Wie gut oder praktisch ist Hochglanz Lack?

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von Ami, 27. März 2008.

  1. Ami

    Ami Mitglied

    Seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    14

    Hallo Ihr Küchenprofis,

    Ich lese seit einer Weile aufmerksam in Eurem Forum, finde aber noch nicht ganz die Antwort auf meine Fragen... daher nun mein eigener Eintrag

    Wir planen momentan an einer Küche für unser neues Haus. Die Planung ist eigentlich soweit abgeschlossen. Ich stelle mal Bilder ein, dann könnt Ihr gern Euren Senf dazu geben.
    Meine eigentliche Frage bezieht sich aber auf das Material der Fronten. Mein Mann träumt von einer Hochglanz Front und - obwohl mir die Hochglanzküchen auch sehr gut gefallen - bin ich noch etwas skeptisch was Reinigung, Fingerspuren, Kratzer, Haltbarkeit, Vergilben etc. betrifft. Wir haben uns inzwischen für eine Alno Küche mit Fronten in der Farbe Magnolia entschieden und unser Küchenverkäufer hat uns entweder die Alnochic in Schichtstoff matt oder die Alnosign (auf Wunsch meines Mannes) in Hochglanz Lack angeboten. Habt Ihr Erfahrung mit den Lacken von Alno? Sind sie qualitativ hochwertig? Wie kann man Schmutz am Besten entfernen? Einfach mit einem Glasreiniger? Und putzt man bei Hochglanzfronten täglich an der Küche rum, damit sie tatsächlich glänzt? Was macht man, wenn mal ein Kratzer in der Front ist?

    Vielen Dank schonmal für Eure Antworten.
    VG
    Ami
     

    Anhänge:

  2. Turaluraluralu

    Turaluraluralu Mitglied

    Seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    476
    Hallo Ami,
    da steht schon was:
     
  3. Ami

    Ami Mitglied

    Seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    14
    Danke Turaluraluralu,
    aber der von Dir genannte Thread bezieht sich nur auf's Vergilben... was ist mit Kratzern? Fingerspuren? Und wie einfach ist Hochglanz-Lack allgemein sauber zu halten? Außerdem, wenn ich es richtig verstehe, hängt es entscheidend von der Qualität des Lackes ab. Weiß jemand, wie gut die Lacke von Alno sind? Der Verkäufer sagt natürlich, sie seien sehr hochwertig - hochwertiger als Schichstoff. Aber stimmt das wirklich (wenn nicht hätten wir nämlich die Möglichkeit, statt Lack Hochglanz in Magnolienweiß auf Schichtstoff Hochglanz in Vanille umzustellen. Aber Vanille gefällt uns weniger gut...)?

    Und noch eine weitere Frage an alle Küchenprofis: wie findet Ihr unsere Planung? Wir haben das Gefühl, daß an der Hochschrank-Seite etwas fehlt. Die sieht so "abgehackt" aus. Was würdet Ihr von einem Abschlußregal an der Stelle halten?
    Nochmal vielen Dank für Eure Antworten und Anregungen.
    Ami
     
  4. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    Schichtstoff hochglanz macht sicherlich mehr mit... da ist es egal mit welchem Reiniger man dabei geht (außer der rauher Seite vom Scheuerschwamm, das verbietet sich von ganz allein ;D )

    Glatt ist Glatt und glatt läßt sich nunmal sehr gut reinigen.... ;D

    Schichtstoff hat gegenüber Hochglanz Lack den Nachteil, keinen absoluten Glanzgrad zu erreichen, dies fällt besonders ab Bauchhöhe und Höher sehr ins Auge... (sehr starke Wolkenbildung auf der Front)

    sehr Elegant aber vorsichtiger zu behandeln = hochglanz Lack (vorsichtig heißt dennoch, dass man darin vernünftig kochen kann ;D )

    sehr robust, sicherlich ein bißchen weniger Elegant = Schichtstoff glanz

    so ungefähr

    mfg

    Racer
     
  5. peerless

    peerless Spezialistin Spezialist

    Seit:
    7. Aug. 2007
    Beiträge:
    522
    Ort:
    im schönsten Land der Welt *Ostfriesland* ;-)
    *crazy* das ist wohl nicht egal welchen Reiniger man nimmt. Es soll bei solchen Aussagen schon Kunden gegeben haben, die ihre Flasche Domestos rauskramen. Nicht nur die Scheuerseite vom Schwamm ist tabu, sondern auch Microfasertücher. Die Küchenhersteller, die ich kenne, liefern eine genaue Pflegeanleitung mit, damit die Küche so bleibt wie sie ist.


    Hi Ami,

    wenn der Platz denn noch da ist, würd ich rechts und links eine Wange setzen, um praktisch die Hochschränke einzurahmen, dann sieht es *fertiger* aus.


    Des Weiteren wäre es praktischer den Kühlschrank und Backofenumbau zu tauschen. So muss man ja immer in die Ecke kriechen, wenn man an den Kühlschrank will, find ich unpraktisch. Und wenn er da bleiben soll, wenigstens den Türanschlag wechseln.

    LG
    peerless


    Noch mal aufs Foto geguckt, dass die Glasschränke aber so gar keine Einheit mit den Unterschränken bilden, habt ihr euch das so ausgesucht?
     
  6. Ami

    Ami Mitglied

    Seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    14
    Hallo zusammen,

    Racer, danke für die schnelle Antwort. Also wenn ich Dich richtig verstehe: Schichtstoff ist robuster aber Lack ist auch in Ordnung (auch mit Kleinkindern?). Und rein vom Aussehen ist Lack - wenn es Hochglanz sein soll - besser... Richtig?
    Weiß noch jemand was zur Qualität von Alnosign Lacke? Gut oder mittelprächtig?

    Peerless, auch vielen Dank. Das mit dem Kühlschrank und Backofen ist ein sehr guter Hinweis. Wir hatten auch überlegt, die umzustellen, aber unsere Verkäuferin sagte dann, der Kühlschrank an dieser Stelle wäre praktischer, weil man dann die Einkäufe auf die Arbeitsplatte links abstellen könnte und einfacher in den Kühlschrank reinbekommt... Aber ich denke, DIE 60cm machen es dann auch nicht aus. Wir werden es also umstellen. Was Wangen betrifft, bin ich mir nicht sicher, daß ich weiß, was das ist. Sind das diese heute sehr modernen "Rahmen", meistens aus dem selben Holz wie die AP? Ist jedenfalls eine gute Idee... Kostet das dann mehr? Ich werde mal meine Küchenverkäuferin bitten, daß sie das probehalber einplant, damit wir uns das ansehen können.
    Das mit den Glasschränken, hm... stimmt... darauf haben wir gar nicht so genau geachtet... Wir wollten unbedingt Glaschränke, um das Ganze aufzulockern und haben sie einfach "mittig" über der Spüle geplant... Hast Du einen anderen Vorschlag?

    VG
    Ami
     
  7. peerless

    peerless Spezialistin Spezialist

    Seit:
    7. Aug. 2007
    Beiträge:
    522
    Ort:
    im schönsten Land der Welt *Ostfriesland* ;-)
    Hi Ami,

    Genau die sind das, sind ja an der Theke auch geplant. Die Außenwange am Herd würde ich übrigens farbgleich mit der Wange der Theke planen.

    Bissel Aufpreis wirds geben für die Wangen links und rechts von den Hochschränken. Wobei dann noch zu überlegen wäre, ob die 1,65m Höhe, für die Hochschränke, auch reicht. Dann wirken sie nicht so *erschlagend*.

    Das kannst du denn auch geändert noch immer abstellen und einpacken. Wie geschrieben, immer um die Tür rum, ab in die Ecke um einzuräumen, erscheint mir sehr unpraktisch.

    Wenns mittig bleiben soll, gibts da wenig Alternative, zumindest nicht mit Glas. Ich würde auf mittig verzichten und die Glasschränke den Unterschränken anpassen. Also 90 Lifttürenschrank, 2x 60 Glasschränke und dann wieder den 90er. Wenn das Oberschranksystem denn so bleiben soll.

    Lieber links ein schönes Bild aufhängen oder oder oder .... :-)


    LG peerless
     
  8. atmos

    atmos Mitglied

    Seit:
    3. Feb. 2008
    Beiträge:
    461
    Ort:
    Großraum Frankenmetropole
    .... oder
    3 gleiche flache Oberschränke, also den hohen in der Mitte weg, Regalbretter weg und die 3 gleichen etwas höher hängen

    Herd + Backofen tauschen, so ist's ein geschlupf

    es gibt auch sehr schöne matte Oberflächen zB. Mikrolack mit Toptec siehe |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Gruß atmos
     
  9. Ami

    Ami Mitglied

    Seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    14
    @atmos: Herd + Backofen tauschen? Versteh' ich nicht... meinst Du Backofen und Kühlschrank? Und bei den Hängeschränken meinst Du drei 60-er (52 hoch)?
    Hm, diese Hängeschränke bereiten mir echt Kopfschmerzen... da hatten wir aber was übersehen...
    Danke Euch und wünsche schonmal eine gute Nacht
     
  10. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    Hi Ami,

    mit den Oberschränke gebe ich atmos "voll recht". Ansonsten ist es eine schöne Planung.

    Dann muß aber der Kühlschrank den Anschlag links haben wie peerless schon schrieb.

    Beide Lösungen Kühlschrank rechts oder links haben Vor-und Nachteile. Besser sieht's natürlich aus, wenn der Kühlschrank rechts steht.
    Noch eine Frage : welchen Stellenwert hat die Microwelle bei euch ? Nutzt ihr sie täglich oft, oder nur ab und zu mal ?
     
  11. atmos

    atmos Mitglied

    Seit:
    3. Feb. 2008
    Beiträge:
    461
    Ort:
    Großraum Frankenmetropole
    ist auch nicht zu verstehen, ist falscher Fehler,
    meinte Backofen und Kühlschrank tauschen
    wenn's die Größe des Kochs zulasst könnte Backofen (+Mikro) etwas höher Zwecks Linienführung

    Oberschränke: Hauptsache gleich und gleichhoch, 52 wäre noch ok


    n8 atmos
     
  12. Ami

    Ami Mitglied

    Seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    14
    @atmos: OK, Kühlschrank und Ofen werden auf jeden Fall umgedreht. Wir sind beide groß. Werden also prüfen, ob wir Mikro und Ofen höher setzen können. Danke für den Tip. Was die Hängeschränke angeht, versteh ich das richtig: 3 60-er Schränke? Aber wie passen sie dann zu den Unterschränken?

    @ Küchen Klaus: vielen Dank! Insbesondere für die "schöne Planung". Das beruhigt mich sehr. :-) Jetzt müssen wir nur noch das mit den Hängeschränken hinbekommen... Bzgl. Mikrowelle: ja, die benutzen wir täglich. Wieso? Würdest Du sie umstellen?
     
  13. atmos

    atmos Mitglied

    Seit:
    3. Feb. 2008
    Beiträge:
    461
    Ort:
    Großraum Frankenmetropole
    Hallooo!

    meinte das in etwa so (s. Abb)
    bei der Unterschrankanordnung dürfte es schwierig sein die gleichen Breiten wie bei den Oberschränke hinzubekommen, warum auch, deshalb ja ein gleichmäßiges Oberschrankband ohne Höhenversprung und sonstigem Schnickschnack.
    Wenn man dann noch eine Kante aufnehmen kann z.B. Unterkante vom Abzug, OK Hochschränke oder OK Fenster (wobei das je nach Fensterdeko nicht relevant sein könnte) dann hat diese Oberschrankreihe auch noch einen optischen Halt. Breite müsst ihr sehen was gibt und geht, in diesem Fall glaub ich sind 3 Hänger schöner als 2

    Du jetzt verstehen ???
    warten mal was die Spezis (KK&Co) meinen...

    ciao atmos
     

    Anhänge:

  14. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    Hi Ami,

    die Planung von atmos mit den etwas höheren Oberschräke würde
    ich als sehr harmonisch bezeichnen. Die lütten sehen etwas verloren
    aus.

    Das Thema mit der Microwelle hatte ich privat auch. Es ist eigenlich immer
    das gleiche. Entweder der Backorfen ist zu niedrig, oder die MW zu hoch. Wir
    haben uns dazu entschieden den Backofen in der optimalen Höhe zu nehmen
    und die Microwelle ganz einfach hinter die Tür darunter auf einen Boden zu stellen.
    Wir erwärmen nur und kochen nicht mit dem Teil. Das optisch positive Abfallprodukt
    ist eben, das ein Gerät weniger zu sehen ist und ganz nebenbei spart man noch einige
    Euronen weil man dann ein Tischgerät nehmen kann.
     
  15. Ami

    Ami Mitglied

    Seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    14
    Hallo zusammen,

    danke schonmal für die vielen Tips und Anregungen. Die sind wie immer sehr hilfreich. A propos, wie geht das mit dem Zitieren? Krieg ich irgendwie nicht hin... :(

    @peerless: bzgl der 1,65 Höhe der Hochschränke: das wäre mir grundsätzlich auch lieber. Aber wir brauchen eine große Kühl-Gefrierkombination, da wir leider keinen Keller oder Ähnliches haben, um z.B. eine Kühltruhe hinzustellen. Daher haben wir den größten Kühlschrank wo gibt ausgesucht und den Micro-Ofen-Schrank danach ausgerichtet. Mein Traum war ja, Ofen un Mikro nebeneinander und Kühl- un Gefrierschrank jeweils darunter. Dann hätte ich (optisch) die optimale Höhe der Schränke gehabt, un trotzdem einen großen Gefrierschrank. Wurde mir aber von jedem abgeraten, weil man sich dann auf den Bauch legen müßte, um aus dem Kühlschrank etwas zu entnehmen. Daher nun die ganz hohen Schränke...
    Zu den Wangen: würdest Du die Wangen um den Hochschrank in der AP-Farbe nehmen oder in Magnolienweiß wie die Fronten und Korpus? Und was haltet Ihr von einem Abschlußregal anstelle der Wangen?

    @Küchen Klaus: das mit der Höhe der Mikrowelle überlegen wir uns nochmal. Die Kinder sollen da ja irgendwann auch mal was warmmachen können. Von daher ist der Tip, sie unter den Ofen zu stellen (und nicht andersrum) gar nicht verkehrt.

    @atmos: ja, ich jetzt verstehen. Sieht gut aus. Vielen Dank. Muß Deinen Vorschlag jetzt mal "intern" diskutieren. ;-) Die Idee der Hängeschränke war nämlich, die Waagerechte Linie etwas zu unterbrechen. Wir haben nämlich ein nur 5 Meter breites aber 12 Meter langes Haus mit offener Küche zum Ess- un Wohnbereich. Ist also recht schlauch-mäßig... Daher dachten wir, wir versuchen in die waagerechte Linie eine senkrechte Linie durch schmale, hohe Hängerschränke einzufügen... Und nu ???
     
  16. peerless

    peerless Spezialistin Spezialist

    Seit:
    7. Aug. 2007
    Beiträge:
    522
    Ort:
    im schönsten Land der Welt *Ostfriesland* ;-)
    Wenn du antwortest, siehst du unter dem Eingabefeld die bisher geschriebenen Texte. Rechts von den Einträgen steht dann *Zitieren*, einfach drauf klicken und schon erscheint der Text im Schreibfeld. Welchen du nicht brauchst, löscht du dann einfach raus.

    Klar, dann müssen die hohen Schränke bleiben. Gibt kaum was Schlimmeres, wenn man die Küche so plant, dass man seinem Kühlschrank täglich zu Füßen liegen muss.

    Also wenn Wangen, würd ich sie in Arbeitsplattenfarbe nehmen. Ich finds optisch schöner und es hat sogar noch den Vorteil, auf den dunklen Seiten sieht man dann die Fingerspuren weniger, als auf der hellen.

    Auch wenn meine lieben Kollegen jetzt wahrscheinlich wieder laut aufschreien werden ;D, als Abschluss ein Regal fänd ich auch schön. Grade weils im Wohnbereich mit integriert ist.

    Noch zu den Oberschränken. Wenn die lange Front unterbrochen werden soll. Wie wärs mit 90er Höhe in der Mitte und dann mit Glas und rechts und links die 58 Höhe oder auch 72er ohne Glas. Und dann vielleicht ohne Lifttüren?

    LG
    peerless
     
  17. atmos

    atmos Mitglied

    Seit:
    3. Feb. 2008
    Beiträge:
    461
    Ort:
    Großraum Frankenmetropole
    Kollege nein, schrei ja :P

    is es dann nicht s.ä. wie in der ursprünglichen Planung?
    meinte Ami nicht mit "langer Front" die 12m Hauslänge? denke mal auf den verbleibenden 8,5m wird es doch die Möglichkeit einer Gliederung geben, steht nicht erstmal das Gesamtbild der Küche im Vordergrund?
    was anschließend kommt, kann sich doch schon durch Änderung der Wandfarbe, Bodenbelag, halbtransparentem Raumteiler, oder oder.....

    cu amtos
     
  18. Ami

    Ami Mitglied

    Seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    14
    Rechts von den Einträgen steht dann *Zitieren*, einfach drauf klicken und schon erscheint der Text im Schreibfeld. Welchen du nicht brauchst, löscht du dann einfach raus.
    [/quote]

    Danke! Hat geklappt?

    Klar, dann müssen die hohen Schränke bleiben. Gibt kaum was Schlimmeres, wenn man die Küche so plant, dass man seinem Kühlschrank täglich zu Füßen liegen muss.
    [/quote]

    OK, nun bin ich vollends überzeugt und lasse die Finger von "kleinen" Hochschränken. :'(

    Auch wenn meine lieben Kollegen jetzt wahrscheinlich wieder laut aufschreien werden ;D, als Abschluss ein Regal fänd ich auch schön. Grade weils im Wohnbereich mit integriert ist.
    [/quote]

    Beruhigt mich. Hatte Angst, Abschlußregale seien völlig tabu. Wir werden mal unsere Verkäuferin bitten, beide Alternativen (Wangen oder Regal) zu planen und uns dann die Bilder ansehen... (komme mit dem Alno-Planer irgendwie nicht sooo gut klar - große Bewunderen an alle in diesem Forum für die tollen Bilder ;-)) Danach entscheiden wir...

    Noch zu den Oberschränken. Wenn die lange Front unterbrochen werden soll. Wie wärs mit 90er Höhe in der Mitte und dann mit Glas und rechts und links die 58 Höhe oder auch 72er ohne Glas. Und dann vielleicht ohne Lifttüren?
    [/quote]

    OK, danke. Auch das werden wir planen und dann schauen, ob es besser (harmonischer?) aussieht, als mit den Regalen... Aber wo Atmos recht hat, hat er recht: ist es dann nicht grundsätzlich s.ä. wie in der ursprünglichen Planung?

    meinte Ami nicht mit "langer Front" die 12m Hauslänge? denke mal auf den verbleibenden 8,5m wird es doch die Möglichkeit einer Gliederung geben, steht nicht erstmal das Gesamtbild der Küche im Vordergrund?
    was anschließend kommt, kann sich doch schon durch Änderung der Wandfarbe, Bodenbelag, halbtransparentem Raumteiler, oder oder.....
    [/quote]

    da haste natürlich auch wieder recht! ;-) Hmm...
     
  19. Ami

    Ami Mitglied

    Seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    14
    hm, das mit dem Zitieren hat wohl doch nicht geklappt wie ich sehe... ich hoffe, Ihr verzeiht mir meinen Mangel an technischer Begabung... :-[
     
  20. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.559
    Ort:
    Lindhorst
    Hallo Ami,

    benutze einfach den unten abgebildeten Button und setze den zu zitierenden Text dazwischen.

    quote]...zu zitierender Text...[/quote]
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Unsere praktische Küche - Hilfe gesucht! Küchenplanung im Planungs-Board 1. Nov. 2016
Status offen Bitte um Einschätzung ob Funktionalität praktisch geplant ist Küchenplanung im Planungs-Board 9. Aug. 2016
Dezent aber praktischer Herdschutz? Tipps und Tricks 8. Juni 2016
optimale Küchenplanung im Eigenheim - Schön genial und dennoch praktisch Küchenplanung im Planungs-Board 15. Feb. 2015
Verrückte Idee oder doch auch praktisch???:-) Spülen und Zubehör 31. Jan. 2015
Praktische Alltagsküche mit viel Stauraum in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 30. Dez. 2014
Warten Große Küche soll schön und praktisch werden. HILFE! Küchenplanung im Planungs-Board 15. Sep. 2014
Umplanung - Neuplanung wg. unpraktisch und zu laut Küchenplanung im Planungs-Board 5. Mai 2014

Diese Seite empfehlen