015
Steckdose und Geschirrspüler wollen nicht so richtig... Montage-Details 14. Juli 2014
Fertiggestellte Küche Wir wollen lange was von der Küche haben... Küchenplanung im Planungs-Board 28. Feb. 2014
Wir wollen eine neue Küche Küchenplanung im Planungs-Board 28. Sep. 2011
Welcher Hersteller kann das, was wir wollen? Küchenmöbel 10. Sep. 2010
Unsere Traumküche Küchenplanung im Planungs-Board Mittwoch um 15:42 Uhr
Umplanung unserer kleinen Küche Küchenplanung im Planungs-Board 14. Nov. 2016
Wie planen wir unsere Traumküche am besten? Küchenplanung im Planungs-Board 13. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen