Fertig ohne Bilder Wir brauchen eine Küche und haben keinen Plan.

Agnus

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
80
Mache ich @isabella aber @mozart hat mich doch auch nicht mit meinem richtigen Nick angesprochen!.... (Ich mache nur Spaß) :-)
Ich bin ja auch sehr dankbar für den Input von Experten, die User welche die Schiene vorgeschlagen haben haben nichts von "Notlösung" erwähnt darum finde ich es auch interessant welche negativen Auswirkungen das haben könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.187
Wohnort
Berlin
Hab ich ehrlich gesagt auch noch nie von gehört. Wie gesagt, IKEA schlägt das regulär so vor (was natürlich nix heißen muss bezüglich Langlebigkeit :rofl:).
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.257
Wohnort
München
Nirgends steht etwas von fix für Ikea entschieden, aber Ikea steht wohl noch im Raum.

Daher nochmal: 80cm Korpus plus 3,8cm oder Ikea 2,8cm normale Schichtstoff -APL = 84cm/83cm (die 2mm schenk ich mir in der Rechnung). Bleiben 3/4cm bis Arbeitshöhe 87cm.
3cm/4cm "hohe" Füße gibt es nicht, und wenn es sie gäbe: man käme beim Montieren nicht mit dem Arm/der Hand unter den Schrank um Bodenunebenheiten auszugleichen und die Füße einzustellen. Und im täglichen Gebrauch haut man sich dauernd die Zehen an der Front, die bis kurz über den Boden reicht, an.
 

Agnus

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
80
@menorca @bibbi danke für die Input.
Wenn es Ikea werden würde:
2,8 cm APL
Wir tragen in der Wohnung keine Schuhe und in anderen Diskussionen habe ich rausgelesen, dass viele mit niedrigen Sockel zurecht kommen also das mit den Zehen wäre für uns sicher das geringste Übel.
Wenn man nun eine übertiefe APL nehmen würde (und damit auch das Abwasserrohrproblem löst wobei @Nörgli ja noch eine andere Idee hatte) und die Unterschränke von der Wand abrückt dann wäre die Montage von flacheren Füßen hinten am Korpus ja kein Problem, oder? Da es ein Neubau ist gehe ich davon aus, dass der Boden gerade ist. Habe dafür natürlich keine Garantie .
Wenn es Füße gibt die 5cm hoch sind (wo gibt es solche? wo gibt es gute?) dann kämen wir auf 87,8cm.
Habe ich da irgendwo einen Denkfehler? Ist das praktikabel?
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.806
Ja, in einer Küche mit heißen Flüssigkeiten und scharfen Messern barfuß zu hantieren ist auch eine ganz besonders gute Idee... aber hier ging es um die Montage und nicht um die Zehen (die gerade ohne Schuhe besonders leiden würden).
 

Tuuli

Mitglied
Beiträge
1
Man kann ja auch einen Rahmen aus Holz bauen, schön mit der Wasserwage grade bauen und die Schränke drauf, so geht auch 4cm höhe.
 

Agnus

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
80
Ja also wir tragen gerade schon auch dicke Socken! Ich habe das nur erwähnt, weil in einem anderen Thread bei der Sockelhöhe mit der Höhe von Schuhen argumentiert wurde. Sorry für das Off-Topic.
 

tantchen

Premium
Beiträge
6.534
Wohnort
Bodensee
Warum genau kam Ikea überhaupt ins Spiel? Wegen dem Preis?
Bevor Du jetzt noch länger unnötig Zeit vertust mit dem Thema, geh doch einfach in ein normales kleines Studio (oder notfalls zu so nem Rabattschlachten-Möbelhaus) lass Dir ne günstige Front/Hersteller mit nem 72er oder meinetwegen 78er Korpus berechnen.
Ich bin mir rel. sicher, dass damit genauso "günstig" liegst, wie bei Ikea mit Aufbauen lassen. Die Geräte kannst ja trotzdem separat kaufen, wenns sein muss.
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.187
Wohnort
Berlin
Ich bin seit über 30 Jahren auf Socken in der Küche, manchmal auch barfuß (aber Boden zu kalt), habe seit sechs Jahren 5cm Sockel (Füße u.a. von SO-TECH?) und Auszüge in Benutzung bzw. an der Spüle gar keinen Sockelrücksprung (hier Schiebetüren) und hab mir noch nie weh getan, Zehen angestoßen u.ä. ;-) Vermutlich gewöhnt man sich einfach sofort daran, wie man in der Küche steht.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.806
@Nörgli, 5 cm sind auch hoch genug. Und es geht auch nicht um den Sockelrücksprung, sondern bei niedrigen Auszüge oder bei Drehtüren, dass man die Füße schrammt/anhaut.

