Wie bei der Geräteauswahl vorgehen?

henfri

Mitglied

Beiträge
20
Moin,

wie geht man am besten vor:
Ich benötige einen Backofen, eine Mikrowelle und möchte einen Dampfgarer haben.
Die Mikrowelle kann ggf. in einen Schrank eingebaut werden (ich scheue mich 600€ für ein Gerät zu zahlen, welches sonst 50€ kostet; jetzt mag es im Preis der Küche untergehen, aber wenn das Ding mal kaputt ist...).

Normalerweise würde ich jetzt die Stiftung Warentest konsultieren.
ABER:
Die Geräte sollen wahrscheinlich nebeneinander in eine Schrankwand eingebaut werden -wie es eben momentan modern ist....
Also müssen sie aus einer Serie sein.
Als wäre das nicht schlimm genug, sind Backöfen üblicherweise 60cm hoch, während Dampfgarer und Mikrowellen üblicherweise 45cm hoch sind.
Also bräuchte ich -für die Optik- zwei dieser ollen Wärmeschubladen.:clap:

Habt ihr eine bessere Idee?

Mal abgesehen von der Höhe:
Wie finde ich den Hersteller, von dem alle drei Geräte preiswert sind?

Gruß,
Hendrik
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.108
AW: Wie bei der Geräteauswahl vorgehen?

Viele User lassen sich erstmal ein konkretes Angebot vom Küchenstudio machen. Dann hat man eine Ausgangsbasis.

Mikrowelle kann auf jeden Fall ein einfaches Standgerät hinter einer Klappe sein.

BO und DG können nebeneinander oder auch übereinander sein. Nebeneinander wird ein DG oft durch eine Wärmeschublade oder eine Blende aus dem Geräteherstellerprogramm ergänzt, um die einheitliche Höhenoptik zu erzielen. Da würde z. B. ein Planungsbild der Hochschränke helfen, die passenden Ideen zu sammeln.

Vielleicht hilft dir auch dieser aktuelle Thread

Mögliche Hersteller: Neff , Siemens , Bosch , Miele

Wenn du dann hier auf Geräte Bezug nimmst, dann bitte immer gleich zum Hersteller verlinken, damit man sich das ansehen kann.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
18.889
Wohnort
Schweiz
AW: Wie bei der Geräteauswahl vorgehen?

.. Preiswert - tja, ich finde ja meinen Miele DGC XL seinen Preis wert (grml ... aber natürlich trotzdem zu teuer) egal. Was darf's den kosten?

Von einem reinen DG rate ich ab - imho werden die Dinger zu selten genutzt; wenn, dann leiste Dir einen DGC - die haben deutlich vielfältigere Einsatzmöglichkeiten und werden dann auch hauptsächlich genutzt.
Ich zitiere mich mal selber: hier
 

Dominic_MS

Mitglied

Beiträge
45
Bei der Geräteauswahl hab ich auch lange hin und her überlegt.
Grundsätzlich solltest du Kombigeräte nehmen, dann brauchst du nur zwei. Ich habe sie übereinander und daher keine Wärmeschublade. Zwei nebeneinander benötigt dann eine Wärmeschublade. In der Regel nimmt man ja ein 60er und ein 45er Gerat. Hier mal eine Auflistung was man alles kaufen kann:
Dampfbackofen in 60 oder 45
Backofen mit Mikrowelle in 60 oder 45
Backofen mit Mikrowelle und Dampfunterstützung in 60 oder 45
Mikrowelle und Dampfgarer in einem als 45er

Achtung, Dampfbackofen und Dampfunterstützung sind Unterschiede.

Preislich sind die alle nahe beieinander. Da ist es fast egal welche Gerät man nimmt. Ich hab mich für das maximum entschieden, damit ist auch mal zwei Sachen gleichzeitig machen kann. Z. B. Gemüse im Dampfgarer und was andere im Backofen mit Damofunterstützung.

Ich habe mich für 60er Backofen mit Mikrowelle und Dampfunterstützung sowie einen Dampfbackofen in 45 entschieden. Ich hatte die Damofunterstützung im 60er weg lassen können aber das war kein wirklicher Preisvorteil.
Die günstigste Kombi ist 60er normaler Backofen und dazu eine Mikrowelle/Dampfgarer Kombi, die gibt es aber nur von Miele und Siemens .
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben