1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Warten Wie würdet Ihr es angehen?

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von miri73, 21. Juli 2014.

  1. miri73

    miri73 Mitglied

    Seit:
    24. Mai 2014
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Frankfurt am Main

    Hallo zusammen,

    ich bin schwerst beeindruckt, wieviel Herzblut man in eine Küchenplanung stecken kann und ich bin gewillt, es auch zu tun. Bevor ich mich an den Alno-Plan mache, hätte ich gern schon mal Inspirationen und Meinungen zu meiner Situation.
    Ich habe eine Neubau-Maisonette-Wohnung gekauft, der Bezug ist bis spätestens Juni 2016 geplant, nächsten Monat muss ich mich aber schon im Bezug auf Elektro- und Wasseranschluss festlegen. In das Erdgeschoss (links, 80 von insgsamt 138qm) ziehe ich mit meinen beiden Katern, das Souterrain geht in die Vermietung.
    Im ersten Anhang seht Ihr den Architekten-Grundriss, ich bin völlig variabel in der Grundrissplanung und im zweiten Anhang seht Ihr meinen aktuellen Entwurf der geplanten Änderungen. Ich habe den Eingang zum Schlafzimmer ins Wohnzimmer verlegt. Dieses hat (nach Abzug der Treppenfläche) noch 46qm und die Maße 6,5 x 7,5m.
    Ich habe mal grosszügig eine Küche mit Insel eingezeichnet ;-). Die Zeile an der Wand misst 4m und ist nicht komplett hochgebaut, mittig noch Arbeitsplatte. Die Insel hat 3m Länge, der Abstand beträgt rundherum 1m. Diese Variante ist bestimmt optisch am schönsten.

    Jetzt meine Fragen und Bedenken: Neben der Optik muss es für mich auch praktisch sein. Ich habe mich nach langer Überlegung für ein geöltes Parkett entschieden, Nun fürchte ich den Tropfweg zwischen Spüle und GSP, selbst wenn man diesen vis à vis zur Spüle hat. Ausserdem finde ich die Dominanz der Küche im Raum sehr gross, mehr Wohnzimmer und weniger Küche fände ich angenehm.
    Ich hoffe, Ihr könnt mit diesen Gedankengängen etwas anfangen. Ich freue mich über Eure Meinungen und alternative Ideen zur Küchenform, z.B. L oder U.

    Sobald ich mich für die Grundform entschieden habe, erstelle ich auch den Alno-Plan. Der Grundriss mit den genauen Maßen wird mir bis dahin auch vorliegen.

    Lieben Dank

    Miri




    Checkliste zur Küchenplanung - Anfangsstand

    Anzahl Personen im Haushalt: 1
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 172cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
    Fensterhöhe (in cm):
    Raumhöhe in cm:
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse:
    Ausführung Kühlgerät:
    Kühlgerät Größe: noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät:
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Ja
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?:
    Spülenform:
    Geplante Heißgeräte: Backofen
    Küchenstil: Grifflos
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: klönen und vorbereiten
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: ca. 94cm
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Toaster
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Pürierstab, Eierkocher, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer), Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): richtig kochen nur am Wochenende, dann aber auch gerne aufwendig
    Wie häufig wird gekocht?ab und zu[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: allein, zu zwein oder in der Gruppe
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: die bisherige Küche ist separat, ständig laufe ich hin und her
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: mir gefällt Häcker, bin aber noch offen
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
    Preisvorstellung (Budget): bis 20.000,-


    Checkliste zur Küchenplanung - Stand 07.02.2015

    Anzahl Personen im Haushalt: 1
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?:
    Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 172cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
    Fensterhöhe (in cm):
    Raumhöhe in cm:
    255cm
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
    Spülenform: 1,5 Becken ohne Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?:
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
    Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 4-6 Personen
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: falls es einen gibt: klönen, schnibbeln, frühstücken
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: ca. 92cm
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Toaster, Allesschneider (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Pürierstab, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): einfache Sachen wie z.B. Thaicurry im Alltag, am Wochenende dann gerne auch mal ein Menü mit Freunden
    Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: überwiegend allein
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: die jetzige Küche ist winzig und zusammengewürfelt
    die neue soll den Herd im Zentrum haben, ganz nach Feng Shui Tradition

    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: was das Budget hergibt :-) mir gefällt Häcker Systemat, Nieburg
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: BSH
    Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-


    --------------------
    Im Threadverlauf hinzugekommen:
    26.07.2014 Vermaßte Grundrisse mit Vorschlag 1 von KerstinB ... rausgemessen aus 1:100 Plänen vom Verkäufer der Wohnung


    07.02.2015 Weiterführung .. kurze Erläuterungen in diesem Beitrag
    ab sofort gültige Raummaße:

    [​IMG]

    [​IMG]
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Feb. 2015
  2. marcohh

    marcohh Mitglied

    Seit:
    23. Dez. 2011
    Beiträge:
    64
    wir haben auch geöltes Parkett (dunkel), da sind keine Wasserflecken zu sehen (und wir haben oft Wasserspritzer auf dem Boden). Muss halt nur vernünftig geölt sein.
     
  3. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.433
    Ort:
    Perth, Australien
    Hallo Miri und herzlich willkommen im Forum!

    Die Inselvariante sieht schon schön aus, käme für mich aber auch wegen der Dominanz im Raum nicht in Frage. Eine schöne, grosse Küche ist was feines, aber in deinem Fall nein. Ich mag es einfach nicht, wenn eine Küche den Rest des Raumes "in den Schatten" stellt.

    Wenn du möchtest, dass die Mädels einen Blick auf deine Planung werfen sollen, müsstest du noch einen gut vermässten und leserlichen Grundriss anhängen und wenn schon vorhanden, deine Alnoplanung.
     
  4. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    Ich finde, dass das nicht Dominanz ist, wenn eine Insel *wirkt*
    Siehe dieses Album
     
  5. miri73

    miri73 Mitglied

    Seit:
    24. Mai 2014
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Entwarnung zur Wasserempfindlichkeit des Parketts, das ist gut zu hören.

    Wie ich schon sagte, gibt es noch keine genaue Bemaßung, da der Grundriss noch veränderbar ist, ich werde mich dann trotzdem mal an den Alno-Planer machen.

    @Schreinersam
    Da hast Du natürlich völlig Recht - die Küche ist so schön, die hätte ich auch gern als Blickfang im Zimmer :-))
    Das spornt mich an, die Optik nochmal zu überdenken, ich hatte etwas "gewöhnlicheres" vor Augen...........wahrscheinlich ist so ein Prachtstück für mich finanziell nicht machbar.
     
  6. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    Naja Miri, das ist eine Schreinerküche.
    Die normalen Hersteller können Ähnliches heute auch schon gut bieten,
    und dein Budget ist auch nicht so ganz klein.
    Und noch mal.... schöne Inseln *wirken* zwar, aber im Allgemeinen erschlagen sie einen Raum nicht.
    Tipp: Wenn dann der Rohbau steht, 2 Packerl Styropor nehmen und die Einrichtung als Modell simulieren. Dann bekommst Du einen Eindruck.
     
  7. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Mir gefällt die ursprüngliche Planung besser. Ich finde die Insel zu dominierend (sorry Sam :-[) und außerdem verstellt sie dir den direkten Zugang zum Schlafzimmer. Warum hast du eigentlich den Eingang in den Allraum gelegt?
     
  8. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Ich finde den Architektenvorschlag stimmiger - sowohl was die Schlafzimmerplanung angeht, als auch den Küchenvorschlag. Da bleibt wenigstens noch Platz für einen Esstisch. Für einen frei stehenden Essplatz für 6 Pax rechnet man grob 3x3m.
     
  9. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.238
    Ort:
    Bodensee
    Finde auch den Architektenplan besser. Da kann man ja die Halbinsel auch auf eine normale Größe/Tiefe bringen. Dann würde ich Spülen und Kochfeld tauschen und Du kannst beim Vorbereiten auf der Insel immernoch schön mal zwischendurch rausgucken oder mit Gästen schwatzen.

    Schlafzimmer fände ich auch besser im Architektenplan. Die Türe sollte doch lieber an der Stelle im Flur bleiben *find* Was nützt Dir im Schlafzimmer so eine riesen freie Fläche, wenn net grade mal ein Kinderbettchen oder den Hometrainer reinstellen musst?

    Diese Treppe würde ich übrigens nach Möglichkeit Deiner Wohnung zuschlagen oder das irgendwie unter beiden Wohnungen aufteilen. In die Mitte z.B. eine Trockenbauwand hochgezogen.
    Damit hätte der unten eine Garderobenmöglichkeit, die die Treppe hochgeht und Du von oben das gleiche die Treppe runter. Oder einfach nur Abstellraum. Der fehlt ja sonst gänzlich. Geht gar nicht in einer Eigentumswohnung, oder? ;-)

    Ansonsten:
    Brauchst Du unbedingt ein separates Gäste-WC oder könntest Dir auch vorstellen, das Bad mit WC zusammenzulegen, aber das WC z.B. durch eine Glasschiebetüre vom Bad abzutrennen? Damit könnten da Gäste rein, ohne die Privatsphäre zu stören und umgekehrt ist man vom Bad aus auch abgeschirmt und z.B. mal schneller in der Küche oder an der Türe.
     
  10. miri73

    miri73 Mitglied

    Seit:
    24. Mai 2014
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Danke für Euer reges Interesse!


    Zwei Sachen sind mir wichtig:

    · Katzenschleuse

    Wer Katzen hat, kennt das Problem. Sobald man von draußen in die Wohnung kommt, stehen sie schon mit ihren Nasen an der Tür, um in den Hausflur zu flitzen. Besonders doof ist das, wenn man Besuch bekommt.

    · Große Dusche im Bad (100x120 cm)

    Ich liebe es, auf großer Fläche zu duschen und verzichte dafür sogar auf die Badewanne.

    Dieses führt mich also zu dem Schnitt, den ich Euch eingestellt habe und der die Küchenplanung so erschwert.

    Übrigens wird die Treppe unten durch eine Mauer abgetrennt, sodass sie flächenmässig der oberen Wohnung zufällt.

    Den Gedanken, Bad und WC zusammenzulegen, finde ich interessant, hatte ich auch schon durchdacht. Leider lassen sich durch den schmalen Schnitt, nur 2 Meter Breite, die Elemente nicht vorteilhaft anordnen, man gewinnt nichts bei der Variante Eingang im Flur. Bei Eingang im Schlafzimmer gewinnt man Stellfläche, dann müsste jedoch der Besuch auf dem Weg zur Toilette immer durchs ganze Schlafzimmer…..

    Es bleibt mir also die Entscheidung zu treffen, auf die sogenannte Katzenschleuse zu verzichten, dann bietet sich eine charmante Küchenlösung an, oder man findet noch eine gute Idee für die Küche auf Basis des geänderten Grundrisses.
     
  11. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.433
    Ort:
    Perth, Australien
    was ist eine Katzenschleuse?
     
  12. Ursina

    Ursina Mitglied

    Seit:
    19. Feb. 2014
    Beiträge:
    518
    Ich denke, sie meint mit Katzenschleuse im Prinzip die Eingangsdiele.

    Wenn sie die Türen so anordnet, dass eine Tür zwischen Wohnbereich und Schlafzimmer ist und eine andere zwischen Wohnbereich und Diele, dann können sich die Katzen mit Ausnahme der Diele in der ganzen Wohnung aufhalten, laufen aber nicht Gefahr in den Hausflur zu entwischen, wenn die Haustür geöffnet wird (natürlich nur, wenn die Tür zwischen WZ + Diele zu ist ;-)).
     
  13. miri73

    miri73 Mitglied

    Seit:
    24. Mai 2014
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Danke Ursina, genau so hab ich das gemeint.
     
  14. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Im Originalgrundriss liesse sich einfach eine Fneuklapp oder Schiebetüre zwischen Flur und WHZ verwirklichen - dann hast Du wieder die Katzenschleuse.
     
  15. Ursina

    Ursina Mitglied

    Seit:
    19. Feb. 2014
    Beiträge:
    518
    Dann könnten sich die Katzen aber nur im Wohnzimmer aufhalten. Ich vermute mal, dass sie auch ins Schlafzimmer dürfen und wahrscheinlich soll ihr Katzenklo im Bad stehen, so dass sie dort auch auch hinkommen müssen.

    In der kleinen Diele abzutrennen, so dass eine "Katzenschleuse" entsteht ist, die Katzen aber trotzdem ins SZ, das von der Diele aus zu begehen ist, können, sollte m.M. nach aus platzlichen Gründen nicht möglich sein.
     
  16. miri73

    miri73 Mitglied

    Seit:
    24. Mai 2014
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Danke Ursina :-)
    Die 'Katzenschleuse' funktioniert nur, wenn die Mietzen jederzeit in SZ und Bad können, wenn ich ausser Haus bin.
     
  17. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.238
    Ort:
    Bodensee
    Also dann müsste doch der Flur lt. Grundriss 2m breit sein. Könnte man da nicht was mit einer Fneutüre o.ä machen, die zwischen dem Wandstummel im Architektengrundriss und der WC-Wand angebracht ist?
    Dann müsste die Whgs-Türe mit 1m Breite noch aufgehen.

    Weil, wenn mal Gäste hast, dann isses doch auch doof, da jedesmal drauf aufpassen zu müssen, dass Türen und Katzen an der richtigen Pos. sind, wenn der nächste Gast an der Türe klingelt...
    So eine Fneutüre oder besser etwas aus 2-3 schmalen Schiebeelementen könnte bei Nichtbedarf offen stehen bzw. versenkt werden.
    Als konkretes Beispiel: was mit 3 Glas-Schiebelementen mit vll. einer kleinen Nut unten im Boden als Führung. Die Elemente werden in einem schmalen Kästchen (statt Mauerstummel) an der Garderobenseite versenkt.

    Die WC-Türe müsste dafür einfach ganz nach links wandern. Für ein kleines Handwaschbecken sollte dann trotzdem noch Platz sein an der Wand zum Bad.
    Rot skizziert im Bild.

    OK, einen Haken hat die Sache: es könnte dann dort keine Garderobe entstehen, weil sonst könnte man die Türe nicht mehr zumachen, solange die Schiebeelemente noch zu sind. Man muss ja ausweichen können... Hmpf.
     

    Anhänge:

  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    Hmm .. ein paar Maße sollte es aber doch schon geben . ..oder? Denn Außenmaße, Fensterpositionen etc. werden im Rahmen einer Wohnanlage doch eher feststehen. Am besten Einscannen und als PDF abspeichern und dann hier in einem Beitrag mit dem Button "Datei hochladen" direkt an den Beitrag hängen. Und, das bitte auch mal machen, mit dem EG-Plan des Architekten, denn so ist die Grafik so klein, da kann man nichts herausmessen oder genau sehen.

    Zum Verständnis:

    Eigentlich ist eine Wohnung auf 2 Ebenen, die untere Ebene wird aber im UG durch eine Wand vor der Treppe abgetrennt, so dass du theoretisch von deiner EG-Ebene die Treppe runter bis zu dieser Wand laufen kannst?
    Und das UG bekommt dann einen eigenen Eingang von planoben? Und die Vermietung unternimmts dann du? Wie ist denn da eine Küche geplant? Das sollte ja auch mit Sinn- und Verstand sein - oder? So, dass sich ein Mieter möglichst lange wohlfühlt.
    [​IMG]

    Nur Dusche kann ich sehr gut verstehen. Habe da bei mir auch eine schöne große Dusche in mein nur ca. 4,5 qm großes Bad integriert. Extra-WC finde ich gut.

    Bist du von der Lage daran gebunden, dass alles genauso liegt? (Nur eine Frage, keine Idee bisher).

    Der Wohn/Ess/Kochraum ist mit ca. 6,5x7,5 und damit fast quadratisch wie immer schwer zu gliedern. Und daher muss man hier auch immer wissen, wie die Gedanken zur restlichen Möblierung sind. Wenn ich mir da deinen Änderungsplan ansehe, sehe ich 2x2Sitzer-Sofa und Sessel ... brauchst du das? Planst du das so? Dafür nur einen runden Tisch mit 3 Stühlen. Wie sieht es mit Fernseher etc. aus?

    Willst du das Treppenhaus auch von deiner Seite aus schließen? Ist es eine feste Betontreppe oder eher als offene Treppe geplant?
     
  19. miri73

    miri73 Mitglied

    Seit:
    24. Mai 2014
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Leider habe ich Schwierigkeiten, die erforderlichen Anhänge zu erstellen *stocksauer*

    Ich habe unbemasste pdf.-Pläne der Wohnung und der Geschosse. Natürlich unter Angabe von Architekt und Bauträger. Wenn ich nun aus dem .pdf Teile ausschneide, wird das Ergebnis pixelig. Einen Scanner habe ich leider nicht zur Hand. Die Ergebnisse habe ich angehängt.

    Die Treppe ist eine Stahlsystemtreppe mit Echtholz Trittstufen, sprich also eine 'offene' Treppe. Auf der Souterrain-Ebene wird eine (Schallschutz-) Wand mit abschliessbarer Tür eingebaut, gemäß irgendeiner Verordnung muss ein 2. Feuerfluchtweg erhalten bleiben. Die ganze Treppe, samt der Souterrain-Treppengrundfläche, fällt an die obere Wohnung. "Ich kann ganz runter bis an diese Wand laufen".
    Ich übernehme die Vermietung, ob ich unten eine Küche einbaue (Oh Gott, noch eine zweite planen :-)) oder der Mieter, ist noch nicht entschieden.
    Beim Termin mit dem Bauträger in ca. 10 Tagen muss ich mich festlegen, im Prinzip ist viel veränderbar, z.B. ist keine der innenliegenden Wände tragend, aber jede Änderung kostet extra.

    Zur Möblierung weiss ich noch nicht viel, ist in der Zeichnung nur Beispielhaft. Die Couch könnte z.B. auch aus einem L-förmigen Teil bestehen, ein Fernseher kommt auf jeden Fall dazu. Ich mag es lieber in kleiner Runde, meist nur ein Besucher, höchstens drei. Für eine grosse Geburtagsgesellschaft würde ich einen weiteren Tisch besorgen und die Couch rücken. Es braucht also in der Planung keine Tisch mit 6 Plätzen.

    Die (eher ungenutzte) Treppe möchte ich fest einbinden, sie bleibt offen. Auf dem Podest ist ein deckenhoher Kratzbaum geplant.
     

    Anhänge:

  20. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    Ist auf jeden Fall schon besser lesbar ... aber irgendetwas bemaßtes mußt du doch haben ... wie soll man sonst irgendetwas sinnvoll planen?
    Thema: Wie würdet Ihr es angehen? - 297765 -  von KerstinB - miri73_201407_ArchitektengrundrissEG.jpg
    Du kannst mir da evtl. vorliegende PDF-Dateien auch per Email senden

    KerstinB @ kuechen-forum.de

    Ich schneide die Namen etc. dann raus.

    Die Änderung deines Bades ist auch noch nicht sauber durchdacht. Die Bedienung der Wama ist so äußerst unbequem. Das WC unter dem Fenster .. welche Brüstungshöhe soll das Fenster dort denn bekommen?

    Die Tür zum Gäste-WC sollte in den Flur aufgehen, das macht es im WC wesentlich bequemer wieder rauszukommen. Und das ist ja kein Dauerverkehr da und sollte mit dem Flur auch gehen.

    Im Architektenplan ist im Bereich Küche der Schacht eingeplant ... ich habe ihn mal rot markiert. Muss der so bleiben .... welche Maße wird der ca. bekommen? Da muss der Bauträger eben auch mal mit Infos rausrücken. Schließlich will er von dir auch Informationen.

    Die Idee mit der Treppe und dem Katzenbaum finde ich übrigens *2daumenhoch*

    Und, zumindest solltest du das UG gut planen, so dass dort auch später eine Küche gut vom Mieter gekauft werden kann und dort die Anschlüsse dann auch gut passen. Besteht da eigentlich die Option, dass es mal eine Wohnung wird und dann unten nur Schlafräume etc. sein werden?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Welche Marke Küchengeräte Würdet ihr Nehmen? Teilaspekte zur Küchenplanung 9. Nov. 2016
Frontmaterial - würdet ihr MattLack oder Fenix nehmen Teilaspekte zur Küchenplanung 22. Apr. 2016
Wie würdet Ihr es machen? Bitte um Kücheninspirationen :-)) Küchenplanung im Planungs-Board 11. März 2015
Welche Geräte würdet ihr favorisieren??? Einbaugeräte 29. März 2014
Griffleisten, würdet Ihr Euch wieder dafür entscheiden Teilaspekte zur Küchenplanung 12. Sep. 2013
Griffleisten, würdet ihr euch wieder dafür entscheiden??? Küchenmöbel 8. März 2013
Auf welche Schränke/-systeme würdet Ihr auf gar keinen Fall verzichten? Teilaspekte zur Küchenplanung 25. Feb. 2013
Passt die Geräte zusammenstellung oder würdet Ihr was ändern?!?!? Einbaugeräte 10. Nov. 2012

Diese Seite empfehlen