Wieviel Toleranz ist in Ordnung bei flächenbündigen Einbau?

kopfsalat

Guten Abend,

meine Küche steht nun fast komplett.
Heute wurde die Granitplatte geliefert und die Granitbauer haben direkt das Unterbaubecken und Kochfeld eingebaut. Es ist ein 90er Induktionskochfeld flächenbündig in die Platte eingearbeitet.

Irgendwie finde ich jedoch, die Silikonfuge etwas groß geraten. Sie ist sehr ordentlich durchgeführt und überall gleich groß, jedoch nicht 3mm sondern 5 mm breit!!! Bin ich jetzt zu pingelig? Aber die 2 Millimeter sind echt enorm! Die Fuge ist richtig auffällig sichtbar. Oder wirkt es anders, wenn diese trocken ist?

Jetzt an die Küchenhändler hier "bin ich pingelig"??? Sind 2 mm in der Toleranz? Will keinen Aufstand machen und mir würde selbst das Herz bluten, wenn man die Platte so nicht verwenden könnte.

Würde mich über eure Meinungen und Erfahrungen sehr freuen zu lesen und wünsche noch eine angenehme Nachtruhe:-)

-kopfsalat-
 

Helmut Jäger

Spezialist
Beiträge
281
Wohnort
63517 Rodenbach
AW: Wieviel Toleranz ist in Ordnung bei flächenbündigen Einbau?

Ein Bild zur Beurteilung wäre vielleicht nicht schlecht.
Gruß Helmut
 
mozart

mozart

Spezialist
Beiträge
2.397
Wohnort
Wiesbaden
AW: Wieviel Toleranz ist in Ordnung bei flächenbündigen Einbau?

Hallo,
5mm sind schon ziemlich heftig.
Wenn es ein BSH -Feld ist, sieht der Hersteller eine 2mm breite Fuge vor. Diese kann optisch geringfügig breiter werden, weil sowohl die Stein-als auch die Glaskeramikkante leicht abgerundet sind. Aber dadurch werden allenfalls sichtbare 3mm daraus, keine 5mm.
Ich kann die Enttäuschung gut verstehen, denn das sieht dann nicht mehr gut aus. Da diese Einbauart jedoch Mehrkosten gegenüber einem Feld mit Rand erzeugt, möchte man dann auch ein entsprechendes Ergebnis.
Welche Farbe hat denn das Silikon?
Grüße,
Jens
 

kopfsalat

AW: Wieviel Toleranz ist in Ordnung bei flächenbündigen Einbau?

Hab ich's doch geahnt!!!!! jetzt bin ich echt traurig :'(:'(:'( Bisher hat alles so toll geklappt!

Das Silikon ist glaub ich durchsichtig. Mache morgen ein Foto davon und stell es ein. Übrigens ist das Kochfeld im Block. Maße sind 1,65 zu 1,10. Kochfeld ist von Siemens.

Gute Nacht

:'(:'(:'(:'(:'(
 
Michael

Michael

Admin
Beiträge
13.631
Wohnort
Lindhorst
AW: Wieviel Toleranz ist in Ordnung bei flächenbündigen Einbau?

Hallo Kopfsalat,

ich sehe das, hoffentlich zu deiner Beruhigung, etwas anders. Da ich diese Arbeiten oft selbst durchführen muss ärgere ich mich meist über zu kleine Abstände, so dass man kaum noch Dichtmasse in die Fuge bekommt.
Mir ist eine schöne 5mm-Fuge lieber als eine schlechte 2mm Fuge und für Kochfelder setze ich immer schwarzes Natursteinsilikon ein. Da fällt die Fugenbreite kaum noch auf.
 

kopfsalat

AW: Wieviel Toleranz ist in Ordnung bei flächenbündigen Einbau?

Hallo Kopfsalat,

ich sehe das, hoffentlich zu deiner Beruhigung, etwas anders. Da ich diese Arbeiten oft selbst durchführen muss ärgere ich mich meist über zu kleine Abstände, so dass man kaum noch Dichtmasse in die Fuge bekommt.
Mir ist eine schöne 5mm-Fuge lieber als eine schlechte 2mm Fuge und für Kochfelder setze ich immer schwarzes Natursteinsilikon ein. Da fällt die Fugenbreite kaum noch auf.
Guten Morgen,

danke für deine Antwort!!! Das wäre ja ne Idee, schwarzes Silikon wäre tatsächlich weniger auffällig. Die Arbeitsplatte ist ja in Nero assoluto geflammt + gebürstet. Aber hält eine 5mm Fuge auch wirklich gut? Ich hab auch Angst, dass diese sich schneller lösen kann?
Wie gesagt, mach ich euch heute ein Foto und stell es ein. Aber das wird noch was dauern. Muß heute erstmal Kisten packen ;-)

Bis später
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.233
Wohnort
Barsinghausen
AW: Wieviel Toleranz ist in Ordnung bei flächenbündigen Einbau?

5mm können sich sehr viel stärker dehnen als 2mm. Zum Vergleich kannst Du ja mal versuchen 2cm und 5cm Gummiband lang zu ziehen. Eine breitere Siliconnaht ist als immer sicherer als eine schmale.

Die von den Geräteherstellern angegebenen Fugenmaße sind übrigens immer Mindestmaße.
 

Archimedes

Mitglied
Beiträge
37
Wohnort
Köln
AW: Wieviel Toleranz ist in Ordnung bei flächenbündigen Einbau?

Durchsichtiges Silikon bei einer schwarzen Platte o0 ????? Das muss doch Bescheiden aussehen. Aber ob nun 2 oder 5 mm die Fuge wird sich dadurch nicht schneller auflösen oder ähnliches. 5 mm sind nicht wirklich viel, es ist so das Maximale was man machen sollte. Das das so ins Auge fällt liegt vielleicht daran das es kein schwarzes Silikon ist.
 

kopfsalat

AW: Wieviel Toleranz ist in Ordnung bei flächenbündigen Einbau?

Hier nun das Foto!

Jetzt bin ich sehr auf eure Meinung gespannt und würde mich freuen, wenn ihr mir sagen könntet, wie ich mich meinem Küchenhändler gegenüber verhalten soll und was ich am besten sage. Bisher war echt alles top und ich will ihn nicht verärgern (obwohl ich glaube, dass er selbst ein Schock kriegt, wenn er am Montag die Fuge sieht). Aber die Küche kostet uns auch nicht ein paar Euros, sondern echt schon eine Menge Stange Geld! Da will ich schon alles perfekt haben :'(

Also schwarze Fuge oder Platte neu? Oder so lassen?

Danke euch
 

Anhänge

Michael

Michael

Admin
Beiträge
13.631
Wohnort
Lindhorst
AW: Wieviel Toleranz ist in Ordnung bei flächenbündigen Einbau?

Es liegt am Silikon. Der helle Rand wirkt einfach nicht. Ich würde es nochmals in schwarz versiegeln lassen.
Eine neue Platte ist sicher nicht erforderlich.
 

Mitglieder online

  • capso99
  • Teichfee
  • LisaRu
  • mozart
  • SanniK
  • russini
  • angeliter
  • rika
  • Breezy
  • Razcal
  • Conny
  • Susanne Gross
  • Bodybiene
  • Snow
  • Belladonna89

Neff Spezial

Blum Zonenplaner