Wieviel Rabatt beim Küchenkauf?

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von Michael, 20. März 2009.

  1. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.560
    Ort:
    Lindhorst

    Hallo zusammen,

    auch wenn der Thementitel so manchen von euch an meiner geistigen Zurechnungsfähigkeit zweifeln lassen sollte, meine ich es durchaus ernst mit der Frage.
    Zumindest "ernst" im humorvollen Bereich. ;-)

    Ich weiss natürlich nicht, ob es auch unser Verdienst ist, aber mir fällt auf, dass die ehemalige Empöhrung von Wahnsinnsrabatten auf Wahnsinnsmondpreise immer öfter in Belustigung darüber umschlägt.

    Insofern habe ich den Titel dieses Thema durchaus "suchmaschinenfreundlich" gewählt um die Schnäppchenjäger im Netz ganz gezielt hierher zu locken um deren Öffnungswinkel der Augenlieder dezent zu erweitern.

    Also, wer hat die besten Rabatte angeboten bekommen?

    Ich bin sehr gespannt. ;-)
     
  2. lawrence

    lawrence Mitglied

    Seit:
    31. Jan. 2009
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Nordbaden
    AW: Wieviel Rabatt beim Küchenkauf?

    0%.
     
  3. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.560
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Wieviel Rabatt beim Küchenkauf?

    Hallo Lawrence,

    musstest du jetzt als Spielverderber die erste Antwort schreiben. :(
    0% sind einfach langweilig und nicht lustig. ;-)

    Wer bietet mehr?
     
  4. lawrence

    lawrence Mitglied

    Seit:
    31. Jan. 2009
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Nordbaden
    AW: Wieviel Rabatt beim Küchenkauf?


    Sorry :-[, ich geh halt nicht zu den Seelenverkäufern, die auch bei uns mit Listenpreisen werben und dann 50% off geben.....
     
  5. philoSophie

    philoSophie Mitglied

    Seit:
    10. Feb. 2009
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Wieviel Rabatt beim Küchenkauf?


    IIIICH:... HIIEEERRRR ....

    Holzteile für meine Küche, geplant mit Nolte, angeblich über 38.000 Euro, aber nur für mich, weil ich ja sooo sympathisch bin und weil es gerade eine tolle Aktion gibt, schlappe 9.900 Euronen.

    Ich garstig Weib habe mich geweigert, angemessen beeindruckt zu tun :-[;D;D;D
     
  6. lawrence

    lawrence Mitglied

    Seit:
    31. Jan. 2009
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Nordbaden
    AW: Wieviel Rabatt beim Küchenkauf?

    Zählen auch Ausstellungsküchen dazu?! Mein Verkäufer hat ne Küche Normalpreis mit 13000,- für 3500,- im Angebot, ok - die Küche ist auch unterirdisch hässlich
     
  7. lawrence

    lawrence Mitglied

    Seit:
    31. Jan. 2009
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Nordbaden
    AW: Wieviel Rabatt beim Küchenkauf?


    Hast du das am Computer gesehen?! Bei meiner Alno stand ein Listenpreis von knapp 18000 inkl. Geräte....
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.671
    AW: Wieviel Rabatt beim Küchenkauf?

    Hallo zusammen,
    mein Rabatt war damals vor 3 Jahren das Abrunden auf einen optisch gut aussehenden glatten 100er Betrag. Wenn ich mich recht erinnere 69xx auf 6500 oder so ... 2 weitere Geräte hatte ich woanders besorgt (Kühlschrank und KOmbibackofen, weil sie die so nicht beschaffen konnten). Die wurden ganz selbstverständlich mit hochgebuckelt und eingebaut.

    VG
    Kerstin
     
  9. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    AW: Wieviel Rabatt beim Küchenkauf?

    Wobei die 13.000 den UPE darstellen und nicht den realen VK.
    Nehmen wir mal an, dass es sich um Mondpreisküche handelt,
    dürfte sie im Normalfall für 6.500,- verkauft werden. Davon dann
    nochmal 50% Ausstellungsnachlass runter ist normal und nix besonderes.
    Wenn die Küche aber noch aktuell ist,
    ohne viele
    Änderung passt und einigermaßen vernünftige Geräte drin sind,
    spricht außer der geschilderten Häßlichkeit nichts dagegen.

    Beispiele für realistische Preis findest du auf meiner
    Homepage. Da verzichte ich auf solche reißerischen
    Gegenüberstellungen von UPE und Musterküchenpreis.

    .... aber genau lesen mußt du schon >>> |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| klicken


    -
     
  10. Alex

    Alex Mitglied

    Seit:
    15. Jan. 2009
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Wuppertal
    AW: Wieviel Rabatt beim Küchenkauf?

    Bei mir war es so:

    Bei O......mann wurde zu diesem Zeitpunkt mit 60% auf frei geplante Nolte Küchen geworben. Auch in der Werbung "Tiefpreisgarantie!" . Dann kam der Preis, nach Abzug von 60 % blieb Summe X . Ich wies den Verkäufer darauf hin das das Angebot gaaaaaanz weit entfernt von dem ist was ich woanders angeboten bekommen habe. Schließlich wirbt Ihr Haus ja mit "Tiefpreisgarantie" und ich bin gewillt hier zu kaufen, weil es quasi um die Ecke ist. Dann sagte er : Manchmal gewinnt man , manchmal verliert man. Auf den Hinweis Tiefpreis... ging er gar nicht ein, selbst nach 2-maligem Hinweis, es wären ja schon 60 % . Da ich ohne Termin hinging, mußte ich 4 !!!! Stunden warten und dann nochmal 2,5 Stunden planen. Kein Problem, hatte ja keinen Termin.

    Der Verkäufer sagte es geht noch ein "klitzekleinbischen", und er würde mit seinem Verkaufsleiter sprechen, der mich einen Tag später anrufen wollte. Der Anruf kam nie... ( nach Hinterlassen von mehreren Rufnummern ).

    Ärgerlich weil der ganze Tag hinüber war.

    Schlussendlich habe ich meine Küche 42% unter dem von O....mann angebotenen Preis gekauft. Das ist für mich eine bodenlose Frechheit. Diese Werbung und Verarscherei mit den Mondpreisen ist für mich absoluter Betrug!! Bei meinem Händler kam von Anfang an ein ganz anderer Listenpreis heraus. Das ist fair gewesen.

    PS Ich war nicht in vielen Häusern und habe den Preis versucht zu drücken, lediglich bei 2 Empfehlungen und halt O......mann.
     
  11. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    AW: Wieviel Rabatt beim Küchenkauf?

    Danke für den Beitrag. Da sieht man mal wieder, dass sich FAIRNESS
    auszahlt.

    Leider haben noch nicht viele Käufer diese Einsicht gewonnen und
    lassen sich von % ten blenden. Pisa läßt grüßen :-[.
     
  12. philoSophie

    philoSophie Mitglied

    Seit:
    10. Feb. 2009
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Wieviel Rabatt beim Küchenkauf?

    @Alex ;D;D;D

    So erging es mir auch, nachdem ich den reduzierten Preis der ursprünglichen 38Teuro-Küche genannt bekam, erwähnte, dass es woanders trotz Preisbrecheraktion billiger gewesen wäre und das Haus doch mit Tiefpreisgarantie wirbt ... keine Reaktion ....
    Glücklicherweise kenne auch ich min. einen Händler, der mit reellen Preisen arbeitet und nicht mit Verarschermethoden. *2daumenhoch*
     
  13. lawrence

    lawrence Mitglied

    Seit:
    31. Jan. 2009
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Nordbaden
    AW: Wieviel Rabatt beim Küchenkauf?


    Bin ein sehr direkter Mensch und ein Freund klarer Worte, hätte mir ein Händler mit dem Pseudopreis von 38000 genannt und einem Angebot von dann 10.000 gewunken, hätte ich ihn gefragt, ob er noch ganz sauber ist.
     
  14. philoSophie

    philoSophie Mitglied

    Seit:
    10. Feb. 2009
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Wieviel Rabatt beim Küchenkauf?


    :-[:-[:-[:-[

    Ich unverschämtes Ding war so frei, mit einem freundlichen Grinsen zu fragen, ob er mir jetzt, nachdem wir genug gelacht hätten, die Güte besäße, mir die realistischen Zahlen zu zeigen, die nicht für Pisastudien-Vorzeigeloser und gutgläubige Rentner sondern für mündige Bürger mit nem Intelligenzquotienten über dem eines Meters Feldweg gedacht seien.

    Wohlgemerkt hatte ich das Gefühl, dass ihm diese Verarsche (ich nenn's einfach mal so) auch unangenehm war, weil er merkte, dass ich das durchschauen, aber offenbar waren ihm da die Hände seitens des "kriegerischen Arbeitgebers" gebunden? Jedenfalls druckste er so ein wenig herum und meinte, er wisse ja selber ... aaaaber ... naja.
     
  15. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Wieviel Rabatt beim Küchenkauf?

    Hm, ich habe nirgendwo nach Rabatt gefragt. Habe mir die exakt gleiche Küche von Poggenpohl bei verschiedenen Häusern (auch in verschiedenen Städten Deutschlands) anbieten lassen. Dann hatte ich irgendwann das Angebot mit dem besten (niedrigsten) Preis. (Die Preise schwankten zwischen xx.000,- und xx.000,-.) Dann nochmal überlegt, ob dieser Berater neben dem Preis auch Seriosität und Nettigkeit ausstrahlt, derjenige wurde es dann auch. Eigentlich war es der einzige Berater, dem über die Lippen ging "Ich möchte sehr gerne den Auftrag von Ihnen bekommen und werde alles mir Mögliche für ein gutes Angebot tun". Der wirkte richtig engagiert, bei den anderen schwebte im Verhalten manchmal so ein "Sie können dankbar sein, wenn Sie bei mir überhaupt eine Poggenpohl-Küche kriegen" mit.

    Ich finde, der Küchenberater muß auch leben, aber ich will auch keinen überzogenen, sondern einen fairen, guten Preis - das ist meine Einstellung. Ich mag auch nicht diese Art von "das letzte Prozentchen rausquetschen". Denn ich denke, wer gut arbeitet, muß auch gut bezahlt werden. Den niedrigsten Angebotspreis unter mehreren hatte ich, deshalb habe ich nicht noch zusätzlich nach einem Rabatt gefragt.
    Viele Grüße, Ulla
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. März 2009
  16. Tinolino

    Tinolino Spezialist

    Seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    1.109
    Ort:
    Berlin
    AW: Wieviel Rabatt beim Küchenkauf?

    gottseidank gibt es Foren wie dieses, die offen schreiben, dass Mondscheinpreise, UPEs und reeller Endpreis, drei verschiedene Paar Schuhe sind und Überrabatte meist nur durch verhunzte Kalkulationen möglich sind.
    Meine Geschäftsleitung hält gottseidank nicht von Rabattschlachten und Fantasieangeboten. Ich bin auch immer ehrlich und sage auch dem Kunden, dass ich schon sehr gern seine Unterschrift unter dem Vertrag hätte. Logisch bin ja auch Porvisionsverkäufer und lebe davon. Bin aber auch einer, der sich nicht von Kunden veräppeln lässt ;-), wenn ich einen Wunschpreis, der angeblich bei der Mitbewerberschaft genannt wurde, anzweifele, dann sage ich das offen, und beglückwünsche den Kunden, wenn er bei dem TOP-SUPER-MEGASCHNÄPPCHE-PREIS des Mitbewerbers zuschlägt. Wie sagte mein Altchef bereits früher, lieber eine nichtlukrative Küche nicht verkauft, als draufgezahlt. ;-)
     
  17. emi

    emi Mitglied

    Seit:
    30. Apr. 2008
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Chiemgau
    AW: Wieviel Rabatt beim Küchenkauf?

    Hallo,

    ich hab zwar kein Wahnsinns-Rabatt Angebot angenommen, aber mir ist auch was - ich nenne es mal - "Unverständliches" passiert:

    Händler 1 bot mir eine Häcker Activ 130 mit einer Front der PG 1 für nur 10.400 € an. O-Ton: "Kostet normalerweise 19.200 €. Ist das nicht sagenhaft günstig!?"

    Händler 2 bot mir exakt die selbe Küche für 10.000 € an, statt eigentlich 12.500 € und erklärte mir, dass der Rabatt auf Blockverrechnung und einer fast kostenlosen Arbeitsplatte zurückzuführen ist, die zwar mit Listenpreis im Angebot stünde, aber bei der Gesamtsumme am Ende größtenteils wieder abgezogen werden würde.

    Ist mir eigentlich egal, wie sich der Rabatt zusammensetzt, ich frag mich nur, warum die gleiche Küche bei Händler 1 eigentlich über 19.000 € kosten würde. Sehr ärgerlich diese Mondpreise *stocksauer*. Aber man kann eben nur so 50 % versprechen.

    Habe natürlich Händler 2 bevorzugt und sogar noch eine Front der PG 4 mit nur minimalen Preisaufschlag rausgehandelt, sowie ein paar Extras wie Schubladeneinsatz, etc.

    LG, Evah
     
  18. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    AW: Wieviel Rabatt beim Küchenkauf?


    Das ist richtig.

    Händler 1 = unglaubwürdig
     
  19. Costinero

    Costinero Spezialist

    Seit:
    25. Juli 2008
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Bischofferode - Eichsfeld
    AW: Wieviel Rabatt beim Küchenkauf?

    Wie ich ja auch schon in vorangegangenen Beiträgen schrieb, halten wir innerhalb unseres Teams auch nichts von diesen immensen Rabatten und Mondpreisen, welche dem gutgläubigem naiven Kunden glaubhaft machen sollen, unsere Lieferanten oder auch wir hätten soviel zu verschenken - sondern arbeiten halt mit der Blockverrechnung, mit welcher ich die Preise dem Kunden gegenüber realistischer darstellen kann.
    Sicherlich gibt es noch den ein oder anderen Kunden, der mir dann im Zuge der Preisverhandlung das Werbeblatt des Mitbewerbers mit den super Rabatten unter die Nase reibt - in solchen Momenten lass ich es mir allerdings nicht nehmen, ihm das kleingedruckte vorzulesen und ihm anhand seiner Planung die Preisbildung über diese Rabattvariante darzustellen - welches nun meist mit der Bitte des Kunden endet, das Werbeblatt doch bitte zu entsorgen;-)

    Die einzige Rabattwerbung, die wir derzeit betreiben, ist die 70% auf Ausstellungsküchen, da wir einen Totalumbau planen - Preis basierend auf reinen BLOCKpreis ohne zusätzlichen Rabatt!

    Nochmal eine Meinung zu den UPE´s mit der Bitte mich zu berichtigen, falls ich falsch liege:
    Aber lt. meiner Info, sind die UPE´s vom Hersteller deshalb so hoch angesetzt, da sie grundsätzlich für das gesamte Bundesgebiet gelten - je nach Verband aber eben auch nach Region fallen die jeweiligen Rabatte unterschiedlich aus! - und die UPE´s sind halt deshalb so hoch, dass bsp. ein Händler in München / Stuttgart nicht in -Bedrängnis kommt, die Produkte teurer als nach UPE verkaufen zu müssen oder eben mit Minus, wenn er den UPE einhält!!!
     
  20. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.986
    Ort:
    München
    AW: Wieviel Rabatt beim Küchenkauf?

    Dann sollte ich als Münchner meine Küche lieber in Buxtehude kaufen? Oder in Goslar ;D? (Wenn es mein Gewissen zulässt, den armen Münchner Händler nicht zu unterstützen...)

    LG, Menorca
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Kratzer auf DAH, KS und Herd: wieviel Euro Rabatt? Mängel und Lösungen 6. Juli 2010
Wieviel Gemüse oder Kartoffeln in Dampfgarer? Einbaugeräte Dienstag um 17:07 Uhr
Wieviel Licht und welche Temeratur? (LED) Teilaspekte zur Küchenplanung 14. Okt. 2016
Wieviel kosten die Lechner-Arbeitsplatten? Küchenmöbel 8. Nov. 2015
Wieviel Platz braucht man um einen Oberschrank aufzuhängen? Montage-Details 26. Juli 2015
Wieviel Power braucht ein Induktionsfeld? Einbaugeräte 16. Juli 2015
Diverse Montagemängel - wieviel Prozent Preisminderung sind angemessen? Montagefehler 12. Juli 2015
Wieviele Kochfelder bei Verwendung von DGC? Einbaugeräte 9. Juli 2015

Diese Seite empfehlen