Hier vermischen sich in der Diskussion allerdings sehr viele unterschiedliche Aspekte: Barfuß in der Küche ist auch mit hohem Sockel nicht gut, weil man mit vielen gefährlichen Sachen hantiert (Messer, heiße Flüssigkeiten...), die ganz viel Aua machen, wenn sie versehentlich die ungeschützte Füße treffen.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.257
Wohnort
München
@Agnus Berechtigte Frage von @Nörgli, und bei einer Antwort würde ich auch die unschöne "Unbeendet"-Kennzeichnung des Threads wieder entfernen und dann hoffentlich bald gegen ein "Fertig mit Bildern" austauschen können. ;-)
 

Agnus

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
80
Ja also...unsere Küche steht schon eine Weile.
Wurde dann wirklich Ikea und die Montage war auch von Ikea (oder vom Unternehmen Rhenus für Ikea um genauer zu sein)

Die zugeschnittene Arbeitsplatte hatte falsche Maße obwohl die Vermessung zuvor auch von Ikea durchgeführt wure, entweder war die Vermessung falsch oder der Planer im Ikea Einrichtungshaus hat einen Fehler gemacht. Sie war etwas zu kurz und die Lücke war zu groß für eine Silikonfuge.

Die Monteure meinten, dass sie die Platte an meiner Stelle zurückschicken würden aber wir waren sehr in Stress und hatten Zeitnot darum haben wir es dann so akzeptiert und so ist zur Wand hin halt eine kleine Lücke die uns aber nicht weiter stört.

An einer anderen Stelle war die Arbeitsplatte wiederum zu lang :-)
Das hat dann dazu geführt, dass wir einen 55 cm breiten Kühlschrank statt eines 60 cm breiten gekauft haben. 55 cm gibt es leider kaum Auswahl.
Die Monteure haben mir vor Ort angeboten, dass sie die zugeschnittene Arbeitsplatte auch kürzen können aber wir haben uns dann dagegen entschieden.

Dann gab es noch eine Diskrepanz bezüglich eines Wandpaneels, der Einrichtungshausmensch meinte, dass man es nicht anbringen könne weil Platz fehlt, die Monteure meinten: Kein Problem.

Die Monteure wirkten ziemlich kompetent und haben schnell gearbeitet (war ja auch Pauschalpreis).

Was ich nicht so mochte: Auf die Arbeitsplatte wurde zum Teil Karton als Schutz gelegt aber zum Teil auch nicht so das die Werkzeuge da manchmal mit ziemlicher Wucht raufflogen. Das Material ist Malamin und hält das sicher aus aber ich habe jedesmal zusammengezuckt. Bei einer neuen Platte will man das irgendwie nicht haben. War aber mein Fehler, dass ich mich nicht "getraut" habe einzufordern, dass eine Unterlage rauf gelegt wird.

Zum anderen ist einem Monteur ein Einlegeboden im Schrank entglitten und hat einen kleinen kosmetischen Schaden am Korpus angerichtet. Kein großes Ding aber ich musste die Monteure erst darauf aufmerksam machen und dann haben sie es ausgebessert. Warum nicht gleich von sich aus?

Wir haben uns mit der Küche mittlerweile gut arrangiert, optisch e Schönheit war für uns ja sowieso nie wirklich ein Kriterium.
Ich gehe nicht davon aus, dass die Profis hier irgendwas an ihr als besonders gelungen erachten :-)

Mein neuer Faden mit der Metod Aufhängeschiene bezieht sich auf das Wohnzimmer wo wir über ein Kallax Regal noch Metod Hängeschränke hinmachen wollen und da hatten wir dann leider Handwerker (Nicht Ikea/Rhenus) welche die Schiene noch nie montiert hatten. Da werde ich dann noch aktuell Fragen stellen.

Ganz herzlichen Dank an alle die uns damals bei der Planung geholfen haben. Wenn ich bisweilen beratungsresistent erschien dann lag das nicht daran, dass ich die Argumente von den Profis nicht wertschätzen konnte sondern eher daran, dass wir handwerklich keine Ahnung haben, sehr im Stress waren und eben auch etwas spezielle Umstände und Prioritäten hatten.

Besonderer Dank an dich @Nörgli ! Du hast damals am meisten geschrieben und selbst jetzt nach so vielen Monaten hast du dich nochmal gemeldet.

Ob es noch Fotos gibt kann ich leider nicht versprechen, das muss ich erst mit meiner Frau verhandeln :-)
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben