Wie viel Elektro braucht der Mensch?

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von neko, 30. Sep. 2010.

  1. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München

    Namd,

    ich bin gerade dabei meinen Bedarf an Steckdosen zu planen. Dabei sind nur Steckdosen gemeint, die anderen Elektroanschlüsse für Festgeräte und Licht kommen noch dazu.

    Ich habe jetzt mal großzügig 'verteilt' macht das Sinn oder sieht jemand einen Grund das zu reduzieren/anders zu gewichten?

    Kopfzerbrechen machen mir ansich nur die beiden Strominseln am Fenster. Rechts ist Spüle, ich weiß, daß das eher nunja ist. ABER: Da passt der Wasserkocher so schön hin, weil: gleich neben dem Wasser und vor dem Fenster sind keine Hängeschränke die vom heißen Wasserdampf aufgelöst werden könnten. Vielleicht bleibt er aber auch links, weil Gewohnheit...

    Dann brauch ich da (vorm Fenster allgemein) noch Strom für temporäre Geräte wie:
    * Kaffeemaschine (läuft wenn dann zusätzlich zum Wasserkocher),
    * Pürrierstab, Mixer (muß dann wohl besser am Eck für den Herd sein)
    * ggf. zusätzliche Kochplatte
    * 1 Freidose für z.B. Weihnachten (Licht im Fenster)

    Und dann auch gleich die nächste Frage: Löcher in die Nischenverkleidung schneiden (da ist Glas dabei, das muß vorgeschnitten werden) oder ein anderes System verwenden um Steckdosen einzubauen? Oben am Licht vielleicht? Mischen? Da, wo Glas im Weg ist, von oben kommen und da, wo keines ist, aus der Wand in ca 15cm Höhe über der APL? In der Ecke zum Hochschrank eine Eckdose? Oder wird das zu viel verschiedenes durcheinander?

    neko
     

    Anhänge:

  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.366
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Wie viel Elektro braucht der Mensch?

    Die Zeiten, dass eine Steckdose vom Naßbereich entfernt sein muss, sind vorbei, seit die Installation eines FI-Schutzschalters Vorschrift ist.

    Die Steckdosen würde ich alle auf eine Höhe machen. Die geplante Anzahl ist ausreichend, wenn Du die größere Anzahl nimmst.

    Die Steckdose für die Weihnachtsbeleuchtung solltest Du in die Fensterlaibung machen.

    Denke auch an Lichtschalter.
     
  3. emilie

    emilie Premium

    Seit:
    14. Dez. 2008
    Beiträge:
    648
    Ort:
    Wetteraukreis
    AW: Wie viel Elektro braucht der Mensch?

    Das mit den Steckdosen in der Fensterlaibung für Beleuchtung kann ich nur unterschreiben, ich habe bei der Hälfte meiner Fenster dort Steckdosen und so kein hässliches herumhängendes Kabelgewirr mehr.

    Pass bei mehreren Steckdosen nebeneinander auf, dass Steckdosen, an denen Geräte nur temporär angeschlossen werden, nicht durch andere Geräte verdeckt sind. Ich habe wunderbare vier Steckdosen an der Arbeitsinsel, die ich z.B. auch für Handrührer und Pürierstab nutzen wollte (zwei davon sind für für feststehende Geräte wie KüMa und Kaffeevollautomat). Nun ist aber der Platz für meine Kenwood Küchenmaschine ideal und diese steht nun vor den Steckdosen. Ich müsste sie nun jedes Mal zur Seite ziehen, wenn ich den Pürierstab einstöpseln möchte, was zwar möglich, aber nicht komfortabel ist (die Maschine hat ein ordentliches Gewicht). Mein Vater hat mir deshalb noch einmal zwei weitere Steckdosen über der KüMa angeschlosen, wo bisher nur eine war, die irgendwann mal für einen Fernseher genutzt werden soll. Jetzt kann ich schnell und ohne Umstand den Pürierstab nutzen.

    Bei uns in der Küche gilt "lieber fünf Steckdosen zu viel als eine zu wenig" :-). Das geht aber auch nur, weil ich den Elektriker in der Familie habe ;D.
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.648
    AW: Wie viel Elektro braucht der Mensch?

    Emilie ... das Motto werde ich auch beherzigen. Bei mir wird der Nachbar der Elektriker sein ... deren Wohnung ist ja schon fertig.

    Und wir werden auch in jeder Fensterlaibung eine Steckdose haben. Im Erzgebirge unerläßlich. Und eine Anregung habe ich jetzt gleich gespeichert. Evtl. mal 2 oder 2x2 Steckdosen im Abstand von 20 cm übereinander. Die unteren dann eher für feststehende Geräte (die bei mir zwar alle in meine Sonderecke kommen ... man kann aber nie wissen) und die oberen für variable Teile wie Pürierstab etc. Mal sehen wie das aufgeht.

    Neko, mir sind die 4 Steckdosen links vom Fenster aufgefallen ... eine soll wohl für die Fensterlaibung sein ... und der Rest (1xPürierstab ...?)

    Ansonsten, auf Anhieb denkt man "überdimensioniert", aber jetzt ist es kein Problem die Teile zu legen, später ärgert man sich, wenn man eine zu wenig hat.
     
  5. emilie

    emilie Premium

    Seit:
    14. Dez. 2008
    Beiträge:
    648
    Ort:
    Wetteraukreis
    AW: Wie viel Elektro braucht der Mensch?

    Ich brauche oft mindestens zwei freie Steckdosen nebeneinander zusätzlich zu den Steckdosen für die Standgeräte. Bei größeren Koch-Einsätzen kommt es oft vor, dass ich Handmixer und Pürierstab brauche. Natürlich könnte ich die Stecker zwischendurch wechseln oder den Pürierstab an einer anderen Stelle der AP anschließen, aber wenn es doch bequemer gehen kann, warum nicht?
     
  6. Gabi2211

    Gabi2211 Mitglied

    Seit:
    3. Jan. 2010
    Beiträge:
    266
    Ort:
    bei Heidelberg
    AW: Wie viel Elektro braucht der Mensch?

    Ich denke die Planung ist ok.
    Wir haben "nur" 8 Steckdosen in der Küche geplant für die immer eingesteckte Kaffeemaschine und variiable Geräte, aber die reichen uns dicke.

    Der Gedanke mit den Steckdosen in der Fensterlaibung gefällt mir auch sehr gut ! Muß ich heute mal meinem Mann vorschlagen und dann mal schauen ob das noch umsetzbar ist.
     
  7. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.366
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Wie viel Elektro braucht der Mensch?

    8 Arbeitssteckdosen ist schon knapp. So 2-3 als Reserve sollten schon sein. Man weiß ja nie, was in den nächsten 20 Jahren noch so alles an elektrischen Küchenhelferlein erfunden wird.
     
  8. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    AW: Wie viel Elektro braucht der Mensch?

    .. ich hab 9 Steckdosen das ist grad ok :cool:
     
  9. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.232
    Ort:
    Bodensee
    AW: Wie viel Elektro braucht der Mensch?

    Ich hab bei mir dann wohl im AP-Bereich 8-10 fest eingebaute, jeweils als Doppelsteckdosen haben (in spritzgefährdeten Bereichen mit Deckelchen drüber, ist einfacher zum Putzen) + die zwei, die im Aufsatzschrank eingebaut sind + zwei hinter der Türe für Staubsauger usw.
    Abstände sollten net größer wie 80-100 cm zwischen den Dosen sein, dann kann man mit dem Pürierer usw. überall hin ausweichen. Ich berücksichtige halt auch, dass vielleicht mal drei Leut da kochen und schnippeln und trotzdem alle mobilen Geräte überall verwendbar sein sollen.

    Außerdem hab ich in der Küche öfter auch mal mein Handy zum aufladen, weil das irgendwie mein erster Anlaufpunkt ist. Also vll. auch an sowas denken, je nach Gewohnheiten der Bewohner.

    Finde bei Hängeschränken die Kombi von Leuchten mit Steckdosen von oben eigentlich ganz praktisch, dann sind die Kabel schon zur Hälfte aus dem Weg und man kommt immer gut ran. Und man kann evtl. durch Verwendung von "schönen" Kabelkanälchen oder Anstecksystem bei Bedarf später noch weitere Dosen rel. einfach dazunehmen.
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.648
    AW: Wie viel Elektro braucht der Mensch?

    Ich finde es allerdings eine ziemliche Fummelei einen Stecker kopfüber unter dem Hängeschrank einzustecken. An der Wand finde ich praktischer.

    Aber, gutes Argument, das Kochen mit mehreren. Das muss ich mir auch merken und nicht nur an mich allein denken :cool:
     
  11. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.232
    Ort:
    Bodensee
    AW: Wie viel Elektro braucht der Mensch?

    Kerstin, vor allem, wenn dann die Anderen aus Platzgründen ein wenig außerhalb der eigentlichen Verkehrsfläche an einer Halbinsel oder so stehen und was mixen wollen oder auf der mobilen Platte köcheln... Meist plant man ja da keine Dosen mehr ein, weil "wozu?"
    Für unter die Hänger meinte ich auch eher diese dreickigen Dinger, die so schräg an der Ecke zwischen Hänger und Wand kleben. Die wo die Öffnung komplett nach unten zeigt, sind tatsächlich Käse...

    Ach ja: Radio/CD/Fernseher in der Küche geplant?
     
  12. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Wie viel Elektro braucht der Mensch?

    Okay, danke. Ich bin also nicht völlig übergeschnappt.

    Radio steht in der Essecke und bleibt da, genauso, wie der Toaster. Wer will schon ständig in die Küche rennen für einen fertigen Satz Toasts? TV kommt mir nicht in die Küche. Da soll man auf seine Finger guggen und nicht in die Röhre, die gar keine mehr ist ;-) (NachtragIII: wir sprechen uns in 20 Jahren wieder und schauen mal, seit wann ich eine Flimmerplatte in der Küche hängen habe...)

    Eine Frage: Wie ist das mit der Fensterleibung zu verstehen?

    Ich hätte jetzt den 4-er Block einfach möglichst nah ans Fenster geplant, dann passt auch noch eine Zeitschaltuhr dazwischen.

    Ansonsten: die 4-er-Gruppe, da ist geplant:
    * Weihnachten im Fenster
    * externes Induktionsfeld (falls es mal hoch her geht)
    * Kaffeemschine
    * Wasserkocher, falls der nicht nach rechts wandert, was er aber bestimmt tun wird ;-)
    * Mixer
    * Pürrierstab

    Alles temporäre Kandidaten, nie alle gleichzeitig. Deswegen denke ich, mit 4 Steckdosen für alle Fälle gerüstet zu sein und wenn es doch mal knapp werden sollte, gibt es ja noch die beiden anderen rechts.

    Beim Rest schau ich mal ob die Abstände passen oder ob da noch ein 'Versorgungsloch' ist.

    Nachtrag: ja, Steckdose unterm Schrank reinfummeln ist je nachdem manchmal fummelig. Allerdings kann man auf diesem Wege ja auch noch einmal die ein oder andere Dose nachrüsten. Falls in Zukunft noch einmal irgend so ein Küchenhelfer dazu kommen sollte.

    NachtragII: Ach ja, Brotbackmaschine, Waffeleisen und Küchenmaschine (die leider keinen Teig kneten kann) gibt es auch noch, aber die kommen nur bei Bedarf nach oben und wohnen die meiste Zeit im Keller. Gleich neben dem Raclett für 2...

    Simone
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Okt. 2010
  13. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.366
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Wie viel Elektro braucht der Mensch?

    Andrea,

    ob es Fummelei ist Stecker in oben liegende Steckdosen einzustöpseln oder nicht, hängt auch von der Körpergröße ab ;-). Wir Erdnuckel sind da gegenüber Kerstin klar im Vorteil ;D.
     
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.648
    AW: Wie viel Elektro braucht der Mensch?

    Hallo Neko,
    Fensterlaibung ... so wie auf dem Foto unten:

    [​IMG]

    Wenn ihr die Dosen aber gleich links vom Fenster habt, ist das wohl auch ok.
     
  15. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.232
    Ort:
    Bodensee
    AW: Wie viel Elektro braucht der Mensch?

    Öh, Moment!
    Weihnachts-Feiertags-Morgen 12:30, um 18:00 kommt ein schönes Festessen auf den Tisch, die letzten verkaterten Gäste schlappen grade so in die Küche zum Frühstück, während Du schon am Kochen + Vorbereiten für abends bist:
    - Weihnachtsbeleuchtung volle Pulle
    - der eine will Tee trinken, der andere Kaffee und der dritte heiße Honig-Milch.
    - Du bist grade am Teig kneten mit dem Mixer und das dauert noch
    - auf der mobilen Induplatte köchelt auch schon irgendwas vor sich hin
    - .... mir fällt nichts mehr ein. Ah doch: jetzt wollen alle noch gekochte Eier aus dem Eierkocher (kauf Dir einen!)

    => da reichen die 4 Dosen am Fenster aber nimmer aus ;D
    => wahrscheinlich fliegen eh alle Sicherungen raus, wenn dann noch die SpüMa und das große Indufeld anschmeißt - doer das Haus explodiert wie bei "Der Club der Teufelinnen"...
    *rofl*

    So, Zeit für's Wochenende!
     
  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.648
    AW: Wie viel Elektro braucht der Mensch?

    Andrea,
    es gibt doch aber noch mehr als diese 4 Dosen am Fenster ... das sollte schon reichen. Den Wasserkocher will Neko offensichtlich eh schon auf die rechte Seite verbannen, der wird dann dort seine Steckdose haben.
     
  17. Gabi2211

    Gabi2211 Mitglied

    Seit:
    3. Jan. 2010
    Beiträge:
    266
    Ort:
    bei Heidelberg
    AW: Wie viel Elektro braucht der Mensch?

    Meint ihr wirklich 8 Steckdosen sind zu wenig?

    Also wir haben eine Küchenzeile von 4m abzgl. 2 Hochschränke also ca 2,70m - hier mittig die Spüle, re und li davon je 2 Steckdosen.
    Und dann noch ne Küchen(halb)insel von 2,70x0,95m, an der an der Wand 2 Steckdosen sind und unter dem Indu-Feld nochmal 2.
    Fest angeschlossene Geräte haben wir ja nur die Kaffeemaschine.
    Beleutung unter den Schränken usw. sind an andere Steckdosen angeschlossen.

    Die Planung kam vom *kfb* und auch der Elektriker meinte das ist absolut ausreichen !?
     
  18. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Wie viel Elektro braucht der Mensch?

    *rofl**rofl**rofl* Schei...benhonig... Ich wußte doch, daß mir noch irgendso ein Elektrospielzeug fehlt.

    In der Ecke arbeitet bereits die Eismaschine für das abendliche Desert und mit dem Elektromesser zerlegt sie den... Truthahn???*crazy* falsches Viech... aber Ihr wisst, was ich meine.

    Danke. Ich denke, ich habe genug. Steckdosen. Und jetzt gehe ich die Weihnachtsgeschichte suchen und posten. Die muß jetzt sein.

    neko
    PS: ich weiß nicht, welche ich Euch schenken will: die mit der |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| oder der |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|?
    Sucht Euch eine hübsche aus: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  19. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    AW: Wie viel Elektro braucht der Mensch?

    :-[ bitte kein Wort gegen Eierkocher sagen ... seither bekomme ich die perfekten Frühstückseier gemacht :girlblum:
     
  20. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.648
    AW: Wie viel Elektro braucht der Mensch?

    Gabi, das hört sich zunächst mal gut an. Vielleicht denkst du dir auch mal ein paar mögliche Szenarien aus. Was könnte z. B. in der Ecke sein, wo du 1 von 2 Steckdosen schon mit der Kaffeemaschine belegst? Und, ist die Position dieser Doppelsteckdose so, dass der 2. Anschluß nicht von der Kaffeemaschine bedeckt wird. Ist nämlich meist so. Vielleicht lohnt es sich da, wo die Kaffeemaschine hin soll, noch eine zusätzliche Einzeldose zu setzen, die dann nach dem Einstöpseln der KAMA ruhig von dieser verdeckt sein kann.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Wieviel Gemüse oder Kartoffeln in Dampfgarer? Einbaugeräte Dienstag um 17:07 Uhr
Sanierung Fachwerkhaus - große Küche mit vielen Türen Küchenplanung im Planungs-Board 3. Nov. 2016
1 Küche, 2 Varianten, viele Zweifel Küchenplanung im Planungs-Board 19. Okt. 2016
Seniorenküche mit viel Stauraum und Sitzplatz Küchenplanung im Planungs-Board 14. Okt. 2016
Wieviel Licht und welche Temeratur? (LED) Teilaspekte zur Küchenplanung 14. Okt. 2016
Status offen Komplett neue Küche mit viel Platz Küchenplanung im Planungs-Board 12. Okt. 2016
LED Lampen sehr viel heller als normale ? Tipps und Tricks 10. Okt. 2016
Wie viel Technik macht Sinn? Einbaugeräte 22. Sep. 2016

Diese Seite empfehlen